HomepageForenLiebe-ForumMein freund schaut pornos! Es tut mir so weh!

Mein freund schaut pornos! Es tut mir so weh!

Kira91am 19.07.2010 um 13:40 Uhr

Hey ihr lieben,

ich hab ein riesengroßes problem. und zwar sieht mein freund pornos. bei uns in der beziehung ist es so wir sagen uns gegenseitig alles, weil wir wollen halt alles vom anderen wissen..naja und wenn ih ihn nach pornos frage dann sagt er mir halt auch wann er sich einen angeschaut hat.. ich will jetzt nicht von euch wissen ob ihr pornos gut oder schlecht findet, das ist eh schon tausendmal gefragt worden. nein, ich will wissen was ich machen kann. ich hab ein riesengroßes problem mit den scheiß pornos, auch wenn er es mir ab jetzt nicht mehr sagen würde, ich würde es trotzdem wissen dass er sich welche anschaut. es tut so verdammt weh zu wissen dass er sich andere schöne frauen ansieht, die alles haben was mann sich wünschen kann.. ich hab schon total die komplexe wegen der pornos.. ich verstehe ihn einfach nicht, er muss sich sowas anschauen um zu wichsen.. es tut so verdammt weh, ich brauche das ja auh nicht.. aber ich kann so nicht weitermachen, jedesmal wenn er sagt dass er sich einen angeschaut hat, oder auch wenn er es nciht sagt und ich es halt weis dass er es tut dann ist da so ein riesengroßer schmerz..

Mädels, bitte helft mir weiter mit euren antworten

Nutzer­antworten



  • von Deine85 am 12.03.2018 um 15:30 Uhr

    Mein Verlobter schaut auch pornos und ich bin Stock sauer deswegen und akzeptiere es auch nicht. Andere sehen es gelassen und finden es nicht schlimm aber ich finde es Schei… Und hab echt die schnautze voll das er es macht.

  • von Beerchen am 06.02.2018 um 13:41 Uhr

    Hallo, beim Surfen im Internet habe ich ein Porno-Pop-up gesehen (natürlich sah man keinen Mann, einmal nur eine Frau und entsprechende Öffnungen und im Hintergrund auf einem anderen Bild einen Penis und Analverkehr), bei dem ich mir dachte: “Und das finden jetzt welche schön?” (und ja Geschmäcker sind verschieden) Und ich habe mich gefragt, ob ich mit meiner Meinung alleine bin. Daher habe ich mal gegoogelt und diesen Post sowie einen anderen von desired gefunden (https://www.desired.de/forum/liebe/wie-den-porno-konsum-von-freund-akzeptieren/ Hier zum Titel: ich finde, niemand muss das akzeptieren. Wir können uns nur fragen, was wollen und können wir akzeptieren. Da muss jeder für sich drauf antworten). Da dieser Post aber noch Antworten von 2017 hat, wollte ich hier mal (einen Teil) meine Meinung dazu sagen. Mir ist bewusst, (und vllt hilft dir das?) dass das Ansehen von Genitalien bei den meisten Menschen sexuelle Erregung hervorruft (funktioniert auch bei mir, aber es gibt da, für mich, noch andere Aspekte, die beim Thema Porno eine Rolle spielen, zum Beispiel, was bei Lizzycats Post angesprochen wird.) Ich denke, jedes Paar muss das für sich entscheiden, es gibt sicher welche, die sich was zusammen angucken, ok damit sind, alleine zu gucken oder es nicht gucken. Wie auch immer. Aber wenn das Thema in der Beziehung angesprochen wurde und einer damit ein Problem hat, kann man darüber sprechen und gucken, welche Lösung man findet und wenn der eine dann sagt, dass er die Ansicht respektiert und nicht weiterguckt, halte ich es für einen Misstrauensbruch, wenn man es doch macht. Sollte man feststellen, dass es, warum auch immer doch nicht klappt und man wieder gucken will, kann man doch mit dem Partner drüber sprechen und die Situation erklären. Was ich häufig gelesen habe ist, dass es viele besser finden, als wenn er mit einer anderen schläft etc. Ähm, wenn jemand fremdgehen will, geht derjenige fremd. Da spielt es keine Rolle, ob er/sie sich sonst Pornos anguckt. Und wenn ich befürchten muss, dass mein Partner fremdgeht, wenn ich ihn darauf angesprochen habe und wir uns einig waren, dann stimmt was nicht. Wenn er mir das irgendwie zu verstehen gibt, dass er dann fremdgeht, ist das emotionale Erpressung. Und ich finde, was allgemein ganz hilfreich ist, ist den Spieß umzudrehen. Also sich hier z. B. zu fragen, wie man in der oder einer ähnlichen Situation handeln würde. Zum Beispiel, wenn der Partner mit etwas (vllt eine sexuelle Vorliebe von dir) ein Problem hat und das nicht machen möchte. Müsste er dann befürchten, dass du fremdgehst? Ich habe auch gelesen, dass ein Partner tonnenweise Pornos, Bilder von nackten Frauen, Genitalien auf dem PC hat. Ich frage mich, wie würde er es finden, wenn du tonnenweise Pornos (mit Fokus auf Männer, falls es so viel gibt. Vllt auch schwulen Pornos, vllt fragt er sich dann auch, ob mit dir oder der Beziehung alles in Ordnung ist?), Bilder von nackten Männern, Penissen auf dem PC hast? Eine andere meinte, dass es im Bett nicht so gut läuft und sie herausfand, dass er immer Pornos guckt und sich vorher selbst befriedigt und dann nicht mehr kann. Wie wäre es, wenn du dich vorher selbst befriedigst und dann bei ihm keine Lust hast oder nicht kannst? Wie würde er das finden? Ganz ehrlich, ich finde es ist enorm wichtig, das Thema Pornos anzusprechen. Denn gerade hier sieht man, dass es Einfluss auf unser Sexleben nimmt und ich denke, wir alle wollen ein befriedigendes Sexleben. ich denke, es kommt sicherlich darauf an, wie jemand damit umgeht, aber es gibt auch genügend Studien dazu, dass Pornos zu unrealistischen Vorstellungen im Bett (oder wo auch immer ;)) beitragen und ich finde, das merkt man auch so. Außerdem finde ich, dass sie die Menschen objektifizieren und manche können damit nicht umgehen. Hinzukommt, dass in der Pornoindustrie so viel Scheiße betrieben wird (z.B. habe ich hier gelesen, dass eine es ok findet, solange er sich nicht komische Sachen wie sowas mit Tieren und Kindern anguckt. Ja, ok, aber diese Filme gibt es zu Genüge. Und die gibt es, weil die angeguckt werden. Und was meint ihr, wie ich geguckt hab, als ich mitbekam, dass zwei Bekannte sich wohl was mit Tier und Frau angeguckt haben und der eine dann meinte, dass dabei sogar welche sterben. Ja, hallo, geht’s noch!!!??? Und was meint ihr, wie viele sagen, ich war nur mal neugierig!? Tut mir leid, aber dazu tragen die, meiner Meinung nach, zum Tod dieser Personen bei, denn gäbe es die Zuschauer nicht, gäbe es nicht die Filme. Und wenn wir nicht von dem Extrem sprechen, sondern zu den “normalen” gehen. Bei welchen Filmen wissen wir denn, ob die Darsteller oder wahrscheinlich eher Darstellerinnen das freiweilig machen (und sich wohl dabei fühlen)!? Ja, vllt die bekannten, aber wie viele Filmchen etc gibt es im Internet, die dubios sind!?) So jetzt ist es ziemlich lang geworden und das ist noch nicht mal alles, was ich dazu sagen kann. Keine Ahnung, welche Reaktion es hervorruft (oder, ob es überhaupt gelesen wird :D). Aber vllt hilft es ja dem ein oder anderen, so wie es mir geholfen hat, zu sehen, dass ich mit meinen Gedanken nicht alleine bin (ich bin auch froh, dass ich nicht die Einzige bin, die ihren Freund drauf anspricht). Und ich hoffe, dass du, Kira91, bereits eine Lösung gefunden hast, mit der du glücklich bist. Und diejenigen, die noch suchen, eine finden werden. Ach, ja, und viele sagen, dass dabei ja gar nicht verglichen wird. Mag vllt bei dem ein oder anderen stimmen, aber ganz ehrlich, ich hab mich schon dabei erwischt, meinen Freund mit meinem Exfreund zu vergleichen und ganz ehrlich, so viele vergleichen doch ihr Leben und Aussehen mit dem von anderen auf insta, fb etc. Und da vergleichen wir nicht, was wir da sehen mit unserem Leben!? ?

