HomepageForenLiebe-ForumSich gegen die Liebe entscheiden… wer von euch hat das schonmal getan?

Sich gegen die Liebe entscheiden… wer von euch hat das schonmal getan?

niceGIRL1989am 27.07.2011 um 04:26 Uhr

Diesmal nur kurz: Ich bin verliebt in ihn, aber ich weiß, dass es zu nichts führt. Er verhält sich idiotisch, unreif, spielt mit Menschen. Ich werde nicht sein Spielzeug sein. Dafür bin ich viel zu störrisch. Und egal, wie verliebt ich bin, er wird mich niemals beherrschen. Das lässt mein Stolz nicht zu.

Ich habe den Kontakt abgebrochen. Ich sage mir immer wieder “Ich will ihn nie wieder sehen”, auch wenn das zumindest zum Teil gelogen ist. Es ist nicht gut so, wie es ist. Aber es ist das geringere Übel.

Eine Freundin von mir mit einem ähnlichen Problem hat die gleiche Entscheidung getroffen. Sie hat es so ausgedrückt “Mein Stolz und meine Ehre bedeuten mir mehr als die Liebe”. Ich bin so ungeheuer stolz auf uns. Wir werden es auch diesmal wieder schaffen. Wir sind stark genug und stärker als alles, was sich uns in den Weg stellt.

Aber es bleibt jeden Tag ein Kampf, der einem viel, viel Kraft abverlangt. Und es tut immer wieder weh…

Wer von euch kennt die Situation? Wie habt ihr sie durchgestanden? Bin auch immernoch auf der Suche nach passender Musik…

Nutzer­antworten



  • von niceGIRL1989 am 05.08.2011 um 21:29 Uhr

    Hab mittlerweile Musik für fast jede Laune in dieser Situation – von Verzweiflung bis Wut – gefunden:
    Silbermond – Durch die Nacht
    Luxuslärm – Vergessen zu vergessen
    Farin Urlaub – Niemals
    Farin Urlaub – Phänomenal egal
    Clowns & Helden – Ich liebe dich
    Die Ärzte – Nie gesagt
    Arianna – Ich denke oft an dich
    Lady Gaga – Judas
    Luxuslärm – Du gehst jetzt besser
    Pascal Finkenauer – Ich blicke an dir vorbei
    Farin Urlaub – Ich hasse dich
    Linkin Park – Don`t stay

  • von niceGIRL1989 am 27.07.2011 um 10:52 Uhr

    “Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, der hat nie geliebt und nie gehasst.”
    Liebe ist so ein starkes Gefühl… und verursacht sowas wie nen Sog. Wieviele Frauen gehen immer wieder zu ihren Männern zurück und verzeihen ihnen jede Scheiße, weil sie nicht stark genug sind, sich zu trennen? Es besteht ja auch kein Mensch nur aus Arschloch, sonst wäre das ja leicht…
    Jeder geht anders mit der Liebe um, zum Glück. Aber mir ist sie wichtig. Schon mein Konfirmationsspruch war “Es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe, aber am größten ist die Liebe”, weil ich es damals schon so gesehen habe. Ich bin ein Mensch, der bis zum letzten Moment für die Liebe kämpft. Ich ertrage es nicht, zu sehen, dass zwei Menschen, die sich lieben, nicht zusammen sind. Übrigens nicht nur bei mir.
    Ich war lange nicht mehr richtig verliebt, hatte lange keine starken Gefühle… und habe mich immer so sehr danach gesehnt. Was ich für ihn fühle, hatte ich entweder noch nie oder schon lange nicht mehr. Und am liebsten würde ich es ganz auskosten. Er zieht mich in jeder Hinsicht an wie eine magnetische Kraft.
    Klar, am Anfang wäre es vielleicht leicht gewesen. Aber ich kenne ihn nun schon über 3 Monate und ich hatte was mit ihm am laufen. Dass ich mich verliebt habe, hab ich mir viel zu spät eingestanden. Aber ich hätte mich wahrscheinlich auch früher nicht dagegen gewehrt. Es hat mich ja schließlich auch glücklich gemacht.
    Es ist so schon jeden Tag ein Kampf. Das Schlimme ist, zu wissen, ich könnte ihn wiedersehen, aber ich muss mich davon abhalten. Es gibt Momente, da schaffe ich es nicht mehr, mir selber zu erklären, warum. Die Gründe des Verstandes sind für das Herz nichts wert. Warum muss ich Leiden, wenn ich dafür sorgen könnte, dass es mir gut geht?
    Ich sitze hier und denk an ihn, jeden Tag, ich höre all die scheiß Herzschmerz-Lieder und ich werde es durchstehen, bis es vorbei ist (was nicht schnell gehn wird). Aber er darf nie etwas davon erfahren.
    Und wenn er mir dann schreibt – und das hat er eine Woche lang jeden Tag getan und auch danach noch -, mich fragt, was los ist und ich sehe, wie oft er an mich denkt und fühle, wie er vor seinem Telefon sitzt und auf Antwort wartet… und ich mich zwingen muss, nicht zurückzuschreiben… Dann verlangt mir das meine ganze Kraft ab und ich finde, ich kann stolz auf mich sein, dass ich es trotz allem so durchziehe.

  • von specialEdition am 27.07.2011 um 10:39 Uhr

    @sweetone: na klar kann man, hab ich ja nicht gesagt das das nie passiert? ist mir selbst schon passiert. Nur- das man sich dann DAGEGEN entscheidet, was mit ihm anzufangen, besonders wenn man weiß man wird eh nur verletzt und verarscht, das ist ja wohl logisch. und DANN vergehen die Gefühle auch wieder. Meine Meinung.

  • von SweetOne am 27.07.2011 um 10:34 Uhr

    Doch man kann sich in ein Arschloch verlieben Special -.-* Leider. & ich wäre auch froh hätte ich den Kontakt & alles eher unterbunden.
    Jetzt nur noch “I don`t need a man” hören wie norasan schon geschrieben hat & dann habt ihr`s 😉

  • von specialEdition am 27.07.2011 um 10:26 Uhr

    aha… naja, für mich ist das nicht ungeheuer stark und mächtig und stolz und blaaaa was du hier beschreibst sondern ääähh.. normal?!!!
    wenn man eh weiß, das der typ ein trottel ist, sich dann NICHT drauf einzulassen, find ich keine große leistung, sorry.
    und JA natürlich hab ich das schon gemacht, und wenn man sich aktiv dagegen entscheidet vergeht auch das gefühl sehr schnell wieder. wieso sollte man auch in ein arschloch verliebt sein.
    aber stolz sein braucht man auf sowas nicht^^

Ähnliche Diskussionen

Hattet ihr schonmal Analsex? Antwort

CaNeY90 am 08.01.2010 um 19:45 Uhr
Hattet ihr schonmal Analsex? Und was haltet ihr davon? Oder steht ihr eher auf `normalen` Verkehr? Frage das weil ich es gerne auch mal ausprobieren würde 🙂

Er kann sich nicht entscheiden? Antwort

Blumenschnee am 21.11.2018 um 13:28 Uhr
Hallo Mädels, ich habe vor etwas mehr als einem Monat angefangen zu studieren und direkt in der ersten Woche einen sehr süßen Jungen kennengelernt. Ich habe davor eigentlich das ganze Jahr gebraucht um über meinen Ex...