Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Bitte helft mir!! 9 Wochen alter Kater frisst nicht.

Ich brauche dringend eure Hilfe

Habe seit Freitagabend zwei 9 Wochenalte Kitten. Ein Junge und ein Mädchen.
Die Haltung der beiden war extrem schlecht, sie erhielten rohes Rossfleisch, Hänchenhälse etc. zum Fressen, hatten einen Pilz und Flöhe.

Das Mädchen war am Samstag wie ausgewechselt. Schlief nur noch, fühlte sich sehr warm an und übergab sich zwei mal. Machte mir grosse Sorgen und ging sofort zum Tierarzt, welcher das Fieber (40 Grad) bestätigte und einen Magen-Darm-Infekt feststellte. Die kleine erhält jetzt 5 Tage Antibiotika. Seit gestern geht es ihr wieder SUPER! Jedoch schläft seit gestern der Junge ständig, isst nichts und hat Durchfall. Habe es mit Reis und Hühnchen versucht (Tipp der Ärztin), was er aber nicht beachtete. Habe seit gestern morgen nichts in ihn reinbekommen. Meine Vermutung bestätigte sich als ich am Sonntagabend den Tierarzt anrief. Auch der Junge hatte Fieber und erhält jetzt das gleiche Antibiotika. Er ist sehr dünn (950 Gramm) und ziemlich wackelig auf den Beinen. Das Mädchen ist Top-Fit und spielt Non-Stopp.

Das Fieber bei dem Jungen war heute morgen weg, jedoch wollte er wieder nichts essen. Vor 10 Minuten habe ich es wieder versucht mit Nassfutter, keine Reaktion.

Was soll ich nur tun? Ich habe solche Angst, dass er verhungert . Das Mädchen isst sehr gut und wiegt auch mehr als der kleine.

Bitte Bitte helft mir!!!!!

von CruelPrincess am 27.10.2014 um 11:12 Uhr
Wie wärs wenn du zum Tierarzt gehst?!
Zwangsernähren kannst du ihn schlecht. Trinkt er wenigstens?
Vielleicht sollte der Tierarzt ihn mal ne zeitlang bei sich behalten bis er wieder fitter ist.
von Girl_next_Door am 27.10.2014 um 11:15 Uhr
Ich würde da auch raten, wieder den Tierarzt zu kontaktieren. Evtl. auch mal nen anderen, schadet ja nicht.
von valeria1803 am 27.10.2014 um 11:17 Uhr
Ich war am Samstag mit beiden beim Tierarzt. Als ich gestern bei ihm feststellte dass es ihm nicht gut geht, habe ich sofort dem TA angerufen und diese sagte nur ich solle ihm die selbe Antibiotika geben.
Ja er trinkt im Gegensatz zu seiner Schwester extrem viel. Was aber auch mit dem Fieber zusammenhängen kann. Falls es bis heute Abend nicht besser wird, muss ich zum TA.

Aber hält so ein kleines Tierchen aus 2 Tage nicht zu fressen? >.<

von valeria1803 am 27.10.2014 um 11:19 Uhr
@ Girl-next-door

War bereits bei zwei verschiedenen. Die TA vom Notfalldienst und die die ich gestern Abend kontaktierte war nicht die selbe :-) Habe ich nicht erwähnt, meine Schuld :-)

von Girl_next_Door am 27.10.2014 um 11:21 Uhr
Finds schon mal gut, dass er viel trinkt. Weiß leider auch nicht, ab wann es kritisch wird, dass er nichts frisst... Vielleicht kann man auch Gemüsebrühe oder sowas zu trinken geben? Würd ich auch mal abklären... Ich drück dem kleinen Kerl die Daumen!
von CruelPrincess am 27.10.2014 um 11:22 Uhr
Also ich würde da nicht bis heute abend warten ehrlich gesagt.
Bei Durchfall und Fieber viel trinken ist ja an sich gut, aber Katzen trinken ja generell eigentlich eher wenig wenn ich das richtig im kopf habe?
Heute abend hat ja auch kein Tierarzt mehr offen (ist zumindest bei mir in der Gegend so) und dann müsstest du wieder zum Notdienst.
Ich würde da lieber gleich zum TA fahren, sicher ist sicher.
von CruelPrincess am 27.10.2014 um 11:24 Uhr
Was mir aber noch einfällt.
Frisst er vielleicht eher aus der Hand?
Als unser Hund mal krank war, wollte der auch nichts aus dem Napf fressen deswegen haben wir ihm immer Häppchen aus der Hand gegeben.
von SeliW am 27.10.2014 um 11:25 Uhr
Vermisch doch mal ein kleines bisschen Nassfutter mit lauwarmen Wasser. Vielleicht trinkt er das und das enthält ein kleines bisschen mehr Nährstoffe als Wasser.
Wenn das auch nicht geht, könntest du ihm das mit einer Spritze (ohne Nadel dran) in den Mund spritzen. So haben wird das mal mit unserem Kater gemacht.
Man glaubt es kaum, aber der hält das schon ein paar Tage aus ohne fressen. Viel Erfolg :)
von valeria1803 am 27.10.2014 um 11:27 Uhr
@ CruelPrincess
Ich möchte ehrlichgesagt auch nicht bis heute Abend warten >...<