  • von AtomHaus129 am 06.10.2017 um 08:00 Uhr

    ich verstehe dich ich habe mein freund auch gefragt ob er es tut und er ja… er würde immer an mich denken.nur ich verstehe nicht wieso der dan pornos guckt wen er sowie so an mich denkt.eins kann ich dir sagen du muss ihn klar machen das es dich fertig macht oder weh tut das er es tut also wo mein freund mir das er zählt hat hat er sich richtig geschämt ich musste auch weinen ich mache viele Anspielungen dar drauf ,weil ich Weiß das er sich schämt wen ich das sage .Er sagt dan auch immer bitte hör auf ich gucke keine Mehr .achso und ich habe ihn richtig aus gefragt wann er es tut wo und was er guckt naja das schlimmste war das er gesagt hat aus lw guckt er das oder wenn er man mich denkt ,weil ich so geil bin. ok ich Weiß nicht ob es dir geholfen hat oder nicht nur wircklich mach es ihn klar so er es nicht mehr tut.

  • von Lizzycat am 01.09.2017 um 13:47 Uhr

    Hallo,
    ich habe erst vor 2 Tagen heraus gefunden, dass sich mein Mann zum mastubieren Pornos ansieht. Ich wusste schon länger, dass er auch mal selbst Hand anlegt, fand das aber nie schlimm, da er mir sagte, er würde dabei an uns denken und was wir dann so machen. Das jetzt doch Pornos im Spiel sind hat mich ehrlich gesagt entsetzt. Nicht weil ich jetzt Pornos verurteile, sondern weil ich nicht einordnen konnte was er sich da ansieht, ob ihm was fehlt, ob er sich da was gilt was er von mir nicht bekommt. Zudem bin ich momentan schwanger, was auch noch zur Verunsicherung beiträgt. Die ersten Gefühle waren Kränkung und Entsetzen, denn diese Seite von sich hat mein Mann mir wohl jahrelang verschwiegen und ich fragte mich:” Wie wenig Vertrauen hat er denn zu mir”? Wir haben die ganze Nacht geredet und ich wollte Antworten, was sieht er sich da an und warum, vermisst er etwas, warum hat er mir nichts gesagt? Wir hätten doch mal zusammen gucken können, um unser Sexleben aufzufrischen.
    Naja, den folgenden Tag war ich ganz schön angeschlagen, aber es nützte ja nichts, ich müsste mir überlegen wie ich damit umgehe und in wie weit wir das integrieren können oder eben auch nicht.
    Daraufhin habe ich am Abend gesagt ich möchte mal so einen Film gerne sehen, den er sich da anguckt. Denn ansonsten könnte ich die Sache doch garnicht einschätzen und akzeptieren, ich stelle mir vielleicht schlimmere Dinge vor, als sie tatsächlich sind.
    Er zögerte und wollte erst nicht wirklich, aber unser Sexleben betrifft uns beide und ich muss doch auch wissen, was fehlt und ob uns das beeinflusst. Ich mache mir ja dann auch Gedanken und möchte ihn glücklich machen. Also guckte ich mir das erste Mal in meinem Leben einen Pirno an und es war jetzt nichts Schlimmes, aber nichts wo ich mir jetzt Anregungen holen muss. Ich bin eher für authentischen Sex und will nicht Sex nach Vorlage haben.
    Wir werden jetzt versuchen einen Zwischenweg zu finden. Mich hat am meisten die Heimlichtuerei verletzt, dass er es mir von vorn herein verschwiegen hat, obwohl ich mich nie abfällig über Pornos geäußert habe. Es gab auch Zeiten, da hätten wir auch mal eine sexuelle Flaute, aber anstatt mut mir daran zu arbeiten und mich einzubeziehen, hat er sich für sich eine Alternative geschaffen und mich irgendwie allein gelassen….
    Mir ist bewusst, dass mein Mann mich liebt und ich verspüre keine Eifersucht, wir werden es jetzt probieren und ich bin gespannt auf das Ergebnis.

