HomepageForenLiebe-ForumMal ne Frage : Was würdet ihr tun, wenn eure beste freundin sich an einen verheirateten mann ranmacht?

Mal ne Frage : Was würdet ihr tun, wenn eure beste freundin sich an einen verheirateten mann ranmacht?

LaraSiLuam 18.10.2011 um 11:58 Uhr

Also, meine allerliebste beste freundin hat sich neuerdings irgendwie zur aufgabe gemacht, männer die vergeben sind um den verstand zu bringen.

Da ich von sowas absolut gar nichts halte, habe ich ihr von anfang an gesagt, dass ich das unter aller sau finde.
Sie hatte dann kurzzeitig mal etwas mit einem, der allerdings “nur” vergeben war.
Nun hat sich allerdings durch die arbeit einen typen kennengelernt, der 23 Jahre alt ist, aber schon verheiratet ist. Erst fing sie nur an mit ihm zu flirten. Dann über facebook tag und nacht zu schreiben und irgendwann fing er an sich bei ihr über seine frau auszukotzen.
Er erzählte von dem angeblich schlechten sex und ihrem gezicke.

Was mir tierisch auf den keks geht ist einfach, dass sie absichtlich versucht sich intressant für ihn zu machen, obwohl sie selber verlobt ist und er ihr am ersten tag auch sagte, dass er treu sein möchte!
Ich hab sie wirklich gerne, aber es fällt mir immer schwerer mir das anzugucken.
Auf der einen seite denke ich, es ist nicht mein bier, auf der anderen seite finde ich aber auch, dass sie nen extrem schlechten charakter hat und ich mit sowas eigentlich gar nicht befreundet sein will. Ich bin leicht hin und her gerissen.
Wir geraten natürlich seit ihrer neuen freizeitgestaltung öfter aneinander und ich sag ihr auch immer knallhart meine meinung. Aber nach der aussage “ich will nur ne affäre mit einem verheirateten mann, alles andere wäre langweilig, weils nicht verboten ist” wars mir dann wirklich zu dumm.
Sie ist eifach zu genau dem geworden, was ich so hasse.

Also, wie würdet ihr damit umgehen? Würdet ihr euch raushalten, weils ihr ding ist, oder würdet ihr versuchen es ihr begreiflich zu machen?

Mehr zum Thema Affäre findest du hier: Affäre: 5 Spielregeln der sexuellen Beziehung

Nutzer­antworten



  • von Cherrylin1986 am 10.11.2011 um 08:39 Uhr

    Mal wieder der Burner, was manche hier ablassen

  • von AllaBasta am 01.11.2011 um 19:44 Uhr

    Tipp hier Deinen Kommentar Klarer Fall für ausdiskutieren , ich persöhnlich halte nicht viel davon einen verheirateten oder vergebenen Mann anzumachen und dann auch noch weiter zu gehen find ich unter aller Sau.
    Nachvollziehbar ist es für mich NOCH , wenn man in diese Person verliebt ist , trotzallem ich glaube deine Freundin ist sich nicht bewusst das sie sehr viel zerstört damit was sie tut.
    Ich mein genau das ist es doch worüber sich die meisten Menschen in dieser Zeit hier beschweren , das fremdgehen und der städnige Partnerwechsel … Ich find sie sollte sich mal zurückhalten , es ist echt gemein dem Partner sowas anzutun natürlich sind die Männer keineswegs das unschuldslahm ! Das muss man mal dazusagen , sobald einer mitmacht hat es seine Gründe auch wenn es Probleme in der Beziehung des Typen geben sollte , gibt es ihr nicht das Recht hier die Probleme zu vergrößern …

    Ich würde mal ihr versuchen kla zu machen das du davon nichts hälst und es dich beunruhigt … außerdem denke ich das eine echte Freundschaft es vertragen kann sich mal anzuzicken , trotzallem muss man zu ihrer Verteidigung sagen .. es ist ihre Angelegnheit denn DU bist ja nicht verwickelt.

    Versuch erstmal abstand zu gewinnen und ihr Zeit lassen sich zu überlegen was die den anderen damit antut !

    Liebe Grüße ;)ein!

  • von AllaBasta am 01.11.2011 um 19:44 Uhr

    Klarer Fall für ausdiskutieren , ich persöhnlich halte nicht viel davon einen verheirateten oder vergebenen Mann anzumachen und dann auch noch weiter zu gehen find ich unter aller Sau.
    Nachvollziehbar ist es für mich NOCH , wenn man in diese Person verliebt ist , trotzallem ich glaube deine Freundin ist sich nicht bewusst das sie sehr viel zerstört damit was sie tut.
    Ich mein genau das ist es doch worüber sich die meisten Menschen in dieser Zeit hier beschweren , das fremdgehen und der städnige Partnerwechsel … Ich find sie sollte sich mal zurückhalten , es ist echt gemein dem Partner sowas anzutun natürlich sind die Männer keineswegs das unschuldslahm ! Das muss man mal dazusagen , sobald einer mitmacht hat es seine Gründe auch wenn es Probleme in der Beziehung des Typen geben sollte , gibt es ihr nicht das Recht hier die Probleme zu vergrößern …

    Ich würde mal ihr versuchen kla zu machen das du davon nichts hälst und es dich beunruhigt … außerdem denke ich das eine echte Freundschaft es vertragen kann sich mal anzuzicken , trotzallem muss man zu ihrer Verteidigung sagen .. es ist ihre Angelegnheit denn DU bist ja nicht verwickelt.

