HomepageForenLiebe-ForumFrage an alle Medizinstudenten – zu viel am Lernen?

Frage an alle Medizinstudenten – zu viel am Lernen?

jessy_bam 09.09.2011 um 17:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
wollte mal fragen, wie ihr das mit dem Freund und dem Lernen macht. Klappt das bei Euch?

Mein Freund studiert jetzt nämlich Medizin und er denkt, dass die Beziehung darunter leidet, dass er so viel lernen muss, bzw. dass er immer bei mir/ich bei ihm bin und wir dann beide nicht lernen (mach ne Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin).

Nutzer­antworten



  • von sekhmet am 11.09.2011 um 20:35 Uhr

    hm ich bin fertig mit meinem studium und arbeite vollzeit.
    hab nicht medizin studiert, aber kann dir aus erfahrung sagen, dass es einfach im berufsleben so kommen wird, dass die zeit knapper bemessen ist.
    wenn man wie im medizinischen bereich z.b. üblich schicht arbeitet wirds erst recht kompliziert. damit muss man dann aber leben.
    ich arbeite ebenfalls im sozialen bereich,oft am wochenende und abends bis 22 , mein freund dagegen die normalen 8-17 uhr. wir sehn uns nicht sooo oft, aber man muss eben versuchen das beste draus zu machen und die zeit die man hat gut zu nutzen

  • von Sparkz am 11.09.2011 um 12:59 Uhr

    wir haben uns einfach immer gegenseitig ausgefragt, sicher ist medizin viel stoff, aber man kanns auch gemeinsam meistern. nachdem du ja auch eine meidzinische ausbildung machst könntet ihr doch auch gemeinsam lernen, zumindest die medizinischen teile (anatomie, pathologie, pharmakologie) der AGKP sind hier in österreich soweit ich weiß nicht sooo weit entfernt von dem was die studis lernen.

    selbst wenn wir alleine gelernt haben war das kein problem, man wusste ja wodurch sich der andere quält. 🙂

  • von Honoka am 10.09.2011 um 14:50 Uhr

    Mach dir keine Sorgen 🙂 Ich bin mit meinem Freund jetzt auch knapp ein Jahr zusammen und er studiert Zahnmedizin.
    Wir führen zusätzlich zu seinem Studium auch noch eine Fernbeziehung d.h. wir sehen uns nur am Wochenende.
    Manchmal hat er in der Woche nichtmal Zeit mit mir zu telefonieren, da er eigentlich pausenlos lernt, weil er auch sehr ehrgeizig ist. Am Wochenende sehen wir uns meisten morgens und abends, den Tag über lernt er auch.
    Manchmal auch bei mir, dann bringt er seine bücher mit 🙂
    Am Anfang war ich auch etwas verunsichert, er war nicht so oft da wie ich ihn gebraucht hätte, aber wenn du ihn wirklich liebst gewöhnst du dich daran. Du lernst auch die Zeit mit ihm intensiver zu nutzen und das kann sogar manchmal besser sein, als den ganzen Tag zusammen zu hängen 😉
    Wenn ihr euch wirklich liebt, dann bekommt ihr das auch hin!
    Doch eins darfst du auf gar keinen Fall machen: Ihm Vorwürfe!
    Den Fehler habe ich nämlich gemacht und ihn enorm unter Druck gesetzt.
    Trotzdem, ihr schafft das mit Sicherheit 🙂 Lasst euch nicht verunsichern und nutzt eure gemeinsame Zeit so intensiv wie möglich, dann wird eure Beziehung auch halten 🙂

  • von Feelia am 10.09.2011 um 11:19 Uhr

    aso:würd ich merken,dass mein partner mich in solchen dingen nicht unterstützt/verständnis zeigt (wenn ich zb wochenlang keine zeit hab wegen prüfungsphase oä),wär das für mich allgemein ein trennungsgrund.der,der zu mir passt,versteht es einfach-weil er genauso ambitioniert ist wie ich.(sonst passt er eh nicht zu mir!)

  • von Feelia am 10.09.2011 um 11:16 Uhr

    ich studier nicht medizin…aber möcht mich trotzdem mal äußern:
    klar ist,dass ein vollzeitstudium nun mal auch ein vollzeit-job ist vom zeitaufwand her.
    auch klar ist,dass studium/beruf immer an 1.stelle steht (von luft und liebe allein kann keiner leben ne…) und dass da halt mal andere dinge das nachsehen haben können.
    aber:wenn ne beziehung wirklich gut ist und die liebe stark genug,hält die auch zb ne längere zeit des nicht-sehens aus.oder stell dir vor,der partner muss fürn semester ins ausland oder so-wenn ne bezehung das nicht aushält,ist sie mMn eh nichts wert….
    also:es wird klappen,wenn ihr zusammengehört-aber falls nicht,gibts nix zu betrauern.

Ähnliche Diskussionen

Paare können doch zusammen lernen? Antwort

Miss_unhearted am 29.09.2009 um 22:22 Uhr
Hey, also folgendes: Ich wollte morgen meinen Freund sehen, er meint aber "Ja, ich kann dann nicht so gut lernen" (Montag hat er Geschichte bei mir gelernt, wo ICH ihn auch noch quasi zu zwingen musste..). Ich...

Männer kennen lernen mit sozialer Phobie? Antwort

timeforsummer am 06.06.2013 um 23:06 Uhr
Hey Mädels, ich bin 23 Jahre alt und leide bereits seit meiner Kindheit an einer Angststörung (soziale Phobie). Fast alle sozialen Situationen versetzen mich in massive Anspannung, machen mich fast stumm,...