    • von accabadora am 18.02.2018 um 14:14 Uhr

      Das klingt bei euch ja richtig vernünftig und hoffnungsvoll! Ich hoffe sehr, dass ihr es auch so umsetzen konntet.
      Bei uns herrscht diese unüberlegte und unbefriedigende Situation schon seit einem Jahr und acht Monaten. Ich habe es direkt beim Sex gespürt, dass er Pornos guckt, obwohl wir da eine Abmachung getroffen hatten.
      Ich fühle mich mit meiner Kränkung allein gelassen, denn er kann nicht drüber reden. Er weiß nicht was ihn dazu getrieben hat, was er dabei empfindet. Und so bin ich sehr unsicher, was sich natürlich auch auf die Sexualität auswirkt. Diese versuche ich weitestgehend zu vermeiden, denn ich fühle mich nicht gut damit.
      Vllt. lag seine Neugierde auch daran, dass ich mich etwa zu dieser Zeit sexuell geöffnet habe, mehr spüren wollte. Eventuell war er damit überfordert, und meinte auch mal, dass er mir mehr Lust verschaffen wollte.
      Aber das Schlimme ist eben immer wieder dieses Schweigen, die Ignoranz, das Unvermögen, und demnach das Aussitzen.
      Wenn ein Mann nicht redet, wie will man dann Situationen bewältigen, die sich in einer Beziehung immer mal einstellen und gelöst werden wollen?
      Wir sind nun 20 Jahre verheiratet, und an solch einem überflüssigen Mist scheitert das Ganze nun.
      Pornos zerstören Beziehungen schleichend, das kann ich nun gut unterschreiben.
      Und ein paar Leute gewinnen dabei; die Paartherapeuten und die Pornoindustrie. Letztere sicher hochhaus.

      Antwort @ Lizzycat
  • von BleiKauz550 am 08.08.2017 um 23:51 Uhr

    Das Thema ist zwar schon eine Weile her, aber ich würde trotzdem gerne noch meinen Senf dazu geben und das Ganze mal von der anderen Seite aufrollen: Mein Freund und ich sind seit neun Jahren zusammen, haben ein wunderbares Sexleben und heiraten bald. Trotzdem schaut er sich Pornos an und Überraschung: Ich mir auch. Warum ich das tue? Einfach weil ich Lust dazu habe. Wenn er gerade keinen Sex will oder ich keinen Sex will, dann wird selbst Hand angelegt. Dabei helfen BIlder, Pornos oder ich höre mir gerne mal Audipornos an. Warum auch nicht? Es gibt viele unterschiedliche Arten von Pornos und durchaus können einige ziemlich eigen sein, die mir weniger zusagen, als manch anderen. Ich baue weder eine emotionale Bindung zu den Leuten in den Pornos auf, noch denke ich mir: Wow!? Der sieht so heiß und toll aus und ich wünschte mein Freund würde so aussehen. Nö. Da wird gepoppt – fertig. Manchmal hilft das masturbieren, um Stress abzubauen und bei mir vor allem wenn ich enorme Kopfschmerzen habe. Da habe ich teils keine große Lust meine Fantasie anzustrengen und mir erst ein blumiges Szenario auszumalen, um dann irgendwann mal zum Höhepunkt zu kommen. Und da ich mich danach mit den Darstellern des Pornos nicht unterhalten muss, ist es wunderbar einfach sie dann wegzuklicken.

    Ich würde nicht sagen, dass die Mädels, die sowas verteufeln, an ihrem Selbstbewusstsein arbeiten müssen. Aber ihr solltet euren Männern eindeutig mehr Vertrauen entgegen bringen. Denn ganz ehrlich – wenn sie euch hintergehen wollen würden, dann sicherlich nicht mit einem Porno.

  • von connystranger am 30.09.2014 um 09:42 Uhr

    Ich muss auch sagen …. Jedem das Seine! Ich fand das früher auch schlimm, dass mein Freund vor 20 Jahren sich Pornos reinzog. Aber mal ganz ehrlich – es kommt drauf an, was für Pornos, warum Pornos? Meis lässt sich das ganz einfach erklären. Der Mann hat Wünsche und Vorstellungen, die er vielleicht momentan nicht bekommt. Dann sollter man aber darüber reden. Wenn man auf verschiedenen Wellen reitet, hat die Beziehung auf Dauer keine Zukunft. Ich habe heute kein Problem mit Pornos. Mein Mann und ich schauen uns mal einen gemeinsam an. Allerdings nicht irgend einen Müll, es gibt auch Pornos, die sich eine Frau mit ansehen kann;-)
    In jedem Fall, sollte man miteinander reden, und klären waum er sich Pornos anschaut. Klar ist auf jeden Fall, wenn Pornos benutzt werden, um den Partner in eine Richtiung zu drängen, zu der er nicht bereit ist, muss eine Lösung her. Unerfüllte Wünsche lassen sich nur kurzzeitig abstellen – dessen sollte man sich klar sein 😉

  • von Sonnenlicht108 am 17.06.2014 um 04:07 Uhr

    Die Einschuechterung muss aufhoeren. Jedem das seine. Porno mag okay sein fuer manche, aber fuer manche wird eben eine Grenze ueberschritten auf der Vertrauensebene. Es ist wichtig, dass wir allen Freiraum eingestehen, ohne Schuldgefuehle, noch mehr Schuldgefuehle, aufzuladen. Danke Euch wunderbaren offenen, toleranten Frauen und Maenner.

