HomepageForenLiebe-ForumWarum ist er so zu mir?😕

Warum ist er so zu mir?😕

julia_jaseminam 04.04.2019 um 13:08 Uhr

Hallo 🙂

Und zwar mein Problem ist folgendes,ich und mein Freund sind seit 3 Jahren zusammen seit 2 wohnen wir zusammen und seit September 2018 haben wir ein gemeinsames Kind(6Monat).
Ich bin 24 und er ist 35!!

Seitdem unser Kind auf der Welt ist muss ich alles alleine machen, ich muss mich alleine um die kleine kümmern muss Haushalt machen und Kochen für Ihn.

Unsere Kleine ist eigentlich ein Braves Kind, aber seit 2 Monaten wird sie in der nacht 5 mal munter(oft einfach nur so nach einer 45 minuten schläft sie wieder), heißt für mich so gut wie keinen Schlaf. Am Wochenende kann er nicht einmal wegen der kleinen Aufstehen,dass ich mich bisschen Ausschlafen kann(nein er lässt sie solange schreien bis ich munter werde.)

Er sagt immer nur ich bin eh eine Arbeitsfaule Sau und bin in ganzen Tag zuhause. Er hingegen Arbeitet und will mir nicht helfen. Einmal gab es eine Situation, wo die kleine Am Nachmittag 3 Stunden geschlafen hat, und ich hab mich auch hingelegt….er kamm von der Arbeit, es war kein essen fertig der Haushalt nicht gemacht…weckte mich extra und Schrie mich an.
Natürlich ist die kleine Hauptsächlich meine Aufgabe, aber das er mir nichtmal am Wochenende hilft finde ich schlimm. Ich bin so Müde das ich so oft am weinen bin weil ich einfach nicht mehr kann und fertig bin. Und dazu muss ich seine Launen noch ertragen.

Seitdem Leni Auf der Welt ist will er mit mir nichts mehr unternehmen, icj muss mit der kleinen Zuhause bleiben und er fährt zu seinen Freunden Bier Trinken…er sagt immer er will mich nicht dabei haben.
Er lügt mich auch an sagt er macht das, daweil ist er Bier trinken.

Ich bekomme null Freiraum…nach der Schwangerschaft fühle ich mich nicht wohl in meinen Körper möchte so gerne wieder zum Sport,aber nicht mal das kann oder darf ich…
Hab ihm so oft gesagt nimm die kleine mit zu deinen Freunden…er sagt immer nur die stört mich dort.

Was würdet ihr machen…bin so unglücklich!😭😭

Nutzer­antworten



  • von everglow am 04.04.2019 um 17:47 Uhr

    Das Kind ist nicht „deine Aufgabe“. Es ist euer Kind, für das ihr euch bestimmt gemeinsam und im Bewusstsein dessen, was auf euch zukommt.

    Ich habe ehrlich gesagt das Gefühl, dass dein Freund nicht erwachsen und verantwortungsvoll genug ist für ein Kind und eine Familie. Du wuppst ja im Grunde alles allein, obwohl du einen „Psrtner“ hast. Paar und Eltern sein heißt Teamwork.

    Klar, du bist vermutlich in Elternzeit, dein Freund arbeitet. Logisch schmeisst du den Haushalt, kümmerst dich ums Kind und kochst. Irgendwo ist das ja jetzt die Alternative zu deiner Arbeit, die du normalerweise machen würdest. Ich denke, da sollte nicht er derjenige sein, der abends noch alles mögliche macht. ABER, dass er dich so rein gar nicht am Wochenende entlastet und auch gar keine List zeigt, sich mit eurem Kind zu befassen. Das müsste doch im Vater schon allein deshalb in seinem Interesse sein, weil man sowas ja nicht alle Tage erlebt. Hatte er denn auch Elternzeit genommen oder hat er es noch vor? Hat er sich da auch nicht mit dem Kind befasst? Ich schätze, würde man sich die Arbeit teilen (und würde er auch mal nachts aufstehen oder am Wochenende was tun), hätten alle mehr vom Familienleben und die Stimmung wäre um einiges entspannter. Was auch für das Kind schöner wäre. Irgendwann wird sie auch wissen, dass ihr Vater sich nie gekümmert hat. Du wirst ihr das ja irgendwann mal erzählen. Und ich glaube nicht, dass das die Bindung zwischen ihr und ihm unbedingt unterstützt.

    Und naja, seine Ausrucksweise und Umgangsweise dir gegenüber geht einfach nicht. Das ist völlig respektlos. Zumal du sicherlich einiges tust und das alles, was du schreibst, bestimmt nicht frei erfunden ist. Nimmt er dich als Frau und Mutter überhaupt ernst?

    Alles was du beschreibst, geht einfach nicht. Warum will er nichts mehr mit dir machen? Waeum darfst du nicht zum Sport? Kannst du mit ihm sachlich und ruhig reden und ihm sagen, was dich beschäftigt? Bei euch besteht so viel Klärungsbedarf. Wollte er euer Kind denn?

    Deiner Beschreibung nach zu urteilen, scheint er einfach kein Vater und Lebenspartner zu sein bzw. das scheinr nicht in sein Leben zu passen. Ich kann mir kaum ausmalen, wie anstrengend vor allem die erste Zeit mit Kind bestimmt ist. Aber wenn man sich darauf einlässt, müsste man das dann eigentlich schon auch gemeinsam durchziehen können, ohne dass sich einer immer rauszieht (und man sitzt ja im selben Boot).

Ähnliche Diskussionen

Ich verstehe ihn nicht... bin am Ende Antwort

francesca0007 am 20.05.2018 um 12:07 Uhr
Hallo all ihr Lieben da draußen. Vorab Danke für eure Zeit und euren ehrlichen und ruhig schonungslosen Rat! Ich versuche es kurz zu fassen. Hab Anfang März auf der Arbeit einen Mann kennengelernt, dem ich anscheinend...

mein Freund und seine Zockerei... Antwort

florentine am 17.03.2018 um 15:13 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich bin seit etwa einem Jahr mit meinem Freund zusammen, der in seiner Freizeit viel und gerne zockt. Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, aber in letzter Zeit geht das meiner Meinung nach...