HomepageForenLifestyle-ForumAusziehen unter 25 ich halt es zuhause nicht mehr aus!

Ausziehen unter 25 ich halt es zuhause nicht mehr aus!

Zuckerpuppe23am 10.02.2011 um 12:51 Uhr

Hallo zusammen,

bin gerade in einer echt blöden Situation. Meine Mutter bekommt Sozialhilfe seit sie sich von meinem Vater hat scheiden lassen. Nun gibt es diese Regelung das man als unter 25 jähriger nicht zuhause raus darf. Ich bin gerade 24 geworden und hab nur einen 400€ Job wo ich knapp 300€ bei raus bekomme. Suche wie ne bekloppte ne vollzeitstelle bzw. ausbildungsstelle aber ich krieg keine Zusage. Nur mein Problem ist ich halt es bei meiner Mutter nicht mehr aus!!! Es gibt nur noch Streß wegen allen möglichen Sachen. Wir haben ne kleine zwei Zimmer Wohnung. Ich hab mein eigenes Zimmer und sie schläft im Wohnzimmer wo direkt die Küche dran angeschlossen ist. Gestern ist die Situation total eskaliert. Ich hab sie nur gefragt ob ich Besuch bekommen dürfte oder sie was dagegen hätte. Der Besuch bestand aus meinem Freund und seinem Kumpel. Da ist sie total ausgerastet von wegen ich solle doch mal was Rücksicht auf sie nehmen. Was die Nachbarn denken würden wenn direkt zwei Männer hier aufschlagen würden und sie wöllte keine Karawane in der Bude. Die Wohnzimmertüre besteht nur aus Glas und dann meinte sie sie wöllt es nicht das jemand fremdes hier rumrennt wenn sie im Bett liegt usw. Sie macht sich um 18 Uhr Bettfertig und verschwindet auf die Couch es ging gar nicht darum das die die ganze Nacht hier rumrennen und ausserdem kann man die Couch gar nicht einsehen vom Flur aus. Wir haben uns auf alle Fälle übelst angeschrieen und sie knallte mir am Ende vor den Kopf “wenn dir das nicht passt zieh aus!”
Ich nehm all die Jahre Rücksicht auf sie und frag immer ob sie damit einverstanden ist, bzw. es war nie jemand hier ausser vielleicht mal alle paar monate mein damaliger Freund für ein WE, frag sogar ob sie was dagegen hat das ich weggehe usw. aber ich habe auch noch ein eigenes Leben. Das ende vom Lied ist das wir uns aus dem Weg gehen und kein Wort mehr miteinander reden. Bin langsam total am Ende weil ich das ganze letzte Jahr nur von allen möglichen Seiten Ärger hatte das geht langsam an die Substanz. Zu meinem Freund kann ich nicht weil wir uns auch noch nicht so lange kennen und ihm es peinlich ist jemanden bei sich reinzulassen. Er ist vor knapp einem Jahr mit seiner Ex auseinander und brauchte dann ne Wohnung und hat nur ne Notlösung gefunden was sozusagen ne halbe Ruine ist. Ich hätte damit kein Problem bei ihm vorbeizuschauen aber ihm ist es übelst peinlich. So und hier hab ich meine Mutter die alles verbietet und wo nur Streß ist. Ich weiß langsam nicht mehr wie es weiter gehen soll. Das sind alles keine Zustände mehr.
Sorry für den langen Text aber ich musste mir mal alles von der Seele schreiben. Ich will endlich hier raus weil ich langsam nicht mehr kann.

Nutzer­antworten



  • von Silence_Hope am 11.02.2011 um 16:32 Uhr

    hey,

    darf ich fragen was draus geworden ist?..

    ich brauch auch hilfe–

    glg.

  • von sekhmet am 11.02.2011 um 15:36 Uhr

    naja dann würde ich an deiner stelle nach nem günstigen wg zimmer o.ä. ausschau halten und eben weiterhin nach ner festanstellung suchen. und sobald die da ist was größeres eigenes suchen
    wie siehts denn aus mit deiner qualifikation? lässt sich daran noch was machen? denn dann würden sicher auch die jobchancen steigen

  • von DeadHeart am 11.02.2011 um 14:20 Uhr

    Da würd ich mich doch wirklich nach einer WG umsehen. Das sollte doch hinhauen, bis du nen Vollzeitjob gefunden hast. Dann kannst du dir auch eine “richtige” eigene Wohnung leisten.

