HomepageForenLiebe-ForumFreund hat Geldprobleme/schlechten Umgang mit geld. Darf ich mich einmischen?

Freund hat Geldprobleme/schlechten Umgang mit geld. Darf ich mich einmischen?

Natscha38am 01.12.2012 um 12:35 Uhr

Hallo leute!

Ich bin mit meinem Freund erst 10 Montate zusammen aber wir haben schon darüber geredet, dass wir zusammen ziehen sobald wir das Gefühl haben dass es der richtige Moment ist (rechne so in einem Jahr wegen Geschäftswechsel).

Ich habe zufällig vor kurzem mitbekommen, dass mein Freund jeden Monat sein Konto um ganze 500 Euro überzieht, soviel eben wie sein limit ist. Er redet von gemeinsamen Urlaub, mir ein Weihnachtsgeschenk für 100 Euro zu kaufen, eine Mikrowelle und so weiter. Ich war geschockt als ich das mit dem Konto hörte. Immerhin sind das 500 Euro schulden die er bei der Bank hat, seiner Mutter muss er auch noch viel Geld abzahlen. Zwar wohnt er allein aber verdient mehr als manche allein erziehende Mutter oder Vater mit Kindern!

Ich erwarte nicht von ihm, dass er so viel Spart wie ich, aber dass er es wenigstens schafft im Plus zu bleiben und jeden Monat was zur Reserve zu sparen. Ich meine von welchem Geld sollten wir jemals zusammenziehen? Ich habe genug auf der Seite für die gröbste Einrichtung aber ich will ja auch nicht die komplette Wohnung dann einrichten.

Es stört mich gewaltig, wenn ich mit ihm weg bin und er andauernd so viel Geld ausgibt, sich Vodka und Bier kauft aber der Kühlschrank fast leer ist, dass er mich beim Tankgeld nicht unterstütz (er hat kein Auto und egal wohin es geht ich muss ihn abholen, heimfahren usw.)

Ich weiß, dass es sein Geld ist und er damit machen kann was er will. Aber wenn wir beide eine Zukunft zusammen haben wollen, darf ich dann von ihm verlangen, dass er auf sein Geld achtet?

Mehr zum Thema Zusammenziehen findest du hier: 6 Dinge, die du über das Zusammenziehen wissen solltest

Nutzer­antworten



  • von scharlatan am 02.12.2012 um 16:42 Uhr

    ich würde auch mit ihm reden. sag ihm einfach mal genau welche bedenken du genau hast und das es ja so nicht ewig laufen kann mit dem kontodispo. vielleicht könnt ihr euch eine lösung überlegen zum sparen. mein freund und ich legen zum beispiel anfang des monats immer geld fürs essen zusammen was dann für den monat reichen muss und für den urlaub legt auch jeder monatlich was zur seite und mit dem rest tut einfach jeder was er will. aber was dein freund tut, wird auf dauer nicht gut gehen. zusammen ziehen würd ich da nicht wollen.

  • von Angelsbaby89 am 02.12.2012 um 11:11 Uhr

    Ich sehe es wie Thalia.

    Und mit so jmd. würde ich ganz bestimmt nicht zusammenziehen

  • von Giulia673 am 01.12.2012 um 15:52 Uhr

    “Er wird sich aber auch nicht darüber freue wenn die Freundin immer meint, er soll das Geld lieber sparen und rummeckert wenn er mal wieder Pizza bestellt als etwas selbst zu kochen. Ich will ihm einfach nicht auf die nerven gehen aber es stört mich sehr.”

    SEIN Problem wird spätestens dann auch zu DEINEM Problem werden, wenn ihr zusammenzieht und für euren gesamten Lebensunterhalt als Paar gemeinsam aufkommen müsst. Die (…wie auch immer geartete…) Lösung des Problems wird durch deine momentane Zurückhaltung also lediglich aufgeschoben, aber nicht aufgehoben.
    Ich würd`s knallhart ansprechen und auch sehr konsequent sein, wenn`s nicht funktionieren sollte!

  • von Bibi1908 am 01.12.2012 um 13:43 Uhr

    TE: so meinte ich das auch nicht. Natürlich hört das keiner gern, wenn er im Geschäft steht und du dann rum nörgelst.
    Deswegen sagte ich ja, das du mal in Ruhe mit ihm sprechen sollst. Nicht zwischen Tür und Angel sondern eben zuhause in einem ruhigen moment.
    Und wenn er dann bereit ist, selber etwas zu ändern dann sollst du ihn unterstützen. Indem du ihn einfach drauf aufmerksam machst, das Essen in dem moment vielleicht wichtiger ist, als irgendein spiel oder sonstiges, (Ich weiss ja nicht wofür er alles das Geld augibt) es aber trotzdem seine Entscheidung bleibt du ihm aber nicht aushilfst weil er aufgrund dessen nichts zu essen hat. Verstehst du was ich meine?
    Erklär ihm im Gespräch einfach, wie du die ganze Sache siehst, ohne Vorwürfe.