Heute Abend versuche ich es mit dem Hipp-Babybrei. Wurde mir auch empfohlen.

von MsMoon am 27.10.2014 um 11:28 Uhr
Ich denke, so lange er genügend trinkt, kannst du noch bis heute abend warten und dann nochmal zum Tierarzt fahren, falls es nicht besser wird. Bei dem Mädchen hats doch auch ein bisschen gedauert, bis das Antibiotika wirkte. Wird bei dem Kater genauso sein.
Alles Gute für die beiden Würmchen :)
von valeria1803 am 27.10.2014 um 11:31 Uhr
@ CruelPrincess

Habe ich auch schon versucht. Leider ohne Erfolg :-(
Komisch finde ich, dass er nicht einmal versucht Aufschnitt zu essen. Ich weis dass man das nicht geben sollte, aber ich wollte einfach schauen ob er es nehmen WÜRDE :-)

@ SeliW
Habe ich auch schon versucht :-( Habe auch ein wenig Nassfutter an den Mund geklebt und ein wenig in den Mund getan. Dann hat er es mit grosser Mühe gegessen. Es sah fast so aus, als KÖNNTE er nicht fressen. Die TA hat ihm aber in den Mund geschaut und gesagt es sei alles in Ordnung >.<

Beim Mädchen würde ich mir nicht solche grossen Sorgen machen, da sie ein gutes Gewicht hat. Der Junge ist jedoch wie gesagt ziemlich abgemagert und wiegt nur 950 Gramm.

von valeria1803 am 27.10.2014 um 11:34 Uhr
@MsMoon

Ja da bin ich wirklich froh, dass er wenigstens Wasser zu sich nimmt. Danke, dass du mir ein wenig Mut machst :-) Sitze schon den ganzen Morgen ganz hibbelig auf meinem Bürostuhl und möchte nur noch nach Hause um nach den beiden zu sehen.

Noch zur Info: Eine Kollegin von mir war gerade bei mir Zuhause da ich mir grosse Sorgen mache. Dem Mädchen geht es seeeeeehr guut. Der Junge wollte wieder nicht fressen, war aber gerade am trinken.

von Urania am 27.10.2014 um 11:34 Uhr
Vielleicht kommen da die zwei Sachen zusammen, dass er krank und scheu ist.
Vielleicht frisst er etwas, während du weg bist, weil er sich da nicht "beobachtet" fühlt. Wäre nicht die erste Katze, bei der das so ist..
Dennoch würde ich natürlich heute abend dann zum TA fahren.
von valeria1803 am 27.10.2014 um 11:37 Uhr
@ Urania

Er ist alles andere wie scheu :-) Er ist sogar extrem anhänglich und schläft immer auf meiner Schoss. Wenn er müde ist und ich nicht auf der Couch sitze, miaut er solange bis ich mich hinsetze und er auf mir einschlafen kann :-)
Hatte bereits 2 Katzen, welche am Anfang nicht so anhänglich waren.

Ja da kannst du natürlich Recht haben, jedoch kann ich dies nicht testen, da es ja zwei Kätzchen sind >.<

von Angelsbaby89 am 27.10.2014 um 11:54 Uhr
Trinken ist schonmal gut. Nahezu alle Lebewesen verzichten bei hohem Fieber auf Nahrung, da diese den Körper noch mehr anstrengt - will ja verdaut werden. Der Körper ist aber mit dem Fieber und damit mit dem Bekämpfen der Infektion gerade genug beschäftigt.

