HomepageForenLiebe-ForumSeitensprung beichten – Ja oder Nein?

Seitensprung beichten – Ja oder Nein?

Kleineraupe001am 25.07.2012 um 17:51 Uhr

Hallo Mädels, ich brauche mal euren Rat. Mit meinen Freundinnen kann ich nciht über das Thema sprechen, das ist mir zu unangenehm.
Nun, die Sache ist die – ich habe einen riesigen Fehler und meinen Freund betrogen. Das Ganze ist irgendwie aus dem Affekt heraus passiert und es tut mir so irrsinnig Leid, es hat mir nichts bedeutet und wenn ich könnte, würde ich es sofort rückgängig machen. Ich liebe meinen Freund wirklich.

Nun ist die Frage – soll ich mein Gewissen erleichtern und es ihm erzählen, in der Hoffnung, dass er mir noch eine Chance gibt? Oder soll ich esihm verheimlichen, weil ich ihn ja wirklich liebe und nicht will, dass es ihm schlecht geht? So doer so komme ich mir egoistisch vor, aber einen Weg muss ich ja wählen.

LG Kleine Raupe

Mehr zum Thema betrogen findest du hier: Seitensprung: So kannst Du die Beziehung retten

Nutzer­antworten



  • von kleineBlume89 am 26.07.2012 um 13:38 Uhr

    Wow! Finde es ziemlich armselig, dass so viele Mädels ihren Freund erst betrügen und zusätzlich noch anlügen würden. Respekt! Ihr führt eine total schöne Beziehung . . .

  • von LaraSiLu am 26.07.2012 um 09:28 Uhr

    Natürlich solltest du es ihm sagen! ER muss selber entscheiden ob er weiterhin mit dir zusammen sein will, nicht DU!Du nimmst ihm durch dein schweigen die entscheidung ab und das finde ich feige, nicht fair! Es ist egoistisch den mund zu halten, aus angst er könnte schluss machen! Jeder hat das recht zu wissen mit was für einem menschen man da zusammen ist um dann selber zu entscheiden ob man seine zeit mit dem verbringen will oder nicht.
    Ich wäre stocksauer, wenn ich erfahren würde, dass mich mein freund betrogen hat.Egal wie unwichtig die andere für ihn war. Denn somit hab ich jahre meines lebens mit einem menschen verschwendet, der mich 1. betrügt und hintergeht und 2. dann auch noch die dreistigkeit besitzt und es nicht erzählt.
    Im übrigen ist bei soeinem verhalten davon auszugehen, dass du ihn eben nicht liebst. Wahrscheinlich ist es einfach nur dein schlechtes gewissen, nichts weiter.
    Sag es ihm und lass ihn doch bitte selbst wählen.

  • von Cherielecoco am 26.07.2012 um 09:28 Uhr

    Ich würds ihm beichten. Ich habs verzapft , also muss ich dazu auch stehen und ganz ehrlich? Man tut nicht jemanden betrügen wenn alles stimmt in der Beziehung. Du scheinst ja irgendwas zu vermissen und hast dir Aufmerksamkeit eben woanders gesucht. Wenn er es weiß, wird da ein fader Beigeschmack sein wenn er die Beziehung trotzallem weiterführen möchte und Misstrauen wird sicherlich an der tagesordnung sein.
    Wenn er deinen Fehltritt über andere Wege erfährt bist du erst recht angeschissen!

  • von KleinTiger am 26.07.2012 um 09:09 Uhr

    Die Frage ist, was hat er davon, wenn Du es ihm sagst. Du hast Mist gebaut, erleichterst Dein Gewissen, und er darf dann mit den Bildern im Kopf herum laufren. Vielleicht jahrelang. Auch wenn es die Minderheit ist, ich gehöre zur “nein”-Fraktion. Falls Ihr allerdings keine Kondome benutzt habt: dann wieder den anderen ins Bett schleppen ohne Test dazwischen etc. geht gar nicht.

  • von missesnice am 26.07.2012 um 07:44 Uhr

    ich seh das genau wie nezumine..
    Wenn man seinen Partner schon betrügt!!, dann sollte man wenigstens soviel Respekt vor ihm haben, dass man ehrlich ist!
    Und IHM die Entscheidung überlassen, ob er mit so jdm noch zusammen sein wollen würde..
    Und wie auch schon richtig gesagt, kann ich sowohl im Beichten als auch im Nicht- Beichten egoisitische Motive erkennen- ABER- ich wähle dann eben die Option, die für meine Partner fairer ist.
    Und die ist immer Ehrlichkeit!Auch wenns wehtut!Und es ihm nicht sagen zu wollen um ihn zu schützen, ist fürmich auch vorgeschobener Egoismus-Denn er betrügt tut seinem Partner verdammt weh, und sich dann zu scheuen, zu sehen was er angerichtet hat…
    Schwach.

