HomepageForenLiebe-Forumich bin IMMER sauer auf meinen Freund und mache mein ganzen Leben von ihm abhängig

ich bin IMMER sauer auf meinen Freund und mache mein ganzen Leben von ihm abhängig

julia92am 28.03.2012 um 19:06 Uhr

Hey ihr lieben,
ich bin nach langer Krankheit (Magersucht und Depressionen) auf dem Weg der besserung. Seit 4 Monaten bin ich jetzt mit meinem Freund zusammen. Anfangs war es wirklich perfekt, und ich liebe ihn sehr. Aber seit einem Monat streiten wir uns nur noch. Er geht dauernd ins Fußball (4 mal Training und einmal pro Woche Spiel) und ich soll immer auf ihn warten. Außerdem kifft er viel und ist dauernd mit seinen Kumpels auf “Sauftour”. ich weiß, dass er mich auch liebt, aber ich sitze so oft zuhause und weine weil ich mich nicht von ihm geliebt fühle oder vernachlässigt. Mittlerweile weine ich eigentlich jeden Tag und ihn nervt das nur noch. Er wird auch immer lauter wenn wir streiten. ich habe wieder damit angefangen meine ganzen Arme aufzukratzen. Wenn ich mit ihm darüber reden will wird er laut und wütend und schiebt alle Schuld von sich auf mich. ich weiß nicht mehr weiter 🙁

Nutzer­antworten



  • von ObsidianWhisper am 30.03.2012 um 00:48 Uhr

    zuerst: rede mit ihm. ich schätze er kennt deine Vergangenheit und weiß wie schwer das für dich ist?
    dann: tu was für dich selbst. mir hat es immer gut getan, wenn ich akut sauer, verletzt o.Ä. war nach draußen zu gehen und ne Runde zu laufen oder Fahrrad zu fahren, um micht abzureagieren. außerdem kaufe (oder mische selbst^^) ich mir, wenns mir schlecht geht, ne schöne Haarkur und irgend ein gutes Hautpflegeprodukt das gut riecht und creme mich damit ganz langsam ein. und bloß nicht hetzen lassen von irgendwas, sondern mindestens ne halbe Stunde Zeit nehmen dafür. und danach am besten nochmal eine, sich ins Bett legen und die Wärme und den Duft genießen.
    früher als wir noch ne Badewanne hatten hab ich auch die gern genutzt… oder Duftkerzen find ich ganz toll. (ich glaub da zünde ich mir vor dem Schlafengehen gleich auch noch eine an! %-) )

    tu irgendwas für dich, das dich aufmuntert. und nimm dir die Zeit die du dafür brauchst.
    was ich auch toll finde sind Hörbücher – entspannt ins Bett legen und zuhören. so wird man auch gleich ein bisschen abgelenkt. (Filme sind irgendwie nicht soo meins).

    hmm was noch… ich hatte damals ne “Notfallkiste” (Tipp aus ner Art Gesprächsgruppe, ähnlich wie Selbsthilfegruppen nur dass einige Psychologen anwesend waren und beraten haben, auch Angehörige – falls es sowas bei euch gibt, kannst du ihn ja auch mal bitten mit dir zu sowas zu gehen? ich fand das damals, auch wenns nicht soo mega viel geholfen hat, schon mal eine schöne Erfahrung mich auszutauschen). also…zurück zur Kiste: in Momenten wo es mir dann eben richtig schlecht ging hab ich mir da irgendwas rausgeholt. Inhalt kann ganz verschieden sein… ich hatte Schokolade und Bonbons darin deponiert, nen Schlüsselanhänger von meinem Freund, ein kleines Stofftierchen das ich habe seit ich klein bin, etwas Schmuck den ich gekauft und direkt da rein gelegt habe, wie bereits gesagt Duftkerzen, einen Bleistift der besonders weich malt und einen Kugelschreiber, der schön schreibt (ich kann mit einigen viel besser schreiben als mit anderen ^^ die schönen wurden dann meist aufgehoben und die anderen in der Schule verbraucht) und hab dann gezeichnet, Gedichte über meine Gedanken und Gefühle geschrieben, und so weiter. hatte sogar ne echte Feder und ein Tintenfässchen darin, weil ich es immer viel schöner fand mit offener Tinte zu schreiben als mit Füllern und Patronen.
    heute wären vermutlich noch Gesichtsmasken, Körperbuttern und ähnliche Dinge dabei. und Haarfarbe ^^
    ansonsten kann auch alles andere mögliche rein, das dir eben ein besseres Gefühl gibt. und immer wenn es nötig ist suchst du dir da ein was raus, das dich aufmuntert. das kannst du dann ersetzen und so ist immer was da, falls du mal bessere Laune nötig hast.

    und ansonsten, wie gesagt… wenn er nicht richtig auf deine Bedürfnisse eingehen kann und dich mehr zum Weinen bringt als glücklich macht, dann stell eure Beziehung erst mal gaaanz weit zurück. entweder du trennst dich, oder du versuchst sie einfach mehr an die Seite zu schieben und mal was anderes in deinem Leben in den Vordergrund zu rücken. nachdem er eh kaum Zeit zu haben scheint sollte das ganz gut gehen.

    aber auf jeden Fall: komm davon weg, dass du alles so auf ihn ausrichtest! damit machst du weder dich noch ihn glücklich, denn ich glaub nicht dass es ihm Spaß macht wenn du permanent nur sauer bist und an immer was an ihm auszusetzen hast. ist für ihn ja auch kein tolles Gefühl, wenn er permanent irgendwas falsch macht.

