HomepageForenLiebe-ForumFernbeziehung. Fast 600km auseinander, kann das gut gehen ?

Fernbeziehung. Fast 600km auseinander, kann das gut gehen ?

KleineMaus94am 07.06.2012 um 14:02 Uhr

Hallo Leute.. Ich habe vor 4 Jahren nenTypen im Internet kennengelernt.
Wir haben uns letzes Jahr zum ersten mal getroffen und dieses Jahr wieder.
Eigentlich waren wir nur gute Freunde, aber wir haben Gefühle füreinander entwickelt. Nun sind wir seit einem Monat fest zusammen.
Das Problem ist, er wohnt fast 600km von mir entfernt. Hat keinen Telefonanschluss, weil er gerade umgezogen ist und sein Laptop ist immer noch in Reparatur. Heisst wir haben nur Kontakt über Sms.. und ab und an ruft er mich auf dem Handy an. Und da ich noch Schülerin bin, hab ich echt kaum Geld um ihn zu besuchen.. Und er war dieses Jahr einmal bei mir und seinen restlichen Urlaub hat er schon verplant, bevor wir ein Paar wurden..
Und zu ihm ziehen kann ich nicht, da ich ne Ausbildung von 4 Jahren mache.. also noch mind 4 Jahre Fernbeziehung. Er kann auch nicht herziehen, da er einen festen Job hat, seit Jahren. Er ist 22, ich 18.
Na ja.. jedenfalls wollte ich wissen, ob vielleicht jemand damit Erfahrung hat ? Mit einer Beziehung mit solcher Entfernung?
Danke schonmal im vorraus
Liebe Grüße
B.

Nutzer­antworten



  • von ObsidianWhisper am 08.06.2012 um 22:49 Uhr

    ich sage ja nicht dass es mir nicht gefällt… es läuft nur nicht ganz so. zB fehlt mir ein zweites Fach (Zwei-Fächer-Bachelor) und es kann sein dass ich da nicht mein Wunschfach bekomme – habe jetzt eins aus Not genommen das nicht erwünscht war. aber trotzdem wäre ich gern Lehrerin und nur weil das Studium nicht so gut läuft, heißt das ja nicht dass mir der Job – den ich nicht nur für ein paar Jahre hab wie das Studium sondern danach sehr lange – dann nicht trotzdem gefällt 😉
    außerdem wären meine Großeltern sauer, immerhin haben sie mir ohne zu murren die Studiengebühren bezahlt (Niedersachsen beinahe 800 Euro pro Semester, das ist ja nicht ohne…), damit ich dort studieren kann…
    und zu guter letzt finde ich keine Ausbildung, die wirklich meinen Wünschen oder Interessen entspricht. also kann ich mir nicht vorstellen, dass ich damit viel glücklicher wäre (einziger großer Punkt: es gäbe Geld dafür ^^)

    aber das alles hat sich jetzt eh inzwischen noch weiter entwickelt – unter Umständen studiere ich dann bei ihm weiter. also wenn es hier oben nicht klappt mit den Fächern, die ich mir wünsche, aber dort schon. dann macht das ja Sinn – muss sogar meine Familie einsehen ^^ sonst würden sie mir unterstellen dass ich nur wegen ihm da hin will (auch wenns die Studiengebühren wegfallen lassen würde, was ihnen ja auch zu Gute käme) und mir das übel nehmen. meine Oma mag nämlich auch die Vorstellung dass ich ausziehe nicht. (ich ehrlich gesagt auch nicht soo, ich bin gerne bei meiner Mutter – aber wenn ich dafür mein Wunschstudium kriege ^^)

    naja. trotzdem funktioniert es, wenn man möchte 😉
    eifersüchtig darf man auch nicht sein – nicht im Sinne von Misstrauen, sondern auch dass man sich nicht ärgert, wenn der Partner logischerweise was ohne einen unternimmt. ich finds manchmal traurig, wenn ich alleine hier sitze weil ich bisher kaum wen kennengelernt habe, und er derweil mir Freunden Spaß hat, während ich mich langweile. aber es geht. nur wenn man sich da sehr reinsteigert, ist das natürlich auch nicht hilfreich und könnte Streitthema sein.