    Versuch erstmal abstand zu gewinnen und ihr Zeit lassen sich zu überlegen was die den anderen damit antut !

    Liebe Grüße 😉

  • von Goldschatz89 am 24.10.2011 um 09:58 Uhr

    Also ich selber finde es jetzt auch ziemlich beschissen von ihr weil sie ja selber verlobt ist! und wenn es meine freundin wäre würde ich ihr mal ordentlich sagen was ich davon halte…! Ich möchte mit so einer auch nicht befreundet sein..den sorry ich finde das schlampig! Wenn man in einer beziehung ist ist treue/vertrauen das wichtigste und das missbraucht sie!
    So ABER wenn sie jetzt single wäre wär mir das persönlich egal wenn sei mit verheirateten männern ins bett steigt..schließlich geht sie ja nicht fremd sondern diese männer.. solange sie mit denen keine beziehung anfängt und nur damit ins bett steigt und ihren spaß haben will bitte, da seh ich jetzt kein problem. Ich selber würds nicht machen finde es aber auch nicht schlimm, den hier haben die männer schuld und ich finde auch die männer total das letzte wenn sie ihre frauen/freundinnen betrügen.
    Aber in dem fall ist sie genau so ein misststück wie die männer mit denen sie eine affäre hat weil sie ja selber verlobt ist.

  • von Feelia am 24.10.2011 um 09:45 Uhr

    zitat schnipsie”auch die Frauen die solche Männer anmachen sind richtige Miststücke.”
    hach ja,was soll ich sagen,missesnice hat recht hiermit:
    “Wers nich verstehen will der solls bleiben lassen…”
    habs jawohl zur genüge ausgeführt und begründet,warum man eben kein miststück ist,wenn man was mitm vergebenen hat.aber selbst single ist und nix mit seiner freundin am hut hat…

  • von schokocarry am 19.10.2011 um 01:55 Uhr

    nehmen wir mal du gehst auf ne party oder bist im stadtpark etc. und triffst nen attraktiven mann. du sprichst ihn an, ihr geht mal nen kaffee trinken und ihr versteht euch super. oder wenn wir bei der party bleiben, du findest ihn geil und nimmst ihn mit nach hause oder er dich. wem fällt ihn solchen momenten ein: ich muss ihn mal fragen ob er single ist! ich glaub in dem moment denkt keiner an sowas. für mich zumindest wäre klar, da steht nichts zwischen uns.

    sollte ich aber rausfinden in dieser zeit, er hat ne freundin, ist er uninteressant für mich. an dieser stelle sei gesagt und wie bereits ausgeführt: anderen ist es egal, ob der typ, der sich drauf einlässt, vergeben ist oder nicht. (aber: wer ne andere als meine meinung in dem fall vertritt, ist das ok, ist die sache jedes einzelnen, nur ICH persönlich mags nicht 😉 ).

    und diese aussagen “jeder nimmt sich was er will” stimmt so ja auch nicht. die besagte freundin scheint ein problem mit sich und bestätigung von anderen zu haben und hat sich eben auf vergebene/verheiratete männer versteift. aber im normalfall weiß man im ersten moment ja gar nicht mit wem man es zu tun hat und wenn derjenige drauf einsteigt, ist es sein ding und somit seine schuld, wenn er betrügt

  • von missesnice am 18.10.2011 um 23:07 Uhr

    von: Feelia, am: 18.10.2011, 18:12
    von: SiaPalme88, am: 18.10.2011, 16:31

    wenn jeder diese “prinzipien” hätte, wäre es eine tolle welt…

    naja-mMn zumindest eine ehrlichere!und ehrlichkeit ist für mich einer der wichtigsten werte,die es gibt.

    Haste SOWAS! von Recht, Schwester!
    Aber weißte was, gibs auf…Das is hier verschwendete Liebesmüh, ganz ehrlich…
    Hauptsache man macht mit dem achten der Gefühle von fremden Frauen die Welt ein Stück besser und moralischer.
    Finde schon, wenn man auf diese Art auf seine “Umwelt” achtet, trägt man ein großes Stück dazu bei das unsre Welt so wunderbar ist, wie sie ist….
    herjee;)
    Ansonsten haste ALLES gesagt.Wers nich verstehen will der solls bleiben lassen…

  • von Vanili84 am 18.10.2011 um 21:23 Uhr

    so eine Freundin würde ich nicht haben wollen

  • von Feelia am 18.10.2011 um 18:17 Uhr

    “Die Beziehung ist natürlich nur die Verantwortung von dem, der sie führt und ich bin komplett unschuldig, an dem was in der Beziehung passiert.”
    richtig.logisch ne^^
    aso begründung fehlt hier (denn ich kann das alles nun mal begründen,also tu ichs auch):ich bin ja nicht teil dieser beziehung,diese besteht nur zwischen den beiden personen.

    und noch was:das heißt nicht,dass ich so jemanden decken würde:stünde sie vor mir und würd mich direkt fragen,ob ich sex mit ihrem kerl hatte,würd ichs ehrlich zugeben,warum auch nicht…ich lüge nun mal nicht und steh zu dem,was ich tue.warum auch nicht?!wie gesagt,ich hab sie ja nicht beschissen,sondern er.

