HomepageForenKummerkastenRitzen vs. Sommer

Ritzen vs. Sommer

Engelchen_Engelam 28.03.2011 um 12:55 Uhr

Hey mädels…
ich ritz mich seit ich 13 bin (mitlerweile bin ich fast 16)
früher hat mans noch nich so stark gesehen. zumindest hab ich das gedacht aber eigentlich hats jeder bemerkt. naja und jetzt wirds ja bald sommer und ich hab voll schiss. ich hab keine ahnung was ich gegen die narben tun kann damit ich z.b. mal in nem top rumlaufen kann. die sieht man mitlerweile ziemlich stark also überschminken und so hab ich auch schon ausprobiert aber des hat nix gebracht.
brauch wirklich eure hilfe!!!!!!!!!

Nutzer­antworten



  • von Engelchen_Engel am 29.03.2011 um 19:50 Uhr

    danke für den tip. also meine freunde wissen ja sowieso davon aber ich bin nicht grad scharf drauf dass meine ganze klasse des erfährt.

  • von LiliSophie am 29.03.2011 um 01:12 Uhr

    ich habe riesige op-narben, die sich damals auch entzündet haben etc., sie sind also verdammt auffällig, die überschminke ich mit theaterschminke, wenn ich mal was besonderes vorhab, oder nicht will, das iwer bestimmtes die nicht sieht. das funktioniert echt gut!
    generell würde ich aber auch sagen, dass du dazu stehen solltest, denn früher oder später sehen die leute mit denen du häufiger was machst, die narben doch ohnehin!

  • von Engelchen_Engel am 28.03.2011 um 16:51 Uhr

    Also erst mal um hier was klarzustellen. ich hab 2 menschen, zu denen ich immer kommen kann und vor denen ich mich auch nicht verstellen muss. ich hab jetzt schon fast 1 monat lang nicht mehr geritzt, weil es mir zurzeit gerade ganz gut geht. das schlimme ist nur ich bin sowieso schon so ziemlich der ausenseiter aus meiner klasse geworden. hab zwar meine clique aber ein paar von ihnen machen mich nur scheiße an wenn sie merken dass ich es wieder gemacht hab und reden dann tagelang nicht mehr mit mir. das find ich dann ziemlich scheiße. die anderen 2-3 versuchen mich zu verstehen und mir zu helfen, was ich sehr toll von ihnen finde. im übrigen, die beiden oben stehenden personen sind lehrer.
    ich weiß mir könnte eine therapie vll ganz hilfreich sein aber ich bin mir noch nicht im klaren ob ich überhaupt damit aufhören kann oder will. das mag jetzt für einige n bisschen doof klingen. aber einige, die damit schon erfahrung haben können mich vll verstehen.

    danke für eure tipps einige haben mir echt geholfen. ♥

  • von Tealey am 28.03.2011 um 16:30 Uhr

    Ich sags einfach mal ganz offen : ich “habe” 8 Jahre lang geritzt, konnte es aber seit ca. 4 Monaten sein lassen. Und ich hatte schon nach 2 Jahren professionelle Hilfe. Aber das alles nützt nichts wenn man selber nicht ein bisschen klar kommt, bzw. daran glaubt das man eine Lösung finden kann. Denn der Druck bleibt. Was nicht heißen soll, dass eine gute Therapie nicht helfen kann.
    Aber zum Sommer. Ich habe mir immer dünne Langarmshirts gekauft und wenn mich jemand gefragt hat warum ich lange Shirts trage habe ich dann immer gesagt, weil ich nicht braun werden will. Man kann auch sagen, dass man zu empfindliche haut hat, die meisten interessiert es nicht.
    Wenn die Narben nicht zu wulstig sind, dann können Narbensalben noch helfen. War bei mir leider zu spät.
    Aber hör so früh auf wie du kannst, denn umso länger du das machst, umso schlimmer wird es, ich denke das hast du selber auch gemerkt.
    Kannst mich auch gerne anschreiben wenn du nochmal drübern reden willst.
    Alles Gute

  • von sekhmet am 28.03.2011 um 15:51 Uhr

    da hast du generell recht. aber es ist hier schlicht und ergreifend nicht möglich erst ein vertrauensverhältnis aufzubauen und dann langsam drauf aufmerksam zu machen das man denkt der betreffende brauche hilfe.
    ich halte es schlicht für meine pflicht wenn ich sowas lese nicht nur tips zum verdecken zu geben sondern auch zu professioneller hilfe zu raten
    und ganz ehrlich, ich arbeite jetzt seit 2003 im sozialen bereich, hatte da auch schon viele menschen um mich die svv gezeigt haben und ausnahmslos ALLE wussten das sie eigentlich ne therapie brauchen. denke nicht das die te deshalb hier aus allen wolken fallen wird wenn sie jemand auf sowas anspricht.