  • von Sonnenlicht108 am 17.06.2014 um 04:03 Uhr

    Hier ist ein Superartikel, den ich gefunden habe, allerdings auf Englisch. Wenn Dein Freund auch nur ETWAS Englisch kann, lass ihn das lesen. Es muss aufhoeren, dass wir Frauen da einfach immer mitmachen sollen, damit wir cool sind. Nein, es tut weh! Unsere Aufmerksamkeit ist powerful, und wir merken wenn die auf andere Frauen geht. Das ist in meinem Buch fremdgehen. Hier ist der Artikel: http://drgrantmullen.com/q-a-forums/how-does-pornography-affect-wives/ (Wie sich Porno auf Frauen auswirkt) Sei stark, teile Deine Gefuehle immer ganz klar mit, ohne zu beschuldigen, nur aus Deiner Warte. Toi toi toi!

    • von accabadora am 18.02.2018 um 22:54 Uhr

      Danke Sonnenlicht,
      ich habe den Link mal kopiert und übersetzen lassen.
      Und ja, der Mensch hat Recht, er spricht mir aus der Seele. Es gibt auch unsere, die weibliche Sichtweise, auf Pornos.
      Gerade das Gefühl, dass es nie wieder so ein wird wie früher, das erlebe ich ganz intensiv. Nur leider wollen Männer immer, dass alles so bleibt wie es ist.
      Sie wollen keine Arbeit in die Beziehung stecken und andere Wege mit der Partnerin gemeinsam gehen. Sie flüchten lieber.
      Übersetzung:

      Wie beeinflusst Frauen Pornographie? Eine Übersetzung einer Website zu diesem Thema

      Wie beeinflusst Pornografie Frauen?

      Mark Laing ist ein Individual – und Familientherapeut am
      Bayridge Familienzentrum in Burlington Ontario, Kanada.
      905-319-1488 ext. 227
      Sie hat ihn erwischt

      Wenn die meisten Männer Pornographie “erwischen”, ist es oft ihre Frau, die sie auf frischer Tat ertappt. Der Ehemann betritt mein Büro mit ihrem sprichwörtlichen Schwanz zwischen ihren Beinen. Er ist ruhig und reumütig und sie sitzt niedergeschlagen und wütend. Es wurde nicht viel darüber gesagt, wie Pornografie die Frau beeinflusst. Der Großteil der Literatur beschäftigt sich mit Geschichte und Behandlung von Männern. Die Erfahrung der Frau zu ignorieren bedeutet, einen extrem wichtigen Teil der gesamten Erfahrung und Lösung zu ignorieren.
      Es ist wie eine Affäre

      Eine Frau, deren Ehemann sich Pornografie angesehen hat, erlebt keine anderen Gefühle, als wenn er eine körperliche Affäre gehabt hätte. Es ist genauso schmerzhaft, demoralisierend und real. Männer verstehen das oft nicht. Sie denken, dass es überhaupt keine Affäre ist. Sie glauben, dass alles, um eine Affäre zu sein, sexuell sein muss. Sie könnten nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein.

      In Wirklichkeit sind die meisten Angelegenheiten überhaupt nicht besonders sexuell. Sie sind nicht-sexuelle Versuche, wo der Ehemann einer anderen Frau erzählt, was er mit seiner Frau teilen sollte. Die meisten Menschen, die in einer Affäre stecken, behaupten, dass sie nie gedacht hätten, dass die Beziehung sexuell enden würde. Mit anderen Worten, der Verrat des Ehemannes an vertraulichen Informationen war angeblich ausreichend.
      Sie fühlen sich betrogen

      Doch in einer pornografischen Erfahrung spürt die Frau denselben Verrat. Ehefrauen mögen es nicht, ihre Ehemänner (auch wenn die Ehe eine harte Zeit durchmacht) mit anderen zu teilen. Frauen sagen mir oft, dass eine pornografische Affäre schlimmer ist, weil es keine greifbare “andere Frau” gibt, mit der man sich konfrontieren oder bekämpfen könnte. Sie fügen dem das Gefühl hinzu, dass die Bilder so “perfekt” sind. Wie können sie mit einer solchen Fantasie konkurrieren? Ohne greifbares Gefühl fühlen sie sich extrem zurückgewiesen und hilflos.

      Auf einer anderen Ebene ist Pornographie auch eine Beleidigung der Weiblichkeit. Die philosophische Botschaft der Pornografie sieht Frauen als bloßes Sexualobjekt. Eine solche Objektivierung lässt Frauen sich weniger als menschlich und respektlos fühlen. Die Vorstellung, dass pornografische Bilder auf der Suche nach dem Verlangen eines Mannes nach sexueller Befriedigung sind, fügt der Weiblichkeit eine weitere Beleidigung hinzu. Die Botschaft, die eine solche sexuelle Objektivierung mit sich bringt, ist die sexuelle Sklaverei. Wieder eine Beleidigung für das sexuelle Geschenk, das eine Frau ihrem Ehemann bringt … das sexuelle Geschenk ihrer selbst. Ein nicht teilbarer Schatz.

      Angst

      Die meisten Frauen am Anfang der Erfahrung sind eine Mischung aus Schmerz und Wut äußerlich, aber was ich finde, dass sie “fühlen”, ist “Angst” am meisten. Angst, dass ihre Ehe vorbei ist. Angst, dass sie ihrem Ehemann nie wieder vertrauen können. Angst davor, dass sie nie mehr in der Lage sein werden, den Ehemann so zu spüren, wie sie es gewohnt waren.