    “Das Problem ist auch: Er ist im Minus seit dem er alleine wohnt. Er ist von zuhause augezogen und mit seiner damaligen Freundin zusammen gezogen. Sie hatte viel Geld und hat fast alles an der Wohnung gezahlt, seit dem er getrennt ist und alleine wohnt hat es angefangen. das bedeutet er hat nie wirklich gelernt zu sparen.”
    Heisst das, das sie ihm IMMER ausgeholfen hat, also das er sich gönnen konnte was er wollte und sie dafür sorgte das trotzdem immer alles zuhause ist, was sie brauchen? Oder hat sie mit auf sein Geld geachtet?
    Beim 2teren könnte man noch nachvollziehen, wieso er nicht alleine klar kommt. Vielleicht braucht er auch jemanden, der ihm die Grenzen zeigt? Der sagt ” Bis hier und nicht weiter” ?

  • von Aengelsche am 01.12.2012 um 13:42 Uhr

    Im Prinzip ist es sein eld, wenn allerdings euer Beziehung drunter leidet und ihr keine gmmeinsamen Aktivitäten mehr machen könnt bzw. du immer Stress hast, würde ich ihn mal drauf ansprechen und mit ihm drüber reden, auch, dass du akzeptirst, dass es im Prizip seine Sache ist, aber dass es dich in manchend Dingen auch betrifft/belastet…

  • von Natscha38 am 01.12.2012 um 13:05 Uhr

    @ Thalia: ja ich habe ihm schon gesagt, dass er das mit dem teueren Geschenk vergessen soll, doch so wie es jetzt aussieht, gibt er das geld wo er dadurch einspart für andere dinge aus 🙁
    verantwortungsbewusst ist er schon … doch nicht nur das Geld macht mir sorgen bei einer gemeinsamen Zukunft sondern auch etwas seine Faulheit für Ordnung zu sorgen und zu putzen. Er macht einfach (fast) nichts mehr und ich muss ihm jede woche sagen dass es mal wieder zeit zum putzen wäre.

    Das Problem ist auch: Er ist im Minus seit dem er alleine wohnt. Er ist von zuhause augezogen und mit seiner damaligen Freundin zusammen gezogen. Sie hatte viel Geld und hat fast alles an der Wohnung gezahlt, seit dem er getrennt ist und alleine wohnt hat es angefangen. das bedeutet er hat nie wirklich gelernt zu sparen.

    @ bibi1908: ich will ihm nicht bei jedem einkauf darauf aufmerksam machen, dass er das geld lieber sparen soll aber es liegt mir immer auf der Zunge. Er wird sich aber auch nicht darüber freue wenn die Freundin immer meint, er soll das Geld lieber sparen und rummeckert wenn er mal wieder Pizza bestellt als etwas selbst zu kochen.

    Ich will ihm einfach nicht auf die nerven gehen aber es stört mich sehr.

  • von Bibi1908 am 01.12.2012 um 12:57 Uhr

    Hm, die frage ist eher, inwieweit du dich einmischen willst. Wenn du nur mit ihm reden willst und ihm klar machen willst, wie du das ganze siehst dann ist es okay. Aber wirklich viel mehr kannst du nicht machen. Du kannst ihm ja schlecht das Geld weg nehmen und Taschengeld geben…^^ Obwohl einige Paare das sicher machen:D
    Ich würde dir raten, ihn mal zu fragen wie er sich das ganze mit dir vorstellt, wenn er sein Geld immer für unnütze Sachen ausgibt und fürs Essen nichts mehr übrig bleibt. Sag ihm auch deutlich, das du nicht immer für ihn aufkommen kannst. Und das mit dem Taxi spielen würde ich unterbinden. Natürlich kannst du ihn mal abholen oder mal irgendwo hinbringen wo ein einfaches Danke ausreicht. Wenn du ihn aber täglich ständig irgendwo abholen/hinbringen musst und er nicht mal auf die Idee kommt, dir etwas Spritgeld zu geben, dann musst du das unterbinden oder darfst dich nicht beschweren. Entweder gibt er dir zum Sprit etwas dazu, oder muss gucken wie er wo hinkommt. Gibt ja auch Bus, Bahn, Taxi oder Fahrräder. Zur not hat er ja 2 Gesunde Füße.

    ansonsten schliesse ich mich Thalia an.

  • von Alextchu am 01.12.2012 um 12:53 Uhr

    ich stimme thalia zu 🙂

Ähnliche Diskussionen

Freund hat schlechten Tag. was kann ich tun? Antwort

Zitrone2010 am 10.06.2010 um 10:00 Uhr
Also mein freund hat mir heute gesagt (geschrieben-SMS) dass er heute nicht so gut drauf ist und dass es heute nicht sein tag ist. er hat am montag eine prüfung für die er null kann, obwohl er jeden tag lernt, 2...

Freund komisch.... Antwort

Coolwater123 am 18.06.2017 um 18:25 Uhr
So.....ich muss hier leider mal meinen Frust rauslassen. Mein Freund (26) und ich (28) sind seit 9 Jahren Zusammen, seit 5 Jahren wohnen wir auch zsm. Im Grossen und Ganzen läuft alles gut und wir passen super zsm....