HomepageForenLifestyle-ForumBuch- bzw. Filmzitate ..

Buch- bzw. Filmzitate ..

juliialam 08.10.2012 um 17:39 Uhr

Hey Mädels,

solche Beiträge gibt es zwar bestimmt schon, aber es kommen ja immer wieder neue hinzu ..

Also .. habt ihr Lieblings-Buchzitate, die ihr euch nach dem Lesen aufschreibt, weil ihr sie so toll findet ?
Wenn ja, welche?

Oder auch Zitate aus Filmen? Serien? Etc. ?

Hier mal eines meiner Lieblingszitate:

`Ich hab in letzter Zeit viel über solche Sachen nachgedacht, und in meinem Kopf herrscht das reine Chaos. Es ist schwer, etwas wirklich zu begreifen und festzuhalten. Weil es einem schneller durch die Finger flutscht, als man blinzeln kann, und schon hat man die Kontrolle verloren.
Unser Leben besteht aus Zeit, unsere Tage werden nach Stunden berechnet, wir werden nach diesen Stunden bezahlt, unser Wissen wird nach Jahren bemessen.
Wir klauen uns ein paar Minuten aus einem vollgestopften Tag für eine Kaffeepause. Wir rennen zu unserem Schreibtisch zurück, wir werfen einen Blick auf die Uhr, wir leben nach unserem Terminkalender.
Und dann ist unsere Zeit irgendwann aufgebraucht, und im Innersten unseres Herzens fragen wir uns, ob wir diese Sekunden, Minuten, Stunden, Tage, Wochen, Monate, Jahre und Jahrzehnte vielleicht besser hätten nutzen können.
Alles dreht sich um uns herum, ein Karussell aus Beruf, Familie, Freunden, Liebhabern … Am liebsten möchte man ganz laut “stopp” rufen, ein paar Dinge neu ordnen und dann erst wieder weitermachen.`

Und jetzt seid ihr dran 🙂

Liebe Grüße
Julia

Nutzer­antworten



  • von mirabella10 am 09.10.2012 um 10:11 Uhr

    von: lalelina, am: 08.10.2012, 23:29
    “Schreiben ist wie Küssen ohne Lippen. Schreiben ist Küssen mit dem Kopf.”

    -Gut gegen Nordwind, Daniel Glattauer

    Ein tolles Buch! Und ein tolles Zitat! 🙂

  • von Korni09 am 09.10.2012 um 09:32 Uhr

    Weil ich das gerade von Ghandi gelesen habe, hier noch ein sehr weises Zitat von ihm:

    Wenn du im Recht bist,
    kannst du dir leisten,
    die Ruhe zu bewahren;
    Und wenn du im Unrecht bist,
    kannst du dir nicht leisten,
    sie zu verlieren.“

    PS: Sollten sich echt mal so manche Leute etwas genauer durch den Kopf gehen lassen!!!

  • von lalelina am 08.10.2012 um 23:29 Uhr

    “Schreiben ist wie Küssen ohne Lippen. Schreiben ist Küssen mit dem Kopf.”

    -Gut gegen Nordwind, Daniel Glattauer

  • von blauefee1976 am 08.10.2012 um 23:25 Uhr

    Manche sagen, man kann die, die man liebt, nach dem Tod noch sehen. Dass sie einen besuchen, in der Nacht oder wenigstens in den Träumen, dass die Sehnsucht sie zurückruft, wenn auch nur für kurze Zeit.

    Tintenherz

    `Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden – das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist.`

    Harry Potter

    Ich kenne nicht die Hälfte von euch halb so gut, wie ich euch gern kennen würde und ich habe nicht die Hälfte von euch halb so gern, wie ihr es verdient.

    Viele die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch nicht so rasch mit einem Todesurteil zur Hand.

    Herr der Ringe

  • von HollywoodUndead am 08.10.2012 um 22:36 Uhr

    @ minix , Oh ja die beiden Stellen sind auch toll! Wir haben den Film vor ein paar Jahren in Religion geguckt und ich musste mir sofort die DVD kaufen. Seitdem habe ich ihn schon unzählige Male geguckt und kann ihn so gut wie auswendig. 🙂

  • von juliial am 08.10.2012 um 21:18 Uhr

    aaaaaaaaah xKatie …

    VIELEN VIELEN DANK!!! 🙂
    Genau dieses Zitat hat noch gefehlt..

  • von xKatie am 08.10.2012 um 21:13 Uhr

    Gandhi hat einmal gesagt, dass fast alles was du tust, letzten Endes unwichtig ist.
    Aber es ist sehr wichtig, dass du es tust, weil du es nie wissen kannst.
    Du kannst die Bedeutung deines Lebens nie wirklich wissen.
    Und das brauchst du auch nicht.
    Du musst nur wissen, dass dein Leben eine Bedeutung hat.

