HomepageForenLifestyle-ForumAusgaben Single-Haushalt

Ausgaben Single-Haushalt

Sunflower1994am 19.01.2013 um 12:43 Uhr

Hallo liebe desired-Mädels,

ich zieh nächsten Monat zum ersten Mal von zuhause aus, in eine ganz tolle WG. *freu*

Jetzt stellt sich für mich die Frage, welche Ausgaben im Monat auf mich zu kommen bzw. wie viel ihr zur Verfügung habt bzw. hattet – als Single versteht sich 🙂

Mir bleiben abzüglich Miete und Steuer/Versicherung meines Autos (für meinen Job unabdingbar mangels öffentlicher Verkehrsmittel) im Monat 460,-€ + Schichtzulagen (variabel).

Kosten, die ich schon weiß:
– 60,- € Benzin (sehr großzügig berechnet inkl. Besuche zuhause, einkaufen fahren,…)
– 20,- € Smartphone
– 25,- € Handyvertrag
– 10,- € meine Wellensittiche

Ansonsten hab ich ehrlich gesagt keinen Plan… wäre echt lieb, wenn ihr ein bisschen erzählt 😉

Liebe Grüße!!!

Nutzer­antworten



  • von carrieyouhome am 21.01.2013 um 11:51 Uhr

    Brauche mindestens 400 Euro im Monat für Essen/Kosmetik/Alles was anfällt. Darunter wird es schwierig.

  • von loonie88 am 19.01.2013 um 17:35 Uhr

    du vergisst die rundfunkgebühren mit 17 € und ein paar zerquetschte im monat

  • von xcarox am 19.01.2013 um 17:22 Uhr

    angemerkt sei, dass meine krankenversicherung meine Eltern zahlen

  • von xcarox am 19.01.2013 um 17:21 Uhr

    allein für die miete+internet&telefon zahle ich schon 500 euro, dazu kommen dann noch etwa 50 euro für Lebensmittel und weitere 50 für benzin, da ich am wochenende meistens ne längere strecke heimfahre. Mit freizeit ausgaben wie essen gehen, kino oder feiern kommen da sicherlich an die 700 euro zusammen, im durchschnitt (gehe ja auch mal shoppen oder div. Geschenke). ich achte mittlerweile schon darauf, dass ich nicht zu viel ausgebe und gerade bei lebensmittel nicht unnötig verschwende, aber ich denke man könnte da noch etwas mehr beschränken (manchmal brauch ich einfach ein bisschen `luxus` 😉 ), aber 600€ im monat sinds auf jeden fall.

  • von kajanga am 19.01.2013 um 17:18 Uhr

    Dein gehalt könnte sehr knapp werden , aber wenn du sparsam lebst , sollte es gehen. ich würde auch ca. 120-150 euro für lebensmittel veranschlagen , 40 euro für kleidung 10 euro für hygiene und ca. 50 für weggehen etc 🙂

  • von Leni_21 am 19.01.2013 um 16:54 Uhr

    Als ich noch studiert hab (bin jetzt fertig geworden) hatte ich im Monat 500 Euro zur Verfügung. Davon hab ich gezahlt: Miete, Essen, Studiengebühren Benzin fürs Auto. Bin damit gut hingekommen und konnte mir sogar Urlaube zusammensparen.

  • von Daikira am 19.01.2013 um 16:18 Uhr

    “stichwort muskel- gelenkerkrankungen, stichwort rückenleiden, schlaganfall mit folgeschäden usw usf”

    Ja dafür gibts erstmal in erster Linie Therapiemöglichkeiten aber Arbeitsunfähikeit bekommst du nicht gleich, gut bei schlaganfall eventuell aber ich kann mich nicht gegen alle Gefahren des Lebens absichern – so viel Geld besitz ich nicht. Meine Oma hat als das mit den Versicherungen begann alles abgeschlossen was es so gab, war teilweise doppeld und dreifach versichert weil sie keinen Überblick mehr hatte und ihr ist NIE was passiert hat aber sooo viel Geld reingesteckt – das muss ja wohl auch nicht sein.