    @itsme: ja, unsere Kultur ist wirklich manchmal merkwürdig. Oder lieber gesagt, meine Eltern sind merkwürdig. Sie sind mittlerweile nicht mehr sooo schlimm, aber trotzdem für deutsche Verhältnisse immer noch merkwürdig ^^

  • von Zuckerpuppe23 am 11.02.2011 um 14:20 Uhr

    Komme nicht auf mehr stunden weil ich als Service Kraft bei ner Firma tätig bin und dass heißt das ich für zwei Tchibo Regale in Supermärkten verantwortlich bin. Für diese Märkte ist jeweils eine bestimmte Stundenanzahl vorgeschrieben und diese Stunden reichen nicht aus um auf 400€ zu kommen. Hab schon mit meiner Chefin gesprochen aber in der Nähe sind keine anderen Märkte mehr frei wo ich noch hinkönnte oder aber sie würden die Stundenanzahl und somit die 400€ übersteigen und das ginge auch nicht da für diese Aufgaben nur 400€ Kräfte genommen würden bei der Firma.

  • von Zuckerpuppe23 am 11.02.2011 um 14:14 Uhr

    @MsCoffee: Es ist ein Minijob und da wird man nach Stunden bezahlt und so komm ich nur auf knapp 300€. Hab vor meinem jetzigen Job als Verkaufsaushilfe in einem Laden gejobbt und hätte da die möglichkeit auf Festanstellung bekommen aber leider hat der Laden dicht machen müssen da die Miete bei verlängerung des Vertrages gestiegen wäre und das hat sich für den Betreiber nicht mehr gelohnt. War froh überhaupt was gefunden zu haben weil ich niemand bin der zuhause sitzt und die Beine hoch legt.Nein ich studiere nicht und wie ich oben geschrieben habe bin ich nach nem “richtigen” Job am suchen.

    @itsme2008: Bei meinen Verwandten kann ich nirgens unterkommen. Bei meinem Vater schonmal gar nicht. Den hab ich die letzten 5 Jahre nicht mehr gesehen und auch keinen Kontakt mehr zu seit der Scheidung meiner Eltern. Er hat mich bei Freunden schlecht gemacht, konnte mir nicht guten Tag sagen als wir uns am Gericht gesehen haben usw. Da denke ich das er es mir übel nimmt das ich mit meiner Mutter gegangen bin. Meine Schwester genauso die hat sich auf die Seite meines Vaters geschlagen und ich war die böse in ihren Augen die ihren “Pappili” im Stich gelassen hat. Bei meinem Bruder ist kein Platz und ich hab damals als wir von zuhause weg sind mit meiner Mom ein Jahr bei ihm gewohnt und das hat nach ein paar Monaten schon nicht mehr funktioniert da er seinen Freiraum wieder haben wollte. Er ist jetzt in einer neuen Beziehung und lebt mit der Frau und ihrem Sohn zusammen und da kann ich nicht auch noch einfallen.
    Oma/Opa nie kennengelernt da sie vor meiner Zeit verstorben sind.
    Onkel/Tanten keinerlei Kontakt. Die einzige Tante mit der ich gut konnte ist am 3.Advent verstorben.

  • von sekhmet am 11.02.2011 um 14:03 Uhr

    ich frag mich wie mscoffee auch woher die abzüge kommen und wieso du nur auch 400 euro basis arbeitest?

  • von itsme2008 am 11.02.2011 um 13:47 Uhr

    hm… Ja das ist wirklich nicht einfach und es muss sich für dich was ändern weil so hat das Ganze keinen Sinn denke ich mal. Wg wäre eine Alternative oder kannst du kurzzeitig bei einer Tante/Onkel, Vater, Großeltern oder andere Verwandte unterkommen?

    @DeadHeart: hui, das ist hart wenn du um Erlaubnis fragen musst ob du raus darfst und das mit 22(!!) Jahren. Wirklich krass aber ja es wird für dich sicher nicht einfach sein die ganze Situation

  • von MsCoffee am 11.02.2011 um 13:39 Uhr

    Warum bekommst du denn bei 400,-€ nur 300,-€ raus? Das macht ja eigentlich ein 400,-€ Job aus das Brutto gleich Netto ist…

    Studierst du oder warum hast du nur einen 400,-€ Job? Wenn du studiertst beantrag Bafög, wenn du nicht studierst such dir einen “richtigen” Job!