Sollte er abnehmen oder nicht mehr trinken, würde ich umgehend zum Tierarzt.

von valeria1803 am 27.10.2014 um 11:56 Uhr
@ Angelsbaby89
Super, danke dir. Das beruhigt mich sofort.
Soll ich es heute mit Aufzuchtmilch versuchen?
Habe gerade gelesen, dass man diese super selber machen kann und sie somit natürlich ist und nicht dieses chemische Pulver enthält.
von LadyPogona am 27.10.2014 um 14:12 Uhr
reis? einer katze? die sind doch nicht omnivore o.O

ich muss sagen, ich bin wirklich ein "scheißerlein" wenn es um meine tiere geht und in so einer situation würde ich sofort heute abend zum TA gehen (vlt nach einem anderen umschaun, der abends offen hat?) evtl auch morgen früh (ich nehme mal an du fängst um 8:30, 9:00 sowas an wenn bis 18 uhr arbeitest?)

es ist jetz vlt blöd für dich einzuschätzen, weil du ja die katze noch nicht lange hast, aber versuch es mal mit einer wärmeflasche. ich lege immer eine hin und meine katze liegt drauf und da merke ich wie sie dann wirklich runterkommt.

von valeria1803 am 27.10.2014 um 14:26 Uhr
@LadyProgona

Ja kann man auch Hunden geben :-) Ist eine Art Schonkost und ist super bei Durchfall oder Erbrechen.

Ich habe in der Mittagspause einige Dinge gekauft, die ich noch versuchen werde ihm zu geben. Falls dies nicht klappt werde ich morgen früh zum TA gehen ( ich beginne um 08:00 Uhr mit der Arbeit :)).

Habe meine Freundin gebeten, kurz nachzuschauen wie es ihm geht. Er schläft nur, trinkt viel, hat kein Fieber und spielt nicht. Was uns beiden auch aufgefallen ist, er weiss nicht richtig was man mit dem Futter anfangen kann. Das Weibchen isst recht viel und schnell, der Junge hingegen schaut das Futter nicht mal mit dem Ar*** an (sorry für meine Ausdrucksweise :-D).
Das flüssige Zeugs vom Nassfutter hatte er heute und gestern ein bisschen von meinem Finger geleckt. Was aber schon wieder nach 10 Sekunden uninteressant wurde.

Was meinst du genau mit der Wärmeflasche? Also was bringt das meine ich? :-)
Danke für deine Antwort

von LadyPogona am 27.10.2014 um 14:37 Uhr
ich hab meine katze schon recht lange (8 oder 9 jahre) und bin halt auch erst mit den jahren auf ein paar tricks draufgekommen.

die wärmeflasche lege ich einfach auf ihren platz auf der couch und dann noch ihre kuscheldecke drüber (ja, die kleine ist verwöhnt^^) und dann kommt sie dort richtig zur ruhe.

hast du schon versucht ihr vorsichtig den bauch zu massieren - soll angeblich die vitalität erhöhen und appetit steigern (kA was dran ist).

bzgl des futters: hast du schon mal probiert ihn direkt vor die futterschüssel zu setzen, das futter (oder zerbröselte leckerli) an den rand zu "schmieren" und ihn quasi so platzieren, dass er das direkt vor der nase hat?

von valeria1803 am 27.10.2014 um 14:49 Uhr
@ LadyPogona

Ja man muss natürlich die Katzen immer ein wenig kennenlernen bis man einige Tricks kennt, da hast du bestimmt Recht :-) Hatte auch schon zwei Kater, die aber beide nur 8 und 10 Jahre alt wurden :-( (wurden überfahren).
Das mit der Wärmeflasche muss ich mal ausprobieren, danke dir :-) aber ich glaube im Moment kommt er richtig super zur Ruhe. Er schläft seit gestern ständig. Steht nur auf um aufs Klo zu gehen oder um Wasser zu trinken.

Der Trick mit dem Bäuchlein massieren und die Idee mit dem Futter habe ich alles versucht. Habe ihm auch das Futter an die Nase gestrichen, damit er es ablecken kann und so auf den Geschmack kommt. Natürlich wieder ohne Erfolg :-(

von valeria1803 am 27.10.2014 um 16:14 Uhr
Habe heute um 17:40 Uhr einen Tierarzttermin. Kann nicht abwarten bis morgen. Mache mir zu grosse Sorgen :-(

Danke für eure Unterstützung und die super Tipps :-*

von CruelPrincess am 27.10.2014 um 16:17 Uhr
Hast du es mal mit katzenaufzuchtsmilch probiert? Die gibts zb beim Tierarzt oder Fressnapf oder so zu kaufen.
Die könntest du ihm mit ner kleinen Spritze direkt ins Maul geben, so hat ne bekannte mal ein kleines fundkätzchen aufgepäppelt.

