HomepageForenKummerkastenSoll ich ihm ein Kind unterjubeln?

Soll ich ihm ein Kind unterjubeln?

Gluecksklee90am 15.01.2014 um 16:58 Uhr

Hallo,

ich bin richtig traurig. Mein Freund und ich haben völlig unterschiedliche Vorstellungen vom Leben. Ich bin nun 23 und stehe fest im Berufsleben und möchte nun so langsam mit der Familienplanung beginnen. Zumindest mal darüber sprechen. Nicht sofort schwanger werden oder in die Kirche rennen, nicht falsch verstehen! Aber so langsam beginne ich eben, mir so etwas zu wünschen. Mein Freund ist 26 und blockt da total ab. Er will Karriere machen und eigentlich nie Kinder haben oder heiraten und will immer in unserer Stadtwohnung bleiben. Ich würde auch gerne irgendwann mal in eine kinderfreundliche Gegend ziehen, in ein Häuschen oder so. Ich bin gerade so verzweifelt, dass ich nur zwei Möglichkeiten sehe: Ich setze in ein paar Jahren heimlich die Pille ab oder ich trenne mich. Wobei ich für die erste Möglichkeit nicht skrupellos genug bin. Ich will aber auch nicht bei ihm bleiben und hoffen, dass er seine Meinung ändert und mit 40 merken: “Okay, irgendwie hast du deine Träume ja so gar nicht verwirklicht, nur wegen diesem Kerl.”… Was soll ich bloß tun?

Mehr zum Thema heiraten findest du hier: Bist du bereit zu heiraten?

Nutzer­antworten



  • von ani25 am 16.01.2014 um 11:18 Uhr

    in ein paar jahren ist er 30 , sie dann 27 . will er dann immer noch keine kinder hat man jahre verschwendet , muss erstmal einen neuen finden , mit dem ein paar jahre zusammen sein und dann kinder planen. dann ist sie schnell mal über 30. ich würde mich auch trennen oder ihn fragen , ob er in naher zukunft keine kinder sieht oder nie nie im leben. natürlich können meinungen sich ändern aber was ist wenn nicht ? ihm eins unterjubeln bringt nichts, das ist doch keine garantie, dass er das kind lieben wird. er kann dich ebenso verlassen und du bist schnell alleinerziehend.

  • von EmmaPeeI am 16.01.2014 um 09:57 Uhr

    Zunächst mal, mach net den selben Fehler wie leider einige anderen Frauen auch. Ein untergejubeltes Kind führt meist genau zum Gegenteil des erhofften. So ist es meinem Bruder z. B. ergangen. Ein Baby verursacht wahnsinnig viel Stress und wenn die Beziehung dann eh nicht so gefestigt ist, führt das nur zu einer Trennung. Was insbesondere den Baby schadet, weil es nicht mehr beide Elternteile zusammen hat!

    Zu der gemeinsamen Zukunft. Nur weil er es jetzt nicht will, heisst das nicht das er es nie möchte. Menschen ändern sich. Mein Mann z. b. ist auch ein Stadtkind und wollte nie ein eigenes Haus im grünen. (Okay, beim Thema Kinder sind wir gleichgestellt. Passierts freuen wir uns, passierts net, auch gut.) Nachdem er jedoch jetzt öfter in den Genuss des Ferienhauses meiner Eltern gekommen ist, hat er gemerkt das es doch viel toller ist in einem Haus und wir haben uns darauf geeinigt das wir uns irgendwann ein Haus am Stadtrand kaufen werden. So ist man net ganz ab vom Schuss und trotzdem nicht mitten in der Betonwüste.

    Ich denke ich würde mit ihm reden ob er nur im Moment und in den nächsten Jahren sich diese gemeinsame Zukunft nicht vorstellen kann oder ob das wirklich einfach nicht sein weg ist.

    Denn sollte er absolut gegen Kinder, heiraten und ähnliches sein. Dann würde ich glaub ich auch gehen, insofern meine Liebe zu ihm nicht stärker wäre als diese Wünsche.

    Aber das kannst du nur mit dir selbst ausmachen.

  • von Brinaaa am 16.01.2014 um 09:29 Uhr

    Am Anfang vielleicht nicht, aber im Lauf der Beziehung klärt man sowas doch eigentlich? Ich weiß jedenfalls, dass mein Partner da gleiche Vorstellungen von solchen Dingen hat wie ich. Und wir sind in einem ähnlichen Alter.
    Und es steht ja auch nirgends, wie lange die beiden bereits zusammen sind…(Oder ich habs übersehen.)