  • von inuyaki am 08.06.2012 um 20:44 Uhr

    @ObsidianWhisper: genau das habe ich gemacht. Mir hat mein Studium nicht gefallen, ich habs abgebrochen und bin zu meinem Freund gezogen. Nu mach ich hier ne Ausbildung und es gefällt mir super. Wieso sollte das bei dir nicht gehen?

    Mir hat das richtig gutgetan 🙂

    Für MICH persönlich war eine Fernbeziehung nix – ich brauche viel nähe und dieses Vermissen hat mich manchmal eher “sauer” gemacht und wir haben oft gestritten. Ich bewunder alle, die das über einen längeren Zeitraum durchhalten!

  • von Choupetti am 08.06.2012 um 14:16 Uhr

    Ich denke es kommt definitv darauf an, wie ernst es einem ist. Man muss sich bei so ein Distanz 100% vertrauen können wenn man nich immer weiß was der andere gerade macht!
    Ich führe mit meinem Freund auch eine Fernbeziehung von 400 km… und es läuft echt super! Wir sind jetzt über 9 Monate zusammen und wies aussieht wird es auch noch ne Weile so gut laufen. Klar, man vermisst sich schon aber wir sehen uns ca 2 Wochenenden im Monat, je nachdem wie viel wir zutun haben.
    Wir stehen allerdings so gut wie immer in Kontakt, skypen jeden Abend und schreiben uns sonst regelmässig.
    Also wenn du an euch glaubst, läuft das auch!!!!! 🙂 Viel Glück 🙂

  • von ObsidianWhisper am 08.06.2012 um 01:00 Uhr

    bei mir klappt das auf etwa dieselbe Entfernung seit mittlerweile 10 Monten (auf den Tag genau heute^^) ganz gut. klar ist das manchmal schwer und man ist traurig, wenn was ist und man nicht da sein kann und sich zB zum Trösten im Arm halten oder so… aber sonst hat es bisher viel besser funktioniert, als ich erwartet hatte!
    also, versucht es doch mal, und falls es nichts wird könnt ihr wenigstens sicher sein dass das nichts für euch ist. aber ihr habt auch die Chance drauf dass es klappt 🙂

    ansonsten hab ich ne BahnCard25, und wenn man vorausplant und mindestens 3 Wochen vorher bucht bekommt man meistens auch günstige Verbindungen über diese Sparpreise der Bahn.

    und ich versteh auch was du meinst, mit dem warum das alles so sein muss. geht mir ähnlich: Vater ausgezogen, Mutter musste X Nebenjobs machen um das Haus zu halten. mittlerweile sind wir umgezogen und mir gefällt es hier gar nicht, das Studium läuft nicht so wie ich es mir erhofft hatte… manchmal hab ich Lust alles hinzuschmeißen, zu ihm zu ziehen und da irgendwo ne Ausbildung zu suchen, aber das würde garantiert auch nicht gut funktionieren. aber hey, alles geht irgendwann vorbei! denk einfach nicht darüber nach, wie lange es ist, sondern mach dir auch mal die Vorteile klar, und irgendwann sind auch diese 4 Jahre vorbei!
    viel Erfolg euch beiden 🙂

  • von KleineMaus94 am 08.06.2012 um 00:06 Uhr

    Hallo ihr ! Danke für die schnellen Antworten (: Ich war sehr überrascht und habe mich gefreut. Ich weiss dass ich es will und dass ich die Zeit durchhalten werde, weil ich ihn liebe. Aber ich habe Angst dass ihm die 4 Jahre zu viel sind.. weil er jetzt schon immer wieder durchblicken lässt dass er sich total einsam fühlt.. ich habe Angst das er Schluss macht, aber dass muss ich wohl riskieren oder? Ich meine ich kann an der Momentanen Situation nichts ändern..
    Wegen Geld leihen ist nich so gut.. meine Eltern haben sich grade getrennt und wir haben erst vor einem Jahr ein Haus gekauft, das muss abbezahlt werden.. ist alles nich so einfach grad. Und hätte ich auch nich die Schule abgebrochen wäre ich in 2 Jahren, statt in 4 Jahren fertig.. Aber mir ging es gesundheitlich schlecht und deswegen konnte ich nicht zur Schule..
    Es scheint als würde mir alles schwer gemacht werden. Oder sehe ich das nur so ? Warum wohnt er nich näher ? Warum musste ich ausgerechnet dieses Jahr krank werden ? Warum mussten wir das Haus jetzt kaufen ? Ich denke ihr wisst worauf ich hinauswill.. das macht mich manchmal echt fertig 🙁