  • von Feelia am 18.10.2011 um 18:12 Uhr

    von: SiaPalme88, am: 18.10.2011, 16:31

    wenn jeder diese “prinzipien” hätte, wäre es eine tolle welt…

    naja-mMn zumindest eine ehrlichere!und ehrlichkeit ist für mich einer der wichtigsten werte,die es gibt.

  • von Feelia am 18.10.2011 um 18:11 Uhr

    zitat smiley:
    “Die Beziehung ist natürlich nur die Verantwortung von dem, der sie führt und ich bin komplett unschuldig, an dem was in der Beziehung passiert.”
    richtig.logisch ne^^

    “Die betrogene Frendin sollte mir dann unendlich dankbar sein, denn ich habe sie schließlich von ihrem Scheißkerl befreit :)”
    das habe ich nie geschrieben,das schreibst nur du…
    ich schrieb lediglich,dass ICH persönlich ihr dankbar wäre bzw war es damals,als ich in dieser situation war.also nicht anderen das wort im mund rumdrehen ja?;-)danke.

    “Und dabei hatte ich auch noch meinen Spaß…”
    joah ich hab ne menge spaß am sex und bin gern single.na und?ich leb eben mein leben mit all seinen facetten aus und genieße jeglichen genuß-sowohl essen,als auch sex,musik,usw.sinnesfreuden eben.

    “boah, ist die Welt toll.”
    nö ist sie nicht in vielerlei hinsicht,wohl wahr-darum studiere ich eben philosophie mit schwerpunkt ethik,um sie für unschuldige lebewesen,die sich nicht (so wie wir es können!) selbst helfen können,ein stück weit besser zu machen.
    jaja ich bin echtn schlechter mensch,mit idealen und so und fachwissen und nem großen herzen…echt,ich bin ja so mies!:-D
    ja nee is klar.

  • von Felice87 am 18.10.2011 um 17:51 Uhr

    Am Anfang hab ich gedacht: Halt dich da raus, es ist ihre Sache. Sie kann sich an Männer ranmachen wie sie lustig sind, wenn sie in einer Beziehung sind, ist das allein deren Problem. Aber an der Stelle, wo ich las dass sie selber verlobt ist, dachte ich: nee, so nicht. Denn ihn betrügt sie, bewusst und vorsätzlich, und tut ihm damit weh. Sie ist quasi gegenüber ihrem Verlobten in der selben Rolle wie die Typen, die sie sich angelt, gegenüber ihren Frauen. Spricht zwar immer noch nichts dafür, dass du dich einmischst, aber ich gehe mal davon aus, dass du, wenn du ihre beste Freundin bist (was eigentlich nicht so klingt, da du ihren Charakter ja nicht magst….), ihm auch kennst und mit ihm befreundet bist….sollte dem so sein, dann würd ich ihm mal nen Wink geben, bevor er sich ins Unglück stürzt.

  • von MissAnalena am 18.10.2011 um 16:37 Uhr

    ich stimm Feelia mal wieder zu 😉

  • von smiley1984 am 18.10.2011 um 16:27 Uhr

    vom Ganzen kann ich Folgendes ableiten:
    – man ist selbst für seine Beziehung verantwortlich – 100 % einverstanden.
    – einer der Partner kann betrügen, der ist dann selbst Schuld – 100 % einverstanden.
    – wenn ich keine Verpflichtungen habe (bin single), kann ich mich an jeden Typen ranmachen, den ich heiß finde “wenn ich scharf auf ihn bin,lasse ich ihn mir eben nicht entgehen” aus dem einfachen Grund, dass ich die Freundin nicht kenne. D h sie ist mir scheiß egal. Es ist auch ok so, letztendlich kann ich mir so jede Freiheit nehmen, die ich will, darum heiße ich nicht Mutter Theresa. Die Beziehung ist natürlich nur die Verantwortung von dem, der sie führt und ich bin komplett unschuldig, an dem was in der Beziehung passiert. Die betrogene Frendin sollte mir dann unendlich dankbar sein, denn ich habe sie schließlich von ihrem Scheißkerl befreit 🙂 Und dabei hatte ich auch noch meinen Spaß…boah, ist die Welt toll. Der Denkanstoß bleibt uns 🙂

  • von Feelia am 18.10.2011 um 15:36 Uhr

    @smiley:”ich denke, dass man der Frau, mit der der Freund einen betrügt, nicht wirklich “dankbar” sein kann. Jedenfalls nicht in dem Moment, wo man das erfährt.”
    in dem moment spüre ich nur wut und enttäuschung-weil ich auf IHN sauer bin und ER mich verletzt hat.die olle is mir da doch egal…

    “Einsehen kann man wahrscheinlich nach einer Zeit, ok, aber in dem Moment ist sie nur “eine Schlampe”.”
    nö,zum 2.mal.warum sollte sie das sein?!

    “Klar hat die Frau keinen Vertrag mit dir unterschrieben, aber ich könnte es nicht verantworten mich so in einer Beziehung einzumischen”
    naja ich hab damit halt kein problem,wie gesagt.er muss ja wissen,was er tut.seine beziehung ist sein problem.

    “und sie zu zerstörem, nur weil es meinen Interessen entspricht.”
    ich zertsöre ja nix,sondern er,denn er ist mir ihr zusammen!also jetzt ehrlich,haste meine kommentare nicht verstanden?!es ist doch vollkommen logisch.

