HomepageForenLiebe-ForumWICHTIG, bitte. Wie bringe ich ihm schonend bei, dass ich ihn nicht liebe ?!

WICHTIG, bitte. Wie bringe ich ihm schonend bei, dass ich ihn nicht liebe ?!

Libbyxam 19.06.2010 um 13:57 Uhr

Vor etwas über einem halben Jahr habe ich auf einer Party einen jungen Mann kennen gelernt und fand ihn eigentlich ziemlich ansprechend. Er hatte damals eine Freundin und er hat sich im März diesen Jahres bei mir gemeldet, nachdem die Beziehung bei mir zerbrochen ist. Viel hatten wir an dem Abend nicht miteinander geredet und ich wusste anfänglich nicht einmal mehr, wer er war. Wir haben dann über 2 Monate miteinander geschrieben. Er hat mir Komplimente gemacht und ich, mit 19 Jahren noch immer ohne Beziehungserfahrung, fand das natürlich auch wundervoll. Irgendwann haben wir uns dann getroffen. An diesem Abend war er unheimlich schüchtern, aber es war trotzdem irgendwie toll. Danach haben wir wieder eine lange Zeit miteinander geschrieben. Er hat mir ständig Musik geschickt, die aber leider so gar nicht mein Geschmack ist. Aber er ging irgendwie nicht auf diese Aussage von mir ein. Jedenfalls haben wir uns teilweise sogar via Internet gestritten, bzw. gekabbelt. Allerdings eher wegen Kleinigkeiten. Ich habe eigentlich wegen der Schule keine Zeit für mehr als eine Freundschaft und das habe ich ihm auch gesagt. Trotzdem stand er plötzlich vor meiner Tür, hat mich mitgenommen und wir waren spazieren. Er hat mich alle fünf Minuten in den Arm genommen und ich fand es zu diesem Zeitpunkt auch wirklich angenehm. Es war einfach jemand für mich da. Anschließend haben wir wieder miteinander geschrieben und er hat mich auch gesagt, dass er mich liebt. Ich habe gesagt, dass ich Zeit brauche, dass ich es selbst nicht so schnell erkenne und dann war er wieder maulig. Trotzdem haben wir uns noch einmal getroffen. Wir wollten eigentlich eine DVD schauen, aber er hat angefangen, mit mir zu kuscheln und er hat mich dann auch geküsst. Ja, ich fand auch das in dem Moment schön, vielleicht lag das auch daran, dass es meine erste Erfahrung in diese Richtung war. Er hat mich dann ziemlich spät nach Hause gefahren und irgendwie habe ich schon bei der Verabschiedung gemerkt: “Hey, dass ist nicht das richtige für mich.” Die anfänglichen Schmetterlinge und die Nervosität haben sich zwar nicht wirklich gelegt, aber das Gefühl ist trotzdem ein anderes. Es ist fühlt sich jetzt nicht mehr richtig, sondern falsch an. Das liegt eventuell auch daran, dass er teilweise wirklich etwas besserwisserisch ist und das er mit Fotos von seiner Exfreundin gezeigt hat, bzw. auch während des chattens oft von ihr geschrieben hat. Da er aber trotzdem in mich verliebt zu sein scheint, ist finde ich schon viel zu viel zwischen uns passiert. WIE bringe ich ihm das jetzt bei? Klar, er wird mit Sicherheit verletzt sein, aber irgendwie muss ich es doch mildern können. Kann ich einfach sagen: “Du. Ich mag dich als Menschen sehr, du bist freundlich etc. aber ich sehe einfach, dass ich deine Gefühle nicht erwiedern kann und dass du vielleicht auch noch gar nicht über deine alte Beziehung hinweg bist.” Sollte ich ihm auch sagen, dass ich es gerade durch die Küsse und die Zärtlichkeiten herausgefunden habe? Nicht das er denkt, ich hätte ihn für irgendetwas benutzt. Es stimmt nur einfach nicht … das ist dann wohl auch ein Teil der Liebe …

Bitte helft mir irgendwie. Hat jemand so etwas vielleicht schon mal erlebt?

Liebe Grüße.

Nutzer­antworten



  • von KaradenizKiz am 19.06.2010 um 15:46 Uhr

    sags ihm genauso wie hier-zöger es nicht weiter hinaus, sonst kommt die frage “wieso hat das so lange gedauert, das zu erkennen”blablablublu…
    sag ihm,dass du ihm schonmal gesagt hast, dass du keine zeit für eine beziehung hast und du bei jedem weiterem treffen gemerkt hast,dass das nur freundschaft ist,was du empfindest!
    da muss jede mal durch
    viel glück^^

  • von yours am 19.06.2010 um 15:03 Uhr

    ich finds auch total gut von dir, wie du das hier alles beschrieben hast und dass du so fair bleiben willst. Ich glaube du wirst nicht viel falsch machen. Sag ihm, dass du es gut mit ihm meinst und er ja auch nicht mit einer Frau zusammen sein wollen würde, die ihn nicht liebt. Wenn er damit nicht umgehen kann und sich dann nicht mehr meldet oder so, ist es jedenfalls nicht deine Schuld und vielleicht bringt die Zeit ihn dir irgendwann als guten Freund zurück

  • von ObsidianWhisper am 19.06.2010 um 14:13 Uhr

    Meistens ist es am besten wenn man einfach ganz direkt darüber redet…
    und solange du dabei nicht beleidigend wirst oder so sollte es schon schonend genug sein ^^
    manche Dinge kann man halt auch einfach nicht “schonend” sagen… wenn etwas traurig ist ist es traurig. Man kann nur drauf achten, dass man es nicht noch verletzender formuliert (wenn du jetzt z.B. schrieben würdest “du Idiot, mit der Musik haste mich eh immer genervt, aber um zu kapieren dass ich sie nicht mag biste ja anscheinend zu blöd” – DAS wäre dann mies.
    Aber solange du dich um nen ganz normalen “Ton” (oder so) bemühst undihm einfach sagst wie es ist, sollte das schon ok sein…
    übrigens, wieso solltest du ihn benutzt haben? Er ist doch auf dich zugegangen und nicht du auf ihn.
    Alles Gute.

  • von LadyNadya am 19.06.2010 um 14:13 Uhr

    diese situation kenn glaub ich jeder. hab das auch schon erlebt. ich finde es toll von dir das du dir so viele gedanken machst, es gibt genaug leute die sich einfach nicht mehr melden würden. sags ihm genau so wie du es hier geschrieben hast, find ich gut, auch den teil das er noch nicht über seine ex hinweg zu sein scheint.

Ähnliche Diskussionen

Wie bringe ich ihn dazu sich in mich zu verlieben? 🙁 Antwort

Blackmunichgirl am 19.07.2012 um 22:13 Uhr
Hey Mädels ich bin gerade so unglücklich verliebt. Naja verliebt ist übertrieben, aber es gibt eben einen Mann den ich sehr, sehr toll...

Wie bringe ich Schwung in unser Sexleben?? Antwort

ladya am 10.08.2009 um 16:49 Uhr
Hi Mädls könnt ihr mir da helfen? Wir sind schon längerer Zeit zusammen und mir gehen langsam die Ideen aus, also das mit den Handschellen haben wir schon ausprobiert. Was könnt ich da noch machen, um Ihn zu...