HomepageForenLiebe-ForumMännergeschichten abhaken und auf mich konzentrieren – WIE?

Männergeschichten abhaken und auf mich konzentrieren – WIE?

CruelIntentionsam 05.05.2012 um 17:43 Uhr

Hallo meine Lieben! 😉
Gestern habe ich erfahren, dass der Kerl, in den ich vor 2 Jahren so unsterblich verliebt war und dem bisher niemand das Wasser reichen konnte, wohl tatsächlich eine feste Beziehung in Aussicht hat.
Einerseits hat mich das (Gott sei Dank!) relativ kalt gelassen, da man ja mit sowas rechnet, und mich tatsächlich auch etwas gefreut, dass er mir das so von sich aus erzählt. Andererseits wurmt es mich doch irgendwie, wodurch ich auch gemerkt habe, dass die Gefühle für meine derzeitige “Affäre”, die ich mit nem andern Kerl habe, doch nicht so stark sein können, wie ich vielleicht dachte.
Nur kurz dazu: Affäre ist wohl das falsche Wort. “Friendship with benefits” usw. trifft es vermutlich besser, da wir uns total gut verstehen und er mir auch immer sagt, dass er mich sehr gerne mag. Von daher war mir eigentlich nicht klar, ob nicht doch mehr daraus werden könnte. Ich glaube aber, dass wir uns in erster Linie nur gut tun und die Gefühle für eine Beziehung nicht ausreichen. Von daher ist es ja auch gut, dass ich eben nicht so auf ihn fixiert bin.
ABER… Ich habe dadurch gemerkt, dass ich das alles eben nicht mehr will. Ich will keine “halbe Beziehung” und ich will auch nicht ständig an einen anderen denken müssen, mit dem es eh nie was wird.
So, ihr werdet euch jetzt vermutlich fragen, was das Problem ist.
Das Problem ist, dass ich nicht weiß, ob ich da tatsächlich so durchhalte. Die Freundschaft zu meiner “Affäre” möchte ich nämlich deswegen nicht aufgeben oder einschränken. Ich möchte halt nur, dass wir wirklich NUR Freunde sind. Allerdings bezweifle ich, dass wir so ganz ohne können. 😉
Und bei dem andern Kerl ist immer noch der Wunsch nach mehr Kontakt da. Ich habe nach wie vor das Gefühl, dass wir uns gut verstehen. Aber wenn ich schon nicht “die Eine” sein kann, möchte ich mich auf eine andere Art “unverzichtbar” machen, beispielsweise als gute Freundin.
Allerdings läuft es ja dann im Grunde wieder genauso ab…
Meine Frage an euch ist also: Wie schaffe ich es, diese ganzen Männergeschichten abzuhaken und mich einzig und allein auf mich zu konzentrieren?
Ich dachte bisher eigentlich, ich wäre ganz gut darin, allein zu sein. Aber irgendwie spielen diese ganzen Kerle im Hinterkopf halt doch eine Rolle. Und sie einfach mal abzuhaken und nicht darüber nachzudenken, was sie davon halten könnten oder ob sie sich am Abend auf derselben Party rumtreiben, könnte daher schon etwas schwierig werden…
Also, habt ihr Tipps?? Her damit!! 😉
LG und noch einen schönen Samstagabend 🙂

Mehr zum Thema Affäre findest du hier: Affäre: 5 Spielregeln der sexuellen Beziehung

Nutzer­antworten



  • von CruelIntentions am 07.05.2012 um 13:02 Uhr

    Hey! Vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Ich denke, mein Problem ist tatsächlich die Willenskraft. Wir haben ja eigentlich eh schon relativ wenig Kontakt, aber es kommt halt doch vor, dass wir uns zufällig auf ner Party oder auch mal an der Uni übern Weg laufen.
    Und wenn ich dann schon die “Gelegenheit” habe, möchte ich natürlich jedes Mal mit ihm ins Gespräch kommen. Das heißt, in solchen Situationen fällt es mir schon schwer, ihn sozusagen links liegen zu lassen.
    Und selbst wenn ich es schaffe, mich nicht bei ihm zu melden und ihm auf Partys nicht “hinterher zu rennen”, bleibt da immer noch beispielsweise Facebook, wo ich dann gefühlte hundert Mal auf sein Profil klicke. 😉
    Wie lange hat es denn bei dir ca. gedauert bis du über ihn hinweg warst?
    Und was tut man in den “kritischen” Phasen?

  • von missesnice am 05.05.2012 um 18:02 Uhr

    Ach, ich kenne das ganz gut was du da beschreibst.
    Ich war seit mein Ex mich verlassen hat auch erst einmal richtig wieder verliebt,aber aus uns ist aus verschiedenen Gründen auch nichts geworden.(ua trinkt er mir zuviel Alkohol..da bin ich sehr strikt).
    Trotzdem ist er ewwwig in meinen Gedanken gewesen, jeder Typ wurde mit ihm verglichen, und er war mir einfach auch so wichtig, das ich ihn nicht ganz aus meinem Leben lassen wollte.
    Und wenn ich ihn dann mit ner anderen gesehen habe hat es doch immer ein bisschen gepiekst und ein diese Frau müsste ich sein!hat sich bemerkbar gemacht..Also mir hat ein längerer Kontaktabbruch geholfen.
    Ich habe mich tatsächlich nur auf mich konzentriert und auf die Tatsache, dass er eben NICHT der eine ist, sondern nur ein mir sehr wichtiger Mensch.Das ging echt nich von heut auf morgen, aber ich hab mir eben immer wieder die negativen Aspekte an ihm/uns vor Augen gehalten.Irgendwann hab ich gemerkt, wenn er auf ner Party mit ner anderen knutscht tuts mir nich mehr weh, sondern ich weiß, das is richtig so.
    Ich hab ihn wieder richtig lieb, und inzw sind wir gute Freunde.
    Für Kontaktabbrüche gibs kein Geheimrezept, dafür brauch man ganz viel Willenskraft und “Selbstliebe”(in dem Sinn von ist besser für mich und mein Leben, wenn ich diesen Menschen gehen lasse)…Klingt doof, is aber so.

  • von CruelIntentions am 05.05.2012 um 17:44 Uhr

    Nach erneutem durchlesen habe ich festgestellt, dass es irgendwie ziemlich verwirrend klingt.
    Kontaktabbruch wäre vermutlich eine Lösung, aber wie schaffe ich das? ^^

Ähnliche Diskussionen

keine ahnung was ich will Antwort

girlwholikesgirls am 01.09.2017 um 03:58 Uhr
Hi, ich w20 habe sowas noch nie geschrieben und ich weiß nicht was genau ich mir erhoffe, aber vielleicht ist es gut alles mal loszuwerden. Ich war fast zwei Jahre in einer Beziehung und vor zwei Wochen haben wir...