    “Ich meine, klar, der Kerl kann seine Freundin mit wem anders betrügen, aber doch nicht mit mir…”
    tja und das seh ich aus jetzt wirklich mehr als genug ausgeführten gründen eben anders.wenn ich scharf auf ihn bin,lasse ich ihn mir eben nicht entgehen.ob ers tut oder nicht,is ja seine entscheidung.

    “ich finde es nicht richtig, dass jeder sich alles nimmt, was man will, ohne Rücksicht auf die anderen, weil man sie eben nicht kennt.”
    für mich ist das der natürliche lauf der dinge.jede4r ist sich nun mal selbst der nächste-denn es ist mein leben und ich bin nicht mutter theresa.

    “Dann ist doch alles egal, oder? Eben nicht, finde ich.”
    nö mir ist ja auch nicht alles egal.aber ob ne fremde frau von ihrem kerl betrogen wird-ob das nun mit mir oder ner anderen passiert-gehört für mich nicht zu den dingen,über die ich mir den kopf zerbreche,nein.
    wär mir alles egal,hätt ich zudem sicher nicht ethik als studienschwerpunkt ne…^^das nur mal am rande.

    “Na ja, ich will keinen hier angreifen, wollte aber sagen, dass es kein Wunder ist, dass so viele Beziehungen kaputt gehen, wenn jeder doch nur an sich denkt…und die anderen, ja was soll`s, zur Hölle damit”
    tja das is auch kacke aber:der,der in einer beziehung ist,hat sich um seinen partner zu sorgen und an ihn zu denken und rücksicht auf ihn zu nehmen-nicht aber ich als single,ich bin niemandem da rechenschaft drüber schuldig.
    und weißt wenn ichn partner hab,bin ich treu und bin die letzte,die in ner beziehungskrise aufgibt…

  • von Feelia am 18.10.2011 um 15:19 Uhr

    @smiley:ähm ach ja nachtrag:ich frag nen ons doch gar nicht.ist er vergeben ist,weils mir halt egal ist-ich wioll ja dann eh nur sex und seh ihn nicht wieder.
    und wird ne affäre draus,gehts ja auch nur um sex-also ists mir da auch wurscht.
    ich red ja net davon,dass ich mit so jemandem was feste haben will…dat steht doch hier nicht zur debatte.(der vollständigkeit halber seis mal erwähnt)

  • von smiley1984 am 18.10.2011 um 15:18 Uhr

    @Felia, LaraSilu:
    klar, da gebe ich euch Recht, Gelegenheitsmangel ist nicht gleich Treue.
    @ Felia: ich denke, dass man der Frau, mit der der Freund einen betrügt, nicht wirklich “dankbar” sein kann. Jedenfalls nicht in dem Moment, wo man das erfährt. Einsehen kann man wahrscheinlich nach einer Zeit, ok, aber in dem Moment ist sie nur “eine Schlampe”. Klar hat die Frau keinen Vertrag mit dir unterschrieben, aber ich könnte es nicht verantworten mich so in einer Beziehung einzumischen und sie zu zerstörem, nur weil es meinen Interessen entspricht. Ich meine, klar, der Kerl kann seine Freundin mit wem anders betrügen, aber doch nicht mit mir…ich finde es nicht richtig, dass jeder sich alles nimmt, was man will, ohne Rücksicht auf die anderen, weil man sie eben nicht kennt. Dann ist doch alles egal, oder? Eben nicht, finde ich.
    Na ja, ich will keinen hier angreifen, wollte aber sagen, dass es kein Wunder ist, dass so viele Beziehungen kaputt gehen, wenn jeder doch nur an sich denkt…und die anderen, ja was soll`s, zur Hölle damit

  • von Feelia am 18.10.2011 um 15:11 Uhr

    @larasilu:”Aber dennoch find ich die vorstellung traurig, dass sich jeder nimmt was er will, auch wenn er weiß, er zerstört damit eine beziehung oder sogar ehe.”
    -_-
    aber eben das tut ja nicht die 3.person,etwas zerstören-sondern eben nur der,der betrügt.
    und mal ehrlich,wenn man auch nur ernsthaft drüber nachdenkt,fremdzugehen,ist die beziehung doch eh auf gut deutsch schon im a…
    und nein es ist für mich eben keine gewissensfrage,da ich an deren trennung (soferns sowiet kommt,was seiner freundin ja nur nützt und nicht schadet,wenn sie ihn los wird!) ja nicht zu verantworten habe…
    ich kann vollkommen verstehen,wenn du sowas nicht machen wollen würdest,weils sich für dich scheiße anfühlen würde.aber rein rational betrachtet trage ich daran keine schuld und habe daher auch kein schlechtes gewisssen.
    (hatte so ne situation grad erst:alte affäre hat sich nach jahren beziehung,währenddessen mit uns immer wieder mal was lief,von seiner freundin getrennt.und das is doch besser so für sie,dass sie ihn nun los ist…warum sollt ich da nen schlechtes gewissen haben?!
    die trennung der beiden ändert für mich so gut wie gar nix,einziger vorteil ist,dass wir nun auch mal-da wir uns zZ etwas anfreunden- gemeinsam ausgehen können und uns nicht verstecken müssen.dat wars…ansonsten keinerlei unterschied für mich)

  • von LaraSiLu am 18.10.2011 um 15:05 Uhr

    @Feelia
    irgendwo ziemlich einleuchtend. Vorallem, dass mangel an gelegenheit nicht gleich “treue” ist.
    Aber dennoch find ich die vorstellung traurig, dass sich jeder nimmt was er will, auch wenn er weiß, er zerstört damit eine beziehung oder sogar ehe. Ich persönlich habe so viel respekt davor, dass ich mich schämen würde, wenn eine ehe durch mich zubruch gehen würde. Klar, betrügt er sie nicht mit mir, dann mit ner anderen, aber das ist eben ne gewissensfrage.