  • von JassPink am 29.03.2012 um 11:39 Uhr

    sag es ihm nun klipp und klar das wenn er sich nicht etwas zeit für dich nimmt und auch auf deine probleme eingeht du weg bist
    so siehst du auch ob ihm nun wirklich was an dir liegt
    scheu nicht vor der frage zurück
    du bist besser ohne ihn dran

  • von julia92 am 29.03.2012 um 11:33 Uhr

    danke für eure lieben kommentare! was kann ich denn jetzt direkt tun damit es mir besser geht?

  • von Feelia am 29.03.2012 um 11:29 Uhr

    auch ich stimme misseistee zu.

  • von Angelsbaby89 am 29.03.2012 um 08:40 Uhr

    Sehe es zu 100% wie MissEistee.

  • von guteLauneeee am 29.03.2012 um 01:59 Uhr

    teilweise kann ich deinen freund verstehen. ihr seid gerade mal vier monate zusammen und du machst ihm wegen seinem hobby stress, dann ritzt du dich und willst wahrscheinlich emotional viel zu viel von ihm. sicher brauchst du als borderliner mehr aufmerksamkeit oder zuneigung, aber nicht jeder kommt damit zurecht.
    von daher würde ich mich auch trennen. was er dir geben kann, reicht dir einfach nicht. versuch erstmal selber deinen alltag für dich zu regeln. wenn du gefestigter bist, klappt es sicher auch wieder besser mit einer beziehung.

  • von FlotterKaefer am 29.03.2012 um 01:00 Uhr

    Egal, wie sehr du ihn liebst, dich solltest du mehr lieben – was auch heißt, dass du dich um dich und dein Wohl kümmern sollst und dir nicht etwas ( – diese Beziehung) “antust”, was dir offensichtlich nicht gut tut.
    Wenn du nach vier Monaten schon so dermaßen unglücklich bist, dass du täglich weinst, dann ist das nicht das Wahre, kann es nicht sein. Dann lieber ein Ende mit Schrecken…

  • von MissEistee am 28.03.2012 um 20:34 Uhr

    ich sehe das leicht anders wie die anderen. klar hast du grad ne scheiß phase hinter dir und es ist schön wenn du wieder auf dem weg der besserung bist, aber du bist wohl nicht bereit für ne beziehung. konzentrier dich da lieber noch weiter auf dich und dein leben und darauf, dass es dir irgendwann wieder richtig gut geht. DENN: du darfst nich abhängig von deinem freund werden und er scheint mir wohl nicht reif genug, den ernst der lage zu erkennen.

    ABER: “gerade wenn es dir nicht gut geht sollte dein freund doch da sein und nicht saufen kiffen oder mit seinen freunden beim fußball”

    DAS kann ich nicht nachvollziehen. so scheiße sich das anhört, aber nicht jeder kann mit den krankheiten umgehen, die du gerade hinter dir hast und du solltest dir eingestehen, dass er nicht die richtige person für dich ist. du kannst ihm nicht verbieten nicht mehr fussball zu spielen oder seine freunde zu vernachlässigen, sie sind ein genauso wichtiger teil wie du in seinem leben. gut, das mit dem kiffen ist ne andere sache, aber seine freunde und hobbys sind nun mal auch wichtig für ihn.

    also, konzentrier dich erst mal wieder auf dich, lebe dein leben wie es dir gefällt und lass dich von niemandem runterziehen! ich wünsche dir alles gute

  • von JassPink am 28.03.2012 um 19:54 Uhr

    du siehst doch dass er dir nicht gut tut warum lässt du sawas zu trenn dich doch bitte von ihm
    gerade wenn es dir nicht gut geht sollte dein freund doch da sein und nicht saufen kiffen oder mit seinen freunden beim fußball
    du siehst ddoch das es ihm egal ist es nervt ihn sogar sonst würde er nicht laut werden

  • von Piixii am 28.03.2012 um 19:37 Uhr

    Als ich die Überschrift gelesen hab, dachte ich “Ohje, noch so eine, die das Leben von ihrem Freund abhängig macht” aber als ich dann deinen Text gelesen hab, hab ich auch Verständnis. Klar, viele werden dir raten auch was mit Freunden zu machen. Aber du hast grad schon Depressionen hinter dir und da solltest du auch nur das behalten, was dir gut tut. Glaub mir, er wirft dich um einiges zurück!
    Ich würde mich daher auch trennen, weil wenn der Mann weiß, was du für eine Vergangenheit hast, dann sollte er sich auch dementsprechend auf dich einstellen können. Und das tut er nicht. Wünsch dir für deine Zukunft alles Liebe 🙂

Ähnliche Diskussionen

Introvertierter Freund... Antwort

Sunny1010 am 09.04.2012 um 20:53 Uhr
Hallo, ich hoffe, ich finde ein paar Leidensgenossinen, die mir bei meinem Problem helfen können. Ich habe einen Freund der sehr, sehr introvertiert ist, Erstmal kurz zu unserer Vorgeschichte: Erst neulich...

Erster Freund Antwort

Lia182010 am 31.10.2011 um 19:28 Uhr
Ich hab seit zwei Monaten einen Freund - mein erster Freund. Er ist 19 und ich 18. Er hatte schon einige Freundinnen. Naja, jedenfalls weiß ich manchmal nicht, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Ich bin halt...