  • von jullileinchen am 16.01.2014 um 01:47 Uhr

    also wenn du schon mal mit ihm drüber geredet hast und ihr komplett unterschiedliche lebensvorstellungen habt, dann seh ich keinen anderen weg als eine trennung für euer beider glück.

  • von Milkily am 16.01.2014 um 00:28 Uhr

    Ich stimme pummel zu. Ich frage auch nicht meinen potentiellen Partner erstmal über Kinder etc. aus. Ich bin um die 20, da ist das auch noch ziemlich weit weg. Weiß nicht, wie das später sein wird, da steht ja die Kinderfrage mehr im Raum.

    Ich rate Dir, nochmal mit Deinem Freund darüber zu reden und ihm nochmals eindringlich klar zu machen, wie wichtig Dir das ist.
    Wenn er aber wirklich strikt gegen Kinder ist und wirklich niemals welche haben möchte, würde ich über eine mögliche Trennung nach denken.
    Das mit dem Unterjubeln ist `ne Schnapsidee, wie Du wahrscheinlich selbst weißt. Das würde niemanden glücklich machen.

  • von pummel am 15.01.2014 um 21:07 Uhr

    Kind unterjubeln ist natürlich ne blöde Idee, darüber muss man nicht reden. Allerdings weiß ich auch nicht, was ich von manchen Kommentaren hier halten soll. Ich frag mein Date auch nicht schon am Anfang über Babys und Hochzeit aus, also ich bitte euch …
    Außerdem kann sich ja immer noch einiges ändern. Wenn es bei euch wirklich so drastisch ist, wie es sich anhört und du das Gefühl hast, dass du da auch nichts mehr drehen kannst, würde ich dir auch zur Trennung raten.

  • von Goldschatz89 am 15.01.2014 um 20:47 Uhr

    @pupkinengel: ich hab auch keinen exakten Plan von meiner Zukunft aber ich weis ohne was ich nicht leben will und das muss mein künftiger Partner mit mir teilen

  • von Goldschatz89 am 15.01.2014 um 20:43 Uhr

    Ihr passt dann einfach nicht zusammen, da bleibt dir nur die Trennung. Ihm ein Kind unterzuschieben ist ja wohl das letzte! Sowas geht gar nicht und zum Schluss sitzt du dann mit dem Kind alleine da. Habt ihr diese wichtige Thematik nicht schon am Anfang eurer Beziehung geklärt?

  • von Doisneau am 15.01.2014 um 19:16 Uhr

    Wenn die Zukunft Vorstellungen nicht zusammen passen bleibt eigentlich nur die Trennung

  • von Brinaaa am 15.01.2014 um 18:33 Uhr

    Ihr habt verschiedene Zukunftsvorstellungen – ich halte da eigentlich nur eine Trennung ratsam. Ich könnte jedenfalls nicht mit jemandem zusammen sein, der andere Pläne und Vorstellungen hat, besonders wenn es um so elementare Dinge geht.
    Ein Kind unterjubeln – sorry, aber das geht absolut GAR NICHT. Allein dass du daran denkst… Damit ist doch niemandem geholfen. Du wirst dadurch nicht glücklicher, für ihn wäre es scheiße und für das Kind genauso. Außerdem kann daran gut eine Beziehung zerbrechen. Ich jedenfalls würde meinen Partner verlassen, wenn er mich so hintergehen würde!

  • von MissEistee am 15.01.2014 um 18:22 Uhr

    wie kommt man denn bitte allein nur auf den gedanken dass man seinem freund/mann ein kind unterjubeln will obwohl er das überhaupt nicht möchte?
    weißt du was ich an der stelle des typen mache würde? ich würde mich trennen und zwar sofort! sowas geht ja gar nicht!

    also trenn dich, wenn man in solchen dinge ne völlig unterschiedliche meinung hat geht das nicht gut. auf dauer kann keiner so zurück stecken, denn irgendwann platzt der wunsch wieder auf und dann ist man frustriert

  • von missmad90 am 15.01.2014 um 17:54 Uhr

    Trennung definitiv

  • von Pupkinengel am 15.01.2014 um 17:34 Uhr

    Nein, ein Kind jubelst du ihm sicher nicht unter..damit wirst du nicht glücklich, er sowieso nicht und das Kind soll Mittel zum Zweck sein?? Wenn du so verzweifelt bist, dass du das überlegst, dann ist eine Trennung vllt doch das richtige.
    In einem Punkt widerspreche ich allerdings den anderen Erdbeerchen: also ich checke bei einer neuen Beziehung nicht erst alles ab, ich höre auf mein Gefühl und solche Fragen wie, was stellst du dir in der Zukunft vor kommen i wann mal Thema aber würde mein neuer Freund mich das zum “Beginn” gleich fragen, könnt eich noch gar nichts antworten. Sowas kann sich ja auch ändern. Aber vllt ist das nur meine persönliche Ansicht weil ich keine perfekt geplante Zukunft vor mir hab bzw. mir noch unsicher bin.

