HomepageForenKummerkastenWie kommt man in ein BETREUTES WOHNEN?

Wie kommt man in ein BETREUTES WOHNEN?

Liebelleam 17.03.2011 um 19:45 Uhr

Also um es kurz zu fassen: Die Eltern meines Freundes haben sich nach 18 Jahren scheiden lassen. Leider war es keine normale Scheidung, sondern ein Krieg mit Morddrohungen etc. Mein Freund ist mit seinem Vater mitgezogen, weil seine Mutter psychisch labil ist. Sie leidet unter Panikattacken und Depressionen. Allerdings ruft sie ihn ständig an und macht ihm ein schlechtes Gewissen und redet schlecht über den Vater. Der Vater ist leider kein gutes Vorbild für ihn, er unterstützt die proletische, primitive Seite meines Freundes und kümmert sich kaum um ihn, sondern ist die ganze Zeit nur bei seiner Freundin, die er über wkw kennen gelernt hat. Ich halte es für sinnvoll, wenn er ganz aus diesem Umfeld verschwindet und ein stabiles, unterstützendes Zuhause hat, sprich: Betreutes Wohnen. Hat jemand Erfahrung damit? Wie kommt man dort hin? Geht das nur übers Jugendamt? Hat er Chancen, dort aufgenommen zu werden? (Er ist 19, geht aber noch zur Schule).

Nutzer­antworten



  • von sekhmet am 20.03.2011 um 20:08 Uhr

    @ curlly

    stimmt nicht..es gibt auch angebote für junge menschen über 18.

  • von SuicideSquad am 19.03.2011 um 15:58 Uhr

    ich kenn einen der war mit 19 auch in betreutem wohnen, ist er immer noch iwie, aber mit ner eigenen wohnung wo aber regelmäßig besuch von den kleuten bekommt etc…geh einfahc mal zum jugendamt und erkundige dich!

  • von curlly am 19.03.2011 um 15:41 Uhr

    also da ich selber mal in einer jugendwohngruppe gewohnt habe weiß ich dass es sehr wahrscheinlich nicht bei ihm klappen wird weil er zu alt sit…..ich würd vlt mal zum bafög amt gehen und nachfragen wieviel er bekommen würde,…..dann könnte ers sich doch ne eigene wohnung nehmen und neben de schule noch nen 400 euro job annehmen…….

  • von sekhmet am 17.03.2011 um 21:14 Uhr

    stimme eyelin zu, komme auch aus dem bereich.
    wende dich direkt ans jugendamt bzw anne beratungsstelle. ob er chancen hat will ich aus der ferne nicht beurteilen..dazu kenn ich die situation viel zu wenig

  • von Liebelle am 17.03.2011 um 20:49 Uhr

    Danke EyeLin 🙂

  • von Liebelle am 17.03.2011 um 20:48 Uhr

    Ja aber ich finde es ja wichtig, dass er ein stabiles Zuhause hat. Es würde nicht gut ausgehen, wenn er alleine wohnen würde, deshalb ja betreutes wohnen.

  • von EyeLin am 17.03.2011 um 20:36 Uhr

    doch das geht. und zwar bis 27. ich arbeite in dem bereich…

  • von ivy_1991 am 17.03.2011 um 20:31 Uhr

    da er 19 ist, weiß ich nicht ob das geht. Er könnte sich rein theoretisch eine eigene Wohnung nehmen. Vielleicht unterstützt ihn sein Vater bei der Bezahlung und sonst muss er einen Nebenjob annehmen.
    Viel Glück 🙂

  • von EyeLin am 17.03.2011 um 20:00 Uhr

    am besten einfach mal beim jugendamt anrufen. die erklären dir das alles. oder du suchst mal ne beratungsstelle auf.
    aber im endeffekt, muss dein freund sich dann schon selbst ein bissl kümmern. er geht ja um ihn.

  • von Liebelle am 17.03.2011 um 19:59 Uhr

    Und wie funktioniert das? Muss man dann einen Termin beim Jugendamt ausmachen, muss er das machen? Ich habe gar keine Ahnung.

  • von EyeLin am 17.03.2011 um 19:56 Uhr

    jugendamt.
    und er muss es selber wollen.
    chancen hätte er dann auf jeden fall.

  • von Liebelle am 17.03.2011 um 19:54 Uhr

    schade 🙁

Ähnliche Diskussionen

Zusammenziehen vs. Alleine wohnen?! Antwort

mondenkind89 am 28.06.2012 um 20:13 Uhr
Guten Abend ihr Lieben 🙂 Ich habe da mal ein Anliegen.... Und zwar hat es sich ergeben,dass ich eine Stelle für mein Anerkennungsjahr gefunden habe. Die Stelle ist ca. 70 km von meinem heimatort entfernt,...

Kur, stationäre Therapie, betreutes Wohnen bei Depressionen? Antwort

LillyBlacky am 24.10.2009 um 17:05 Uhr
Hallo! Meine Schwester leidet seit mehreren Jahren an Depressionen (Bipolare Störung / Manisch-Depressiv) Sie war einmal zwangseingewiesen worden,dort blieb sie nur eine Woche. Sie ist arbeitslos und findet...