HomepageForenLiebe-Forumfeste beziehung – eigenes leben

feste beziehung – eigenes leben

AllForHimam 17.06.2011 um 15:08 Uhr

Hi Mädels,

aus aktuellem anlass wollt ich mal so fragen wie ihr dazu steht wenn man eine ernste, feste beziehung hat, aber sein leben trotzdem egoistisch gestaltet bzw. gestalten will und den partner außen vorlässt.

kann das funktionieren? unter welchen umständen?
ist das dann überhaupt eine ernste, feste beziehung mit zukunft?
oder lieber gleich bleiben lassen bevor der schmerz nach einigen jahren zu groß sein wird?

Nutzer­antworten



  • von SuicideSquad am 17.06.2011 um 23:40 Uhr

    kann da jadorelamer eigl nur zustimmen, meine beziehung hat eindeutig den sinn für immer zu halten, ich geheh nicht davon aus das die beziehung jederzeit zerbrechen könnte und ich deshalb mein eigl singleleben straight weiter leben muss weil iwann könnte ich ja vllt tatsächlich wieder single sein…
    ich will mit meinem freund eine familie gründe und möglichst die nächsten jahrzehnte glücklich zusammenleben und daher plane ich mein leben natürlich gemeinsam mit meinem freund und da muss dann auch ejder mal uzirückstecken, auch in dingen die einem selber wichtig sind….
    anders macht eine bezehung meiner meinung nach keinen sinn..
    natürlich kann jeder auch mal was laleine unternehmen bzw mit den eigenen freunden, aber die großen entscheidungen müssen doch mit meinem partner abgestimmt werden

  • von FlotterKaefer am 17.06.2011 um 19:31 Uhr

    Wenn es um wichtige Entscheidungen geht, klären wir das natürlich zusammen. In der Freizeit darf jeder machen, was er will – dennoch läuft es eh meistens darauf hinaus, dass wir etwas gemeinsam machen.
    Für mich ist aber zum Beispiel wichtig, dass ich auch mal in meine Heimat fahren kann, ohne mich für jede drotige Aktivität rechtfertigen zu müssen.
    Für mich käme es auch nicht mehr in Frage, anderswo einen Job anzunehmen, außer er käme mit.
    Ich bin aber der Meinung, dass man auch innerhalb einer Beziehung seinen Freiraum haben sollte. Ich zumindest brauche den ab und zu.

  • von ginnli am 17.06.2011 um 18:53 Uhr

    @nantke:das ist doch lächerlich.wir haben nun mal ne andere art,ne beziehung zu führen als vielleicht andere paare.ist doch legitim.ich sag ja auch nix zu leuten,die zwar nen kerl oder ne tussi zuhause sitzen haben,aber nebenher noch spass und fun draussen bei und mit anderen suchen.sowas wäre für mich absolut keine option.wenn ich ne beziehung eingehe,dann auch mit der absicht,die freie zeit mit dem partner zu verbringen…gemeinsam.wenn der mann das anders sieht,ist er der falsche für mich.außerdem findet mein freund unsere beziehung so wie sie läuft,ganz super.hat sich noch nie beschwert.

  • von ginnli am 17.06.2011 um 17:30 Uhr

    also,mag ja sein,dass einige andere ansichten von ner beziehung haben.aber bei uns ist es einfach so,dass wir wenn nur zusammen weggehen,zusammen wegfahren etc etc.ich könnte keine beziehung führen,wo der mann der meinung ist,er müsse mit seinen kumpels zum fußball,abends nur mit kumpels einen saufen gehen etc etc.das würde bei mir/uns nicht funktionieren.aber mein freund sieht das auch so.das einzige,was er öfter mal alleine oder mit nem kumpel macht,ist auto reparieren oder was am lack ausbessern bei uns im garten,welcher vom küchenfenster und badfenster aus zu sehen ist.da ist er öfter mal am basteln…und das ist auch ok.
    übrigens gibts bei uns auch keinen junggesellenabschied,wenn wir mal heiraten.der gedanke,dass er in den puff oder swingerclub mit kumpels gehen würde,wäre gar nicht möglich für mich.sowas geht ja mal garnicht.

