HomepageForenLiebe-ForumWarum kapselt er sich so ab?

Warum kapselt er sich so ab?

blondshellam 19.01.2013 um 22:14 Uhr

Hallo!Ich muss mal kurz alles loswerden..
Ich bin seit 6Mt mit meinem Freund zusammen(28) ich (23). Unsere Beziehung war fast immer sehr harmonisch, man konnte gut mit ihm reden, er war da für mich und einer der rücksichtsvollsten,verständnisvollsten & ehrgeizigsten Menschen die ich je kannte. In diese Seiten habe ich mich schlussendlch auch in ihn verliebt. Aber seit Anfang januar distanziert er sich total von mir..so hab ich aufjedenfall das gefühl. wir haben kum noch richtigen kontakt, ich weiss nicht was bei ihm läuft & umgekehrt auch nicht..und ich finde dies sehr traurig da wir uns immer alles erzählt haben&täglich telefoniert haben! Klar habe ich ihn darauf angesprochen, ich habe auch gesagt wie sehr er mich durch sein verhalten enttäuscht. aber er sagt nur es gäbe bei ihm phasen in denen er alleine sein will und seine Ruhe haben möchte, weil er teilweise überfordert ist (arbeit, studium).. (Ich muss dazu sagen dass wir eine Fernbeziehung führen&uns nur am wochenende sehen..so einengen kann ich ihn nicht)nun ja..ich bin einfach momentan nicht mehr glücklich..und wir sehen uns erst in 2 Wochen wieder da ich dann meine Abschlussprüfung habe&die Zeit zum lernen brauche..natürlich kann ich mich nicht zu 100% konzentrieren! ;( ich weiss einfach nicht was ich tun soll..wenn ich mich nicht melde sagt er ich sei komisch was los sei & wenn ich mich melde reagiert er kaum&gibt auch nicht zürück. Ich vermisse ihn total&unsere beziehung! Und für mich kann es so einfach nicht weitergehen.. Aber warum muss ich darunter leiden wenn er sagt ich habe keine schuld daran?? Warum bin ich nicht mehr die person, bei der er “runterkommen” kann wie früher? 🙁 Ich hätte vor 6Mt nie gedacht, dass er so ignorant, egoistisch und rücksichtslos sein kann..;(
Habt ihr auch solche Erfahrungen? Wie seit ihr damit umgekommen ?
Ich melde mich jetzt erstmal nicht mehr.. vielleicht vermisst er mich ja irgendwann:( Diese Situation macht mich so ungeduldig..:(

Nutzer­antworten



  • von Feelia am 21.01.2013 um 08:59 Uhr

    bei mir warens zb mal 7 wochen.
    und zZ bin ich zwar single,aber mir gehts dank ner winterdepression zZ nicht so gut.hab mein date daher im november zum letzten mal gesehen,den gesamten dezember gings mir für sowas viel zu mies und mittlerweile gehts aufwärts,denke aber,ich kann ihn erst im februar wiedersehen.aber das wär eben auch nicht anders,wenn wir zusammen wären,weil ich diese zeit für mich grad einfach brauche.

  • von Leni_21 am 20.01.2013 um 19:59 Uhr

    @feelia ja, scheint so:-) wobei ich mich vielleicht auch n bisschen missverständlich ausgedrückt hab
    @blondshell ich hatte so ne phase eigentlich noch nie, weil ich da wie gesagt anders mit umgehe und vielleicht auch noch keine größere krise hatte. war schon so, dass in stressigen zeiten jeder sein ding gemacht hat und wir uns auch nur 1 mal pro woche gesehen haben. hatten dann aber trotzdem viel kontakt etc. ansonsten ist da feelia die bessere ansprechpartnerin und sie hats ja schon ganz gut erklärt

  • von blondshell am 20.01.2013 um 19:16 Uhr

    @Leni&Feelia: wie lange dauerte bei euch denn diese phase? Paar wochen,monate?

  • von Feelia am 20.01.2013 um 18:54 Uhr

    @leni:dann sind wir ja doch ziemlich einer meinung und haben nur aneinander vorbei geredet vorhin:-D ups…
    wobei ich noch anmerken muss,dass ne extreme stressphase für mich sehr wohl ne art krise ist-weil ich eben mal nen burnout hatte und als adhsler eh nicht massenhaft energie hab,da mit der alltag da mehr raubt als anderen.also wo andere sagen würden:er hat doch nur stress,denke ich mir:klar er hat stress und braucht eben ruhe und find das dann völlig normal.

  • von Leni_21 am 20.01.2013 um 18:00 Uhr

    das war ja auch nur das, was ich sagen wollte: sie macht sich eben gedanken, wenn er schon nach 6 monaten in der rosarotebrille-phase beginnt sich zurückzuziehen. sicher ist das sein gutes recht, aber sie scheint angst zu haben, dass das eben immer sein weg ist, mit stress umzugehen. und entweder sie lernt solche ruhepausen zu akzeptieren oder die beiden passen einfach nicht zusammen. ich bin sicher nicht die einzige, die nicht damit leben könnte, den partner womöglich wochenlang nicht zu sehen und nur sehr sporadisch kontakt zu haben. und er macht anscheinend ja keine krise durch, sondern nur ne stressige zeit. und gerade da seh ich meinen partner eben als fels in der brandung. und angelsbaby: wie du sagt, bei euch kam das in 8 jahren einmal vor, und da warst du in einer richtigen krise. ist doch legitim, dass diese situation sie verunsichert.

  • von Feelia am 20.01.2013 um 17:49 Uhr

    nachtrag:aber ich versteh halt nicht,warums nen problem sein soll,wenn einer mal ne weile seine ruhe braucht.egal wie oft oder selten man sich sonst sieht.kann doch immer mal vorkommen,ebenso kanns sich durch berufliche umstände mal ergeben,dass man sich ne weile nicht sehen kann.sollte man nicht dramatisieren,sowas.

  • von Feelia am 20.01.2013 um 17:47 Uhr

    @leni:japp richtig,da hab ich ne ganz andere einstellung.wenn ich sage,ich brauch meine ruhe,dann mein ich das auch so und will völlige ruhe,auch keine sms oder telefonate.weil ich dann eben nur meine ruhe brauche,um klar zu kommen-und nix anderes.dann stresst mich alles,dann will ich in dem moment,wenn du es so nennen willst,eben nicht an seinem leben teilhaben-weil ich eben mit mir selbst zuviel zu tun habe.wie angelsbaby schon schrieb,das hat dann nix mit dem partner zu tun,sondern nur mit der eigenen situation.

    bei mir kommen solche phasen übrigens öfter vor-und richtig,wenn man mit sowas nicht umgehen kann,dann kann jemand wie du eben mit jemandem wie mir keine beziehung führen.darum lernt man sich ja auch vor der beziehung gut kennen und geht nur dann eine ein,wenn der potentielle partner mit sowas umgehen kann.

    das mit dem verständnis haben gilt natürlich (egal worums geht) für beide,sicher.
    allerdings passen eben 2 menschen,von denen einer ein starkes nähebedürfnis hat und der andere ein sehr geringes,eben nicht zusammen.und japp wenn sie darunter so sehr leidet,falls das öfter vorkommt,bleibt eben nur die trennung.
    es muss halt passen.bei meinem date und mir (beziehung in aussicht) zb gehts sehr locker zu-nie im leben würde einer von uns nicht verstehen,wenn der andere mal wochenlang eben keine zeit hat.wird zb bei mir bald eh der fall sein,wenn ich 2 wochen im monat bis zum herbst unterwegs bin und kein treffen dann möglich ist.gibt halt genug leute,die mit sowas gut umgehen können.

  • von Angelsbaby89 am 20.01.2013 um 17:32 Uhr

    @Leni: Mein Freund und ich sind seit 8 Jahren zusammen und da kam es genau EINMAL vor, dass cih Zeit für mich beansprucht habe, weil ich eine Krise durchgemacht habe. Klar haben wir uns mal geschrieben, aber gesehen haben wir uns da nicht. Und genau DAS habe ich gebraucht – und einen Partner, der das versteht. Mein Freund hatte dafürm Verständnis und das hätte ich auch gehabt, denn das hatte NIX mit ihm zu tun, sondern mit meiner damaligen Situation.

    Klar, wenn das jetzt STÄNDIG vorkommt, dann ist das nochmal was anderes, aber mach mal n Punkt! Das war jetzt das erste Mal, wer weiß, ob das nochmal so werden wird bei den beiden.

