HomepageForenLifestyle-ForumBei Nachbarn vorstellen?

Bei Nachbarn vorstellen?

SerenaEvansam 08.05.2012 um 06:39 Uhr

Hallo Mädels,

Gestern im Bekanntenkreis gab es die Situation, ob man sich bei Einzug in ein Mehrfamilienhaus noch bei den Nachbarn vorstellen geht oder nicht.
Ich dachte es sei Selbstverständlich, einfach damit man den ersten Kontakt knüpft und sich zumindest vom sehen her kennt, viele fanden das aber seltsam und meinten man wird dann schief angeschaut.

Was sind eure Erfahrungen dazu?
Bzw. würdet ihr euch Vorstellen gehen?

Nutzer­antworten



  • von juicyBerry am 11.05.2012 um 10:09 Uhr

    bin neu umgezogen und hab s nicht gemacht.
    sind alles studenten und kaum zuhause.. ^^ da erwisch mal einen…

  • von Feelia am 09.05.2012 um 10:47 Uhr

    von: Maxi80, am: 08.05.2012, 11:14

    na toll, ich würd nen fön kriegen, wenn mir jemand an meiner
    wohnungstür ein gespräch aufzwängen würde!

    genau so meinte ich es auch…klar uU fänd ich es evtl ganz nett in dem moment-aber die wahrscheinlichkeit dafür ist bei mir selbst sehr gering,da ich nun mal sehr viel ruhe brauch und mich spontanbesuche stressen.
    und eben deshlab mach ichs nicht einfach bei anderen leuten,wenns mich selber wohl meist nerven würde.
    nen plausch halten mit denen,wenn ich sie treffe(zb an der bushaltestelle oder so),das mach ich gern.aber auch nur,weil sie alle superlieb sind…und es sich dann halt eben ergibt.
    aber ich mach sicher nix bei anderen,dass mich selbst nerven würd.passt ja nicht zusammen…

  • von Vanili84 am 08.05.2012 um 18:39 Uhr

    ich habe mich nicht vorgestellt…..ich grüße aber immer im Treppenhaus…so oft begegnet man sich auch gar nicht….ich habe meine Nachbarin links von mir noch nie gesehen!!! (nur gehört^^- ich wohne seit ca 5 Monaten hier) und es sind 5 Etagen….
    habe ehrlich gesagt gar nicht daran gedacht da zu jedem zu gehen und war auch nicht beledigt oder so wenn sich jmd bei mir nicht vorgestellt hat….
    aber immerhin grüßen muss schon sein

  • von AudyCan am 08.05.2012 um 15:50 Uhr

    Mein Freund wohnt seit über zehn Jahren in der Wohnung (in unserer Hausnummer sieben Parteien, links und rechts jeweils nochmal sieben oder acht; sind Reihenhäuser) und ich bin miteingezogen. und nein, ich hab mich nicht vorgestellt, hab meine Nachbarn zufällig im Flur oder bei Päckchenübergaben kennengelernt. Wir nehmen mal das Päckchen der anderen, sie nehmen dafür unsere Päckchen an. Läuft bei uns zum Glück super 🙂 Nur mit den nachbarn in der Wohnung neben uns haben wir viel Kontakt, weil es zwei Studentinnen in meinem Alter sind und wir uns super verstehen. Da geht fast wöchentlich Kuchen hin und her 😉
    Aber allgemein finde ich es zwar nett sich vorzustellen, aber ich sehe es nicht als Muss an. In einer Wohngegend, wo in einer Straße mehrere Einzelfamilienhäuser stehen, würde ich es aber mindestens bei den beiden angrenzenden machen. Wohnungen / Häuser mit mehreren Parteien sind für mich irgendwie anonymer.

  • von Equinox am 08.05.2012 um 15:18 Uhr

    also ich wohn jetzt ca. 2 jahre hier in meiner wohnung (block mit 10 stockwerken) und hab noch nie meine nachbarn gesehn. 😀

    kenn das mit dem vorstellen aber auch von früher nicht, es sei denn man läuft sich über den weg, und da wohnten vielleicht mit uns 6 familien in dem haus.

  • von SerenaEvans am 08.05.2012 um 13:25 Uhr

    “hallo, wir sind di neuen.”