      Das sind sehr normale Ängste. Die äußere Wut ist auf ihren Ehemann gerichtet, der den ehelichen Apfelwagen umdrehte. “Warum musste er gehen und verderben, was wir wollten?” Aber Frauen haben recht, wenn sie denken, dass die Ehe vorbei ist! Zumindest ist die Art der Ehe, die sie vorher hatten, vorbei. Damit dieses Paar weitermachen kann, müssen sie die alten Wege aufgeben, miteinander umzugehen. Ihre Ehe muss sich entwickeln, um zu lösen.
      Zusammenarbeiten

      Paare, die zusammenarbeiten, haben eine viel bessere Erfolgsrate, wenn sie die Untreue des Ehemannes überwinden. Dies kann manchmal einen sehr explosiven Austausch zwischen den Ehefrauen und den Ehemännern beinhalten. Ehemänner können in der Regel von ihren Ehefrauen ständig aufdringliche Fragen bekommen. Warum? Wie lang? Was hast du gesehen? Bist du ein Pädophiler? Wie oft hast du es gesehen? Hast du etwas anderes getan, worüber ich Bescheid wissen sollte? Ehemänner neigen dazu, das Gefühl zu haben, dass, sobald sie die pornografische Betrachtung zugegeben und sich entschuldigt haben, alles vorbei ist. Sie sind frustriert, weil ihre Frauen so viele Fragen zu etwas stellen, das sie lieber vergessen würden.

      Eine Frau kann sowohl eine unglaubliche Kraftquelle als auch einen Ort der Gebrechlichkeit und Sanftheit sein. Es ist das, was wir als Weiblichkeit oder Weiblichkeit bezeichnen. Wenn ein Ehemann Pornografie betrachtet, verletzt und missbraucht er diese Qualität und sie bleibt wie Humpty Dumpty, als ob niemand sie jemals wieder zusammenbringen könnte.
      Sie fragt sich

      Wenn sie im Bett ist, während ihr Mann sich liebt, fragt sie sich, ob er mit ihr oder mit einem Bild zusammen ist. Wenn eine spärlich bekleidete Frau ins Fernsehen kommt, fragt sie sich, was er denkt und ob er später verspielt wird, ist das wegen dem, was er im Fernsehen gesehen hat? Sie beobachtet ihn, wenn sie in der Öffentlichkeit sind, um zu sehen, ob seine Augen wandern.

      Ihr Gefühl der intimen Sexualität ist durch seinen Verrat gebrochen. Ihre Gefühle sind wie ein Pendel, wo sie ihm einerseits nicht nahe genug kommen kann und andererseits abstoßend ist.

      Wir leben in einer hypersexuellen Welt, in der der Begriff der Privatsphäre beim Sex keinen Wert mehr hat. Plakate, Magazine, Fernsehen, Filme, Radio, Kunst, Werbung usw. überfluten uns ständig mit sexuellen Bildern. Wir fühlen uns bereits in ausreichendem Maße. Wenn Pornografie eine Ehe angreift, können die Kosten enorm sein.

      Antwort @ Sonnenlicht108
  • von Sonnenlicht108 am 17.06.2014 um 04:02 Uhr

    Hier ist ein Superartikel, den ich gefunden habe, allerdings auf Englisch. Wenn Dein Freund auch nur ETWAS Englisch kann, lass ihn das lesen. Es muss aufhoeren, dass wir Frauen da einfach immer mitmachen sollen, damit wir cool sind. Nein, es tut weh! Unsere Aufmerksamkeit ist powerful, und wir merken wenn die auf andere Frauen geht. Das ist in meinem Buch fremdgehen. Hier ist der Artikel: http://drgrantmullen.com/q-a-forums/how-does-pornography-affect-wives/ (Wie sich Porno auf Frauen auswirkt) Sei stark, teile Deine Gefuehle immer ganz klar mit, ohne zu beschuldigen, nur aus Deiner Warte.

  • von SerenaEvans am 31.07.2012 um 14:49 Uhr

    Boah was sind hier für Leute Unterwegs
    JEDER Psychologe wird auch bestätigen, dass Pornos etwas absolut normales sind und zwar nicht nur für Mänhner sind auch für Frauen.
    Man kann sich Probleme auch einreden.
    Eure armen Männer!

    • von accabadora am 18.02.2018 um 14:55 Uhr

      Ist es für dich dann auch normal, so du beim Sex eine Rolle spielst? Die meisten Männer nehmen bewusst oder unbewusst etwas Gesehenes mit ins partnerschaftliche Bett.
      Pornos sind nur akzeptabel, wenn es beide anmacht, und beide es nach turnen wollen.
      Die Heimlichtuerei der Männer ist doch genau das Problem. Viele Frauen hätten sicher nicht solche Probleme damit, wenn es offen kommuniziert werden würde.

      Antwort @ SerenaEvans
  • von Sabrina2012 am 31.07.2012 um 14:28 Uhr

    Haaaay ich kann dich voll verstehe ich habe auch so was nur bei uns ist der kleine unterschied ich wusste nichts davon ich war richtig sauer und anfangs meinte er ich soll mich nicht so anstellen das sind nur filme tja leider musste ich soweit gehen und ihn fragen was ihn wichtiger ist ich hatte ihn gegalubt das ich ihn wichtiger bin und nach paar monaten musste ich die feststellung machen er lügte mich an und es kam wieder zum streit alle männer die sagen die machen das nur so aber den bedeutet es nichts lügen weil bei uns läuft so gut wie garnichts mehr er hat ja auch keine mehr okay ich habe aber auch nicht wirklich mehr bock mit ihn zuschlafen ich hoffe bei dir und deinen freund wirds anderes und alle frauen die meinen das ist nicht so schlimm für euch nicht aber es gibt auch menschen die sehen das anderes und das sollte auch akzeptiert werden

  • von nikitarosa am 18.08.2010 um 23:20 Uhr

    hmn ich kenn das gut! ich habihm gesagt das es mich traurig macht manchmal hilft reden wunder

  • von carry__x3 am 28.07.2010 um 14:14 Uhr

    Mein Freund verlangt die Sachen von mir die er in Pornos sieht. Er vergleicht diese Nutten mit mir, auch wenn er es nicht sagt, ich merke das. Jeden erdenklichen scheiss den er dort sieht findet er so extrem geil, dass er erwartet dass ich das auch mache. Ihn interessiert nicht ob es mir dabei gut oder schlecht geht. Er sagt nur “Ich will mein Sexualleben ausleben” Aber das doch nicht auf meine Kosten? Ich hasse es, dass er sich diese Frauen ansieht. Es macht mich richtig fertig zu wissen, dass er diese “Frauen” immer schöner finden wird als mich. Und genau DAS ist ein Problem. Ginge es ihm um den Akt an sich, wäre es absolut okay. Aber er steht auf diesen Typ “Frau” wenn man die noch Frauen nennen kann.