  • von Feelia am 18.10.2011 um 14:56 Uhr

    @smiley:”mal im Ernst Mädels…wenn ihr in einer Beziehung seid und euer Freund betrügt euch, dann ist er ein Arsch und die Frau mit der, er das tut, eine Schlampe, stimmt`s?”

    nein,warum?!-_-

    “Ich glaube nicht, dass eine von euch über die Frau, mit der der Freund sie betrügt, neutral denken kann.”
    bin heute mit ihr befreundet…;-) denn ich bin ihr dankbar,dasss ichn durch sie damals los wurde!

    “Aber nur weil sie euch nicht kennt, heißt es ist ok für sie sich mit eurem Freund abzugeben?”
    nö auch wenn sie mich kennt,ist das vollkommen ok,solangs keine freundin von mir ist!

    “Also klar, euer Freund hat die Schuld, weil er auch mitgemacht hat, aber die Frau, mit der er euch betrügt ist unschuldig?”
    ich sehs so:lieber werde ich betrogen und finds raus(sowas spürt man nämlich),als dass jede zu ihm nein sagt und er nur deshalb nicht fremdgehen KONNTE.zu einem treuen mann macht ihn die ablehnung der frauenwelt ja nicht-auch ein kerl,der gern fredmginge,aber keine rumkriegt,ist nun mal UNTREU.
    also bin ich froh,.wenn eine zu ihm ja sagt (am besten natürlich,er sagt nein,sicher:-D) und ichs rausfinden kann-statt vllt ewig zu denken,ich hätt nen tollen kerl,der mich in wahrheit gar net verdient hat.
    so und sie hat mich dann ja nicht betrogen,sondern nur er.

    “Wenn sie nicht weiß, dass er vergeben ist, ok. Aber wenn sie es doch weiß und sich trotzdem an ihn ranmacht, finde ich es auch von ihr unter aller Sau.”
    und ich eben nicht!meinetwegen können alle frauen sich an meinen partner ranmachen,wenn ich einen hab:denn ist er so toll,wie ich denke,haben die eh keine chance bei ihm.

    “Der, der betrügt, ist klar ein großer Arsch (jetzt geschlechtsneutral 🙂 aber der, der es weiß und trotzdem mitmacht, ist auch ein Arsch.”
    -_-eben nicht!denn der einzige,der mich betrügen kann,ist dann ER-nicht aber ne andere frau,sofern sie nicht mit mir befreundet ist.

    “Die, die sich aufregen, dass der Freund sie betrügt, aber keinerlei Gewissensbisse haben, wenn single mit einem Vergebenen was anzufangen, sollten sich mal überlegen, was für eine Einstellung die Frau wohl hat, mit der sie vom Freund betrogen werden. Nur so, als Denkanstoß…”
    toller denkanstaß:-D sorrry aber für mich klingts total unlogisch.
    natürlich rege ich mich ÜBER IHN auf,wenn ich betrogen werden,denn dann hat ER mein vertrauen mißbraucht und das wars mit ihm und ich weiß dann,ich hab mit ihm meien zeit verschwendet.
    so und was für ne einstellung diejenige hat,die mir mit ihm fremdging?!ähm na dieselbe wie ich höchstwahrscheinlich?!sie weiß halt,wär er treu,bliebe er treu.und tut ers nicht und bescheißt mich,ist das natürlich nicht ihr problem,da sie keinen vertrag mit mir hat.

    ich kenne beide seiten und spreche halt daher aus erfahrung.zudem bescxhäftige ich mich ständig mit fragen der ethischen fragen.(nur,um zu verdeutlichen,dass ich mich mehr als genug mit diesem thema auseinandergesetzt habe.ja,sogar wissenschaftlich…)

  • von smiley1984 am 18.10.2011 um 14:42 Uhr

    ganz schon arm von deiner Freundin. Noch schlimmer ist das sie es aus Spaß macht. Wäre sie verliebt in den verheirateten Mann, könnte man das noch verstehen, aber so…
    ein bisschen vom eigentlichen Thema abweichend, mal im Ernst Mädels…wenn ihr in einer Beziehung seid und euer Freund betrügt euch, dann ist er ein Arsch und die Frau mit der, er das tut, eine Schlampe, stimmt`s? Ich glaube nicht, dass eine von euch über die Frau, mit der der Freund sie betrügt, neutral denken kann. Aber nur weil sie euch nicht kennt, heißt es ist ok für sie sich mit eurem Freund abzugeben? Also klar, euer Freund hat die Schuld, weil er auch mitgemacht hat, aber die Frau, mit der er euch betrügt ist unschuldig? Wenn sie nicht weiß, dass er vergeben ist, ok. Aber wenn sie es doch weiß und sich trotzdem an ihn ranmacht, finde ich es auch von ihr unter aller Sau.
    Muss man nicht so sehen, ist aber meine Meinung. Der, der betrügt, ist klar ein großer Arsch (jetzt geschlechtsneutral 🙂 aber der, der es weiß und trotzdem mitmacht, ist auch ein Arsch. Die, die sich aufregen, dass der Freund sie betrügt, aber keinerlei Gewissensbisse haben, wenn single mit einem Vergebenen was anzufangen, sollten sich mal überlegen, was für eine Einstellung die Frau wohl hat, mit der sie vom Freund betrogen werden. Nur so, als Denkanstoß…

