HomepageForenLiebe-ForumTraue mich nicht mein Freund zu mir nach Haus einzuladen..

Traue mich nicht mein Freund zu mir nach Haus einzuladen..

alona5741am 07.08.2011 um 02:53 Uhr

Hey,

Hab ein kleines Problem :/
Ich bin mit meinem Freund schon seit über 2 Monaten zusammen, bin auch sehr oft bei ihm, aber er war noch nie bei mir und das hat auch einen bestimmten Grund..
Hört sich jetzt zwar vielleicht lächerlich an, aber ich will nicht das er zu mir kommt da wir in einer sehr kleinen Wohnung wohnen und mir das echt wikrlich peinlich ist und auch total unangenehm, denn alle meine Freunde wohnen in einem Haus, er wohnt z.B. auch in einem großen Haus..
Früher hatte ich damit nie Probleme, ich war immer froh wenn Leute zu mir gekommen sind, aber meine ehemals “beste Freundin” hat mich totaaal verunsichert..
Sie sagte immer, dass es total asozial wäre in so Wohnungen zu wohnen, sie hat mich auch manchmal deswegen ausgelacht, weil ich auch ein sehr kleines Zimmer habe und so, bei mir wollte sie auch nie übernachten! Ich musste immer bei ihr schlafen, weil sie ja sooo ein tolles großes Haus hat..
Und seit dem, ist fast niemand mehr bei mir zu besuch, weil mir das jetzt total peinlich ist und ich denke jetzt einfach das JEDER so denkt wie sie, das es einfach jeder asozial findet..
Und deswegen trau ich mich nicht mein Freund zu mir einzuladen, weil ich dann Angst habe das er das auch asozial findet..

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll 🙁
Nächste Woche will er unebdingt zu mir..
aber ich fühle mich einfach sooo unsicher.. :(((

Nutzer­antworten



  • von NeonTuba997 am 25.11.2017 um 14:32 Uhr

    Hatte auch echt Angst davor,aber es war garnicht schlimm

  • von Vampress am 08.08.2011 um 16:26 Uhr

    Son Blödsinn -.- Is doch egal wo man wohnt….
    Wenn er dich liebt und auch einigermaßen erwachsen im Kopf ist, findet er das garantiert nicht asozial. Es sei denn es wär total verdreckt oder so, aber das scheint ja nicht so zu sein.
    Also sag ihm wo/ wie du wohnst und frag ihn, ob er dich mal besuchen will…

  • von engelchen111 am 08.08.2011 um 15:56 Uhr

    Dein Freund ist mit dir zusammen, weil er dich mag und jetzt möchte er dein Zuhause kennenlernen, um dich besser kennenzulernen. Da kann es ihm ja egal sein, ob das jetzt ein großes Haus oder eine kleine Wohnung ist. Solange alles sauber und ordentlich ist, ist es doch egal ob man in einem Haus oder einer Wohnung lebt.

  • von BackstreetGirl am 07.08.2011 um 18:59 Uhr

    Man braucht sich wirklich nicht dafür schämen, wenn man in einer kleinen Wohnung lebt. Ist doch sogar viel gemütlicher, als so ein großes Haus. Es zeichnet doch nicht unbedingt reichere, wohlhabende Leute aus, wenn man in einem Haus lebt, oft wohnen auch solche in Wohnungen. Außerdem, gibt es auch Leute mir Häusern, die dafür sehr verschuldet sind und oft finanziell nicht gut klar kommen, natürlich nicht jeder, aber gibt es auch. Solange eure Wohnung sauber ist, ist alles in Ordnung und es wird deinem Freund doch nicht wichtig sein, wie du wohnst, solange es keine verdreckte Wohnung ist.

  • von StarOfEradicate am 07.08.2011 um 18:54 Uhr

    Also ich bin in einer Eigentumswohnung, danach einer Mietwohnung und dann in einem Haus aufgewachsen. Nun wohne ich wieder in einer Mietwohnung.

    Verdammt, in welche Schublade gehöre ich?? 😛
    *ironie aus*

    Schwachsinn, was deine Freundin da von sich gegeben hat!
    Schämen brauchst du dich nicht.

  • von Yatimu am 07.08.2011 um 18:45 Uhr

    Scheiß auf ein großes Haus. Ich kenne Reiche, die in einer kleinen Wohnung leben, weil sie es gemütlicher finden. Du solltest dich auf keinen Fall deswegen schämen. Assozial ist es so etwas zu behaupten, wie deine ehemals beste Freundin. Es zählt was du bist, nicht was du hast. Wenn dein Freund dich liebt wird er das genauso!!!