  • von Daikira am 19.01.2013 um 16:15 Uhr

    Selbst bei den sachen die du aufgezählt hast geht das eingeschränkt mit Therapien noch. Das übliche was man bei Berufsunfähigkeit angeboten bekommt sind umschulungen in Bürobereich – Meine Mutti und einige ihrer Freunde/ Bekannte (Elektroniker-Bereich) durfen nach Schäden (Wohlbemerkt auch an Gelenken bzw. bei meiner Mutti – Gebährmutterkrebs und Rückenschäden) umschulen in den Bürobereich. Ist halt einfach so. Bis du SO geschädigt bist dort nicht mehr arbeiten zu dürfen stehst du mit mindestens 1 Bein im Grab. Keiner den ich kenne der mit mir zusammenarbeitet oder mit meinen Freund (Verwaltung beim Pflegeheim) hat eine solche Versicherung da wie erwähnt erstmal solche Schäden entstehen müssen und die Versicherungsbeiträge viel zu hoch sind, sodass wie ebenfalls erwähnt selbst eine VERSICHERUNG/VERSICHERUNGSANGESTELLTER eine solche Versicherung für nicht nötig hält! Wenn deine Versicherungsleute dir jeden sch*** andrehen und du das dankbar annimmst ist das dein Problem 😀

  • von sekhmet am 19.01.2013 um 15:58 Uhr

    @daikira

    mir erschließt sich ehrlich gesagt nicht ganz wieso es nicht auch passieren kann, dass man seinen bürojob nicht mehr ausüben kann?

    stichwort muskel- gelenkerkrankungen, stichwort rückenleiden, schlaganfall mit folgeschäden usw usf

  • von Daikira am 19.01.2013 um 15:51 Uhr

    Also ich gebe für essen auch ziemlich viel aus so ca. 100 – 200 EUR monatlich da ich nicht in Aldi oder ähnliche vergleichbare Läden gehen will. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Berufsunfähigkeitsversicherung find ich schwachsinn – ich hab en Bürojob da ist nicht viel mit burfungsunfähig werden ^^ selbst die Versicherungen geben zu, dass es sich da nicht lohnt allerdings bei körperlich harter Arbeit (z.B. Altenpfleger, aufm Bau etc.) würde ich das schon empfehlen. Kommt eben drauf an was man beruflich macht.

    Hohe ausgaben werden wohl auch noch eventuelle Nebenkostennachzahlungen werden, wir durften zu zweit gerade über 500 EUR nachzahlen -.- Das sollte dann auch mit eingeplant sein… Immer Benzinkosten sind auch sicher nicht günstig da find ich 60 EUR ziemlich wenig eingeplant, dazu kommen eben noch Telefon, Internet, Fernsehn…….

  • von Sunflower1994 am 19.01.2013 um 15:18 Uhr

    Ich hab den theard jetzt nicht dazu eröffnet, mich mit euch über den Sinn einer Berufsunfähigkeitsversicherung rum zu streiten.
    In meinen Augen sinnlos und zu teuer. -Punkt-

  • von Izzobel am 19.01.2013 um 15:02 Uhr

    45 Euro fürs Handy find ich ziemlich viel. Je nachdem was du isst, ob du selbst kochst oder essen gehst würd ich für Lebensmittel 150-200 Euro verrechnen. Und dann noch nen 100er für Allfälliges, Spaß, Klamotten usw.

  • von hasi1990 am 19.01.2013 um 14:52 Uhr

    Wir müssten unser Haus verkaufen und evt nur inner 3Zimmer Wohnung leben, wenn wir die nicht hätten. Die Versicherung hat es mir indirekt ermöglicht mein Baby zu behalten. Also ich finde, das ist eine der wichtigsten Versicherungen, die es gibt.