  • von Feelia am 18.10.2011 um 14:23 Uhr

    @schkocarry:richtig.man kann ner freundin ja auch einfahc offen sagen (man kann freunden eh alles sagen),dass die die eigene meinung dazu kennt und man sich nix mehr drüber anhören mag.

  • von schokocarry am 18.10.2011 um 14:16 Uhr

    nun ja dann musst du ihr klarmachen dass du einfach nichts davon wissen willst, wenn sie dich extra deswegen anruft und sagt, sie hat wen neues gefunden. wahrscheinlich sieht sie in dir noch das publikum, dass ihr deshalb applaudieren soll…

  • von Feelia am 18.10.2011 um 13:51 Uhr

    klar,verstehe.nur ich fühl mich halt nicht nem menschen nur deshalb verbunden,weil er zufällig dasselbe geschlecht wie ich hat…
    klartext:seine freundin ist mir in som fall schnurzegal.(ja spreche aus erfahrung).

  • von DasFuenkchen am 18.10.2011 um 13:35 Uhr

    dass man sich verlieben kann in jemanden Vergebenen – ok.
    dass man selbst dabei verlobt is – auch noch ok, passiert wirklich

    das sind Dinge, die man selbst mit gesundem Menschenverstand oft nicht abwehren kann.

    Als Single mit jemandem Vergebenen rummachen – auch noch ok
    , auch wenns mir mein Gewissen verbietet, aber weiß man immer, oder der Gegenüber auch immer wirklich Single is, wie er behauptet?

    Aber was absolut garnicht geht und echt ERBÄRMLICH ist, ist diese Abgezocktheit systematisch sowas zu veranstalten und wohl noch nichtmal ein wenig Reue zu zeigen. Und schlimmer noch: Dich da rein zu ziehen ! Wenn sies machen will, bitteschön.. aber dir sowas brühwarm zu erzählen zeugt nicht grad von Klevernis. Sie macht dich damit zu einer MItwisserin, nutzt es schön aus, dass du als Freundin da natürlich zu hörst, sie erleichtert ihr gewissen, badet sich im Erfolg ihrer Geschichten und du stehst dann da, wolltest das garnicht wissen.

    Ich vermute sie würd sogar alles abstreiten, wenn du sie vor ihrem Verlobten damit konfrontierst. Da ins Gewissen reden nichts hilft, wirst du entweder den Kontakt abbrechen müssen (obwohl das schwer ist, weil man halt dennoch an der Person hängt (die sie mal war). Weil dich belastet es unnötig und grad wenn man den Verlobten auch noch kennt.

  • von LaraSiLu am 18.10.2011 um 13:20 Uhr

    @Feelia
    ein schlüssiges argument dafür gibt es wirklich nicht. Ich seh absolut ein, dass man selbst EIGENTLICH nichts falsches macht, wenn man als single etwas mit einem vergebenen mann hat, doch würde ich sowas niemals unterstützen, in dem ich mitmache. Ich steh bei sowas immer sofort auf der seite der frau, auch wenn ich sie nicht kenne. Ich finde, sowas gehört sich einfach nicht!
    Aber es ist auch noch mal etwas anderes, ob man nur etwas mit einem vergebenen mann hat, der eh nicht treu ist, oder man sich einen erst treuen mann raussucht und dann wochenlang an ihm rumbaggert, damit er seine frau endlich betrügt (und das tut meine freundin).

  • von Feelia am 18.10.2011 um 13:17 Uhr

    @missesnice:eben,seh ich exakt genauso.
    muss auch sagen,einige meiner kumpels sind nicht treu-was mich aber nicht juckt.klar ists scheiße von denen,die kennen dazu meine meinung.aber:MIR tun sie damit nicht weh.für mich sind sie ja immer da,sie haben mir bereits bewiesen,dass ich mich als kumpel auf sie verlassen kann.
    wegen sowas würd ich niemals einem die freundschaft kündigen,wie käm ich denn dazu…ich liebe meine freunde schließlich.

  • von Feelia am 18.10.2011 um 13:14 Uhr

    ok pass auf:ich finds jämmerlich,wenn eine sich nur an vergebene ranmacht,um sich was zu beweisen.das natürlich echt murks…wenn sie komplexe hat,soll sie ne therapie machen.
    aber generell find ich von seiten der 3.person nichts unmoralisch dran,mit nem vergebenen was anzufangen(solang man selbst eben single ist,es nicht tut um sich was zu beweisen und nicht mit dessen partner/in befreundet ist).denn dann betrügt man nun mal faktisch niemanden!
    einige fühlen sich bei sowas halt mies,andere (wie ich) eben nicht.das is allerdings rein subjektiv und ist nicht logisch,weil rein emotional.
    es gibt kein einziges schlüssiges argument dafür,warum es unmoralisch sein soll,was mit einem vergebenen zu haben-da man selbst nicht betrügt.

