HomepageForenLiebe-ForumMein Freund räumt nie auf!

Mein Freund räumt nie auf!

greentea77am 04.01.2012 um 13:33 Uhr

Hallo zusammen,

mein Freund macht mich zurzeit echt wahnsinnig! Wir sind vor einiger Zeit zusammengezogen und verstehen uns auch echt super: Aber: Mein Freund räumt nie auf. Und mit nie meine ich aber auch wirklich NIE! Er lässt grundsätzlich alles dort fallen, wo er steht und da bleibt es auch liegen.

Ich wusste zwar schon bevor ich mit ihm zusammen gezogen bin, dass er nicht der Ordentlichste ist, aber das sprengt wirklich den Rahmen.

Und wenn ich ihn darauf anspreche, dann fällt ihm das entweder gar nicht so auf, dass überall sein Krempel liegt, oder er ändert das für maximal zwei Tage, bevor es dann wieder so ist wie vorher.

Habt ihr Tipps für mich, wie ich mich da verhalten soll? Bei uns wird das nämlich langsam zum Streitthema. Räumen eure Freunde auch nie auf???

Nutzer­antworten



  • von Reichi_Fritz am 04.01.2012 um 22:46 Uhr

    ich kenn das auch

    IN meinen schränken siehts aus wie geleckt 😀 und außenrum…liegt mal n buch, steht n deo oder sowas … klamotten schmeiß ich auch aufn boden… -> schmutzwäsche… ich bin nicht sonderlich ordentlich aber sauber…

    mach am besten nen plan und zeig / sag ihm wie du das gerne hättest…

  • von ashanti187 am 04.01.2012 um 22:40 Uhr

    ich wohn zwar nicht mit meinem freund zusammen, aber der ist auch nicht so der aufräumer. ich hasse es, wenn klamotten aufm boden liegen, oder wenn er schreibtisch voll geworfen ist. liegt wohl daran, dass ihn seine mutter immer alles nachträgt – seine schwester ist genauso ne sau!
    solang sich das nicht ändert, werd ich nicht mit ihm zusammen ziehen. mir reichts ja schon, wenn ich manchmal zu ihm komm – wie soll das dann erst in der gemeinsamen wohnung sein?!?!

  • von ObsidianWhisper am 04.01.2012 um 17:21 Uhr

    “oder du bist mutig und machst es ihm nach?”
    funktioniert nicht. wenn ihm das nicht AUFFÄLLT dass er Unordnung hinterlässt, dann STÖRT ihn Unordnung auch nicht. das heißt: die fühlt sich in der Wohnung total unwohl und für ihn ist alles ok. super! %-)
    weiß ich weil ich auch so bin – mein Schreibtisch is seit jeder vollgeschlichtet und mich stört das nicht. Tische sind mMn nicht zum leer sein da, sondern um Sachen drauf zu bearbeiten oder abzulegen, und genau das mach ich. meine Mutter hat das nie sonderlich gestört und meinen Vater sowieso nicht, also hab ich das immer so gemacht (außer unsre Oma kam – dann musste alles irgendwo rein verschwinden). wenn ich jetzt aber bei meinen Großeltern zB bin, oder auch bei meinem Freund daheim (wohnen noch jeder zuhause), da ist es ganz anders. da steht und liegt NICHTS rum, außer Deko-Artikeln, alles andere muss nach Benutzung sofort wieder in Schränken, Schubladen und Kisten verschwinden. würde da jetzt jeder aus Protest seine Sachen stehen und liegen lassen, dann wäre mir das egal, wenn ich irgendwo mal Platz brauche dann räum ich mir den eben frei und sonst stört mich daran nichts (bei Sachen wie Bücher, DVDs etc nicht direkt wieder ins Regal sortieren oder Papierkram verstreut liegen lassen – Essensreste oder halb leere Flaschen, wo alles vor sich hin schimmelt, ist natürlich ne andre Kategorie, aber das fällt für mich auch nicht mehr unter “Ordnung” sondern “Hygiene”). aber die würden irgendwann wahnsinnig werden und wieder anfangen so akribisch wie früher alles aufzuräumen, ohne dass es auf mich nen Effekt hatte ^^

    entweder er sieht es ein, dass du dich da nicht wohlfühlst, oder du machst es ihm deutlich indem du wieder ausziehst und dann kuckst was passiert – wenn ihn das nicht stört, solltet ihr vielleicht einfach in die Nähe voneinander ziehen, dass ihr es nicht weit zum andren habt, aber nicht in einer Wohnung wohnen, dann kann sich jeder um seinen Kram kümmern. und wenn er will dass du zurückkommst, soll er ein paar Wochen lang ALLEINE seine Wohnung in Ordnung halten, du kommst immer mal vorbei und siehst sie dir an, und dann zeigt sich ja ob er es hinkriegt wenn nötig oder nicht!

