HomepageForenLiebe-ForumFreund für mindestens 6 Wochen weg. Was soll ich tun?

Freund für mindestens 6 Wochen weg. Was soll ich tun?

Sarahx33am 05.03.2011 um 14:20 Uhr

Hey Mädels.
Also, mein Freund ist für 6 Wochen mindestens weg(Nach den 6 Wochen wird geguckt ob es ihm besser geht, wenn nicht wird um 3 Wochen verlängert und dann nach 9 Wochen wieder usw.), er ist in einer Klinik weil er seelische Probleme hat, die sich mittlerweile schon gesundheitlich bemerkbar machen.
Er ist jetzt seit etwas über einer Woche weg, es ist das erste mal das wir über längeren Zeitraum getrennt sind, und das Problem ist auch, dass ich ihn nicht besuchen darf und so wenig Kontakt wie möglich zu ihm haben soll (Das sagen seine Betreuer).
Er sagt mir jeden Tag wie schlecht es ihm geht und das er wieder nach Hause will, ich hab ihn noch sie so erlebt weil er normalerweise trotz seiner Probleme immer ein fröhlicher Mensch war.
Er hat seinen Eltern gesagt sie sollen ihn da weg holen, aber die tun das natürlich nicht, und ich hab ihm auch gesagt er soll da bleiben.
Mittlerweile redet er mit seinem Vater gar nicht mehr und seiner Mutter sagt er immer das er nach Hause will und mir das ich mit ihr reden soll.
Mich macht das ganze ziemlich fertig.
Ich weiß´nicht was ich tun soll, ständig zu sagen, das wird schon wieder und er soll sich Zeit lassen bringt nichts. Ich weiß einfach nicht wie ich ihm helfen soll und das es ihm so schlecht geht macht es noch schlimmer.
Ich vermisse ihn sehr, aber darf ihm das auch nicht sagen.
Ich fühl mich einfach hilflos, ich versuch ihm mit Kleinigkeiten zu zeigen das ich liebe ( z.B Hab ich ein Foto von mir gemacht und es eingeramt mit einem Brief, das nimmt seine Mutter ihm mit) aber das bringt ja auch nicht viel.
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll oder was ich noch sagen kann, mir geht es langsam auch so schlecht wie ihm!
Ich treff mich schon fast jeden Tag mit Freunden um mich abzulenken, aber es hilft nichts.
Er sagt er hat angst mich zu verlieren, das ich mir einen anderen suche während er weg ist, ich hab versucht es ihm auszureden, aber ich weiß nicht ob er es glaubt.
Wisst ihr was ich tun kann?

Nutzer­antworten



  • von MsCherrychic am 07.03.2011 um 13:55 Uhr

    Ich geb meinen Vorgángerinen recht. Bleib stark und denk nicht nur an deine jetztige Situation sondern immer wieder an schóne Momente die ihr hattet und daran das es noch schóner werden wird wenn er geheilt ist und du wieder in seinen Armen liegen kannst 😉

    Geduld haben ist schwer aber falls man diese hat wird alles Gut ^^

    wish u all the best

  • von AnnKa87 am 07.03.2011 um 13:36 Uhr

    Als hätte ich das vor knapp 2 Jahren geschrieben… Bei mir war es änlich, aber mein Freund war 6 Monate weg in einer Klinik… Den ersten Monat durfte ich ihn gar nicht sehen, und auch Handy/Telefon war nicht erlaubt. Später vllt. mal 10 Min abends telen aber das wars dann auch… Ich glaube das war auch für mich die schwerste Zeit in meinem Leben… Man würde so gerne für ihn da sein, aber es geht einfach nicht, kann dich so gut verstehen…
    Wichtig ist, dass du dir selbst sagst dass es eine befristete Zeit ist und wenn er wieder da ist ist alles besser. Du musst ihn zeigen, dass du an ihn glaubst, dass du dahinter stehst das er das macht und ihn immer daran erinnern wofür er da ist… Ich habe in der Zeit damals so viele Briefe geschrieben, und ganz ehrlich das ist ne echt tolle Sache. Hand geschrieben auf Papier ist halt nen lebenslanger Beweis, also das ist nicht gesagt und nach einer Woche vergessen… Schreib ihm viel, damit er wenn er sich so oft wie möglich freut wenn er die Post bekommt, und sag ihm immer wieder, dass du auf ihn wartest und ihn zwar vermisst aber es für richtig hälst, dass er dort ist. Es ist wichtig dass er weiß, dass du hinter ihm stehst und ganz wichtig ist, dass du ihm mitteilst, dass du stolz auf ihn bist!

    Wenn man an sich glaubt und den Gedanken “wofür” nicht verliert, steht man die Zeit durch… Meinem Freund gehts mittlerweile so gut wie noch nie, wir sind 300 km weit weg gezogen und bauen uns ein ganz neues schönes Leben auf… Also Kopf hoch, weil am Ende hat sich die schwere Zeit echt gelohnt…

Ähnliche Diskussionen

3 Wochen ohne Freund Antwort

Kruemeltiger am 12.07.2009 um 17:59 Uhr
Hallo Mädels, wie schon gesagt mein Freund und ich sehen uns 3 Wochen nicht. Er ist gestern mit seiner Familie losgefahren und ich vermisse ihn sehr. Ich werde am 20. mit meiner Mutter zusammen losfliegen....

2 Wochen ohne Freund - zeitvertreib? Antwort

Denizzy am 19.11.2009 um 09:31 Uhr
Hallo Mädels! Vielleicht kennt ihr das ja... mein freund musste jetzt für 2 wochen beruflich ins ausland. er ist gestern geflogen und ich vermisse ihn jetzt schon schrecklich! meine wochenenden sind, bis auf...