  • von DeadHeart am 11.02.2011 um 13:27 Uhr

    Ja, das ist schon heftig. Ich muss auch noch mit 22 fragen, ob ich raus kann.
    Je mehr Rücksicht man nicht, desto mehr wird man verachtet. Weil irgendwie sieht es deine Mutter gar nicht ein, dass du so Rücksicht auf sie nimmst.
    Sie kann froh sein, so eine Tochter wie dich zu haben.
    Total unsinnig. Du fragst sie ganz normal und sie tickt halb aus. Wie gesagt, ich hoffe, das mit der Vollzeitstelle klappt. Dann wird es einfacher sein, auf den eigenen Beinen zu stehen.
    Ich denke, spätestens wenn du weg bist, wird deine Mutter kapieren, dass sie es eigentlich gut mit dir hatte.
    In einer WG oder so könntest du nicht vorübergehend wohnen?

  • von Zuckerpuppe23 am 11.02.2011 um 13:06 Uhr

    Ja ich hoffe nur ich bekomm irgentwo eine Vollzeitstelle denn dieses Theater ist nicht mehr auszuhalten. Immoment ignorieren wir uns total. Sobald sie mit essen fertig ist steht sie auf und verschwindet aus dem Zimmer, reden tun wir gar nicht mehr miteinander usw. Ich nehm jedes mal rücksicht auf sie. Es ist ja nicht so das ich unangemeldet jemanden mitbringe und einfach krass gesagt mit 10 Leuten vor der Türe stehe. Nein ich frag jedes Mal und hol mir die Erlaubniss was schon echt heftig ist mit 24 bei der Mama um erlaubniss fragen zu müssen aber dann werd ich Hingestellt das ich keinerlei Rücksicht auf sie nehmen würde usw. Ich könnt es ja verstehen wenn wir nur ein Zimmer haben aber ich hab ja mein eigenes Zimmer und der Besuch würd sie keinesfalls belästigen.
    Ich weiß langsam keinen Rat mehr. Möchte endlich meine eigenen Entscheidungen treffen können.

  • von DeadHeart am 11.02.2011 um 11:52 Uhr

    Oje. Ich stecke in einer ähnlichen Situation.
    Meine Mutter ist immer stressig, agressiv. Sie verbietet mir einiges. Ausziehen darf ich nicht (kulturelle Gründe) und muss damit klar kommen.
    Zudem fange ich bald meine Weiterbildung an und da verdiene ich überhaupt kein Geld.

    Geh ihr bisschen aus dem Weg. Such dir intensiv einen Vollzeitjob. Ich weiss nicht, wie ich dir helfen kann oder was ich dir raten kann 🙁 aber ich verstehe dich total.
    Ich hoffe für dich, du kriegst es auf die Reihe. Ich hoffe, du wirst einen Vollzeitjob finden und ausziehen.

  • von Zuckerpuppe23 am 11.02.2011 um 11:33 Uhr

    Weil es da eine Regelung vom Sozialamt gibt. Entweder man muss bei seinen Eltern bleiben bis man 25 ist oder aber man kann sich sein Leben selber finanzieren dann dürfte man natürlich jederzeit raus. Da ich aber immoment nur den 400€ Job hab funktioniert das ja mit den selberfinanzieren nicht. Die einzige Möglichkeit wäre auf Härtefall zu gehen dass zuhause kein zusammenleben mehr funktioniert. Aber das muss das Amt erst mal bewilligen und je nachdem wen man da vor sich sitzen hat und dieser jemand kein Verständniss für die Situation hat siehts halt schlecht aus nur so ist es auch kein Zustand mehr. Und noch ein ganzes Jahr hier aussitzen schaff ich auch nicht mehr.

Ähnliche Diskussionen

Das erste Mal von zuhause ausziehen?! Antwort

Rossaa am 25.01.2013 um 11:38 Uhr
Grüß` Euch liebe erdbeer-Mädels, ich wollte mich mal ein bisschen bei Euch umhören, wann ihr das erste Mal von zuhause ausgezogen seit, wohin (eigene Wohnung, WG,...), wie weit von zuhause weg & wie ihr das...

Socken im Schlaf ausziehen?^^ Antwort

Chrissimausi am 23.07.2010 um 08:46 Uhr
Guten Morgen ihr Süßen, Grade aus gegeben Anlass is mir diese Frage eingefallen 😀 Ich hab mir gestern abend die Füße eingecremt und deshalb dicke Wollsocken angelassen und als ich heut morgen aufgewacht bin lagen...