  • von FlotterKaefer am 26.07.2012 um 00:27 Uhr

    Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, ob die Beichte egoistisch ist oder nicht.
    Ich möchte wissen, wenn mein Mann mich einen Moment lang wegen einer anderen vergisst oder meine Gefühle übergeht und ignoriert.
    Und ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass das einfach mal so passiert. Mein Mann hat mir den Freifahrtschein gegeben, es war mir also definitiv erlaubt, mit wem anderes zu schlafen. Dennoch konnte ich dies nicht (trotz Erregtheit), weil ich Angst hatte, ihm dennoch weh zu tun. Wer sowas also tun kann, obwohl er weiß, dass es den Partner verletzt und er damit nicht einverstanden ist, ist entweder ziemlich schwach was seine Triebe angeht, vergesslich oder einfach ignorant den Gefühlen des Partners gegenüber. Für mich wäre da einfach eine Hemmschwelle, die überwunden werden müsste, bis sowas passiert. Wie soll das also “einfach so” passieren, ohne dass man weiß, wie es dazu kommen konnte? (Jetzt eher allgemein, weil das so oft gesagt wird.) Im Ernst, das geht nicht in meinen Kopf.

    Also ja, es wäre egoistisch, es zu beichten, um dein Gewissen zu erleichtern. Es wäre aber nicht egoistisch, dies zu tun, um deinem Freund die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden, ob er weiterhin mit dir diese Beziehung führen möchte. Denn mMn liegt diese Entscheidung nun bei ihm, wenn du dich schon nicht trennst. Zu sagen, es würde bei einem einmaligem “Ausrutscher” eine unnötige Belastung für die Beziehung sein, ist in meinen Augen Quatsch. Einerseits kann man ja gar nicht wissen, ob es eine einmalige Sache war. Und andererseits läuft ja scheinbar etwas falsch bei euch, sonst wäre es, denke ich, nicht dazu gekommen. Also muss so oder so etwas geklärt werden. Abgesehen davon wäre es für mich z.B. noch schlimmer, nach Jahren raus zu bekommen, dass mein Partner mich mal betrogen hat und es mir aus Feigheit oder sonst was nicht gesagt hat und für diese Tatsache würde ich ihn wohl verabscheuen.

    Was du im Endeffekt tust, ist natürlich deine Sache. Dass du ihn liebst, will ich dir auch nicht absprechen. Dennoch solltest du darüber nachdenken, ob die Beziehung so, wie sie lief, das ist, was du möchtest und was du brauchst und ob du deinem Freund so noch in die Augen schauen kannst und mit ihm ins Bett gehen und sagen kannst, dass du ihn über alles liebst. Ich persönlich könnte es in dem Fall nämlich nicht.

  • von sekhmet am 25.07.2012 um 22:23 Uhr

    @quadifa

    das hab ich auch schonmal gehört. auch von therapeutenseite..

    aber mal ehrlich. wenn ich mir überlege, dass mein freund mir sowas mit DER begründung nicht sagen würde. ne das wäre für mich nichts anderes als feigheit..ich will schon selbst entscheiden ob ich sone beichte egoistisch finde oder nicht!

  • von Rajadutzi am 25.07.2012 um 22:19 Uhr

    wenn du es ihm nicht sagst, dann spielt ehrlichkeit in eurer beziehung wohl keine große rolle und das sollte sie…

  • von Quadifa am 25.07.2012 um 22:05 Uhr

    Die Therapeutin einer Freundin hat ihr mal gesagt, dass das Beichten von Seitensprüngen eine zutiefst egoistische Angelegenheit ist.
    Wie schon geschrieben, man will sein Gewissen “erleichtern”- indem man die Last dem andren auferlegt. Dem andren hilft es nicht das zu wissen, die viel gepriesene Ehrlichkeit säht nur Misstrauen und ZWeifel an den Gefühlen des andren.

    Wenn du dir sicher bist, dass du ihn liebst und mit ihm zusammenbleiben willst, der Seitensprung nichts bedeutet- ich würde nicht erzählen.

  • von xwhatsername am 25.07.2012 um 21:51 Uhr

    Du musst doch selber wissen, ob du mit einer Lüge weiterleben kannst oder nicht.