  • von sekhmet am 19.01.2013 um 14:47 Uhr

    weisst du, ich selbst hab leider auch nur ne 70% stelle im sozialen bereich. da ich aber nunmal auf eigenen beinen stehen will und dabei auch abgesichert sein mag (bausparvertrag und co mal aussen vor) gehe ich nebenbei noch jobben. es ist also wirklich nicht so, dass ich im geld schwimme……aber am falschen ende sparen sollte man nicht.

    hasis beispiel kann ich nur so bezeugen, ich kenne auch zwei fälle die ohne sone versicherung ganz schon arm dran wären.

    aber gut, muss ja jeder selbst wissen.

  • von Feelia am 19.01.2013 um 14:38 Uhr

    von: evar, am: 19.01.2013, 14:34
    Eine sehr reife und gesunde Einstellung hast du da…

    japp,echt-_-kann ich nicht nachvollziehen,sowas.will mal einen sehen,der berufsunfähig wird und der ohne diese versicherung dann nicht verzweifelt ist.

  • von maruthecat am 19.01.2013 um 14:38 Uhr

    joa also ich hab auch noch keine berufsunfähigkeitsversicherung, aber ich studiere ja auch noch..

    ich finde die monatlichen ausgaben kommen einfach darauf an, was du so für ansprüche hast. mein freund und ich kochen sehr viel und abwechslungsreich und da rechnen wir 40-50 euro pro woche für uns beide für lebensmittel (ohne kosmetik und haushaltskrempel). das schlimmse sind immer die kleinen ausgaben, die man so hat. die läppern sich dann und am ende denkt man sich: huch, geld weg… also “mal eben” ne pizza oder nen döner in der stadt oder ins kino.. das reißt auch ein loch ins portemonnaie. ich hab um die 600 euro im monat ohne mein gehalt vom nebenjob und es reicht gerade so..

  • von Sassel am 19.01.2013 um 14:35 Uhr

    Im letzten Semester werde ich auch eine Berufsunfähigkeitsvers. abschließen. Die ist ganz sicher nicht unsinnig!

  • von evar am 19.01.2013 um 14:34 Uhr

    Eine sehr reife und gesunde Einstellung hast du da…

  • von hasi1990 am 19.01.2013 um 14:27 Uhr

    Mein Freund hat 1 Woche bevor bei ihm MS festgestellt wurde, ne berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen… Und die haben ohne Murren bezahlt… Da kam keine frage mehr von denen…

  • von Sunflower1994 am 19.01.2013 um 14:19 Uhr

    Ich verdiene aber leider nun mal nicht mehr 😉

    Berufsunfähigkeit kannst ja gerne abeschließen, brauchst aber nicht glauben, dass die auch so zahlungsfreudig sind!
    Lieber versauf ich das Geld, dann hab ich was davon!!

  • von sekhmet am 19.01.2013 um 13:57 Uhr

    ne eben, das kommt ja auch noch alles dazu. und dann mal noch ein neues kleidungsstück, ein medikament was man braucht, die pille, hobbies, mal ins kino oder was trinken usw usf. da kommt (leider -.-) so einiges zusammen..

  • von Feelia am 19.01.2013 um 13:56 Uhr

    und japp ich find berufsunfähigkeitsversicherung auch extrem wichtig!nur leider hab ich noch keine,weil mich bislang niemand versichern will.toll ne…-_-

  • von Feelia am 19.01.2013 um 13:55 Uhr

    wollt nur mal anmerken,dass mir für lebensmittel pro monat niemals 70-80€ reichen würden.150€ geb ich da schon aus,gutes und gesundes veganes essen ist mir zu wichtig.aber mit lebensmittel mein ich natürlich komplett alles-auch kosmetika,putzmittel…(naja ich brauch nur ein einziges:-D)
    ich leb von knapp 700€ im monat und das ist extrem knapp.

  • von sekhmet am 19.01.2013 um 13:42 Uhr

    was meine ich womit?

    ich halte ne berufsunfähigkeitsversicherung für elementar! daher verstehe ich deine aussage nicht.

    die anderen versicherungen sind natürlich hinfällig solange sie über deine eltenr laufen. nur solltest du dir bewusst drüber sein, dass das ja nicht ewig so sein wird. wenn du nen eigenen haushalt führst bin ich mir nicht sicher dass das so bleiben kann.