    Das hatte ich halt so Interpretiert, weil ich so nie reden würde.
    Da fehlt mMn noch das Wort “Nachbarn”

  • von anna1banana am 08.05.2012 um 13:12 Uhr

    Ich finde das kommt immer auf die Nachbarschaft an. Bei mir im Haus habe ich mich keinem vorgestellt, mein Nachbar, der direkt neben mir wohnt, kam sich aber bei uns vorstellen, nachdem wir eingezogen sind. Zur Einweihungsparty haben wir einfach mal das ganze Haus miteingeladen, es ist aber niemand gekommen, daher kenne ich nur einige aus dem Treppenhaus aber noch lange nicht alle

  • von cheechee am 08.05.2012 um 13:04 Uhr

    ne, wirklich nur, wenn nur 2-3 nachbarn im haus sind. ich wohne in einem richtigen mehrfamilienhaus (kleines hochhaus) und habe mich niemandem vorgestellt, weil meine nachbarn allesamt total merkwürdig sind. es hat sich aber auch bei mir keiner (der neu eingezogen ist) vorgestellt…

  • von SerenaEvans am 08.05.2012 um 12:59 Uhr

    Ich muss hoffentlich nicht verstehen was an zwei netten Sätzen so schlimm ist.

    Und doch der war auf dich bezogen, ich habe deinen Beispiel Smalltalk so verstanden, dass du die Person nicht ausreden lässt, deswegen stelle ich mir Überspitzt so die Situation vor.

  • von SerenaEvans am 08.05.2012 um 11:55 Uhr

    maxi: In 90% der Jobs kommt man nicht drum herum hin und wieder Smalltalk zu halten.
    Ist eben eine Form der Höflichkeit.

    ich finde es z.B. höflicher sich bei den direkten Nachbarn eben vorzustellen und fänd es zum kotzen wenn die dann nicht mal ein kurzes Willkommen und ein Lächeln zustande bringen, sondern patzig sind und einem Regelrecht die Tür vor der Nase zuhauen.

  • von missesnice am 08.05.2012 um 11:27 Uhr

    Ich wohn in nem 16 stöckigen Haus und hab nich bei allen geklingelt;)
    Bei meinem Einzug hab ich mich meinen zwei direkten Nachbarn kurz vorgestellt, so mit den Worten Hallo, ich bin die und die und wollte sie vorwarnen das es die nächsten Tage viel gehämmer und gebohre gibt.
    Thats it.

  • von Prinncesz am 08.05.2012 um 11:14 Uhr

    Wir sind im haus 5 parteien und da stellt sich eigentlich jeder vor, der neu is ?-) find ich auch normal. Nur wenn da echt viele wohnen, würde ich das nur bei den direkten nachbarn tun

  • von maruthecat am 08.05.2012 um 10:57 Uhr

    hmm nee also ich würd da nicht einfach hingehen und klingeln “guten tag, wir sind die neuen nachbarn”.

    wie schon erwähnt: man macht das eben bei gelegenheit. die mieter wissen ja, dass jemand neues einzieht und da reichts doch, wenn man sich mal aufm flur trifft.allerdings ist unser haus schon ganz merkwürdig 😀 wir wohnen hier mit 9 parteien und ich hab 2 personen bis heute nicht gesehen 😀

  • von KiteKat am 08.05.2012 um 09:46 Uhr

    Wir haben uns weder in der Wohnung noch jetzt beim Haus den Nachbarn vorgestellt. bei ersteren war zu den Zeitpunkt keine Wohnung außer unsere besetzt und beim Haus haben wir 1. keine Nachbarn 🙂 und 2. steht es sowieso im Heimatort meines Freundes und jeder kennt uns.

    Aber grundsätzlich finde ich es sehr nett, wenn sich zumindest die direkten Nachbarn vorstellen kommen.

  • von Feelia am 08.05.2012 um 09:41 Uhr

    aso und drüber nachgedacht hab ich übrigens,mir dann aber gedacht:vllt störste die dann nur bei irgendwas.ich selbst mag nämlich keine spontanbesuche,also dachte ich mir:warum sollten die das toll finden?möglich isses natürlich,aber wer weiß…

  • von Feelia am 08.05.2012 um 09:40 Uhr

    kann man machen,muss man aber nicht.ich hab meine nachbarn hier nach und nach im treppenhaus kennengelernt.war supernett,herzlich usw.ich würd mal behaupten,da hat niemand erwartet,dass ich etxra bei denen klingel oder so.