  • von SamiHori am 19.07.2010 um 18:30 Uhr

    also ich kann verstehen. dass diech das nicht gerade erfreut.. aber wie schon erwähnt er schaut sich die ja nicht an wegen den Frauen sondern wegen der HAndlung.. und wenn es dich so sehr stört dann sag ihm das doch mal…

  • von specialEdition am 19.07.2010 um 16:50 Uhr

    boah hey was sind denn hier für spießer unterwegs??
    nochmal für alle frauen zum mitschreiben:
    PORNOS UND DAS ECHTE LEBEN SIND NICHT(!!) DAS SELBE!!!

    dein freund tut mir leid…. jeder mann guckt pornos. kriegt mal in euren schädel, das ihr da nicht eifersüchtig zu sein braucht!!
    männer und frauen sind nicht gleich… die brauchen für ihre befriedigung eben einen visuellen reiz…
    also siehs nich so eng und entspann dich 😉

  • von Elaani am 19.07.2010 um 16:27 Uhr

    Also, ich persönlich finde es nicht so schlimm,mein Freund hat auch eine Menge an Pornos und ich bin nun mal nicht immer bei ihm/ oder habe dann Lust wann er unbedingt will. Männer denken da auch gar nicht soviel drüber nach wenn die sich sowas anschauen, es geht ihnen meistens nur um die Befriedigung ( meine Meinung) Wenn es für dich so hart ist,dann sprich mit ihm darüber und sag ihm wie sehr es dich verletzt.
    Ich finde die meisten Frauen in solchen Filmen noch nicht mal sehr hübsch.

  • von Julaaya am 19.07.2010 um 16:07 Uhr

    @mysecondsecret
    Sie ist ja nicht kaputt gegangen.
    Und er sagt auch noch heute nach 4 Monaten, dass er der gleichen Ansicht wie ich ist, und das er nun voll und ganz verstehen kann, dass ich es nicht gut fande. Übrigens hab ich ihn gefragt, ob es toll fände, wenn ich das machen würde, und er hat gesagt, dass es ihn auch stören würde.
    Jetzt sagt er, ihm fehlt nichts und er ist glücklich so…
    Naja aber ich hab ja auch ein tollen Freund…..;)

  • von Pflaumeerdbeere am 19.07.2010 um 15:39 Uhr

    hmmmm dann sag ihm halt das du das nicht so toll findest … soll er sich halt einen wichsen in dem er dich beobachtest z.b du für ihn stripst oder sowas..
    aber er schaut sie die pornos bestimmt nicht an weil da schöne frauen sind wo alles haben, sondern nur zu sehn wie die des tun und was sie alles machen…das ist alles find ich..auch wenn er sagt er wirds weiterhin anschaun..dann denk nich gleich er findet die schöner als dich oder so das sind doch nur schlampen nix anderes also mach dir kein kopf 🙂

  • von lourdes am 19.07.2010 um 15:14 Uhr

    was ist denn dein problem? ist doch völlig ok, es ist ja nur seine “fantasiewelt”… ist ja was anderes, als wenn er sich fotos von deinen freundinnen anguckt oder so xD

    da kannst du gar nichts machen, lass ihm doch einfach seine privatsphäre anstatt ihn so zu kontrollieren. wenn es für dich nicht ok ist, liegt das wohl eher an deinen selbstwertproblemen als daran, dass er etwas “schlimmes” tut. drück ihm nicht deine probleme auf, arbeite lieber an dir selbst, damit dich solche lappalien nicht mehr eifersüchtig machen.

  • von Kathilinchen am 19.07.2010 um 14:53 Uhr

    pornos schauen ist doch ganz normal 🙂 das sind phantasien, die geweckt werden, aber das heißt ja nicht, dass du ihm nicht reichst 😉 ich glaube mindestens jeder zweite typ schaut pornos, das ist halt so, die sind eben schwanzgesteuert, aber er empfindet für die darstellerinnen ja nichts außer sexueller lust, die liebe empfindet er ganz allein für dich 🙂 da würde ich mir keine sorgen machen 😉 vielleicht kannst du ihm ja auch mal vorschlagen sowas zusammen zu schauen, kann manchmal ganz anregend sein ;D kopf hoch & viel spaß!

  • von Sabrinaaa1990 am 19.07.2010 um 14:50 Uhr

    Also sorry aber macht mal nen Punkt 😀
    Ich muss grad voll lachen.
    Ohhh hilfe mein Freund schaut sich solche bösen
    Filmchen an… nein wie schrecklich.
    Hallo? Wenn ihn das, wenn du nicht da bist
    hilft beim ****** dann lass ihn doch. Er stellt
    sich bestimmt nicht vor das ER da mitspielt,
    einfach das anschauen macht ihn geil.
    Wo ist denn da das Problem? ich habe keinen
    Freund mehr aber auch wenn, ich würde sowas
    gar nicht schlimm finden.