Mich würde es interessieren wie das ganze ausgeht :-)
Ich drück die Daumen!

von Urania am 27.10.2014 um 20:50 Uhr
Na, was sagt der Arzt? :-)
von valeria1803 am 27.10.2014 um 21:21 Uhr
Der Arzt konnte nichts erkennen. Hat kein Fieber und es geht im so weit ganz gut. Ausser der Durchfall der übel riecht >..<
von Chaoskarnickel am 27.10.2014 um 21:56 Uhr
Herrje, klingt nicht gut.
Wenns nicht besser wird, verlange doch mal einen bluttest von dem kleinen.
Mein kater war knapp 2, als bei ihm eine pankeatitis festgestellt wurde (äußerte sich durch ständiges erbrechen, keine futteraufnahme, schlappheit, massive gewichtsabnahme). Allerdings sind bei dieser krankheit die symtome sehr unspezifisch. Und bei meinem wurde es eigentlich als sehr unwahrscheinlich abgetan, weil er noch so jung ist. Aber kann natürlich sein. Hoffe dem würmchen. Geht es bald besser, halte uns auf dem laufenden :)
von valeria1803 am 28.10.2014 um 08:50 Uhr
So meine lieben desired-Mädels :)

Laut der TA geht es dem kleinen gut. Er hat keine auffälligen Anzeichen, kein Fieber, keinen Blähbauch, einfach gar nichts. Ich habe sehr vieles bei dem kleinen Versucht, jedoch hat er ja wie erwähnt nichts angerührt. Angekommen bei der TA gestern, strich sie Katzenfutter vor ihn auf den Tisch und er frisst 8-)

Habe das Futter mit Nachhause genommen. Dort hat es ihn wieder nicht interessiert ?-)

Laut seinem Blick und dem Verhalten, habe ich das Gefühl er vermisst extrem seine Mama. Er braucht sehr viel Nähe, Kuscheleinheiten und Schlaf. Habe ihn dann diese Nacht zu mir genommen und die ganze Nacht mit ihm gekuschelt, was er sehr genoss.

Um 6:00 Uhr aufgestanden, normales Nassfutter auf ein Tellerchen zubereiten und siehe da, er frisst als wäre nie etwas gewesen 8-) B-)

Ja somit schliessen ich und TA daraus, dass er entweder so sehr seine Mama vermisst oder dass er einfach ein kleiner wählerischer Sturkopf ist :-D

von Kiliana am 28.10.2014 um 10:32 Uhr
die kitten sind natuerlich viel viel zu frueh von der mutter weg. 12 wochen sollten es schon sein. aber das ist nun nicht zu aendern, kann aber sein, dass das mit eine rolle spielt. das er so viel trinkt mag dich erstmal erleichtern, fuer ist sowas hingegen ein absolutes alarmsignal, da katzen ihren wasserbedarf fast ausschliesslich ueber die nahrung (nassfutter decken). wurden die nieren untersucht? bei so einem zwerg vll nicht soo wahrscheinlich. aber starkes trinken deutet auch oft auf eine nierengeschichte hin. bei so kleinen kitten wuerde ich ehrlich gesagt permanent alles abklaeren lassen. das geht bei denen so unheimlich schnell...

bei katzenmilch drauf achten, dass es katzenAUFZUCHTSmilch ist und keine katzenmilch. ganz ganz wichtig. und auch die aufzuchtsmilch ist nur ne notloesung.

reis und huhn ist okay. sollte aber auch nur ueber einige tage gegeben werden, da auch nur eine notloesung.

was ist mit parasiten? giardien? herpes? alles untersucht? mein kater konnte man nicht fressen, da er eine herpesblase auf der zunge hatte. wie ist es mit den zaehnen? rachen ist frei? ich kannte mal einen der hatte einen faden im rachen, dadurch war da alles gereizt und er frass auch nicht mehr. es kann auch was paralleles sein. also neben dem infekt noch was anderes.

ich finde das hoert sich alles sehr ernst an. eben weil die beiden noch verdammt klein sind und man bei der fruehen trennung auch dran denken muss, dass sie einiges noch nicht richtig gelernt haben.

von daher wuerde ich wohl in eine klinik gehen, blutbilder, roentgen und ganz wichtig ist auch, dass sich die kleine nicht wieder ansteckt.

finanziell koennte da ziemlich was auf dich zukommen. da koennen fix mehrere 100 euro sein. wenn du aber schon tiere hattest wirst du dir dessen wohl bewusst sein.

ich drueck dir die daumen, dass sich das schnell klaert.

manche katzen fressen wirklich nicht in gesellschaft. wenn der kleine aber abbaut oder nicht zunimmt wuerde ich davon nicht ausgehen. erwachsene, gesunde katzen kommen auch mal ohne essen aus, kitten nicht. zumal katzen eh nicht hungern sollten, eben weil sie ihren fluessigkeitsbedarf fast nur ueber die nahrung decken ( da ehemalige wuestentiere).

alles gute dir!

von Kiliana am 28.10.2014 um 10:33 Uhr
gerade gesehen, alles geklaert. freut mich :)
von CruelPrincess am 28.10.2014 um 10:36 Uhr
Schön, dass es mit dem fressen jetzt doch klappt :-)

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich