HomepageForenLiebe-ForumVergangenheit des Partners akzeptieren oder nicht?

Vergangenheit des Partners akzeptieren oder nicht?

adriana_gauchoam 30.05.2010 um 02:09 Uhr

Hallo,

jeder hat eine Vorgeschichte das wissen wir ja alle.
Was ist aber, wenn wir von einer Vorgeschichte erfahren, von der wir überhaupt nichts halten und es nicht verstehen können, aber mit diesem Menschen schon zusammen sind.

Folgendes Beispiel
Ein Mann hat folgende Anforderungen für seine zukünftige. Gleicher Humor, gleiche Wellenlänge aber auf gar keinen Fall soll sie “zu viele Partner” in Form von OneNightStands gehabt haben. Aussehen ist relativ egal es soll halt passen…
Dann lernt er eine Frau kennen die auf den ersten Anschein seinen Anforderungen entspricht. Er findet sie wunderbar.
Er hat auch von Anfang an seine Vorstellungen geäußert. Jedoch kriegt er relativ schnell heraus, dass besagte Frau “rumgehurt” hat.
Also Sachen gemacht hat in Form von Sex die er nicht gut findet und sich niemals mit einer Frau vorstellen kann…
Für ihn ist sie nun nicht mehr Attraktiv in dieser Hinsicht und er kann nicht mal eben so ein Auge zu drücken weil er andere Moralvorstellungen hat.

Jedoch kann Sie das überhaupt nicht verstehen, da es ja nun teil Ihrer Vergangenheit war und er es doch akzeptieren MÜSSE.

Wie würdet ihr so eine Situation beurteilen?

Ich finde es schwierig. Wenn sie ihm verheimlicht hat, dass sie so ein Leben geführt hat, dann kann ich ihn verstehen wenn er direkt schluss macht.
Wenn sie aber von Anfang an klar Schiff gemacht hat, dann muss er das akzeptieren weil er es wusste…..

Das hat jetzt mal auch überhaupt gar nichts mit Schlampen usw. zu tun sondern ist eine von mir ausgedachte Situation.
Wie würdet ihr darüber denken. Klar als Frau ist es immer etwas anderes einen Mann zu haben der viele Frauen hatte als umgekehrt für einen Mann…..meiner Meinung nach.

Naja freue mich auf eine tolle Diskussion

Nutzer­antworten



  • von naschkatze05 am 30.05.2010 um 10:54 Uhr

    wahrscheinlich ist er eifersüchtig, weil er noch jungfrau ist 😀
    wenn nicht-er hatte doch auch schon sex mit anderen frauen vor ihr. vielleicht mit weniger frauen, aber das prinzip ist ja das gleiche.

    entweder, er nimmt sie so wie sie ist (was er meiner meinung nach auch tun sollte, wenn sie seine traumfrau ist) oder er ist ein arsch – basta.

    da würde ich mich aber auch eher von ihm trennen^^

  • von test88 am 30.05.2010 um 09:32 Uhr

    Er ist einfach nur “neidisch”, dass sie sich schon ausleben konnte und machen konnte was sie wollte. Jetzt realisiert er was er “verpasst hat, hätte vlt auch so ein Sexleben gehabt wie sie. Da bei ihr mehr lief will er das von anderen nicht aktzeptieren. Entweder holt er das nach was er sich wünscht, geht aber nur in einer offenen Beziehung oder er muss seinen Frust anders verarbeiten. Sie sollte ihm vermitteln dass er der einzige ist bei dem sie bleiben will und er der letzte Mann ist mit dem sie schläft(dann bekommt er Sicherheit, dass sie ihm nicht fremdgeht)

  • von JeanneDarc66 am 30.05.2010 um 09:00 Uhr

    Menschen können sich aendern – insofern is mir die Vergangenheit wurscht, die kann er/sie erzaehlen wenn er mag, wenn nicht dann nicht -is mir gleich -es kommt nur darauf an (fuer mich) wie er/sie JETZT ist und vielleicht noch wie er/sie sichs in paar Jahren vorstellt

  • von Girl_next_Door am 30.05.2010 um 08:48 Uhr

    man sollte nicht* meinte ich natürlich 😉

  • von Girl_next_Door am 30.05.2010 um 08:47 Uhr

    die vergangenheit ist vorbei und daran sollte man nun wirklich festmachen, wies im hier und jetzt aussieht!

    würde ich aber von meinem partner erfahren, dass er immer untreu war, die frauen ausgenutzt und verarscht hat, DANN wäre das was anderes!aber man kann ab nem gewissen alter einfach nicht erwarten, dass der andere ein komplett unbeschriebenes blatt ist und wenn man schluss macht, nur weil man mit der vergangenheit nicht klar kommt…selbst schuld 😉

  • von PureMorning am 30.05.2010 um 03:29 Uhr

    ich denke, dass ein mann das akzeptieren können sollte und auch wird, wenn er wirklich verliebt ist. außerdem finde ich auch nicht, dass man seine sexuelle vergangenheit einem potenziellen neuen partner auf die nase binden muss, von wegen rein schiff machen. außer er fragt danach und dann sollte man ehrlich sein. ich fände das allerdings erschreckend, wenn er mich nur deshalb als partnerin ausschließen wollen würde und es stände somit wieder 50/50 😀 ne andere geschichte wäre wenn es sich bei der vergangenheit um irgendwelche kriminellen angelegenheiten handeln würde, wo menschen in gefahr waren oder sowas.

  • von kolumna am 30.05.2010 um 02:31 Uhr

    Nundenn, würd mir jemamd was erzählen, was gegen meine Moral geht, gibt es eine Frage: “Ist das noch aktuell?”
    Nächste Frage wäre dann “Warum hast du das getan?” Wenn es darauf eine gute Antwort gibt, ist das Thema gegessen. Wenn es keine gute Antwort gibt, heisst es “Denk darüber nach und sag mir bescheid, wenn du es weisst. BALD!”
    Da steckt ja meist mehr dahinter und da steht dann ne seelische Offenbarung an.

    Wer das nicht kann, also “zu sich selber finden und es akzeptieren” mit dem kann man auch nicht zusammen sein, denke ich. Andererseits schon. Liebe ist bedingungslos, meiner meinung nach 😉

Ähnliche Diskussionen

Mit Vergangenheit abschließen? Antwort

Kolbenfresserchen am 24.11.2017 um 21:28 Uhr
Vor über 20 Jahren hatte mein Mann eine emotionale Affäre,an der unsere Ehe beinahe zerbrochen wäre.Über die Jahre tauchte diese Frau immer wieder auf.Ich konnte so nie wirklich damit abschließen.Jetzt ist sie wieder...

Die Vergangenheit holt mich ein... Antwort

GipsIglu674 am 03.08.2017 um 04:28 Uhr
Hallo, ich benötige Hilfe bei einer schwierigen Situation die mich auch stark bedrückt. Ich (17/M) habe nun seit 8 Monaten eine Freundin(17/W), diese steht stets zu mir und liebt mich mehr als alles Andere. Doch gab...