HomepageForenLiebe-ForumEr kriegt kalte Füße :/

Er kriegt kalte Füße :/

snoopy92am 04.06.2011 um 20:09 Uhr

Hallihallo..
gestern Abend hat mein Freund mir offenbart, dass er irgendwie Angst davor hat, dass wir zusammenziehen. Nämlich davor, dass die Beziehung durch das ständige Sehen kaputt gehen könnte. Wir sind – wenn wir dann Ende des Jahres zusammenziehen – gerade mal ein Jahr zusammen. Momentan 9 Monate.
Das hat mich ein bisschen verunsichert.
Der Mietvertrag ist schon unterschrieben und wenn mich die Uni nimmt, sollte es eigentlich so kommen. Hab ihn gefragt, ob wir das dann lieber doch sein lassen sollen, aber er meinte, er will es eigentlich schon. Er hat halt nur Angst, dass es kaputt gehen könnte, weil das ja schon ein großer Schritt ist.
Jetzt denk ich die ganze Zeit darüber nach. Es ist irgendwie vergleichbar mit meiner Angst, dass etwas anders ist, wenn ich nach 3 Wochen Auslandsaufenthalt wieder da bin. Wenn ichs so sehe, ists eigentlich auch gar nicht so schlimm, sondern einfach nur ne Angst, diem an einfach bezwingen muss. Aber wir wollen jetzt nochmal über die Wohnungssache reden. Er hat gefragt, ob ich denn daran glaube, dass das klappt. Daruaf meinte ich dann halt “ja”. Und er dann, dass ihm das dann ein bisschen mehr Sicherheit gibt.
Auf die Frage, warum er sich das nicht eher überlegt hat, menite er, er war sich eigentlich sehr sicher, dass er das machen will, aber erst seit wir den Vertrag unterschrieben haben, beschäftigt ihn das halt in der Art.
Mir kam sofort der Gedanke, dass er kalte Füße bekommen hat und das sicher irgendwie normal ist.
Aber jetzt hab ich irgendwie Angst, dass er das gar nicht mehr will :/
Also weiß nicht..er sagt, er will, aber er hat Angst davor.. ah ich bin irgendwie verwirrt und verunsichert. -.-
Meint ihr das ist nur dieses “kalte Füße bekommen” ? :/

LG

Mehr zum Thema Zusammenziehen findest du hier: 6 Dinge, die du über das Zusammenziehen wissen solltest

Nutzer­antworten



  • von ginnli am 05.06.2011 um 09:32 Uhr

    ich denke immer,dass leute,die nicht nach ner gewissen zeit mit dem partner zusammen ziehen wollen,sich immer noch n hintertürchen offenhalten wollen.so nach dem motto:drum prüfe,wer sich räumlich bindet,ob sich nicht noch ne bessere findet.
    ausgenommen davon sind leute wie feelia,die ja eh gern auch für sich sind und keine familie gründen wollen.da ist das natürlich legitim.
    aber leute,die eigentlich ne feste beziehung wollen und auch haben,haben im besten falle gemeinsame wünsche und ziele und wollen dann auch zusammen ziehen,heiraten,kinder bekommen etc.
    und darum finde ich gemeinsames zusammenziehen schon wichtig und richtig in ner festen beziehung.

  • von maruthecat am 04.06.2011 um 23:58 Uhr

    erstmal zum frühen zusammenziehen.. ich bin mit meinem freund jetzt 1 jahr zusammen und wir wohnen seit etwa 6 monaten in der gemeinsamen wohnung, ich find das jetzt generell auch zu früh, wenn mich da jemand nach seiner meinung fragen würde, aber man muss halt gucken, ob beide dazu bereit sind und dein freund scheint es ja letztendlich doch nicht zu sein und wenn du auch schon so verlustängste hast. naja, ich hätte den schritt da nicht gewagt und vielleicht hättest du erstmal für dich selbst wohnen sollen, so dass du dein eigenes leben bisschen sortierst und deine verlustängste (das ist ja definitiv etwas seltsam).