  • von itsme2008 am 17.06.2011 um 17:17 Uhr

    seehr interessante Frage, bin auf Antworten gespannt und werde dann auch noch alle durchlesen und evtl. ein Kommi nochmal schreiben dazu!!

  • von Mausi1201 am 17.06.2011 um 17:14 Uhr

    und ich verstehe nicht warum manche sagen, dass man freunde für immer hat und einen freund nicht.warum suche ich mir denn überhaupt erst einen freund wenn ich davon ausgehe dass es eh nicht für immer hält? nur damit ich jemanden für die nächsten paar monate/jahre an meiner seite habe und als `cool` dastehe oder jemanden habe mit dem ich jederzeit ins bett steigen kann? sorry aber den sinn verstehe ich nicht.
    man muss schon positiv für die zukunft denken.sonst kann ichs gleich lassen. (das bezieht sich jetz nicht auf irgendwelche 14-16 jährigen die ihren ersten freund haben und die ersten erfahrungen machen 😉 )

  • von Mausi1201 am 17.06.2011 um 17:10 Uhr

    also für mich persönlich ist es nichts. man sucht sich ja einen partner mit dem ziel zusammen die zukunft zu verbringen.denn sollte man auch sein komplettes leben etwas umdenken nach einer zeit.

    ich sehe das wahrscheinlich anders als die anderen hier.
    aber für mich und meinen freund wäre ein besserer job oder der traumjob es nicht wert, dass unsere beziehung darunter leidet.bei uns beiden ist es klar dass wir wenn denn nur zusammen weggehen.
    ich musste mir dieses jahr eine ausbildung suchen und er hat erst in einem neuen betrieb angefangen.ich hatte zwar das glück, dass ich in meiner stadt bleiben konnte und dort meinen traumausbildung bekommen habe.aber hätte ich wegziehen müssen, denn hätte er sich auch in dem ort wo ich hin muss beworben
    so ist das nun mal bei uns.nichts auf der welt könnte uns trennen^^

  • von AllForHim am 17.06.2011 um 16:04 Uhr

    jo titel ist was falsch gewählt mir ist nur grad nichts anderes eingefallen kopf zu voll mit tausenden dingen 😀

  • von ashanti187 am 17.06.2011 um 16:01 Uhr

    @ginnli: wie bitte?!?! in welcher welt lebst du bitte?!

  • von ashanti187 am 17.06.2011 um 15:59 Uhr

    naja, also wenn man ein super jobangebot bekommt, dann würde man das doch eigentlich annehmen wollen – aber nur wegen dem partner absagen und sich eine chance entgehen lassen?! ich glaube nicht, dass das für die beziehung förderlich wäre, nur weil man bei dem partner bleibt…

    außerdem kann man auch kompromisse machen, sprich: der partner kommt mit und sucht sich auch dort einen job. aber wer karriere machen will und denkt, er kann das nur an einem ort, der irrt sich gewaltig!

  • von specialEdition am 17.06.2011 um 15:59 Uhr

    @ginnli: jaja, das du ein wenig krankhafte Ansichten einer Beziehung hast, wissen wir ja schon…

  • von specialEdition am 17.06.2011 um 15:57 Uhr

    hö, wie definierst du denn egoistisch?
    ich finde, es ist völlig normal in einer Beziehung, gesunden Egoismus zu zeigen. und das heißt:
    – Ausbildung geht vor
    -Familie geht vor (natürlich nur bei extrem Fällen, zb das man einen Urlaub absagt weil mama sich was gebrochen hat und hilfe braucht… irgendso was)
    -Freunde gehen vor (die hat man immer, nen freund wahrscheinlich nicht)
    -eigene Vorlieben gehen vor (wenn der mir zb sagen würde, ich soll nicht allein ausgehen, dann wär ich so schnell weg, so schnell könnt der gar nicht schauen)
    -eigene Wertvorstellungen gehen vor (wenn der Freund mich anschreit oder zu mir grob ist, dann bin ich mir selbst wichtiger)

    Grundsätzlich sollte man trotz beziehung nicht vergessen, das man auch noch ein eigenständiger mensch ist.

