HomepageForenKummerkastenUnterschied zwischen normalem Abitur und Abitur an einem Wirtschaftsgymnasium?

Unterschied zwischen normalem Abitur und Abitur an einem Wirtschaftsgymnasium?

julia92am 11.01.2012 um 16:50 Uhr

Hey,
wie manche in meinem letzten Beitrag lesen konnten, möchte ich meine Schule wechseln. Es würde die Möglichkeit bestehen dass ich auf ein Wirtschaftsgymnasium wechseln könnte. Die meisten gehen ja nach der Realschule dort hin und es geht 3 Jahre lang. Welche Einschränkungen beim studieren habe ich später dadurch?
liebe grüße

Nutzer­antworten



  • von StodeK am 12.01.2012 um 18:19 Uhr

    @ cookie:
    ja gut stimmt auch wieder es gibt bestimmt auch viele, die trotz wirtschaftsgymnasium keinen riesengroßen vorteil hatten, aber ich habe auch schon von leuten gehört, die meinten, dass man sich das erste semester fast sparen kann xD
    also ich glaube das kann man eh nicht immer verallgemeinern ist bestimmt auch von person zu person unterschiedlich

  • von Cookie_Mistress am 12.01.2012 um 15:00 Uhr

    Naja, also das man mit Wirtschaftsabi bei einem Wirtschaftsstudium “riesen” Vorteile hat, würde ich jetzt nicht sagen.
    Ich hab normales Abi und hab mit Leuten mit Wirtschaftsabi zusammen BWL studiert. Also ´nen Vorteil hatten die irgendwie nicht. Die konnten bei manchen Themen zwar sagen “Hey, das hab ich schon mal gehört”, aber mehr auch nicht und der tatsächliche Lehrinhalt hat sich anscheinend dann doch sehr vom Schulstoff unterschieden.

  • von StodeK am 12.01.2012 um 14:44 Uhr

    Ich bin auch auf einem Wirtschaftsgymnasium in der 13. Klasse und mache im Mai/Juni mein Abitur.
    Ich muss für mich sagen es war die beste Entscheidung, die ich jemals für mich treffen konnte! Dadurch, dass ich BWL/RW bilingual als Lk habe und auch (leider^^) in VWL unterrichtet werde, habe ich in meiner bevorstehenden Ausbildung einige Vorteile.
    Du hast in eigentlich allen Büroausbildungen BWL an der Berufsschule. Ich stand in der Entscheidung zwischen Bankkauffrau und Industriekauffrau (habe mich für die Bank entschieden). Mein RIESEN Vorteil wird sein, dass ich schon eine große Vorahnung von dem Fach habe und ich deswegen meine Ausbildung wahrscheinlich einfacher bewältigen werde, als Schüler die auf einer allgemein bildenden Schule waren.
    Auch wenn du studieren möchtest, hast du RIESEN Vorteile, wenn du in die Richtung BWL/Wiwi möchtest oder auch wenn du ein duales Studium (Fachrichtung BWL oder ähnliches) anstreben solltest. Du findest dadurch einen viel leichteren Einstieg in das Studium.

    Es gibt allerdings auch Nachteile an einem Wirtschaftsgymnasium. Zum Beispiel hast du es sehr schwer danach Medizin oder generell Naturwissenschaft o.ä. studieren zu können, weil dir dazu einfach das Wissen fehlt. Du hast zwar auch Naturwissenschaften an der Schule, allerdings ist das Niveau (zum Gück) nicht so hoch, wie an anderen Schulen 😉

    Bei Fragen kannst du mir gerne schreiben 🙂

  • von Cookie_Mistress am 12.01.2012 um 13:10 Uhr

    Soweit ich weiß, kommt es nicht auf die Schule, sondern den Abschluss an. Wirst du am Ende ein ganz normales Abitur, also die Allgemeine Hochschulreife, erlangen? Wenn ja, kannst du damit an jeder Uni studieren.
    Wenn du am Ende aber nur das Fachabitur hast, kannst du “nur” an Fachhochschulen studieren, die qualitativ aber nicht schlechter als die Unis sind und auch genauso anerkannt.

  • von ei92 am 12.01.2012 um 00:12 Uhr

    KOMMi?? -.-

  • von ei92 am 12.01.2012 um 00:11 Uhr

    ich bin auf einem bg mit fachrichtung wirtschaft – berufliches gymi in hessen und das abitur aufem bg hat genau den gleichen wert wie das auf einem allgemeinbildenden! der einzige unterschied ist halt, dass wir halt fächer wie bwl, vwl, rechnungswesen etc extra haben und dafür weniger stunden für fächer wie kunst, musik, bio, chemie, physik anfällt..
    wir haben beispielsweise nur eine naturwissenschaft in der 12.. nur die auswahl zwischen chemie und physik., kunst hab ich auch nur zwei halbjahre..

Ähnliche Diskussionen

Was ist der Unterschied zwischen Schizophren und Schizoid? Antwort

Rollergirl am 21.09.2011 um 21:22 Uhr
Hallo Erdbeerchen, es geht nicht um mich sondern um meinen Freund. Dem geht es zur Zeit nicht gut und er muss morgen in die Klinik um die Medikamente die er nehmen muss neu einzustellen. Er hatte letze Woche auf der...

Was ist der Unterschied zwischen einer Freundschaft und einer Bekanntschaft? Antwort

saebsli am 29.03.2009 um 16:10 Uhr
Hey Mädels... Eure Ansicht ist gefragt 🙂 Ich hab gestern bereits gefragt, was eure Meinungen zu Verpflichtungen in einer Freundschaft sind. Daraus ergab sich für mich die logische darauffolgende Frage: Worin...