    Ich könnte übrigens NIE mit so jmd. zusammensein, der für SOWAS simples kein verständnis hat und das dann auch noch auf sich selbst bezieht -.-

    Dann hat er doch kein Vertrauen in mich/ die Bezeihung – und dann machts eh keinen Sinn

  • von Leni_21 am 20.01.2013 um 16:07 Uhr

    und ich käme dann einfach nie mit jemandem zusammen, der sich öfter so verhält wie ihr freund momentan; sie sagt ja selbst, dass es sie nicht glücklich macht und dass sie leidet. wieso muss also nur sie verständnis für seine freiheitsliebe haben und er hat kein verständnis für ihr nähebedürfnis?

  • von Leni_21 am 20.01.2013 um 15:59 Uhr

    dann hab ich einfach eine andere vorstellung von beziehungen. keiner sagt, dass man ihm auf die nerven gehen soll, wenn er sagt, er möchte seine ruhe. dennoch ist es für mich ganz zentral, dass ich weiterhin am leben der anderen person teilhabe!! und das scheint hier irgendwie nicht der fall zu sein, über wochen hinweg. jeder kennt stressige phasen, wo man viel zeit für sich braucht. trotzdem ist gerade der partner in solchen zeiten eine ganz wichtige stütze für mich, jemand dem ich mich mitteile, mit dem ich reden kann, der meine sorgen jederzeit teilt, wenn ich hin brauche. und als ich noch ne wochenendbeziehung hatte, war es für uns beide das größte, uns am wochenende endlich zu sehen! da haben wir unter der woche extra hart gearbeitet, um dann am WE mehr zeit füreinander zu haben.

  • von blondshell am 20.01.2013 um 15:21 Uhr

    Ich hab eben nur angst dass wir uns irgendwie auseinanderleben..:-/ aber es kommt so wie es kommt.. Danke

  • von Feelia am 20.01.2013 um 15:04 Uhr

    gern geschehen.ich bin halt selbst so,wenn ich unter starkem stress stehe (grad was uni angeht),will ich auch nur meine totale ruhe haben.ich brauch das einfach,is ja nicht böse gemeint.
    ja konzentrier du dich auf deine prüfung,das geht eh vor!
    und ja ich denke,es kann gut sein,dass er auch auf dich rücksicht nimmt wegen deiner prüfung.mein date zb meldete sich in letzter zeit auch weniger,als er hörte,mir gehts kacke (winterdepri).ich weiß,er vermisst mich auch (hat er geschrieben) und dennoch fragt er eben zZ nicht nach nem treffen,wohl weil er mir die zeit lassen will,bis ich ihn selbst frag und bereit dazu bin.also ja daher kann das gut sein und ich find sowas auch sehr wichtig und angenehm.
    so und wenn du lernst,geht die zeit eh schnell rum.und dann würd ich ihm aber nur schreiben und fragen,wie es ihm geht und dass du dich schon aufs wiedersehen freust.und dass er sich melden soll,wenns ihm wieder besser geht.
    alles andere fänd ich persönlich aus seiner sicht nämlich nervig.also wenn ich sage,ich brauch zZ meine ruhe,dann will ich maximal ne sms oder ne kurze mail von demjenigen lesen.riefe er mich dann an oder würd er mich irgendwie unter druck setzen,würds mich nerven,das is ja dann kein “in ruhe lassen”.

  • von blondshell am 20.01.2013 um 14:49 Uhr

    @Feelia:Danke dass du mir das einigermassen gut erklärst. Nun ja ich konzentrier mich mal auf meine abschlussprüfung..vielleicht kommt es dann besser..vielleicht lässt er mich auch wegen dem in ruhe damit ich mich nicht zu sehr von ihm ablenken lasse..naja mal schauen..ich werde mich mal ein paar tage nicht bei ihm melden..so schwer es mir auch fällt

  • von Feelia am 20.01.2013 um 13:56 Uhr

    @leni:also wenn ich einen partner habe,vertraue ich ihm.und wenn er dann sagt,er braucht seine ruhe,bekommt man mMn gar nicht erst den eindruck,dass er einen nicht sehen will im sinne von er hat kein interesse an einem.sondern dann glaubt man ihm halt,dass er schlicht zeit für sich selbst haben will.sowas is doch kein grund,ihm nicht zu glauben und zu mißtrauen?!wenn man so fühlt,hat man ihm mMn gar nicht richtig vertraut und sollte sich fragen warum und die gesamte beziehung mal überdenken.
    so und er braucht seine ruhe,also wärs das falscheste überhaupt,jetzt eine diskussion anzufangen.also wenn ich dem partner sagen würd:”hey pass auf,ich brauch zeit für mich und meine ruhe” und er dann anfangen würd,mit mir zu diskutieren,würd ich ausrasten…
    und japp wenn man halt ne we-beziehung hat und der partner mehr zeit für sich braucht,sieht man sich eben mal ein paar wochen nicht.is doch auch kein drama.