    Aber ich danke euch, dass ihr mir Glück wünscht. Das ist sehr lieb von euch.. (:

  • von FlotterKaefer am 07.06.2012 um 17:04 Uhr

    Wir wohnten anfangs auch 600Km weit auseinander, bin dann aber recht schnell zu ihm gezogen (ergab sich halt), es wäre aber auch kein Weltuntergang gewesen, wenn es noch eine Zeit lang so geblieben wäre.

    Natürlich gibt es Dinge, auf die man längere Zeit verzichten muss. Dazu muss man bereit sein. Wer das nicht ist, der sollte keine Fernbeziehung eingehen. Ich denke aber, dass der Mensch, den man wirklich liebt, es wert ist, auch über längere Zeit auf kuscheln zu verzichten. Es fehlt natürlich trotzdem (ich bin zB sehr schmusebdürftig), aber ich denke, es gibt genug Wege, seine Zuneigung anders zu zeigen und ein Gefühl der “Nähe” bzw. Verbundenheit über die Distanz zu erhalten.

    Ich drücke euch die Daumen 🙂

  • von Feelia am 07.06.2012 um 15:13 Uhr

    warum denn nicht?!
    nicht die äußeren umstände legen fest,wie gut oder schlecht ne beziehung funktioniert-sondern die beiden partner selbst und ihre art,mit den gegebenen umständen umzugehen.
    ne beziehung ist also das,was man draus macht-egal,wie oft man sich sieht,wie weit man entfernt ist voneinander usw.is doch logisch oder…

  • von Ichmagmich007 am 07.06.2012 um 15:10 Uhr

    Klar kann das funktionnieren. Mein Mann und ich führen eine Fernbeziehung über 400 km, und ich finde die Sache sogar angenehmer als immer aufeinander zu hocken. Wenn man sich sieht freut man sich einfach nur und genießt die Zeit die man zusammen verbringen kann, Streit gibt es höchst selten.

  • von BlackWater am 07.06.2012 um 14:35 Uhr

    Ja, es kann funktionieren.
    Eine Freundin von mir hat letztens erzählt, dass sie schon 4 Jahre mit ihrem Freund zusammen ist. Sie wohnt in Berlin und er in der Schweiz. (Sie studiert gerade im 4. Semester und er ist berufstätig.) Ich bewundere das auch immer wieder, dass die das so gut hinbekommen. Aber sie haben sich auch nicht anders kennengelernt, was schon ein Vorteil ist, denke ich.
    Wenn er erst einmal einen Festnetzanschluss hat und sein Laptop wieder aus der Reperatur ist, dann habt ihr ja sicherlich wieder regelmäßigen Kontakt. Und kannst du nicht deine Eltern fragen, ob sie dir nicht ein wenig Geld für den Flug zuschustern? (Kenne ja eure finanzielle Situation nicht.)
    Du kannst dir dann auch so eine Flugkarte zulegen, wo du Meilen sammeln kannst. Wenn du genug hast, bekommste sogar nen Freiflug, wenn ich das richtig verstanden habe. 🙂

Ähnliche Diskussionen

Fernbeziehung Antwort

Elle1984 am 18.07.2017 um 20:50 Uhr
Hallo liebe Leute, hoffe ihr könnt mir helfen oder einen Rat geben. es ist so vor 6 Monaten hab ich einen Mann kennengelernt und es passte einfach vom ersten Moment alles. Wir haben uns in einer Grossstadt...

Fernbeziehung Antwort

Layla30 am 12.07.2018 um 22:18 Uhr
Hallo zusammen, ich habe seit 6 Monaten eine Fernbeziehung (140km) wir sehen und ca. 2 mal im Monat. Jetzt zu meinem Problem: Ich hab das GEfühl, dass mein Partner mich verheimlichen möchte. Ich hab ihn schon öfter...