    UND wie gesagt,ich empfehle nicht zu knapp zu kalkulieren, weil du ein auto unterhältst, welches oft unvorhergesehen kosten mit sich bringt und weil du nen job hast und daher nicht,wie ein student z.b., oft am limit leben musst.

  • von Sunflower1994 am 19.01.2013 um 13:39 Uhr

    Was meinst du damit? 🙂

  • von sekhmet am 19.01.2013 um 13:37 Uhr

    ich kann nur dazu raten mit mehr als am limit zu kalkulieren, zumindest wenn man schon arbeitet und ein auto unterhält.
    also student konnte ich mir das ganze auch nicht leisten,klar.

  • von sekhmet am 19.01.2013 um 13:33 Uhr

    berufsunfähigkeit ist sinnlos? aja..

    ok solange du bei den eltern mitversichert sein kannst, kein thema. das war jetzt auch nur meine aufzählung.

  • von Sunflower1994 am 19.01.2013 um 13:31 Uhr

    Ich hab Unfallversicherung (10,- €), Haftpflicht und Rechtsschutz bin ich noch bei meinen Eltern mitversichert. Auto ist schon abgezogen, (siehe 2. Absatz).

    Berufsunfähigkeit und Hausrat sind sinnlos!!

  • von sekhmet am 19.01.2013 um 13:23 Uhr

    10 euro versicherungen ? hui das ist aber ziemlich wenig in meinen augen.

    haftpflicht, unfall,berufsunfähigkeit, auto, evtl. reisekrankenversicherung, hausrat etc? muss ja nicht alles sein, aber 10 euro im monat?

  • von sekhmet am 19.01.2013 um 13:22 Uhr

    puh da kommt so einiges zusammen. bei mir z.b.:

    miete, nebenkosten (strom etc), handy/gez/internet/telefon, benzin, versicherungen, lebensmittel und co., kontokosten, parkplatzkosten.

    dann kommen dazu noch aufs jahr gesehen müll, weitere versicherungen, steuer auto, versicherung auto, bausparvertrag, zusatzrente, verufsverband/rechtschutz, rücklagen für reperaturen/urlaub

    derzeit komm ich mir wieder trotz studium vor wie der größte geringverdiener..

  • von Sassel am 19.01.2013 um 12:54 Uhr

    Naja also der größte Teil sind bei mir eigentlich die Lebensmittel. Also ich wohne mit meinem Freund zusammen und da geben wir logischerweise mehr aus und teiles das dann, aber wenn ich das mal so für eine Person rechnen würde… Sind es ca. 70-90 Euro denke ich. Kommt drauf an, was man so isst, ob man gerne kocht oder viel Tiefkühlpizza ist oder essen geht 😉

    Ansonsten… Naja Miete, Nebenkosten und so^^ Ich bezahle dafür 250 € monatlich.
    Und der Rest ist realtiv individuell, neben den Dingen die du ja schon genannt hast.

  • von Sunflower1994 am 19.01.2013 um 12:48 Uhr

    P.s. 10,- € für Versicherung hab ich vergessen 🙂

Ähnliche Diskussionen

Hilfe, bekomme den Haushalt nicht in den Griff Antwort

Lea1011 am 13.08.2014 um 10:21 Uhr
Also, irgendwie komme ich mir total asozial vor, wenn ich an die Worte denke, die ich gleich schreiben werde! Und zwar bin ich vor knapp 2 Jahren, mit 20, bei meinen Eltern ausgezogen. Ich war schon immer ein...

Single, und ich habe viel zuviel Zeit mit der ich nichts Anzufangen weiss.... Antwort

lyna08 am 14.08.2009 um 12:19 Uhr
Ich bin nun seit ca. 4 Monaten wieder Single, zuvor war ich 7 Jahre mit meinem Ex-Freund zusammen. Jetzt habe ich das Gefühl das ich zuviel Zeit für mich habe. Ich habe schon Freunde mit denen ich viel mache, aber...