HomepageForenLiebe-ForumTrennung und er kommt immer wieder an.

Trennung und er kommt immer wieder an.

butterfly910am 19.12.2010 um 17:55 Uhr

Wie soll man eine Trennung überwinden, wenn er immer wieder ankommt?
Wenn er sagt es ist endgültig, ich werde dir nicht mehr nahe komme, mit dir schlafen oder sonstwas, es wird nicht mehr passieren und das sage ich nicht einfach so und dann doch wieder ankommt.
Was soll ich davon halten, wenn er sagt er hätte mich vermisst und ob ich etwas mit anderen gehabt hätte und das immer und immer wieder fragt und sagt?
Was soll ich davon halten, wenn er mich garnicht mehr loslassen will und plötzlich nicht mehr abweisend ist sondern wieder wie früher und mich zum Abschied küsst, was er nichtmal mehr in den letzten Tagen getan hat als wir noch zusammen waren?
Und warum ist er einen Tag später wieder vollkommen abweisend und reagiert auf nichts mehr.
Ich weiß, dass ich aus einer Depression heraus verlassen wurde und dass es ihm immer noch schlecht geht und nur in den Momenten in denen er wieder ablsolut verzweifelt ist lässt er mich an sich heran.
Ansonsten weist er mich zurück.
Er hat zwar gesagt er wüsste nicht warum es nicht mehr geht, aber es ginge eben nicht mehr und es würde nichts an seinen gefühlen ändern, das hat er gesagt vor einem monat und seitdem ist es ein ewiges hin und her, ein totales Durcheinander, ich bin traurig, wütend, verzweifelt, dann wieder fast glücklich ohne ihn, und dann kommt er wieder an.
Je schlechter es ihm geht, desto besser geht es mir, weil ich merke ich bin ihm nicht egal…

Warum tut er mir das bloß an und was ist mit seiner ex ex Freundin, mit der er Disney-filme gucken will, angeblich wäre da nichts…..
Er ist kein Arschloch, dem es egal ist was ich fühle, dafür ist er zu sensibel,
aber warum sagt er einerseits es ist endgültig und kommt andererseits wieder an, fast noch liebevoller als in unserer Beziehung…

Er kann anscheind weder mit mir noch ohne mich und mich bringt es jedes mal durcheinander….

Wie soll ich bloß diese Trennung hinbekommen?
Wenn ich aus unglaublicher Sehnsucht nach Nähe und der übermächhtigen Angst alleine zu sein, doch immer wieder einem Treffen zustimme, weil dann wenigstens in den paar Stunden meine Welt wieder in Ordnung ist.
Ich weiß nicht mal mehr, ob ich ihn noch liebe…
Ich bin einfach nur verletzt und vor Allem einsam.

Und ich weiß nicht weiter…

Mehr zum Thema Trennung überwinden findest du hier: Trennung verarbeiten

Nutzer­antworten



  • von butterfly910 am 20.12.2010 um 10:51 Uhr

    Danke für deine Antwort, aber das Problem an der Sache ist, ich wollte nie eine Trennung, deshlab habe ich auch zimelich gelitten, er hat ohne wirkliche Angabe von Gründen mit mir Schluss gemacht, aber mit den Worten, das würde nichts an seinen Gefühlen für mich ändern, und das glaube ich ihm sogar, er weiß durch seine Depressionen nicht was er will.
    Und ich kann nicht mit ihm reden, ob wir noch eine Chance haben, weil er sagen wird, nein es ist vorbei für immer. Das hat er schon oft und doch kommt er immer wieder an.
    Und ich leide darunter und er könnte das alles so leicht beenden, in beide Richtungen, entweder aus oder Neuanfang.
    Zwischendrin ging es auch wieder, als er gemerkt hat, da ist jemand anders der sich für mih interessiert, da kam er plötzlich noch mehr an wollte reden und schrieb, dass er mich liebt und dann kam wieder vollkommene abweisung.

  • von Kaetzchen1406 am 20.12.2010 um 10:14 Uhr

    Also, wenn du findest, dass deine Welt in Ordnung ist, wenn Du mit ihm gemeinsam irgendwo bist, dann hört sich das für mich an, als würdest du seine Nähe noch geniessen und bei Dir scheint wohl noch Liebe dabei zu sein. Auch geht es Dir besser, wenn Du merkst, dass Du ihm nicht egal bist.
    Wenn Du Dir aber sicher bist, dass Du diese Beziehung nicht mehr willst, dann brich den Kontakt ab!
    Denn wenn er Dir immerwieder vor die Augen tritt, dann kannst Du die Trennung nicht verarbeiten, sondern wirst immer wieder daran erinnert.
    Aber, wenn Du vielleicht doch wieder eine Beziehung mit ihm willst, dann sei Dir da sicher! Dann rede mit ihm ausführlich darüber.

    Warum er sich so verhält?
    Ich denke, dass dieses Sprichwort gut dazu passt : Man merkt erst was man hatte, wenn es weg ist.
    Er intressiert sich noch für Dich, er stellt diese Fragen, weil er auch wissen möchte, wieso es aus ist(er wird deinen genannten Grund wohl nicht aktzeptieren können&denkt da steckt mehr dahinter) und ob er Dir noch etwas bedeutet.
    Wenn er dann man komplett abweisend ist, dann wird das wohl sein Schmerz über die Trennung sein.
    Er scheint mir Gefühlsschwankungen zu haben, wie z.B. `Ich will dieses Mädchen, ich will kämpfen` – `Sie will ja doch nicht, also geb ich`s auf`.

    Werd Dir selbst im klaren, ob du die Trennung willst oder nicht und lass euch beide nicht leiden.
    Wie gesagt, willst Du die Trennung, Klipp & Klar sagen, Kontakt abbrechen und nicht mehr mit ihm treffen.
    Willst Du die Beziehung nochmal versuchen zu Retten, sag es ihm und versucht es -langsam- erneut.

    Ich wünsch Dir viel Kraft,Glück & alles Liebe.

Ähnliche Diskussionen

Trennung Antwort

SarahNRW am 09.05.2017 um 18:19 Uhr
Hallo zusammen....ich brauche mal Eure Hilfe. Mein Freund hat sich von mir getrennt und ich komme damit nicht klar. Wie habt Ihr das gemacht ? Wie krieg ich ihn aus dem Kopf ? Bin sehr dankbar für Eure Hilfe

Trennung: Liebe / Depression / Wohnung Antwort

sonnenschein.23 am 22.10.2017 um 17:40 Uhr
Hallo zusammen, ich stecke in folgender Miserie und weiß wirklich nicht mehr weiter: mein Freund und ich wohnen seit knapp 2 Jahren zusammen und seither wird unsere Beziehung von mittelschweren depressiven Phasen...