  • von Feebeauty am 25.07.2012 um 21:32 Uhr

    Papalapap, ich würde nichts sagen!!! Es geschieht doch nur um dein Gewissen zu erleichtern, ihm hilfst du damit nicht, ob so oder so du musst mit deinem schlechtem Gewissen klar kommen, schließlich hast du Mist gebaut… Sollte es jedoch öfters passieren, dan solltest du dir mal Gedanken machen, weshalb es so ist!!!

    “Das Ganze ist irgendwie aus dem Affekt heraus passiert und es tut mir so irrsinnig Leid, es hat mir nichts bedeutet und wenn ich könnte, würde ich es sofort rückgängig machen. ”

    Ist doch Standart, oder???

    Also, rückgängig kannst du es net machen & das es dir Leid tut ist auch klar!

    Lern damit zu Leben & denke dran, was er nicht weißt schmerzt ihn nicht.

    Liebe Grüße

  • von Alextchu am 25.07.2012 um 20:52 Uhr

    wenn u es ihm beichst, bist du ehrlich zu ihm.
    aber: wenn du es ihm sagst, wird er dich wahrhsceinlich verlassen. willst du das? nein? dann sags ihm nicht und hoffe, dass er es nie wieder rausbekommt.

  • von killbilly am 25.07.2012 um 19:22 Uhr

    sei ehrlich und ertrag die konsequenzen deines handelns

  • von Anki9 am 25.07.2012 um 19:06 Uhr

    ich könnte das nicht aushalten. also ich würde es sagen. aber du musst dann auch mit den konsequenzen leben.

  • von LibellaLoud am 25.07.2012 um 18:51 Uhr

    Auch wenn`s dir schwer fällt, würde ich es ihm beichten. Meiner Schwester ist auch mal sowas in der Richtung passiert und sie hat`s gebeichtet. Inzwischen sind sie verheiratet und sie sagt, dass dieser Seitensprung ihrer Beziehung sogar in gewisser Weise gut getan hat!

  • von Allegra82 am 25.07.2012 um 18:41 Uhr

    Wenn dich dein Gewissen nicht zu sehr plagt, ist es besser, es ihm nicht zu erzählen. Umgekehrt würde ich es auch nicht wissen wollen, wenn so was passiert.

  • von Mewchen am 25.07.2012 um 18:37 Uhr

    Wäre ich an deiner Stelle würde ich es nicht beichten, da ich 5 Jahre Beziehung nicht so einfach wegwerfen wollen würde ( auf mich bezogen)
    Andererseits könnte es mir auch nie passieren dass ich mit nem anderen im bett lande.

  • von DeneChan am 25.07.2012 um 18:30 Uhr

    Stimme nezumine zu.

  • von sekhmet am 25.07.2012 um 18:11 Uhr

    ich würde es wissen wollen UND ich könnte meinem freund sowas nie verheimlichen.

    und ja ich würde mich vor allem fragen wieso das passiert. ist glaube einfahc auch nicht dran, dass sowas passiert obwohl man den anderen überall liebt. irgendwas kann dann nicht stimmen

  • von my_pink_lady am 25.07.2012 um 17:59 Uhr

    das musst du mit dir selbst und deinem gewissen vereinbaren. wenn du dir 100%ig sicher bist dass du deinen freund liebst und es nichts bedeutet hast – dann würde ich es lassen. denn dann würde es eure beziehung nur unnötig stören.

    aber ehrlich gesagt zweifle ich daran. meine meinungist einfach: in einer super beziehung in der bis auf gelegentliche streitereien alles passt und man sich liebt… da geht man nicht fremd. wenn man total besoffen eine andere geküsst hat dann kann man darüber reden. aber wenn man sex mit jemand anderem hatte… dazu gehört mehr und ich kann absolut nicht nachvollziehen wie man das tun kann. sorry

Ähnliche Diskussionen

Seitensprung verzeihen ? Antwort

Die_Kommissarin am 05.10.2017 um 20:12 Uhr
hallo, ihr lieben, könntet ihr einen Seitensprung eures Partners verzeihen? Ich glaub ich könnte das nicht aber mich interessiert vor allem wie das so bei anderen ist. Bitte schreibt mir eure Meinung. LG

Seitensprung - wie weiter? Antwort

AryaStark am 26.04.2017 um 12:36 Uhr
Hallo Leute, vor paar Wochen ist meine Welt ganz schön durcheinandergeraten. Eigentlich lief alles gut. Ausbildung letztes Jahr geschafft und einen prima Job ergattert. Neue Wohnung bezogen. Kind (5 Jahre) ging es...