    Jedes Leben hat eine Bedeutung, egal ob sie 100 Jahre oder 100 Sekunden dauert.
    Jedes Leben und jeder Tod verändert die Welt auf seine eigene Art und Weise.
    Gandhi hat das gewusst. Er wusste, dass sein Leben jemandem, irgendwo und irgendwie etwas bedeuten würde.
    Und er wusste mit Sicherheit, dass er diese Bedeutung nie wissen würde.
    Er verstand, dass das Leben zu genießen, eine viel größere Bedeutung haben sollte, als es zu verstehen.
    Und das tue ich auch.

    Jemand tritt in dein Leben und die eine Hälfte sagt “Du bist noch lange nicht bereit…”
    Während die andere sagt “Sorg dafür, dass sie immer dir gehört”!

    aus Remember me.. 😉

  • von Pfirsich18 am 08.10.2012 um 21:00 Uhr

    “Are you an idiot?”- “No, Sir. I`m a dreamer.”

    aus scrubs 🙂

  • von minix am 08.10.2012 um 20:50 Uhr

    @hollywoodundead

    ich liiieebe diesen film auch, könnt ich mir stundenlang anschauen.

    was ich totaaaal mag sind diese 2 hier:

    “Ich warte auf den Samstag!” “Aha warum?” “Da kommt mein Papa mich abholen.” “Aber heute ist doch noch gar nicht Samstag.”

    “Pépinot hatte rechtbehalten. Der Tag an dem Mathieu entlassen wurde war ein Samstag!“

  • von LumiSateenkaari am 08.10.2012 um 20:42 Uhr

    “Und wenn ich aufwache, werde ich nochmal ganz jungfräulich entherzt. Nach acht Stunden Schlaf noch einmal neu verlassen. Jeden verdammten Morgen. Den ganzen Körper noch voll von diesen rosa Hormonen, die einen glücklich machen, und kaum wacht man auf, rülpst einem die Realität mit ungeputzten Zähnen ins Gesicht und brüllt: “Reingelegt!”

    – Mängelexemplar, Sarah Kuttner

    Ps: nein ich bin nicht depresiv 😉 die Protagonistin des Buches aber. Ich würde es auf jeden Fall empfehlen!

  • von Korni09 am 08.10.2012 um 20:10 Uhr

    “Ich hab ein Zahn verloren. Ich hab `ne Hure geheiratet.”

    Aus Hangover 1 🙂

  • von juliial am 08.10.2012 um 19:52 Uhr

    Sind ja echt n paar schöne Zitate dabei ..

    Hier auch nochmal ein paar :

    – Es gibt nie einen Anlass für eine Erinnerung. Sie kommt einfach so, ganz plötzlich, ohne um Erlaubnis zu fragen. Und du weißt nie, wann sie wieder geht. Das Einzige, was du weißt, ist, dass sie wiederkommen wird, leider.
    Federico Moccia – Ich steh auf dich

    – * Das Leben ist schon komisch , was? Grade wenn du denkst, du hast alles im Griff, gerade wenn du was Neues planst, auf das du dich freust, grade wenn du das Gefühl hast , du weißt endlich , was du willst – ausgerechnet in dem Moment ist auf einmal alles anders, die Welt steht Kopf, und du weißt überhaupt nichts mehr. Man kann sich so verdammt leicht verlaufen.
    Es gibt nicht viele Dinge im Leben, bei denen ich mir sicher bin, aber eins weiß ich genau: Man muss die Folgen von dem tragen, was man tut. Manche Sachen muss man einfach durchziehen.
    Cecilia Ahern – Für immer vielleicht

    – Komisch, solange man klein ist, glaubt man, dass man sich jeden Wunsch erfüllen kann. Träume haben keine Grenzen. Ein Kind erwartet das Unerwartete, es glaubt an Wunder, an Märchen und unerschöpfliche Möglichkeiten. Wenn man dann älter wird, zerbricht diese Unschuld, und irgendwann kommt einem die Realität in die Quere, und man muss sich der Erkenntnis beugen, dass man doch nicht alles haben kann, was man möchte, sondern sich mit gewissen Einschränkungen abfinden muss. Oder eben mit der Variante von dem, was man ursprünglich mal wollte.
    Warum hören wir irgendwann auf, an uns selbst zu glauben? Warum lassen wir unser Leben von Fakten und Zahlen bestimmen statt von Träumen?
    Cecilia Ahern – Für immer vielleicht

    – Ich kann dein Leben nicht für dich leben.
    Ich kann dich nicht einmal so beschützen, wie ich es gerne tun würde.
    Du musst dich der Welt stellen und dein eigenes Leben leben.
    Du musst der Stimme deines Herzens folgen und deine eigenen Fehler machen.
    Das werden ganz schön viele sein, aber jeder macht Fehler, und niemand ist perfekt.
    Nicht mal das Mädchen mit dem Goldhaar und den Schönheitsköniginnenaugen, das dir im Bus gegenübersitzen wird, während du dich wie ein räudiger Hund fühlst, den man in den Regen hinausgejagt hat, und nicht mal der Junge, der so ist, wie alle Jungen sein wollen und den alle Mädchen zum Freund haben möchten, und nicht mal das kleine Genie, das mit Sicherheit der nächste Bill Gates wird.
    Alle kennen Schmerz, Verletzung und Ablehnung, aber sie kennen auch Liebe, Lachen und Freude, genau wie du.
    Man kann aus dem Leben lernen.
    Also will ich dich auf die vier Dinge aufmerksam machen, die ich bis jetzt aus meinem Leben gelernt habe.
    Auf die Nacht folgt der Tag.
    Auf den Tod folgt das Leben.
    Auch im dunkelsten Moment bist du nicht allein.
    Du wirst geliebt.
    Anna McPartlin – Weil du bei mir bist