  • von sonnenfee am 17.06.2011 um 15:50 Uhr

    Ich finde den Titel falsch. Man kann ein eigenes Leben ohne Beziehung haben. Man kann aber keine ernste Beziehung haben, ohne eigenes Leben. Das heißt noch nicht egoistisch zu sein und den Partner nicht zu involvieren. Aber es ist eine Ilusion, dass du alles, was du siehst und fühlst, mit jemandem anders völlig teilen kannst. Also die griechische Idee von einer Seele in zwei Körpern ist quatsch! Du lebst für dich selbst und fühlst (ja, auch Liebe zu jemandem anders) für dich selbst. Nur dann kann eine Liebe verwirklicht werden. Nur wenn du mit dir selbst im Klaren bist, kannst du mit jemandem sein, ihn (relativ gut) verstehen und unterstützen. Wenn du nichts für dich selbst nichts bist, wie kannst du für jemanden anders was sein?

  • von ginnli am 17.06.2011 um 15:40 Uhr

    also ich finde auch,dass das nicht funktioniert.
    entweder,ich hab ne beziehung und lebe auch danach(sprich:gemeinsame unternehmungen,gemeinsame freizeitgestaltung etc) oder ich bleibe single und lebe mein leben ohne rücksicht auf partner etc.
    eins geht doch nur…

  • von annie803 am 17.06.2011 um 15:39 Uhr

    Kommt immer ganz auf die Entscheidungen an.
    Beruflich gesehen, mache ich, was ICH will. Damit muss der Partner leben. Immerhin ist es eine Entscheidung die mein Leben bestimmt. Könnte ja auch sein, dass ne Beziehung dann zerbricht und dann stehst du, entweder mit gar nichts oder mit einer Entscheidung, mit der man gar nicht zufrieden war, aber dem Partner zuliebe getroffen hat.
    Rein von den freizeitlichen Entscheidungen, sollte man 50:50 machen.
    Man sollte seinen eigenen Hobbies nachkommen und sich auch mal allein mit Freunden treffen können, aber sich auch für die Sachen des Partners offenhalten. Find ich wichtig. Ich zB kann nicht wirklich was mit dem Hobby meines Freundes anfangen. Umso mehr versuchen wir dann, etwas gemeinsames zu finden. Auf Konzerte gehen zum Beispiel 😉

  • von Vampress am 17.06.2011 um 15:21 Uhr

    Nein ich glaub nicht dass es gut funktioniert.
    MAn kann doch nicht immer nur machen was man möchte, und nie Rückjsicht auf den Partner nehmen.
    Ich denke, wenn man eine ernsthafte Beziehung führt, muss man auch Kompromisse eingehen und auch mal was wegstecken oder halt mal etwas machen/ planen, was einem nicht 100% schmeckt.
    Aber das zahlt sich aus.

  • von ashanti187 am 17.06.2011 um 15:14 Uhr

    also ich finde schon, dass die karriere vorgehen sollte. gerade bei der jobsuche kann man sich nicht immer nach dem partner richten – man möchte ja auch selber sich beruflich weiterentwickeln. wenn der partner einen wirklich liebt, hat er verständnis dazu.

    ich selber bin noch im studium, aber wenn ich in einem jahr fertig bin, kann ich mich nicht unbedingt nach meinem freund richten. dies würde ich eventuell bereuen und erfüllen würde es mich auch nicht…

  • von AllForHim am 17.06.2011 um 15:09 Uhr

    push -.-

Ähnliche Diskussionen

Beziehung "wegwerfen oder reparieren"? Antwort

Mopperkind am 15.02.2013 um 04:28 Uhr
"Wie haben Sie es geschafft, 50 Jahre verheiratet zu sein?" Die Frage wurde mal einem älteren Mann gestellt, der gerade mit seiner Frau Goldhochzeit feierte... seine Antwort: "Wir sind in einer Zeit aufgewachsen, in...

Eine beziehung ohne (evtl.) gemeinsame zukunft ? Antwort

xmariex am 29.05.2011 um 23:34 Uhr
Hey liebe desired-Mädels. Ich hab eine frage, was ihr von solch einer art von beziehung haltet: ich hatte vor wenigen tagen ein gespräch mit einer bekannten von mir aus der uni. Wir haben über alles mögliche...