  • von Meine_Herrin am 08.05.2012 um 09:33 Uhr

    Wir gehen keine Klinken putzen, das erledigt sich von selbst.
    Bei uns ist es so, das wir in eine fertige Wohnung ziehen und somit einige Zeit vorher schon ein- und ausgehen. Da trifft man die Nachbarn schon vorneweg, quatscht mit ihnen und stellt sich vor. In diesen Haus wohnen 9 Partein, 3 auf jeder Etage. Meine direkte Nachbarin ist recht neugierig und hat schon beim Übergabetermin “vorbei geschaut” und den anderen…naja. Der ist meist auf Montage, den sieht fast nie jemand. Vielleicht lerne ich ihn heute bei der Mieterversammlung kennen.
    Die anderen halt beim Umzug kennengelernt.

    Kommt auch drauf an, wo man hinzieht. Bei kleinen Nachbarschaften sind die Leute meist eh so neugierig, das sie von alleine kommen. Bei großen überlegt man sich fünfmal ob man bei jeden klingeln geht.

  • von SerenaEvans am 08.05.2012 um 09:17 Uhr

    Also ich habe für mich selbst schon entschieden zumindest den direkten Nachbarn bescheid zu sagen.
    Ich finde das so höflicher als wenn ich da plötzlich rumrenne ohne das wer weiß was ich da tue.

  • von ashanti187 am 08.05.2012 um 08:54 Uhr

    ne, also würd ich nicht machen…

  • von onickl am 08.05.2012 um 08:51 Uhr

    Doch, gerade wenn es keine Mietskaserne ist, sondern die Anzahl der Nachbarn überschaubar ist, find ich das schon angebracht!

  • von specialEdition am 08.05.2012 um 08:30 Uhr

    … boah ne. Ich würds voll aufdringlich finden, bei allen Nachbarn klingeln zu gehen- vielleicht wollen die das gar nicht?

  • von Lila1989 am 08.05.2012 um 07:57 Uhr

    Ich würde mich bei jedem Vorstellen.(Okay bei mehreren Stockwerken nur der Etage?!?! Aber ich würde auch nicht in so einen Block ziehen, da mir die Nachbarschaft und das Verhältnis schon sehr wichtig ist) Wir ziehen anfang nächsten Monat in ein Zweifamilienhaus und dann werde ich mich links und rechts den “Häusern” vorstellen und auch die die unter uns wohnen. Möchte ein nettes Nachbarschaftsverhältnis und nicht so eine “unbekanntes”.

  • von MissAnalena am 08.05.2012 um 07:45 Uhr

    ?-) Ich würde es total unhöflich finden, das nicht zu machen. Klar, wenn da 20 Parteien wohnen würd ich das auch nicht bei jedem machen. Aber doch zumindest bei jedem unmittelbaren Nachbarn, der direkt neben mir wohnt.

  • von Smeesy am 08.05.2012 um 07:38 Uhr

    ich würde auch sagen, wenn man nur einzweidrei nachbarn hat, kann man sich ja ruhig mal kurz vorstellen, aber in einem richtigen mehrfamilienhaus muss das auch nicht sein.
    ich kenn auch keinen, der sauer wäre, wenn der neue nachbar das ganz lassen würde ^^

  • von Theanou am 08.05.2012 um 07:06 Uhr

    Kommt drauf an wie groß das Haus ist.
    Bei einer “überschaubaren” Menge, ja, da kann man dann evtl. auch eine kleine “Einweihungsparty” geben (wenn die Leute vorwiegend im gleichen Alter sind wie man selbst).
    Ansonsten eher nett grüßen und sich mit in etwa: “Hallo, ich bin die neue Mieterin aus der X. Etage” vorstellen.
    Das “Klinken-putzen” und an einem Abend, wenn die Leute gemütlich vor dem Fernseher sitzen” zu stören wird heutzutage meist als genau das empfunden: Störend.

  • von SerenaEvans am 08.05.2012 um 06:40 Uhr

    Situation = Diskussion.

  • von SerenaEvans am 08.05.2012 um 06:39 Uhr

    Und Push

Ähnliche Diskussionen

Beobachtet vom Nachbarn? Antwort

leo1209 am 24.10.2013 um 22:40 Uhr
Hallo Mädels 🙂 Ich hoffe ich poste hier richtig. Also ich hab mich heute mit der Schwester meines verlobten unterhalten. Sie hat mir davon erzählt, dass sie sich in ihrer Wohnung immer beobachtet fühlt. Wenn Sie...

Einweihungsparty - Nachbarn informieren? Antwort

PrinzessinPupu am 19.06.2010 um 17:28 Uhr
Hallo Mädels, wir sind umgezogen und möchten gern unsere Nachbarn informieren, dass am kommenden Samstag unsere Einweihungsparty stattfindet. Wir wohnen in einem 4-Familien-Haus und sind im Januar eingezogen. Zu...