  • von JuLiia_21 am 07.08.2011 um 12:09 Uhr

    was für ein quatsch…nicht jeder kann sich ein haus leisten. wir haben auch immer in wohnungen gelebt. das ist doch vollkommen oke. ich fühl mich überall wohl wenn ich von den leuten nett aufgenommen werde und es dort sauber ist. dann muss man sich auch für nix schämen.

  • von Heaven_and_Hell am 07.08.2011 um 12:03 Uhr

    Wir haben früher auch in einem Haus gewohnt, jetzt wohnen wir in einer Wohnung ich find das eigentlich noch schöner, als ein riesen Haus! Alles ist auf einer Etage, man hat mehr Kontakt miteinander etc. Solange die Wohnung nicht zugemüllt und total verdreckt ist, ist sowas überhaupt nicht asozial. – Wenn ich recht überlege wohnen von meinen Freunden auch viele in einem Haus, was mich aber noch nie gestört hat.

  • von Brombeerstrauch am 07.08.2011 um 11:54 Uhr

    sag deinem Freund doch einfach, wie deine Wohnsituation aussieht, damit hast du ihn schon mal vorbereitet und er kann dann anders reagieren. Wenn er dich wirklich lliebt, wirds ihm egal sein.

  • von senfti am 07.08.2011 um 11:50 Uhr

    hee,suche dir andere freunde,wenn sie siech daran stören.das ist unverschämt
    was zählt bist du und nicht die größe deines zuhauses.sage deinem freund wie du wohnst und wenn er dich mag dann sagt er das ist unwichtig,wichtig bist du

  • von sparroww am 07.08.2011 um 10:28 Uhr

    hey du 🙂 ich bin in einem sehr großen haus aufgewachsen mit riesen garten etc etc, jetzt haben sich meine eltern getrennt und ich zog mit meiner mutter und meiner schwester in eine echt kleine wohnung.

    ich fand es anfangs auch unangenehm, weil bei mir auch alle freunde recht wohlhabend sind und ich eben jetzt “nur noch” das arme mädchen in der kleinen wohnung.

    inzwischen hab ich mich daran gewöhnt. schließlich bin ich nicht die einzige, die in einer wohnung wohnt. vor allem in einer stadt ist das doch völlig normal?

    ich hab meinen freund vor vier monaten (da waren wir noch nicht zusammen) auch einfach mal eingeladen. es hat mich, klar, ein bisschen überwindung gekostet (er wohnt auch mit seinen eltern in einem eigenen haus), aber das wars wert.

    aber, noch ein tipp: erzähl ihm doch von der erfahrung mit der “freundin” und dass du dir ziemlich unsicher bist! reden hilft!

  • von KathySue am 07.08.2011 um 09:17 Uhr

    Schämen brauchst du dich wirklich nicht, aber ich kenne deine Ängste. Vorher habe ich in einem großen Haus gewohnt, dann mehrmals in einer kleinen Wohnung (wo diese Dorfkinder sich dann drüner lustig gemacht haben) und dann sind wir mit meiner Ma wieder in ein Haus.

    Nun wohne ich nicht mehr daheim und sage mir, dass ich ja garnichts dafür konnte, wo wir gewohnt haben. Du bist das Kind und kannst nicht sagen: So nu ziehen wir in ein Haus, was wir uns nicht leisten können.

    Wenn jemand mit deinen Verhältnissen nicht klar kommt, dann hat er dich auch nicht als Freundin verdient, punkt.

  • von hotarusan am 07.08.2011 um 07:21 Uhr

    Krass, wie scheiße war denn deine “beste Freundin”?
    Kleine Wohnungen sind doch nicht asozial – eher Leute wie deine “Freundin”, die solche Aussagen treffen, verhalten sich asozial! -.-
    Brauchst dich auf keinen Fall für eine kleine Wohnung zu schämen! Wenn sie sauber und ordentlich ist, kann man doch nichts auszusetzen haben! 🙂

Ähnliche Diskussionen

mein Freund und seine Zockerei... Antwort

florentine am 17.03.2018 um 15:13 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich bin seit etwa einem Jahr mit meinem Freund zusammen, der in seiner Freizeit viel und gerne zockt. Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, aber in letzter Zeit geht das meiner Meinung nach...

freund unatraktiv Antwort

diebels am 30.12.2008 um 13:26 Uhr
hey mädels, ich hab ein problem: ich bin seit etwas über einem jahr mit meinem freund zusammen. aber nun hat er in den letzten ca 6 monaten einen dicken bauch bekommen und lässt seine haare am bauch (ich mag es viel...