  • von LaraSiLu am 18.10.2011 um 13:10 Uhr

    @schokocarry
    Klar hab ich das. Sie rief mich grad an und erzählte mir von ihrer neusten eroberung, wie sie sich geküsst haben und sagte, dass sie es nun komisch finden wird ihren verlobten zu sehen.

    Wie gesagt, wir reden ziemlich oft und lang darüber, aber wir kommen immer zu nichts, da sie wirklich einträumt,dass sie ihrem verlobten alles verbietet, sie ihn aber total bescheißt.
    Er ist soeiner, der nicht mal pornos gucken darf und nen tritt bekommt, wenn er ne frau auf der straße anguckt.
    Das alles ist einfach so unglaublich unfair… Ich glaub es regt mich nur so auf, weil mir die frauen und ihr verlobter einfach so leid tun.

  • von Sweethaert am 18.10.2011 um 13:10 Uhr

    Habe gerade deine Frage gelesen – was soll ich sagen?! Frag deine Freundin doch mal, was in ihrer Beziehung nicht funktioniert, dass sie sihc anderweitig Bestätigung suchen muss? Vielleicht fehlt ihr auch einfach etwas? Dafür sind doch Freundinnen da?!

  • von missesnice am 18.10.2011 um 13:09 Uhr

    Ich schließe mich Feelia an und füge noch hinzu-

    Was ich allerdings auch nicht leiden kann, sind Frauen die sich an Vergebene ranmachen nur um sich was zu beweisen.
    Die haben dann ein extrems Ego Problem, wollen sich so aufwerten.
    Das is für mich noch ok.
    Würde meiner Freundin dann auch (im falle das sie Single is!)sagen das ich die Motivation, was mit nem Kerl zu haben um sich selbst aufzuwerten, nich nachvollziehen kann und sie anders an sich arbeiten muss.
    Geschieht das aus der reinen Lust am Mann heraus, wärs für mich (im single-fall)kein Problem.

  • von schokocarry am 18.10.2011 um 13:03 Uhr

    ja hast du denn mal mit ihr drüber geredet und ihr gesagt was du davon hälst? (kommt hier nicht ganz raus)

  • von onickl am 18.10.2011 um 13:03 Uhr

    Als Freundin steht dir auf alle Fälle zu, Ihr zu sagen, wie dumm du Ihr Benehmen findest und was Sie damit alles aufs Spiel setzt. Sollte alles nicht fruchten, würd ich Konsequenzen daraus ziehen und mich distanzieren. Wenn Sie das zum wiederholten Mal macht und alles daran setzt einen vergebenen Mann zu bekommen (obwohl Sie selber in einer Beziehung ist !?!) schaut das sehr nach Komplexkompensation aus, vielleicht braucht Sie den Thrill.
    Publik machen würd ich es nicht, kommt doch eh immer ans Licht, irgendwie, irgendwann!

  • von schokocarry am 18.10.2011 um 13:01 Uhr

    *oder auch nicht

  • von schokocarry am 18.10.2011 um 13:01 Uhr

    aha ja ich rede meiner besten auch nicht nachm maul. aber sie ist ebenso ihre eigene person und ich sage ihr auch gern die meinung über dinge, die ich nicht ok finde. kann sie annehmen oder auch.
    aber wenn sie sich entscheidet, so zu leben, würde ich hinterfragen, ob ich damit zurecht komme und das scheinst du ja nun mal nicht

  • von Angelsbaby89 am 18.10.2011 um 12:59 Uhr

    Keine Ausrede. Wenn man ein klitzekleines bisschen Anstand zuhause gelernt hat, dann macht man das nicht. UNd ich bin nicht mit Leuten befreunddet, die in solch (für mich) wichtigen Dingen so anders ticken. Dazu zählt:

    Fremdgehen
    klauen
    Drogen (harte)
    Assisein (Assisprache)

    und noch viel mehr. Mit so Leuten komme ich nicht klar. Und mit deiner Freundin würd ich auch nicht klar kommen, weil solche Menschen für mich das Letzte sind. Verlogen eben.

  • von LaraSiLu am 18.10.2011 um 12:57 Uhr

    Sie hat ein paar komplexe und ich glaube, es gefällt ihr deswegen so. Sie fühlt sich halt dadurch den ehefrauen überlegen.

  • von LaraSiLu am 18.10.2011 um 12:55 Uhr

    @Schokocarry
    da ich es aber anders halte persönlich und ne eigene meinung habe, habe ich da ein problem mit.
    Ne gute freundin zeichnet sich nicht dadurch aus, dass sie einem immer nachm maul redet.

  • von schokocarry am 18.10.2011 um 12:52 Uhr

    wobei ich so ein denken bei freunden auch scheiße finde.
    hast du denn mal mit ihr geredet?
    ist sie denn schon immer so?

  • von schokocarry am 18.10.2011 um 12:50 Uhr

    das wirklich schlimme an der sache ist, dass sie selbst vergeben bzw. verlobt ist. wenn männer, die bereits vergeben oder verheiratet sind, auf sowas eingehen, ist es deren schuld, aber deine freundin scheint hier wohl ihren eigenen verlobten hintergehen zu wollen.