  • von Marilea am 28.03.2011 um 15:47 Uhr

    Ausserdem wollte Engelchen_Engel erstma Tipps haben,wie man es verstecken kann..ob ohne oder mit Therapie, die Narben bleiben..

  • von Marilea am 28.03.2011 um 15:46 Uhr

    Erstmal mit jemandem reden um zu klären das man ein Problem hat..Ritzen ist nun mal etwas was,was die Seele nicht verarbeiten kann..Und es kostet sehr viel Überwindung überhaupt sich einzugestehen,das man Hilft braucht..und man sollte auch Verständnis zeigen..
    Und dann, wenn man einen Weg zu der Person gefunden hat,dann kann man den Schritt wagen jemanden, einen Therapeuten aufsuchen der einem einen Ausweg zeigt..
    Von allein schafft man das selten..

  • von sekhmet am 28.03.2011 um 15:32 Uhr

    @ marilea

    was ist denn dann deiner meinung nach der richtige weg wem zu vermitteln das er professionelle hilfe braucht??

  • von Marilea am 28.03.2011 um 15:13 Uhr

    Kommentare wie “Ab zum Psychiater!”..das ist nur noch mehr Druck..ich ritz nicht..ich kratze alte Wunden auf..Es ist mittlerweile eine Zwangsneurose..Auch meinen Körper zieren Narben,die nicht mehr wirklich abheilen..was ich aber probieren würde sind Salben..Es gibt spezielle für Narben..egal wie sie entstanden ist..
    Da ich nicht weis wie dein Hauttyp ist, kann etwas Bräune nicht schaden..weil vernarbte Haut meist dunkler ist,als die normale Hautfarbe..
    Sicher können auch Peelings helfen um alte Hautschüppchen zu entfernen..

  • von sekhmet am 28.03.2011 um 14:40 Uhr

    @ ninchen

    sie schreibt nicht das sie damit aufgehört hat..
    und selbstverständlich ist selbstverletzendes verhalten welches der betreffende nicht von alleine sien lassen kann behandlungsbedürftig! das kann auch richtig gefährlich werden..

  • von Feelia am 28.03.2011 um 14:33 Uhr

    @ninchen:so ein stuss.selbstverletzendes verhalten ist krankhaft und muss behandelt werden.

  • von Feelia am 28.03.2011 um 14:17 Uhr

    @tilab:wieso?!ich sag ihr nur die wahrheit.und die hilft,es sei denn,man will sie nicht wahrhaben ne…hab auf die art schon vielen geholfen,also erzähl mir nix.

  • von Ninchen9 am 28.03.2011 um 14:17 Uhr

    also ritzen ist schlimm, ich weiß. aber deshalb gehört sie noch nicht zum psychiater (zumindest nicht, wenn sie es fortsetzt) !
    ich hoffe, du hast die gründe, wieso du es getan hast, nun ergründet & damit entgültig aufgehört!
    die narben bleiben, also steh entweder dazu oder sag leuten, die danach fragen und denen du keine auskunft geben willst, dass sie es nichts angeht.

  • von tilab am 28.03.2011 um 14:16 Uhr

    also erstmal an die beiden über mir: wenn ihr so schreibt, solltet ihr es lieber lassen! helfen tut das auch nicht ganz im gegenteil!!!!!!

    so jetzt zu dir: ich hatte auch eine freundin, die das getan hat als sie probleme mit ihren eltern hatte. sie ging dann auch zur therapie und dann hat sie ziemlich schnell aufgehört damit. eine andere freundin hat sich ebenfalls mal geritzt, da weiß ich aber leider nicht ob sie eine therapie gemacht hat oder wie sie sonst da wieder rausgekommen ist.
    du solltest dir wirklich zuerst einmal gedanken machen, warum du das tust (falls du es noch tust) und dir dann professionelle hilfe holen. ich kenne einige die bei einem therapeutin waren und bei allen hat es geholfen (magersucht, drogenabhängigkeit, ritzen…) und alle haben mir erzählt, dass eigentlich jeder 2. mensch zum therapeuten müsste, weil jeder was hat, was einen selbst “auffrisst” und “zerstört”. du siehst also, es ist nicht schlimm dahin zu gehen und sich helfen zu lassen. ganz im gegenteil! das schwerste ist, sich einzugestehen, dass man hilfe braucht. ich selbst habe auch schon öfters überlegt zu einem therapeuten zu gehen aber aus anderen gründen…