  • von Julaaya am 19.07.2010 um 14:46 Uhr

    Hey,
    also ich stimme toolgirl73 voll und ganz zu.
    Es ist auf keinen Fall “normal” dass Männer Pornos schauen,
    kann man mir sagen was man will. Das ist verrückt!
    Einfach nur verrückt, dass Mädels in dieser Gesellschaft das sagen müssen, um ihren freund zu “verteidigen”.
    Ich kann dich auch total gut verstehen Kira 91!
    Hatte das gleiche Problem! Und ich hätte nicht damit leben können,
    wenn er es weiterhin gemacht hätte.
    Er hat es freiwillig, ohne dass ich ihn “gezwungen” oder “erpresst” habe aufgehört, weil er gesehen hatte, wie sehr das mich verletzt und das es für mich sehr schlimm ist.
    Ich hab mir dann mal ein Porno angeschaut, aber ich fand es einfach nur grauenhaft. Ich ekel mich richtig davor. Dass er diese Frauen angeschaut hat, macht mich fertig(und dass er sie auch noch geil fand)
    Und von wegen Selbstbewusstsein. Wie soll man den Selbstbewusstsein bekommen, wenn der Freund es einem, indem er Pornos schaut, wegnimmt?!
    Nein, so kann ich sicher kein Selbstbewusstsein aufbauen!
    Ich will es dir so nicht noch schwerer machen, Kira, aber ich könnte damit nicht leben, ich hätte, denke ich die Beziehung beendet, weil es mich seelisch kaputt gemacht habe.
    Ich hoffe du findest deinen Weg und es wird alles gut!
    Liebe Grüße Julaaya

  • von CardiacPain am 19.07.2010 um 14:43 Uhr

    also ehrlich,das ist doch nicht schlimm!! du musst vielleicht nur mal bißchen an deinem selbstbewusstsein arbeiten…es hat doch nichts mit dir zu tun wenn er pornos guckt, männer brauchen das einfach. das ist halt so und du wirst auch nie nen typen finden, der sich keine pornos anguckt.

    anscheinend bist du noch etwas jünger da dir das ganze ja schon ziemlich zu schaffen macht… steiger dich einfach nicht so da rein und lass deinem freund den spaß 😉

  • von toolgirl73 am 19.07.2010 um 14:29 Uhr

    Hallo.
    Also ich kann Dich verstehen.Wenn ich mir hier manche Kommentare so durchlese,merke ich,das viele dich hier nicht ernst nehmen.Diese Leute müssen akzeptieren,das es eben auch Frauen gibt,denen es wehtut,wenn der Mann Pornos guckt.Da helfen dann so Tips wie,guck ihn mal mit Deinem Freund zusammen in dem Fall auch nicht viel.Zunächst mal müßte man überhaupt dahin kommen,das es einem nichts ausmacht.Manchen gelingt es,aber es ist oft ein langer Weg,und manchen eben nicht und genau das muß man akzeptieren!!Ich kann Dich deshalb so gut verstehen,weil es mir ganz genauso ging,wie Dir.Irgendwann hab ich mir gesagt,naja,ändern kannst du es eh nicht,er wird es dann heimlich machen.Also habe ich mit meinem Mann geredet und ihn einfach mal gefragt,was Männer an Pornos so toll finden.Er meinte,das es den Männern dabei hauptsächlich um die Handlung geht und nicht hauptsächlich um die Gesichter oder Körper der Frauen.Er meinte auch,das Männer sich dadurch Ideen für ihre eigenen Beziehungen holen und es nichts damit zu tun hat,das ihnen in der Beziehung was fehlt.Mein Mann guckt sich die Pornos dann an,wenn ich nicht da bin.Er macht es nicht jedes Mal,aber er erzählt mir,wenn er es gemacht hat.Wir haben auch keine solche Filme zu Hause,sondern er guckt sich die dann im Internet an.Auch heute habe ich noch Probleme damit,aber nicht mehr so schlimm,wie am Anfang.Ich nehme es jetzt so hin,weil ich es eh nicht ändern kann,lebe praktisch damit,aber es geht.Wie gesagt,es war ein langer Weg,aber ich wünsche Dir,das Du für Dich auch einen Weg findest,mit dem Du auch leben kannst…
    Liebe Grüße

  • von DaMuse am 19.07.2010 um 14:27 Uhr

    also fakt ist, du solltest ihm sagen, dass dir das nicht gefällt… und entweder er sagt es dir ab diesem moment nicht mehr oder er hört auf. das mit dem handanlegen in der beziehung habt mich auch mal tota fertig gemacht! aber schient für männer normal zu sein… naja und er scheint das als anregung zu brauchen… ob nun für die handarbeit oder für euch zwei..
    schaut euch doch mal einen zusammen an ist bestimmt cool und dann kannst du ja die handarbeit für ihn erledigen. und bei pornos geht es männern nicht um die schönen frauen, sondern um das geschehen! mehr nicht. das haben mir nun schon viele mänenr gesagt… ja ich frage sowas 😀

    viel glück und wie wäre es denn, wenn du dir sowas anguckst frag ihn doch mal wie das für ihn ist! oder sag es einfach so, obwohl es nicht so ist!
    was er kann kannst du auch kleine:)
    also kopf hoch und alles gute:)

  • von LadyEstrella am 19.07.2010 um 14:16 Uhr

    Ach süße…
    Guck mal dein Freund redet doch sogar schon mit dir darüber.
    Weißt im ersten Moment tut es noch mehr weh, wenn er dich anlügt und es leugnet sich Porno(bilder/filme) anzuschauen…Das war nämlich bei und meinem Freund so…
    naja letztendlich haben wir aber viel drüber geredet…
    Mein Freund guckt sich die Pornobilder an von Frauen im Internet ( da sind auch Bilder bei wo Mann und Frau grad bei der sache sind), da guckt er sich nur die Frauen an…Bei einem Porno guckt er sich Sex an, oki evt auch mal zwei Weiber…

    Aber rede mit deinem Schatz, lass dir erklären warum er das macht, was er dabei fühlt…

    Es hat bei mir auch lange gedauert, ich wusste, es ist normal, aber es tat trotzdem weh…Aber mir hat es geholfen mit meinem Freund zu reden und er hat auch von alleine mir häufiger Komplimente gemacht um mich zu stärken.
    Und mittlerweile guck ich mir eghrlich gesagt auch n paar geile Kerle im Netz an ( Sixpackbäuche und sowas :P) und auch Pornos…Hol dir doch mal ein paar Inspirationen wenn du magst,

    Und sei echt froh dass du einen Freund hast der so viel mit dir redet, gibt nicht allzu Männer…das war mit meinem Schatz ganz schön harte Arbeit, und noch heute redet er nicht über alles, auch wenn ichs gern hätte, aber jedem seinen Freiraum 🙂

