HomepageForenLiebe-ForumEr ist mir viel zu pragmatisch !

Er ist mir viel zu pragmatisch !

Aloha_xoxoam 30.08.2010 um 22:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,
in meiner Beziehung gibt es z.Z. folgende Miserie:
Mein Freund und ich haben völlig verschiedene Lebensansichten. Er beäugt die Welt mit einer pragmatischen Sichtweise, ich mit einer eher spontanen.
Für ihn muss das Leben rationell verlaufen.
Damit komme ich nicht klar !

Ich kann nunmal nicht in einer Welt leben, in der es nichts als die obligatorischen Standarts gibt.
Also das war die Vorgeschichte, jetzt zum eigentlichen Problem:

Ich habe erfahren dass er “genoggelt” hat, dass er sein gesamtes Leben pragmatisch verbringen will. Nun weiss die ganze Welt, wie unser Leben verläuft, langweilig.
Un das Schlimmste ist, dass er mich ungefragt in diese absurde Welt desavoniert.
Ich habe ihn darauf angesprochen, ihm gesagt dass ich mein Leben so nicht leben kann und will. Promt hat er alles impliziert. Doch meinte er, dass er, wenn ich ihn wirklich als so pragmatisch empfinden würde, versuchen würde seine Ansichen zu ändern…

Und jetzt zu meiner Frage:
Meint ihr, dass ein junger Mensch seine gesamten Lebensansichten ändern kann oder nicht ?

Danke ihr Lieben

Nutzer­antworten



  • von Madeleine77 am 31.08.2010 um 02:24 Uhr

    Es ist ein bisschen schwer zu verstehen, wo der Punkt ist.

    Kannst du mal eine konkrete Situation nennen, in der er so “pragmatisch” ist, und in der es dich so stört? Also: Ist er zu wenig romantisch? Ist er zu wenig spontan? Ist er zu wenig verrückt? Das wäre glaub ich super!

    Generell denke ich, dass es eine schlechte Voraussetzung ist, mit jemandem zusammen zu sein und ihn ändern zu wollen. Das führt meistens nur dazu, dass man eine Beziehung aussitzt, die man unzufriedenstellend findet, und außerdem dazu, dass man den anderen wahnsinnig unter Druck setzt. Es ist auf der anderen Seite überhaupt nicht wichtig, dass man sich vom Wesen in einer Beziehung gleicht oder die gleichen Ziele hat – im Gegenteil: solche Unterschiede sind doch spannend. Es ist eben nur wichtig, dass man selbst mit der Beziehung zufrieden ist.

  • von Los_Mellos am 30.08.2010 um 23:42 Uhr

    Ich kenne das -.-

    Ich würde sagen du wartest ab, denn wie wir alle wissen, kann und muss nicht immer alles nach Plan verlaufen. Mein Freund hat auch schon alles vorrausgeplant, aber vieles davon hat sich jetzt schon geändert. Deswegen nehme ich ihn dann nicht mehr so ernst, wenn er mir von seinen Plänen erzählt.

    Wenn ich du wäre, würde ich abwarten, oder mit deinem Freund mal reden, das es dir Angst macht dein Leben so verplant zu verbringen. Aber ein zusammensein, wenn man ganz verschiedene Aspekte verfolgt, ist nicht schwer und auch nicht unmöglich.

    Mein Freund und ich sehen viele Dinge unterschiedlich, aber wir kommen trotzdem miteinander klar, auch wenn wir uns deswegen oft streiten, da wir beide aber tempramentvoll sind ist sowas alltäglich 😉

    Wenn er es öffentlich gemacht hat, wie eure Beziehung abläuft, dann hätte er dich dort aber auch miteinbeziehen müssen, denn in einer Beziehung zählt auch die Meinung des anderen.

    Man kann auch zusammen sein, wenn jeder sein eigenes Lebensziel verfolgt. So wird es wenigstens nicht langweilig und bringt immer neuen Schwung in die Beziehung ;).

    Aber wie du schon erwähnt hast, wenn du damit nicht klarkommst oder damit nicht klarkommen willst, dann sag ihm das und mache ihm das klar, das du dich so eingeengst fühlst.

    Liebe Grüße 😀

  • von Ashelin am 30.08.2010 um 23:30 Uhr

    Hey jeremiro 🙂

    ja ich hab die erfahrung auch hinter mir.. 🙂
    und mein mann auch

    deinen ersten satz find ich übrigens schön 🙂

  • von Bommelsche1987 am 30.08.2010 um 23:11 Uhr

    Also mit genoggelt (?) meinst du wohl, dass er es auf irgendeiner Webside öffendlich gemacht hat und eurer Beziehung einen festen Stempel aufgesetzt hat, ohne mit dir vorher zu reden?
    Klar, eine sehr blöde Situaton. Er hat dich deiner Meinung nach in der Öffendlichkeit blosgestellt.

    Doch ich glaube du siehst in `Pragmatisch` nur negatives. Es macht dir angst, deshalb reagierst du etwas hart. Klar es ist die Orientierung an Nützlichkeit und es klingt sehr langweilig, doch sollte in einem geodneten Leben dazugehören. Dein Freund ist da wohl so einer, der Ordnung in seinem Leben braucht. Rede in ruhe mit ihm über eure zukunft und wie ihr euch in euren Vorstellungen in der Mitte treffen könnt, wenn es wirklich ernst bei euch ist und ihr lange zusammenbleiben wollt. ihr müsst, wenn ihr so unterschiedlich seit drastische Kompromisse eingehen, denn sonst wird es über kurz oder lang sehr schief gehen.
    Es hört sich fast so an, als wäre deine ganze Welt zusamengebrochen, dabei müsstest du doch wissen in welche Richtung er orientiert ist?
    Überleg noch mal ob du nicht alles etwas dramatisierst im ersten Schreckensmoment.

  • von Aloha_xoxo am 30.08.2010 um 23:11 Uhr

    Ich hab mich in ihn verliebt. Wahrscheinlich ohne ihn richtig zu kennen. Ich habe dann auch verstanden dass verschiedene Menschen verschiedene Ansichten haben, aber jetzt merke ich immer mehr wie sehr es mich stört. Und ich weiss nicht ob ich das alles was wir hatten auf´s Spiel setzten will.

  • von Ashelin am 30.08.2010 um 23:03 Uhr

    das wort desavonieren hab ich übrigens auch noch nie gehört
    desavouieren schon…
    aber das passt im satz irgendwie nicht.

  • von Ashelin am 30.08.2010 um 23:00 Uhr

    Ich glaube es versteht einfach keine sau, was du willst 🙂

    HIHI..

    aber ich kenn das problem. und
    ja, man kann seine sichtweise zum leben ändern.
    zwar nicht durchgehend und in allen belangen, aber man kann einem denkanstoß folgen und für eine gemeinsamkeit etwas verbessern.
    heißt aber dass das beidseitig passieren muss.

  • von Aloha_xoxo am 30.08.2010 um 22:56 Uhr

    Keine Hilfe ?

  • von Aloha_xoxo am 30.08.2010 um 22:32 Uhr

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. ICh bin für jeden Rat dankbar.