    “…sondern weil sie sich gezielt nur die aussucht und alles dafür tut um zu bekommen was sie will.”
    naja irgend ein problem scheint die gute schon zu haben…

    deine beste freundin scheint sie in der tat nicht zu sein. ich finde auch nicht alles gut was meine beste freundin oder gute freunde generell machen bzw. würde ich das so nicht machen aber wenn sie das für richtig empfinden hab ich doch kein problem damit

  • von Angelsbaby89 am 18.10.2011 um 12:45 Uhr

    “sondern weil sie sich gezielt nur die aussucht und alles dafür tut um zu bekommen was sie will”
    Genau das würd ich auch scheiße finden. Man kann sich verlieben, klar. Dagegen sagt auch keiner was. Das kann IMMER passieren. Aber vor die Tür zu gehen und zu sagen: Ich such mir jetzt nen verheirateten Kerl, finde ich auch scheiße. Und so jmd. wäre die längste Zeit meine Freundin gewesen. Egal, wie lang die Freundschaft besteht.

    Denn mit sowas komme ich nicht klar. UND sie betrügt ihren Verlobten. Also – Ende der Freundschaft. (Für mich, meine ich)

  • von LaraSiLu am 18.10.2011 um 12:25 Uhr

    @Feelia
    ansich schon richtig, aber ist es nicht nachvollziehbar, dass man nen menschen vielleicht weniger mag, wenn man sieht, dass er sich ständig mit absicht nur an ehemänner ranmacht?
    Selbst wenn sie single wäre, würde ich es unmoralisch von ihr finden, da sie sich nicht in einen verheirateten mann verliebt hat, sondern weil sie sich gezielt nur die aussucht und alles dafür tut um zu bekommen was sie will.

  • von Feelia am 18.10.2011 um 12:16 Uhr

    finds zum kotzen,dass sie selbst vergeben ist und fremdgeht!da würd ich ihr halt ganz offen meine meinung sagen dazu,dass sie das in ordnung zu bringen hat.denn für gewöhnlich lernt man ja den partner der freundin kennen und mag man ihn,guckt man sich wohl kaum mit an,wie er beschissen wird…kommt natürlich drauf an,wie gut man sich mit dem partner der freundin versteht.wenn man ihn net wirklich kennt und er einem selbst emotional egal ist,ists natürlich deshalb moralisch betrachtet nicht weniger schlimm,tangiert einen aber natürlich persönlich weniger…

    aber wär sie single,kann ich auf deine frage “Was würdet ihr tun, wenn eure beste freundin sich an einen verheirateten mann ranmacht?” nur antworten:na gar nix?!wo is da das problem?wär sie single,würde sie ja niemanden betrügen-nur er seine freundin und das wär nicht ihr problem.

  • von LaraSiLu am 18.10.2011 um 12:16 Uhr

    @MissAnalena
    Nur weil sie meine beste freundin ist, muss ich mir selbst nicht vorlügen, dass es moralisch ist was sie tut.

  • von MissAnalena am 18.10.2011 um 12:13 Uhr

    okay, gerade wollt ich sagen “ist doch nix dabei, wenn sie was mit nem Vergebenen hat” – immerhin geht er dann fremd und nicht sie. Wenn sie allerdings selbst verlobt ist, ist das unter aller Sau!!

    Deine beste Freundin scheint sie jedenfalls nicht zu sein, sonst würdest du nicht so über sie reden. Ich würd ihr die Meinung dazu sagen, aber letztendlich ist es ihr Ding. Musst du dann entscheiden, ob du damit klar kommst oder nicht.

  • von LaraSiLu am 18.10.2011 um 12:13 Uhr

    Ähm wie gesagt, sie ist meine beste freundin, eher wie ne schwester, da ich mit ihr aufgewachsen bin.
    Auch wenn ich sage, dass sie in dem punkt für mich nen schlechten charakter hat, hab ich sie gern. Ich wusste nicht wie ich es sonst benennen sollte.

  • von LaLina am 18.10.2011 um 12:11 Uhr

    Aaargh.
    ich hasse solche Frauen so dermaßen!!
    Krieg ich ja schon wieder einen Wutanfall, wenn ich sowas lese!
    Sag ihr am besten noch mal klipp & klar deine Meinung, auch wenn es wahrscheinlich nichts bringen wird.
    dann würde ich es an deiner Stelle ihrem Verlobten sagen.
    Kontakt abbrechen, sondern macht sie sich nachher auch noch an DEINEN Kerl ran!

  • von LaraSiLu am 18.10.2011 um 11:58 Uhr

    Push

Ähnliche Diskussionen

Besuch der Ex Freundin... wie würdet ihr das sehen??? Antwort

hessin1981 am 26.09.2011 um 13:43 Uhr
Hallo desired-Mädels, seit langem habe ich seit zwei Wochen wieder einen festen Freund. Er wohnt 70 km von mir weg. Ist 28 Jahre alt und seit etwa 2 Monaten von seiner Ex getrennt. Er wohnt quasi bei Frankfurt am...

Beste Freundin hat Freund geküsst - was würdet ihr tun? Antwort

cyprus am 22.06.2012 um 19:46 Uhr
hätte gern eure meinung was ich jetzt machen soll, bin nämlich echt verzweifelt. ich bin 17, mein freund fast 18. wir sind seit 9 monaten zusammen, vor ca. 3 monaten hatten wir öfters stress weil sich meine beste...