HomepageForenLiebe-ForumBin ich eine ignorante Bitch? :/

Bin ich eine ignorante Bitch? :/

RainbowMadameam 09.11.2018 um 16:57 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich (w/22) lebe seit zwei Jahren in einer Stadt, wo ich meine Ausbildung mache. Meine Wohnung habe ich in einem Studentenwohnheim.
Als ich vor zwei Jahren hierherzog, lernte ich einen Kerl aus meinem Wohnheim (24) kennen und seine Verlobte, die gemeinsam in einer 20qm Wohnung wohnten. Jedenfalls haben wir uns sehr gut verstanden und öfter was zusammengemacht. Im Wohnheim gingen die ganze Zeit Gerüchte rum, dass er mal auf Männer gestanden hätte.
Letztes Jahr war ich aufgrund schwerer Depressionen lange in meiner Heimat und als ich wiederkam, waren die beiden getrennt, weil er mitbekommen hat, dass er auf Männer steht. Sie war inzwischen ausgezogen. Er und ich haben den gesamten Dezember/ Januar jeden (!!) Abend was gemacht und ich habe öfter bei ihm im Arm gelegen- für mich war das aber rein freundschaftlich, sonst hätte ich das nicht gemacht, da ich immer ein Problem hatte, mich auf Beziehungen (hatte noch nie eine) einzulassen und 2017 schlimmen Liebeskummer hatte. Ich wollte mich nach den Strapazen des vergangenen Jahres nur auf meine Ausbildung und Gesundheit konzentrieren. Ende Januar hat er mir im Suff erzählt, er sei in mich verliebt, aber eine halbe Stunde später meinte er, ich soll das nicht ernst nehmen. Auf mehrfaches Nachfragen versicherte er mir, dass wir nur Freunde sein und er ja sowieso nur auf Männer stehe, wollte aber von mir wissen, wie ich zu dem zwischen uns stehe. Ich war überrumpelt und sagte, dass er ein guter Freund geworden sei, ich ihn nie in dem Licht gesehen habe und momentan keine Beziehung will und definitiv keine Gefühle habe. Er war darüber angeblich sehr erleichtert.
Zu der Zeit habe ich immer Spielabende veranstaltet und die beiden vorherigen Samstage war der Mitbewohner eines Bekannten da, den ich bis dato nie wirklich wahrgenommen habe. Wir beide sind an dem Abend nach der Sache mit meinem Kumpel ins Gespräch gekommen, haben uns richtig gut verstanden, haben uns verabredet und sind innerhalb einer Woche zusammengekommen. Es ging alles sehr schnell und so war das alles auch nicht geplant, da ich noch nie eine Beziehung hatte, in der nächsten Zeit keine wollte und normalerweise immer vor Gefühlen weg gerannt bin, sobald ein Kerl mich mochte. Doch bei meinem Freund war das anders. Da hat alles gestimmt und ich habe all meine Prinzipien über Bord geworfen und war zum ersten Mal in meinem Leben glücklich verliebt und habe die körperliche Nähe und das Interesse eines Mannes genossen.
Inzwischen weiß ich, dass die anderen Kerle einfach nicht die “richtigen” waren.