  • von Tempe am 04.01.2012 um 17:18 Uhr

    hasse das wenn männer nicht aufräumen!!

  • von Goldschatz89 am 04.01.2012 um 16:47 Uhr

    Vielleicht hilft es wenn du ihn öfter mal drauf ansprichst, dass ihr GEMEINSAM putzt ect.? wenn das auch nichts bringt würde ich ihn echt fragen was er von einem putzplan hält (find ich zwar absolut schrecklich, weil man eigentlich von einer erwachsenen person verlangen kann, dass sie weis wann es zeit ist zu putzen, aber wenns nichts hilft..)
    Und wenn das auch nichts hilft wär ich glaub ich so hart und würde mein zeug mal genau so liegen lassen..
    Wenn das auch nichts hilft gibts nur getrennte wohnungen..

  • von BarbieOnSpeed am 04.01.2012 um 16:43 Uhr

    oder du bist mutig und machst es ihm nach?

  • von loonie88 am 04.01.2012 um 16:30 Uhr

    ich denke auch, dass ein gespräch und das gemeinsame aufstellen eines putzplanes helfen könnte!

  • von Girl_next_Door am 04.01.2012 um 16:25 Uhr

    Mein Ex war auch so, es gab deswegen ständig Krach. Ich kann dir nur raten, dass du das mit ihm ausdiskutierst und ihm klipp und klar sagst, dass es so nicht funktioniert. Und wenn ers nicht schnallt, zieh aus. Glaub mir, das wird dir ne Menge Nerven verschonen.

  • von Feelia am 04.01.2012 um 16:24 Uhr

    @scharlatan“ansonsten hilft bei sowas am besten hartnäckigkeit. immer und immer wieder sagen, dann ist er irgendwann so genervt das er es von allein macht. ;-)”
    naja oder er ist irgendwann so genervt,dass er aus trotz extra nichts mehr macht und aggressiv wird und sagt “du wusstest doch,worauf du dich eingelassen hast…”

  • von Feelia am 04.01.2012 um 16:22 Uhr

    hmm na wenne das schon vorher wusstest,warum biste dann mit ihm zusammen gezogen?ne gemeinsame wohnung ist doch kein muss…
    ich hab solche probs nie gehabt,da ich 1.nie mitm kerl zusammengelebt habe und 2.das auch künftig nicht vorhabe.und falls wider erwarten doch,schau ich halt,dass er dieselbe auffassung von ordnung und sauberkeit hat wie ich…logisch.
    ich würd euch raten,nen plan aufzustellen.nehme mal an,dein freund ist chaotisch-bin ich auch-und verplants schlicht,sich regelmäßig drum zu kümmern.aber son plan kann da mMn helfen.ich hab mir zb im sommer,als ich wegen burnout viel zuhaus war,antrainiert (klingt jetzt vllt doof für dich,aber sowas is halt wegen meinem ADHS nicht sooo leicht) jeden samstag die gesamte bude zu wischen.mit der zeit gewöhnt man sich dran.und ebenso wirds beim putzplan sein.
    bzs es muss funktionieren-bemühen muss er sich schon,denn schließlich hat auch er sich für das zusammenleben mit dir entschieden!
    ansonsten bliebe noch,dass ihr wieder auseinanderzieht.aber wenn du zu denne gehörst,die zwingend mitm partner zusammenleben wollen,weil das derne vorstellung von ner festen bindung nun mal beinhaltet-dann bleibt bei scheitern des plans wohl leider nur die trennung…
    (hach bin ich froh,dass ich mir so alltagsprobleme mitm kerl erspare:-D)

  • von scharlatan am 04.01.2012 um 16:01 Uhr

    hab zum glück einen, der im haushalt hilft. allerdings ist er auch weit entfernt von aufräumen. bei uns ist auch das problem, dass wir ein ganz unterschiedliches verständnis von ordung haben. daher haben wir es jetzt so aufgeteilt, dass ich putze und aufräume, er dafür zum beispiel kocht.
    ansonsten hilft bei sowas am besten hartnäckigkeit. immer und immer wieder sagen, dann ist er irgendwann so genervt das er es von allein macht. 😉

Ähnliche Diskussionen

mein Freund und seine Zockerei... Antwort

florentine am 17.03.2018 um 15:13 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich bin seit etwa einem Jahr mit meinem Freund zusammen, der in seiner Freizeit viel und gerne zockt. Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, aber in letzter Zeit geht das meiner Meinung nach...

Freund hat keine Zeit in Fernbeziehung? Antwort

MiwaMiwa am 03.01.2017 um 01:12 Uhr
Hallo meine Lieben, ich (28) weiß gerade nicht recht weiter und vielleicht könnt ihr mir einen Denkanstoß geben bzw. eine Idee, wie ich es ansprechen kann, ohne dass ich meinen Freund (27) aufs Übelste verletze......