  • von snoopy92 am 04.06.2011 um 23:07 Uhr

    ja das stimmt schon.
    ich würds ja auch akzeptieren, wenn er konkret sagen würde, er will es erstmal nicht. denn wenn einer es nicht richtig will, dann hat der seine vorurteile dem gegenüber und es kann eigentlich nur schlecht laufen.
    aber er sagte ja, er will es tun, er hat halt nur angst.
    das hat mich dann nur zu diesem gedanken gebracht, ob er das vielleicht doch nicht so wirklich will. mach mir halt gerne 1000 gedanken zu allem.
    aber ich weiß auch,d ass er nichts sagen würde, was er nicht auch so meint. deshalb – keine ahnung wieso – verwirrt das meine gedanken irgendwie. vielleichtb in ich auch etwas übermüdet.
    ja, ich versuche schon daran zu arbeiten, damit das aus der vergangenheit nicht meine zukunft beeinflusst. aber ist halt schwierig und langwierig, wenn man mal extrem enttäuscht wurde. es gab ne zeit, da hatte ich sogar vor einer woche abwesenheit angst. die hab ich erfolgreich überwunden und kann mir jetzt deshalb auch hauptsächlich sagen, das wird alles gut gehen – weil ich mir da prinzipiell auch sehr sicher bin, würde sogar sagen, ich weiß, dass es gut gehen wird. aber an manchen tagen, wenn meine laune halt eh nicht so bombig ist,d ann krieg ich wieder meine kleinen zweifels-phasen, die gehen aber auch weider vorbei. also ist nicht so, dass ich total die panik schiebe, nur weil ich mal drei wochen weg bin. ist halt alles phasenweise. und die phasen verkürzen sich langsam aber sicher.

  • von schokocarry am 04.06.2011 um 22:58 Uhr

    naja du kannst das ja hier alles schön begründen aber es liegt hier nun mal ein problem vor, deshalb hast du ja den thread erstellt und schönmalerei ist der falsche weg.
    man muss es einfach akzeptieren wenns dem partner doch zu schnell geht (auch wenn er vorher nicht den eindruck machte).
    und ja, ich finde, du solltest daran arbeiten deine angst loszuwerden. 3 wochen sind nix und ich weiß nicht was ihr studiert aber es kann dennoch vorkommen, das irgendwer mal für ein paar wochen berufstechnisch weg muss. und egal was in deiner vergangenheit passiert ist, daran kann und sollte man arbeiten. jeder hat bestimmt mal solche erlebnisse gehabt aber ich für meinen teil habe dafür gesorgt, gewisse ängste abzubauen und es hilft mir ungemein in meiner beziehung. man kann es verdrängen und sagen: “ja, mir ist da mal was in meiner vergangenheit passiert…” aber ich finde, du solltest deinem freund nicht direkt mit misstrauen begegnen, nur weil vorher wer scheiße gebaut hat, das hat niemand verdient

  • von snoopy92 am 04.06.2011 um 22:08 Uhr

    @feelia: die frau, die uns den vertrag ausgestellt hat, hat mir versichert, dass ich den vertrag kündigen kann. geht ja auch gar nicht anders – wenn ich nicht immatrikulieren kann, kann ich auch nicht im studentenwohnheim wohnen.

    ach ich weiß nicht. wir hatten das eigentlich wirklich alles ziemlich gut durchdacht und usn auch drauf gefreut und haben von nem freund schon eni paar möbel bekommen und er hat auch immer davon geschwärmt wie das dann alles sein wird.
    im grunde kam das alles jetzt daher, dass wir ja an derselben uni studieren wollen und es halt dann blöd fanden, wenn jeder was eigenes haben sollte,w enns eh im studentenwohnheim ist.

