HomepageForenLiebe-ForumMann mit Kind kennen gelernt

Mann mit Kind kennen gelernt

fairy33am 01.11.2010 um 18:16 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Ich vesuch mich mal kurz zu fassen.
habe einen mann kennengelernt der 8 Jahre älter ist als ich und ein Kind hat. Das Kind ist 7.
Ich habe erst im Laufe des Gespräches erfahren, dass er ein Kind hat. Er sieht es alle 2 Wochen das WE und auch in der Woche ein paar Tage.
Ich find das Verhältnis was ich so mitbekommen habe auch super toll. Und ich freu mich für ihn, weil seine Tochter ihn so glücklich macht.

Nun bin ich mir aber unsicher, ob ich mich auf diesen Mann einlassen soll.
Und habe ihm das auch gesagt. Er würde nun gern die Gründe wissen und wo genau mein Problem liegt. (Ich habe eigentlich kein direktes Problem, er hat es so formuliert)
Aber ich weiß nicht wie ich es plausibel erklären kann, ohne ihn zu verletzen.
Es ist in meinen Augen eine ziemlich große Verantwortung, die ich da eingehen würde.
Und ich weiß nicht, ob ich mich reif genug für ein Kind fühle, das nicht meins ist. Ich habe noch kein eignes Kind. Möchte aber eins. (möchte mir aber jetzt keine gedanken darüber machen ob mit ihm…um himmels willen)
Na ja…
Und dann kenne ich Pärchen aus dem Bekanntenkreis wo z.B. der neue Partner bis heute nicht akzeptiert wird…so Sätze wie “du bist nicht meine Mutter” usw. Und wo dann auch bei der Erziehung nicht reingeredet werden darf. (Okay, das steht jetzt mal im Hintergrund)

Tja, warst ihr schon mal in einer solchen Situation?

Wie erklär ich dem mann am Besten, dass ich nicht glaube, dass ich dafür bereit bin?
Ansonsten ist er eigentlich voll mein Fall….aber ich wüsste immer, da ist was, was vor mir war….etwas so”mächtiges”, dass es immer da sein wird.

versteht das jemand?

Nutzer­antworten



  • von hasi1990 am 13.04.2011 um 18:30 Uhr

    Ich bin auch mit nem mann zusammen der bereits ein Kind hat… Der kleine ist 5 und kommt sehr unregelmäßig (meist weil sie es nicht will) am WE zu besuch.. ich sag dir gleich. Ich würde es nie wieder machen… Noch ist die Liebe zu diesem mann zu stark als das ich mich trennen würde… aber du wirst immer zurückstecken müssen… Sogar mein damals ungeborenes kind musste zurückstecken… ( Hätte immer im schlafzimmer schlafen müssen, weil er nciht will, dass das zimmer seines sohnes umgebaut wird…)Jedes wochenende an dem das kind da ist, wirst du hinten anhängen.. ich kenne das… so ein glück, dass ich mich zurückziehen konnte, wenn ich nit wollte, hab ich zb nit.. dann gibt hier streit.. un zwar dann kurz vorm schlafen, weil ja sonst das kind was mitbekommen würde… Und mit rücksichtnahme musste ich an kinderwochenende nicht rechnen… mein baby kam nicht umsonst nicht auf die welt…
    Also wie gesagt überlegs dir gut.. das kind wird immer an erster stelle stehen… un wenn du selbst noch kinder willst, kannst du dir immer anhören wie es früher bei der ex war (ein grund warum ich jetz keine kinder mehr mit ihm will)

  • von Denizzy am 02.11.2010 um 16:44 Uhr

    Aber das ist eigentlich blödsinn zu sagen dass man zu jung dafür ist auch wenn ich anfangs auch erst den gedanken hatte und ihn dann gott sei dank doch wieder verworfen habe… ich bin ja in der situation und muss sagen dass ich ja keinerlei verantwortung für die kleine habe. Wenn sie mal bei ihrem Papa ist (was auch nicht regelmäßig der fall ist) dann ist das wirklich null problem. wenn die kleine was mit mir spielen will dann spiel ich mit ihr wenn ich gerade lust haben sollte, wenn nicht schick ich sie zu ihrem papa… bin ja nicht gezwungen mich um sie zu kümmern.
    es kann auch sein dass ich mich mit nem buch oder meinem laptop zurückziehe und die beiden einfach mal machen lasse, hab ja dann auch meine ruhe! 😉
    Klar gibts situationen in denen ich dann mal kurz auf sie aufpassen soll, wenn mein freund z.b. was erledigen muss, aber dann mach ich mit ihr irgendwas was sie beim papa nicht darf (mit lego rebellieren oder gaaanz viel schokolade essen… 😉 ) und dann bin ich weiterhin die liebe tante, hab meine ruhe, die kleine ihren spaß!
    und alles was sie an unangenehmen dingen von mir beigebracht bekommt (habs letztens mit mittelfinger zeigen probiert) darf ihre mutter dann wieder versuchen ihr auszureden… hahaha…

  • von fairy33 am 02.11.2010 um 16:20 Uhr

    hm…ich sehs eigentlich genau wie ladygirl
    bin noch zu jung für solche “späße”…auch wenns hart klingt