Meinem Kumpel habe ich damals erzählt, wie glücklich mein Freund mich macht und dass ich mich zum ersten Mal fallen lassen kann (und daran hat sich nach zehn Monaten nichts geändert).
Doch seit ich mit meinen Freund zusammen bin, hat mein Kumpel sich verändert, war sehr kühl und hat ziemlich viel Mist über mich erzählt. Nun hat eine “Freundin” von ihm und mir (?) so Andeutungen gemacht, dass ich ihm damals das Herz gebrochen hätte. Am Mittwoch habe ich mich ausgesperrt und als er die Tür aufgemacht hat, hat er auch so seltsame Andeutungen gemacht.
Nun habe ich ein schlechtes Gewissen, dass ich ihm damals unbeabsichtigt sehr wehgetan haben könnte, obwohl er ja nur einmal im betrunkenen Zustand meinte, er hätte Gefühle für mich und dann die Tage drauf alles geleugnet hat.
Ich wollte ihn nie verletzen, aber habe so im Nachgang von vielen Leuten erfahren, dass er scheinbar gar nicht so ein feiner Kerl war, wie ich damals dachte und in Wahrheit ziemlich verlogen. Eine Freundschaft mit ihm will ich sowieso nicht mehr, aber ich fühle mich trotzdem schlecht, wenn ich ihm damals unbeabsichtigt das Herz gebrochen haben sollte.
Aber er stellt es so dar, als hätte ich ihm damals falsche Hoffnung gemacht und meine “Freundin” meint, dass es mies wäre, dass ich dann kurz später mit meinem Freund zusammengekommen bin, wo ich ihm doch gesagt habe, ich würde keine Beziehung wollen und er und ein paar andere im Wohnheim erzählen, ich sei eine ignorante Bitch wäre. :/ Dabei wollte er doch, dass ich das vergesse, was er gesagt hat und hat mir 103737447 Mal gesagt, dass das einfach nur so daher gesagt war.
Jedenfalls erzählen sie sich, dass das berechnend und egoistisch wäre, dass ich ihm an einem Freitagabend gesagt habe, dass ich keine Beziehung will und dann sechs tage später mit meinem Freund zusammengekommen bin, den ich ja kam kannte.
Wie gesagt: Das war auch nicht so geplant, denn ich war sonst immer furchtbar verklemmt, aber so etwas kann man doch nicht verhindern oder?

Was würdet ihr tun? Nochmal reden? Mich macht das Geläster fertig.

Nutzer­antworten



  • von HoneyAerowen am 14.11.2018 um 15:20 Uhr

    Schrecklich. Ich wollte zu dem Zeitpunkt als ich meinen jetzigen Partner kennenlernte auch keine Beziehung. Aber man kann sich das nun mal nicht aussuchen, es kommt oftmals anders als gedacht. Wer würde denn nein sagen, wenn eine passende Gelegenheit kommt bzw. ein Augenblick in welchem all das Sinn zu ergeben scheint? Vor allem es einem vorzuwerfen, wenn man nie mehr als einen guten Freund in ihm gesehen hat und er dieses Geständnis nur im Suff machen konnte und dann als es anders kam, einem vorzuwerfen. Du hast das für dich Richtige getan, ich würde nichts auf das Geläster geben sollte man doch eigentlich reif genug sein um zu wissen, dass man eben nicht alles im Leben “planen” kann und selbst wenn man sich etwas aufgebaut hat es Bestand für das ganze Leben hätte. Leben ist das was passiert, während man das Leben plant. Da ist etwas Wahres dran. Leb dein Leben und lass die anderen reden.

  • von Dawson am 11.11.2018 um 01:28 Uhr

    brauchst du echt jemanden der dir sagt das du absolut richtig gehandelt hast?

    ja hast du.
    wennd er richtige kommt dann ändert man halt auch mal seine meinung. nciht du bist ignorant, sondern er und deine/seine “freunde”.
    die können doch nciht ernsthaft erwarten das du mit jemanden zusammen kommst der vermutlich auf männer steht. der nur im suff sagen kann was fühlt und nachhinein sogar noch schlecht von dir redet. das kann ja nicht die große liebe gewesen sein. denn wer liebt, hat respekt. und er hat keinen respekt vor dir.
    also lass die labern und genieße dein leben mit deinem freund.
    alles andere wäre dämlich.
    stehe zu deiner entscheidung und mach dir klar, das das absolut richtig war. mach es zu deinem schild und lass die scheiße an dir einfach abprallen. das nennt man neid der besitzlosen. 😀

Ähnliche Diskussionen

Wie trenne ich mich am besten Antwort

jaseminex3 am 09.10.2017 um 12:04 Uhr
Hallo ihr Lieben Mädels:) Ich bin jetzt seit 3 Jahren und 4 Monaten mit meinen Freund zusammen (er 31, ich 25) und er ist Türke. Nachdem wir 4 Monate zusammen waren bin ich zu ihm nach Hamburg gezogen. Mein Freund...

Steht mein Kumpel auf mich? Mein Freund ist ein guter Kumpel von ihm... Antwort

patriciaKö am 18.10.2017 um 19:23 Uhr
Hallo alle zusammen! Ich muss in letzter Zeit viel über meinen sehr guten Kumpel nachdenken. Wir kenn uns seit ca 1 1/2 Jahren und wir haben gemeinsame Freunde, auch mein Freund (wir sind 4 Jahre zusammen) und mein...