  • von specialEdition am 04.06.2011 um 21:51 Uhr

    Ein jahr ist viel zu früh zum zusammenziehen (in mienen augen). kein wunder das er kalte füße bekommt. Wir sind auch nach einem jahr auf vier Monate zusammengezogen, weil ich noch keine Wohnung hatte. es war sehr anstrengend.. und nach einem jahr kennt man sich meiner meinung nach noch nicht gut genug. wir haben nur noch gestritten.
    auch ja, und ich hatte auch mal nen auslandsaufenthalt über vier monate. ich war da mit meinem Ex zusammen, war soooooooooo verliebt als ich losfuhr. aber als ich zurück kam hatte ich die erwartung, das gefühl, ihn wieder in den armen zu halten wird mich von den Socken hauen. Tat es aber nicht. es hatte sich verändert.

    Das solltest du nur wissen, aber ich will dir keine Angst machen. vl läuft es ja bei dir ganz anders!

  • von Feelia am 04.06.2011 um 21:50 Uhr

    hmm ich kann ihn da gut verstehen.möcht den partner auch nicht täglich sehen und ich wohn am liebsten allein!für mich gibts daher das thema “mitm partner zusammenziehen” gar nicht,ich find,man muss nicht jeden alltagspups teilen-lieber sollte man sich mMn die romantik erhalten…
    naja-und er macht sich halt berechtigte sorgen.fällt ihm nurn bischen spät ein,ne…^^

    “sollte die uni mich nicht nehmen, kann ich den vertrag wieder kündigen. denke, das ist sehrwohl gut durchdacht ;)”
    sagt wer?!O_o man kann offiziell von einem mietvertrag nicht wieder zurücktreten.da gibts keine 2 wochen widerspruchsrecht oder so…

    ansonsten seh ichs genauso wie schokocarry…

    @sonnenfee:”Außerdem ist das Ziel jeder ernsten Beziehung doch “ewiges Zusammenleben”, d.h. irgendwann muss es geschehen.”
    das halt ich für-blödsinn.mein ziel ist das nicht,auch nicht,wenn ich ne beziehung habe!und da ich nie ne familie gründen will und sehr gern allein lebe,kann ich mir gut vorstellen,nie mit nem partner zusammenzuleben.
    also mal nicht verallgemeinern,nicht jeder wünscht sich sowas…^^

  • von snoopy92 am 04.06.2011 um 21:26 Uhr

    naja, schokocarry, man muss das ja nun nicht so überziehen und sagen, ich hätte probleme mit mir selbst 🙂 ich hab einfach ne schlechte erfahrung gemacht. vielleicht verstehst du das nicht, aber da hat man dann in gewissen momenten ein klein wenig angst, dass es nochmal so kommen könnte.
    das hat nix mit ihm zu tun und nix mit mir sondern einfach mit dem, was in meiner vergangenheit war und mit einer gewissen unterschwelligen angst, die unbewusst vorhanden ist.

    ich denke kalte füße bekommt jeder. und da es das erste mal ist, dass wir von zu hause ausziehen und auch umziehen, sind die ängste, denke ich, auch begründet und normal.
    ja für mich ist september halt eher ende des jahres, aber das spielt ja auch heir nicht so die größte rolle.
    er sagte mir ja extra, er will es auch. er hat halt nur angst vor dem, was sein KÖNNTE.
    reden werden wir so oder so nochmal darüber. gut durchdacht haben wir das, glaub mir. das war sicher keine spontanaktion.

  • von schokocarry am 04.06.2011 um 21:15 Uhr

    und wenn das alles so gut durchdacht wäre hätte sich die frage ja hier erübrigt. aber du scheinst dir ja nicht sicher zu sein ob das alles wirklich so gut ist. du hast probleme mit dir selbst wenn du in der kurzen zeit angst um deine beziehung und deine sentimentalphasen hast. ich würde erstmal schauen dass ich das in den griff bekomme. dann geht deinem freund alles wohl zu schnell… das einzige was hier wohl hilft ist darüber noch einmal zu sprechen und eben zu sagen, wir lassen das erstmal mit dem zusammen ziehen

  • von schokocarry am 04.06.2011 um 21:08 Uhr

    für mich ist aber dezember ende des jahres 😀 im september ist das jahr erst zu 3/4 vorbei…
    und für mich ist das nicht gut durchdacht, du hast wegen 3 wochen angst und selbst probleme und deinem freund geht wohl doch alles zu schnell. gut durchdacht ist für mich anders…