  • von Angelsbaby89 am 15.01.2014 um 17:25 Uhr

    Da wird dir gar nichts anderes übrig bleiben als dich zu trennen.

    Wenn man in dermaßen wichtigen Dingen verschiedener Meinung ist dann passt es nicht.
    Und aif Kinder zu verzichten dem partner zuliebe oder andersrum deswegen welche zu bekommen ist mmn sowieso tödlich für jede Beziehung

  • von Feuermelder am 15.01.2014 um 17:20 Uhr

    Ich würde mich auch trennen,ihr seid beide sowas von Unterschiedlich und habt im Endeffekt nur eure Zeit verschwendet.

  • von Korni09 am 15.01.2014 um 17:16 Uhr

    na jetzt aber langsam mit den jungen pferden…immer gleich trennen, nur weil der mann genau in dem moment wie die frau nicht spontan genauso tickt!!!
    also du denkst gerade an deine zukunft und er auch.
    aber ich finde, du bzw ihr seid beide noch verdammt jung.
    warum nicht in ein paar jahren nochmal drüber reden. ich finde, wenn man gerade ans karriere machen denkt, ist der falsche zeitpunkt für an kinder zu denken.
    wenn du in drei jahren das thema nochmal ansprichst und er dann immer noch so denkt, dann würde ich drüber nachdenken, evtl jemanden anderen zu suchen.
    aber nur weil du jetzt gerade mal dran denkst, ist ja wohl nicht so, dass es dann auch sofort geschehen muss.
    ich finde du kannst echt getrost noch warten.
    aber heutzutage hat ja keiner mehr zeit…
    also entscheide für dich.
    aber ein kind unterjubeln ist ja wohl definitiv der falsche weg!

  • von CruelPrincess am 15.01.2014 um 17:10 Uhr

    Trennen natürlich! Und zwar zeitnah, damit ihr beide nicht noch mehr zeit verschwendet.
    Wie kann man überhaupt ne Beziehung eingehen wenn die zukunftsvorstellungen so krass auseinander gehen?! Über sowas redet man doch schon vor einer Beziehung.
    Ein Kind unterzujubeln ist das aller letzte, überhaupt auf so eine Idee zu kommen!

  • von kiti0101 am 15.01.2014 um 17:09 Uhr

    trenn dich! verschiedene vorstellungen bringen nix. meine freundin war auch 7 jahre mit ihrem freund zusammen, sie wollte kinder, er nicht, sie heiraten, er nicht. das stand von anfang an fest. sie hat 7 jahre gehofft, dass er seine meinung ändert. sie hat 7 jahre in den sand gestzt. vielleicht hätte sie in der zeit einen gefunden, der genau all das gewollt hätte. jetzt ist sie 31 und single. du bist so jung. geht lieber direkt getrennte wege.

  • von ashanti187 am 15.01.2014 um 17:09 Uhr

    tja dann solltest du dich trennen. das sind eben themen in einer beziehung, die wichtig sind und wonach man entscheiden sollte, ob eine beziehung sinnvoll ist, oder nicht.
    wenn eure vorstellungen da so weit auseinander gehen, würde ich mich trennen. denn ohne kinder wirst du scheinbar nie glücklich werden.

    grundsätzlich finde ich eh, dass das bei dir auch noch etwa 10 jahre zeit hätte. aber wenn er per se gegen kinder ist, wird das wohl schwierig.

  • von Ilayda88 am 15.01.2014 um 17:07 Uhr

    Man klärt doch sowas ab bevor man eine Beziehung anfängt, und wenn man merkt, dass das nicht passt, lässt man es sein.
    Jemandem ein Kind unterzujubeln, ist einfach nur hinterhälig und widerlich.
    Wenn ihr wirklich total unterschiedliche Zukunftsvorstellungen habt, dann bleibt dir wohl keine andere Wahl als dich von ihm zu trennen.

  • von nettee am 15.01.2014 um 17:04 Uhr

    Wenn ihr wirklich so unterschiedliche vorstellungen habt, dann trenn dich lieber, denn irgendwann wird das zwischen euch stehen. Jetzt seid ihr noch Jung, aber es wird nicht ewig so bleiben und irgendwann wachst du auf und merkst, das wars. Ein Kind unterjubeln ist nie gut.
    Vielleicht führst du nochmal ein Gespräch mit ihm über eure Zukunftsvorstellungen und sollte dein Gefühl dich bestätigen, dann trenn dich lieber jetzt als in 10 bis 20 Jahren.