  • von biggerbrother am 19.07.2010 um 14:16 Uhr

    ..ich finds auch völlig normal… arbeite an deinem selbstwertgefühl/selbstbewußtsein, dann wird das schon..

    ist doch wie mit dem thema selbstbefriedigung–oder bild-zeitung lesen, macht angeblich keiner…

    bleib einfach entspannt, mach keine große sache und diskutiere mit deinem freund rum, am ende gibts dann richtig probleme..

    sei lieb gegrüßt bb

  • von Zitrone2010 am 19.07.2010 um 14:02 Uhr

    Hmm das ist wieder so ein thema wo cih die mädels nicht versteh. Was ist denn bitte daran so schlimm sich nen porno anzuschauen? Mein freund schaut sich auch gerne pornos an und wixxt sich danach einen. Na und? Solange er sich nicht mit anderen mädels trifft, finde ich das völlig ok udn ehrlich gesagt schaue ich mir auch gerne pornos an 😉

    arbeite mal an deinen selbstbewusstsein, schaut euch gemeinsam mal einen an

  • von Felice87 am 19.07.2010 um 13:58 Uhr

    Das ist doch völlig normal dass Männer Pornos schauen. Das bedeutet dann nicht, dass du ihm nicht ausreichst! Ich mein, was meinst du wie viele Männer sich trotz regelmäßigem Geschlechtsverkehr selbst befriedigen. Und Frauen machen das ja auch, du bestimmt auch? Da ist nichts dabei. Wenn Frauen sich selbst befriedigen, dann lassen sie ihrer Fantasie freien Lauf, aber Männer sind da eher visuell orientiert, deswegen wichsen sie sich halt einen auf nen Porno oder n Playboyheft;-) Glaubst du, nachdem er den Porno ausgeschalten hat, erinnert er sich noch groß an die Hauptdarstellerin? Eher nicht.
    Ich denke mal, du bist relativ unsicher bzw. hast ein nicht so großes Selbstbewusstsein? Steh zu dir wie du bist, denn dein Freund liebt dich, und das tut er wirklich, wenn er so ehrlich zu dir ist. Schätz dich glücklich, und mach dir nicht so viele Gedanken wegen der Pornos, das machen 90% aller Männer und die Darstellerin interessiert sie im Endeffekt 0.

  • von Miiinaaa__ am 19.07.2010 um 13:57 Uhr

    ansonsten stimme ich elusive_reaches zu.

  • von Miiinaaa__ am 19.07.2010 um 13:56 Uhr

    Alsoo ich weiß, dass sich mein Freund auch abundzu Pornos anguckt, wenn wir uns nicht sehen oder gerade nicht miteinander schlafen können.
    Ich find`s jetzt nicht toll, dass er das macht, aber es stört mich auch nicht.

    Stört es dich denn allgemein, wenn er sich selbstbefriedigt??
    Mich z.B. stört das niocht,mach ich ja auch manchmal. Er nimmt dann als “hilfsmittel” eben die Pornos.

    Sprich mit ihm drüber und sag, dass du das nicht amgst, vielleicht könnt ihr gemeinsam eine Lösung finden.

  • von sunnymaus16 am 19.07.2010 um 13:53 Uhr

    hey
    also ich hab eigentlich noch nicht die erfahrung das ich das sagen kann weil ich erst 16 bin aber naja…
    ich denke dass du dir nicht den kopf wegen der pornos machen musst….. das is doch normal bei männern ….. Außerdem wenn es dich so sehr stört dann rede doch mal mit deinem reund darüber…….

  • von giddi am 19.07.2010 um 13:51 Uhr

    sprich mit ihm und sag ihm, dass dir das nicht gefällt.
    vielleicht schaut er sie sich ja auch nur an, dass er für dich neue ideen hat oder so?

  • von Nastyx3 am 19.07.2010 um 13:51 Uhr

    und vom CHarakter her natürlich auch, perfekt für ihn

  • von Nastyx3 am 19.07.2010 um 13:49 Uhr

    Ich verstehe nicht, warumer sich die anschaut ôO
    Er hat doch dich..
    und wenn er dich liebt, bist du doch perfekt in seinen Augen,vom aussehen her
    warum geilt er sich nicht einfach an dir auf
    wenn er es den so brauch….

  • von Miss_Sunshine15 am 19.07.2010 um 13:48 Uhr

    heyy -.- also das finde ich wirklich doof von ihm… was is wenn du ihm das mal genauso sagst? und komplexe bracuhst du nich haben weil die sind ja alle nur so hergerichtet und du bist real und schön so wie du bist deswegen liebt er dich! also lasss dich nich fertig machen vllt bracuht er das aba ich denke am schönsten findet er des immer noch mit dir…
    mach dir keine sorgen sag ihm wie du dich dabei fühlst er wird bestimmt aauch ohne die doofen pornos leben können 🙂

  • von purple86 am 19.07.2010 um 13:48 Uhr

    mensch leih dir selber mal einen aus und seht ihn euch zusammen an. da ist doch nichts bei, außrdem gehts dabei nur um die “Handlung” und nicht um die darsteller. kopf hoch. so schlimm ist das jetzt auch wieder nicht.

Ähnliche Diskussionen

Freund schaut heimlich Pornos... Antwort

sangrialady am 13.01.2010 um 22:56 Uhr
Sind seit einem Jahr zusammen...ich weis nicht ich werde so sauer un traurig wenn ich immer wieder etwas auf seinem pc finde, vorallem welche Art von sex die er sich da anschaut... Wenn er von seiner Nachtschicht...

Schaut euer freund pornos ? Antwort

Starlight004 am 29.09.2010 um 19:28 Uhr
hey liebe desired-Mädels, mein freund schaut gerne pornos, das hat er mir offen und ehrlich gesagt und das finde ich auch gut denn ehrlichkeit ist mir sehr wichtig! aber mich störts eigentlich schon dass er pornos...