  • von sonnenfee am 04.06.2011 um 21:03 Uhr

    Aaalso, wir sind eigentlich nach 9 Monaten zusammengezogen und es at ganz gut geklappt. Natürlich ändert sich die Beziehung irgendwie, aber wir sind nur enger geworden. Außerdem ist das Ziel jeder ernsten Beziehung doch “ewiges Zusammenleben”, d.h. irgendwann muss es geschehen. Alles wird viel intimer, aber jede Beziehung muss gepflegt werden. Das vergessen wir leider immer wieder.

  • von snoopy92 am 04.06.2011 um 20:51 Uhr

    naja doch^^ jetzt 9 monate und im september 1 jahr. passt ganz gut denke ich 😉 also ist vll nicht ganz ende des jahres aber naja.
    ja ich geh 3 wochen ins ausland fürs studium zur vorbereitung und waren halt so lang jetzt noch nciht voneinander weg. klar, ist das eigentlich keine zeit. aber in meinen sentimentalen phasen hab ich dann halt ein bisschen angst – hängt mit einer alten erfahrung zusammen, versteht vll nicht jeder.
    wir haben da ne wohnung ims tudentenwohnheim, weil man sich dafür so früh wie möglich bewerben muss, sonst kriegt man nix. sollte die uni mich nicht nehmen, kann ich den vertrag wieder kündigen. denke, das ist sehrwohl gut durchdacht 😉

  • von schokocarry am 04.06.2011 um 20:48 Uhr

    das erste heißt seid, nicht seit

  • von schokocarry am 04.06.2011 um 20:47 Uhr

    ende des jahres seit ihr ein jahr zusammen und jetzt seid ihr 9 monate zusammen? da passt aber rechnerisch etwas nicht…
    meiner meinung nach ist hier alles nicht gut durchdacht. ganz im ernst, du hast noch keine zusage der uni, du gehst in ausland für 3 wochen (!) und hast angst ihn zu verlieren. also 3 wochen sind nichts kann ich dir sagen und ich glaube einfach, dass ihr beide noch nicht bereit für diesen schritt seid

  • von FreyjaArtemis85 am 04.06.2011 um 20:38 Uhr

    also dass er Angst hat, ist doch eigentlich ein gutes Zeichen, das zeigt einfach wie wichtig du ihm bist und dass er dich nicht verlieren will. Ihr seht euch zwar mehr wenn ihr zusammen wohnt, aber du bist doch sicher arbeiten/uni usw. und er ja auch. Du hast Freunde mit denen du dich triffst und er auch, und im Endeffekt seht ihr euch gar nicht soooo oft! Also bleibt locker. Vielleicht könhnt ihr euch ja auch noch ein Hintertürchen auflassen, falls ihr zur zeit noch bei euren Eltern wohnt… dan schaut ihr einfach wie es klappt…..

  • von snoopy92 am 04.06.2011 um 20:14 Uhr

    also könnt ihr mir wahrscheinlich gar nicht mal so sagen 😀 aber .. weiß nicht bin einfach zu verwirrt grad -.-

Ähnliche Diskussionen

Freund kriegt keinen Orgasmus mehr Antwort

sunflower6840 am 16.10.2014 um 11:07 Uhr
Ich bin gerade etwas ratlos. Seit einiger Zeit bekommt mein Freund keinen Orgasmus mehr. Früher ist er immer, wirklich immer gekommen. Am Anfang unserer Beziehung sogar sehr früh. Da frage ich mich natürlich woran das...

Hilfe....Mein Freund kriegt manchmal keinen hoch...:( Antwort

Jaaane am 03.08.2009 um 14:37 Uhr
Hey ihr Süßen ich bin jetzt knapp ein Jahr mit meinem wirklich süßen Freund zusammen, den ich auch überalles liebe! Im Bett war es immer toll(hatten anfangs "nur " eine sexbeziehung), doch dann wurde es komisch sein...