  • von lourdes am 02.11.2010 um 14:16 Uhr

    Also ich verstehe dein Problem überhaupt nicht. Solange es mit euch beiden nichts wirklich Ernstes ist, besteht doch auch gar kein Grund für dich, mit dem Kind in Kontakt zu kommen. Also Problem für den Anfang einer möglichen Beziehung schonmal gelöst.
    FALLS es dann irgendwann doch ernster werden sollte, musst du eben mit ihm darüber reden, wie er sich seine weiter Zukunft vorstellt (und dass du auch noch eigene Kinder bekommen möchtest) und wie ihr den Kontakt zwischen dir und dem Kind anfangs handhaben wollt.
    Über Erziehungsfragen musst du dir doch überhaupt gar keinen Kopf machen. Das ist seine Sache und die der Mutter des Kindes. Da finde ich es total normal, dass du dich da einfach gar nicht einmischst (also zumindest ganz sicher nicht zu Anfang eurer Beziehung).
    Du hast doch auch keine Verantwortung für das Kind, es ist doch nicht plötzlich “dein Kind” – um Himmels Willen. Denkst du, die Mutter des Kindes erwartet, dass jede neue Trulla ihres Ex-Mannes immer direkt das Kind adoptiert? Erst, wenn es bei euch mal richtig ernst wird, wird das überhaupt ein Thema werden und auch dann ist es nicht “dein Kind”.
    Klar trägst du irgendwo schon eine gewisse Verantwortung und die Beziehung ist vielleicht nicht ganz so unbeschwert, als wenn du einen single-Mann kennen gelernt hättest. Aber direkt jetzt zu Anfang so ein Problem daraus zu machen, halte ich schon für übertrieben. Irgendwie kann man sich immer arrangieren und wenn du ihn liebst, ist das kein Problem – und wenn du ihn nicht liebst, trennt ihr euch ja eh (am besten, bevor du viel Kontakt zu dem Kind hattest) und dann ist es ohnehin nicht weit genug gekommen, um sich über sowas Gedanken zu machen.

    Wo liegt jetzt ganz genau das Problem?

  • von Feelia am 02.11.2010 um 13:57 Uhr

    @ladygirl:wooord!hast genau meine begründungen genannt…seh ich 100%ig genau so.

  • von Denizzy am 02.11.2010 um 13:47 Uhr

    Mein Freund hat auch eine Tochter und ich habe anfangs auch überlegt was ich nun machen soll… aber für mich war schnell klar dass ich den kerl liebe und er hat nunmal seine kleine, damit musste ich dann klar kommen! und ich komme wirklich gut mit der kleinen klar, sie mag mich auch also alles kein problem. du musst dich ja nicht einmischen wenn das kind da ist, ich halt mich dann auch zurück und lass das meinen freund machen wenn die kleine “mist baut”! 😉 Hab`s einmal versucht als die kleine händeweise blumenerde auf die straße geworfen hat, da hab ich ein paar mal versucht mit etwas strenger stimme ihr zu erklären dass man das nicht macht… darauf hin hat sie mich den ganzen Tag nicht mehr beachtet, die kleine Hexe! 😀
    sei doch einfach “die liebe Freundin von Papa” und dann wird das schon, aber lass dir doch deshalb nicht vielleicht den Mann deines Lebens entgehen!!!

  • von Feelia am 02.11.2010 um 13:40 Uhr

    wer sagt,dass du für das kind mama spielen sollst?!es hat schon ne mama.
    mach dir nicht son kopf,wenn du generell kein problem damit hast.
    (ich wollte keinen mann haben,der schon ein kind hat)

  • von KleineLuri am 02.11.2010 um 13:18 Uhr

    ich will ehrlich sein – mein Fall wäre es auch überhaupt nicht.
    Aber wie du ihm das sagen kannst (?) tja da bin ich allerdings auch total überfragt.
    Sags doch so wie es ist, das es weder am Kind noch an ihm liegt sondern einfach generell die Lebenssituation, das du noch nicht in eine “Familienrolle” rutschen möchtest im Sinne von “Stiefmama” oder so …

  • von MsCoffee am 02.11.2010 um 13:11 Uhr

    Hi,

    also mein Ex war 11 Jahre Älter & hatte 2 Kinder, die waren 13 & 4. Ich hatte damit nie ein Problem – die haben einfach zu ihm gehört. Die Kids haben bei der Mutter gewohnt & waren dann nur mal am WE oder in den Ferien bei ihm.

    Ich fand das keine besondere Verantwortung! Es waren einfach seine Kinder und in die Erziehung einmischen – darüber sollte man sich denk ich am Anfang gar keine Gedanken machen. Solche Sachen entwicklen sich einfach.

    Mach von sowas das nicht abhänig ob die Beziehung klappt oder nicht! Sein Kind gehört einfach zu ihm!

Ähnliche Diskussionen

Trennung von Freund, schlechtes Gewissen da jemand neues kennen gelernt Antwort

Merlin08 am 27.11.2014 um 08:35 Uhr
Wie ihr wisst hab ich mich vor ein paar Tagen von meinem Freund getrennt. Wir waren 3 Jahre zusammen. Die Trennung war überfällig, hatten schon vor 6 Monaten Trennungsgespräche. Ich habe vor ca. 2 Monaten jemanden...

Er ist 20 Jahre älter. Ich bin 18 und er 38. Wir haben uns erst kennen gelernt. Könnte es klappen. Antwort

Corrsfan am 21.09.2009 um 18:33 Uhr
Ich mag ihn jetzt schon sehr und er ist sehr romantisch, einfach nur süß. Er sagt er würde mich auf Händen tragen ;)). Ich hab aber auch große Bedenken was meine Familie dazu sagen wird.