HomepageForenKummerkastenWas soll ich nur sagen?

Was soll ich nur sagen?

Sarina_x3am 25.07.2011 um 18:36 Uhr

Hallo!

vor ner ca. ner Woche ist die Mutter meiner Chefin gestorben. Sie war schon sehr alt und krank. Jetzt war meine Chefin eine Woche nicht in der Arbeit und morgen sehe ich sie wieder. “Mein Beileid” ist zwar sehr geläufig… Aber jedes mal wenn bei mir in der Familie jemand gestorben ist, habe ich es gehasst wenn jeder zu mir herkam und “Mein Beileid” sagte… Mir persönlich ist es lieber, wenn die Leute garnichts sagen.

Jetzt weiß ich nicht, ob ich noch überhaupt etwas dazu sagen soll. Ich überlege da schon seit Tagen hin und her… Vielleicht hat sie sich ja erst wieder von dem “Schock” erholt und da würde ich nicht wollen, dass ich sie dann daran erinnere und es ihr vielleicht wieder schlechter geht …

Was würdet ihr tun?

Nutzer­antworten



  • von Sarina_x3 am 26.07.2011 um 20:35 Uhr

    Ja ich hab ihr heute morgen gesagt, dass wir alle ganz viel an sie gedacht haben. Und ich hab ihr halt gesagt, dass wenn sie Hilfe braucht sie sich einfach bei mir melden kann 🙂 Sie hatte zumindest ein Lächeln im Gesicht!

  • von MissBree am 26.07.2011 um 00:11 Uhr

    ????????????

  • von MissBree am 26.07.2011 um 00:10 Uhr

    Also ich finde, dass ZU viel Gedankenmacherei & Bekundungen zu unehrlich erscheinen, eben wie geheuchelt. Mir wäre es persönlich lieber, dass ich in einer solchen Situation (in der ich von jmd angesprochen werde & er mir sein Beileid aussprechen möchte) mit einer wahrhaftigen Emotion rechnen kann.

    Hast du die Mutter deiner Chefin gut gekannt, oder viel mit deiner Chefin zu schaffen? Dann kann es ruhig eine Karte oder eben ein Gespräch sein. Falls du aber eine eher objektive Beziehung zu ihr hast, würde ich mich auf einen Satz beschränken.

  • von zuckerengel_ am 26.07.2011 um 00:04 Uhr

    sag einfach nix oder sag einfach, dass du da bist, wenn hilfe benötigt wird oder jemand zum reden.
    das wichtigste ist, dass man weiß, dass man bei dir willkommen ist.

    alles andre ist nur rumgeschwafel und eher negativ.

    oder einfach mal einladen auf veranstaltungen. damit zeigst du, dass du gutes tun willst

  • von SuicideSquad am 25.07.2011 um 21:03 Uhr

    oh ja, und wenn man jetzt statt Mein beileid “das ist ein schwerer verlust fürs.ich fühle mit ihnen” sagt ist das weniger geheuchelt? macht iwie wenig sinn, entweder man meint es ehrlich oder nicht und dann is es egal was man sagt und die person wird das sicherlich merken wies gemeint ist

  • von ivy_1991 am 25.07.2011 um 20:25 Uhr

    Ich hasse das. Alles nur geheuchelt (meistens halt). Also diese Mitleidsbekundungen.
    Ich würd auf sie zugehen und dein Beileid einfach anders aussprechen. “Das ist ein schwerer Verlust für Sie. Ich fühle mit Ihnen!” z.B. (das sag ich immer, weil ich dieses “Mein Beileid” so hasse^^)

  • von Sarina_x3 am 25.07.2011 um 20:17 Uhr

    Ja ich hab mir gedacht ich sags in etwa so: “Es tut mir sehr Leid, dass ihre Mutter gestorben ist. Wenn ich etwas tun kann sagen sie mir einfach bescheid!”

  • von Joy085 am 25.07.2011 um 19:45 Uhr

    ich stimme dir zu. Finde das auch lästig mit den “Mitleidsbekundungen”
    Das Problem ist halt das du nicth weisst wie das deine Chefin sieht.
    Vielleicht kannst du ihr das schreiben oder sagen das du das nicht so gerne
    magst mit den Beileidsbekundungen.
    Es ist ja so sie muss arbeiten und wenn dann ständig jemand her kommt
    und sie darauf anspricht kann sie sich ja schwerer auf die Arbeit konzentrieren.
    Aber ich würde ihr an deiner Stelle schon sagen oder schreiben dsa du
    an sie denkst und mitfühlst und falls sie vielleicht mal weng frei braucht
    hilfst du gerne aus. Sowas hilft eher wenn man seine Hilfe anbietet

  • von Sarina_x3 am 25.07.2011 um 19:38 Uhr

    Ich hab das mit der Karte letzte Woche schon vorgeschlagen.. Dann meinte ne Kollegin persönlich wäre besser…

  • von Kleene804 am 25.07.2011 um 19:29 Uhr

    ja das mit der karte hört sich doch gut an… wird das nicht grundsätzlich bei euch gemacht?
    wir schreiben als abteilung demjenigen eine beileidskarte und gut ist.. das kommt eigentlich immer gut an! (wie mans nimmt)

  • von Sarina_x3 am 25.07.2011 um 19:25 Uhr

    Naja als mein Opa gestorben ist hat sie auch nichts gesagt…
    Ja aber viele von meinen Kolleginnen haben ihr es schon persönlich gesagt…

  • von giddi am 25.07.2011 um 19:01 Uhr

    also ich find die idee mit der karte gut. kommt drauf an, wie gut euer verhältnis halt ist.
    du kannst das ganze ja auch anderst formulieren um dein beileid zu bekunden

  • von almas am 25.07.2011 um 18:59 Uhr

    ich denke, sie wird damit rechnen. vielleicht kannst du aber auch ne karte auf den schreibtisch legen. so weiß sie von deiner bekundung und du zeigst ihr damit den nötigen anstand. wenn sie auf dich zukommt, kannst du immer noch dein beileid aussprechen.

  • von Sarina_x3 am 25.07.2011 um 18:55 Uhr

    push

Ähnliche Diskussionen

Depressiv und lustlos wegen Arbeit! Was hilft zur Überbrückung? Antwort

SherriHill am 24.02.2013 um 17:44 Uhr
Hallo! Ich lese hier immer viele interessante Threads. Jetzt möchte ich mich selber mal melden. Ich habe einen Job, der mir eigentlich ganz gut gefällt. Bisher bin ich immer gerne arbeiten gegangen! Jedoch habe...

Zu viel Stress-keiner nimmt mich ernst Antwort

Aram am 03.02.2011 um 16:45 Uhr
Ich schreibe hier, weil wirklich niemanden habe mit dem ich reden kann. Ich bin einfach nur noch fix und fertig. Seit 4 Monaten bin ich ununterbrochen krank. Ich habe das Gefühl das mein Körper langsam den Geist...