    ansonsten kann ich dir auch nur raten, entweder du verdeckst die narben oder du stehst dazu, wobei ich letzteres auch besser finde, denn sie gehören zu dir und sie sind ein teil deiner geschichte. du hast/ tust dies aus einem bestimmten grund für den du selbst vllt garnichts kannst (z.b wie bei meiner freundin, dass die trennung der eltern sie sehr belastet hat, in der situation sind sie mit ihr dann auch falsch umgegangen). außerdem ist es doch auch eine gute möglichkeit mit anderen ins gespräch zu kommen und vllt dadurch anderen, die sich auch ritzen daraus zu helfen. vielen hilft es, wenn sie merken, sie sind nicht die einzigen die dies tun. viele von ihnen wissen vllt aber auch keinen ausweg und sind dann froh, dass sie dich getroffen haben und du ihnen da raus helfen kannst. in dieser hinsicht spreche ich selbst aus erfahrung. mich wollte mal jemand vergewaltigen und ich bin offen damit umgegangen und daurch haben sich mir auch weitere opfer anvertraut.

    Steh dazu! deine erfahrungen können auch anderen helfen!

    ich wünsche dir viel erfolg und alles gute

  • von First_Scientist am 28.03.2011 um 14:01 Uhr

    Ich kann da auch nur Goldschatz und Feelia zustimmen. Erst raffen was für ne scheiße du da machst und anfangen was dagegen zu tun und dann überlegen was du machst.

  • von Feelia am 28.03.2011 um 13:53 Uhr

    das is deine größte sorge?!nicht dein ernst oder?!-_-
    mädel,du brauchst ne therapie!

  • von itsme2008 am 28.03.2011 um 13:31 Uhr

    Goldschatz hat vollkommen recht, dem kann ich mich nur anschließen!

  • von Angiebunny am 28.03.2011 um 13:19 Uhr

    eine freundin von mir hat früher auch geritzt und man sieht es an ihren armen … aber – sie steht dazu und die narben gehören zu ihr – genau wie zu mir ein paar op-narben gehören. was soll`s?
    was andere denken würde mich da überhaupt nicht interessieren.
    andere leute lassen sich die arme tätowieren – ich persönlich finde die narben schöner als ein tattoo – aber das ist geschmackssache. 😉
    Du bist nicht hier um irgendjemandem zu gefallen, sondern in erster linie dir selbst und … wir alle tragen die narben unserer geschichte … das gehört zum leben. sei stolz darauf, dass du diese zeit überwunden und hinter dir hast und lass die narben dich daran erinnern, dass du einzigartig und wunderbar bist 🙂
    Happy Summmertime!

  • von Goldschatz89 am 28.03.2011 um 13:17 Uhr

    Du Ritzt dich? dann ab zum Psychater.. das ist nicht böse gemeint.. aber du solltest dir professionelle hilfe holen!!!
    Es ist viel wichtiger das du mit deiner Körpervertümmelung aufhörst.. als dir gedanken zu machen wie du sie im sommer kaschieren kannst..
    Du musst versuchen dich mit deinem Problemen dich jemanden anzuvertrauen..
    Ich hoffe du befolgst meinen Rat und alles gute.

  • von sekhmet am 28.03.2011 um 13:14 Uhr

    hast du denn mittlerweile damit aufgehört? denn wenn nicht wär der erste schritt mal drüber nachzudenken obs dauerhaft nicht angebracht wäre was dagegen zu tun.
    ansonsten kannst du die narben lediglich überdecken/ überschminken, aber ne dauerlösung ist das doch nicht oder?

  • von peachlovesyoshi am 28.03.2011 um 13:13 Uhr

    du kannst ja vll so netz armstulpen nehmen, die sind etwas luftiger . falls das nur bis ellen bogen oder kürzer geht…
    sonst hab ich keine ahnung ^^

Ähnliche Diskussionen

Schlaft Ihr im Sommer nackt? Antwort

simone4711 am 02.04.2010 um 08:53 Uhr
Hi EL, möcht mal ne kleine Umfrage starten. Was habt Ihr beim Schlafen an? T Shirt, Top, mit oder ohne BH, Slip, Socken, Nachthemd, Schlafanzug mehr fällt mir jetzt nicht ein oder ganz nackt? Und ist euch da schon...

Den Sommer mit k(l)einer Oberweite überstehen!? Antwort

ecarlate am 27.04.2011 um 17:33 Uhr
Ich möchte diesen Sommer das erste Mal seit Jahren wieder ins Schwimmbad. Gehindert hat mich meine Oberweite. Mit passt kein A-Körbchen! Seit meinem 13. Lebensjahr hat sich nicht mehr verändert... und ich bin bereits...