  • von Leni_21 am 20.01.2013 um 13:26 Uhr

    und noch dazu: ihr habt ja sowieso schon eine wochenendbeziehung. wenn der freund dann am wochenende immer noch die meiste zeit für sich selbst beansprucht und man den eindruck bekommt, er wolle einen gar nicht sehen…also da schrillen bei mir schon fast die alarmglocken.

  • von Leni_21 am 20.01.2013 um 13:24 Uhr

    naja, also für mich klingt das nicht danach, als ob er einfach ein bisschen zeit für sich haben wollen würde…so wie du das schilderst bekommt man den eindruck, dass da irgendwas im busch ist und er nur nicht mit dir darüber redet. offenbar kann er dein bedürfnis nach nähe und kontakt schon einige zeit nicht erfüllen und ich kann verstehen, dass dich das unglücklich macht. darum: kommunikation ist wohl das einzige, was euch hier weiterbringt.

  • von Smeesy am 20.01.2013 um 10:28 Uhr

    wer weiß, was er für gründe hat. vielleicht braucht er wirklich nur zeit für sich. das fänd ich auch total normal. also den teufel an die wand malen würd ich nicht gleich.

  • von Feelia am 20.01.2013 um 10:00 Uhr

    ich sehs wie angelsbaby.und ich bin auch so,ich brauch auch meine ruhe,wenn ich stress hab und zieh mich dann halt zurück.du weißt ja nun,warum es so ist,daher versteh ich nicht,dass du ihm die ruhe,die er grad braucht,nicht einfach zugestehen kannst?!und rücksichtslos oder egoistisch ist daran gar nix,ich sehs eher als reinen selbstschutz an;sachen werden einem zuviel,also zieht man sich zurück,um den stress zu kompensieren.find ich vernünftig,denn ich weiß,was passieren kann,wenn man nicht auf sich aufpasst…

  • von blondshell am 19.01.2013 um 22:30 Uhr

    Aber dies dauert schon 3 wochen lange..& eben wen es gut kommt haben wir nur smalltalk 🙁 ..hmm ich habe eben mühe weil ich nicht weiss wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll.. und weil er so komplett anderst ist..:( naja..mal schauen..

  • von Angelsbaby89 am 19.01.2013 um 22:27 Uhr

    Übrigens find ich es nicht ignorant, egoistisch und rücksichtslos, auch mal Zeit für sich allein zu beanspruchen?

  • von Angelsbaby89 am 19.01.2013 um 22:27 Uhr

    Also erstmal finde ich es komplett normal, dass jeder Mensch auch mal nur Zeit für/ mit sich allein braucht. Das bedeutet absolut nicht, dass er keine Gefühle für dich hat oder dass du ihn nervst – in manchen Lebensabschnitten ists eben einfach so, dass man mal allein sein will/muss.

    Das würde ich ihm nicht zum Vorwurf machen! Für dieses Bedürfnis kann er ja nichts. Wart doch einfach mal ab, wie euer Treffen abläuft und bezieh nicht alles auf dich, denn dass das Stress bedeutet, ist ja wohl klar.

    Also komm wieder runter, beruhige dich und lass ihm eben die Zeit allein, die er braucht 😉

  • von blondshell am 19.01.2013 um 22:27 Uhr

Ähnliche Diskussionen

Hoffnung stirbt zuletzt? Antwort

Lucieschatz am 15.10.2018 um 18:29 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich habe ein Anliegen und hoffe ihr könnt mir diesbezüglich weiterhelfen. Ich habe eine Stelle im Ausland angenommen mit dem Gedanken „ich habe niemanden der zu Hause auf mich wartet“ und war daher...

HILFE!!! Verhältnis mit Lehrer?! Antwort

marie-1999 am 10.05.2016 um 16:46 Uhr
Hallo da draußen, ich stehe vor einem riiieesen Problem und bin total überfordert... Ich fange mal ganz ganz vorne an: Ich bin 16, weiblich, werde im Sommer 17 und bin in der 11.Klasse eines Gymnasiums. Einer meiner...