  • von mali_andjeo am 08.10.2012 um 19:36 Uhr

    Aus für jede Lösung ein Problem:
    (Sie trifft ihre Internetbekanntschaft wieder, er ist mitlerweile der Freund ihrer Schwester, im Internet nannte er sich hammerhart 31 und wollte seinen Dates seinen “Hammer” aufdrängen. Bei der ersten Begegnung sagt sie (weil er sich nicht zu erkennen gibt, vorallem nicht gegenüber ihrer Schwester)) “Finde ich ja hammerhart dich kennenzzulernen”

    Selbes Buch andere Stelle es geht um ihre Tante “Sie war eine furchtbare Mutter, immer wenn ihre Kinder anfingen zu streiten, erinnerte sie daran, dass es Jesus traurig machte und die Kinder wollten alles nur nicht das. Auf Johannes Pauls Bobby Car klebte seit neustem der Sticker “Jesus fährt mit””

  • von Fainne_ am 08.10.2012 um 19:05 Uhr

    “Jedes Baby war bei der Geburt ein perfektes Wunder, und das Leben im Grunde nur ein fortlaufender Zerstörungsprozess ”

    Find ich auch gut, aus Der Schneemann

  • von HollywoodUndead am 08.10.2012 um 19:05 Uhr

    @ minix: Die Kinder des Monsieur Mathieu ist mein Lieblingsfilm. Tolles Zitat, ich liebe diese Filmstelle. 🙂

    Es gibt sicher einige Filmzitate die ich gut finde, aber ich schreib mir nur Zitate aus Büchern auf. Und davon hab ich einige.
    Hier ein paar meiner liebsten Zitate.

    “Wenn die Zukunft uns erreicht, ist sie nicht mehr als ein Moment, ein Augenblick der Gegenwart” aus dem Buch “Der Pfahl” von Richard Laymon.

    “Das Leben sollte ein Abenteuer und ein Risiko sein, keine endlose schnurgerade Linie, wo man am Anfang schon das Ende sieht. Unser Schicksal schlägt Wellen und Kurven und man weiß nie, was hinter der nächsten Ecke wartet, bevor man sie erreicht hat. Natürlich macht diese Vorstellung vielen Menschen Angst. Aber nur so entdeckt man die Schönheit des Lebens.” und “Manchmal muss man die Orienteriung verlieren, um seinen Weg zu finden.” aus dem Buch “Die Rebellion der Maddie Freeman” von Katie Kacvinsky.

    Und als letzte ein Zitat aus dem Buch “Der Menschenmacher” von Cody McFadyen. “Vielleicht irren wir alle ziellos durch die Gegend, bis wir auf eine Idee stoßen, die uns interessant genug erscheint, um unserem Leben eine Richtung zu geben.“

  • von Fainne_ am 08.10.2012 um 18:52 Uhr

    “Es gibt immer etwas, was einen zum Lächeln bringt, Mädchen. Alberne Dinge, schöne Dinge, der Klang eines Dudelsacks am Abend, der Schein des Kerzenlichts auf dem Haar des Mädchens, ein Witz unter Freunden. Du hast es einfach vergessen, das ist alles”

    Das sagt Darragh in “Das Kind der Stürme”

    Ich liebe es, weil es so wahr ist

  • von minix am 08.10.2012 um 18:47 Uhr

    aus `Liebe mich wenn du dich traust`:
    -“Erwachsen zu sein war also einen Tacho zu haben, der bis 210 geht und nie mehr als 60 zu fahren.”

    aus `veronica desides to die`:
    “Ich wollte das einzige Mittel ausprobieren an das ich überhaupt noch glaube – sich des Lebens bewusst zu werden.”

    aus `die kinder des monsieur mathieu`:
    “Und in seinen Augen, die so genau meinen Anweisungen folgten, las ich mit einem Mal so vieles: Stolz, Freude über die Versöhnung, aber auch, und das war neu für ihn, so etwas wie Dankbarkeit.”

    aus `manhattan love story`:
    “Was wir machen, definiert nicht, wer wir sind! Uns definiert, wie gut wir uns wieder aufrappeln, wenn wir gefallen sind.”

  • von kadl am 08.10.2012 um 18:47 Uhr

    “Vertrauen ist etwas sehr Zerbrechliches. Wenn wir es einmal gewonnen haben, gibt es uns ungeheure Freiheit. Aber wenn wir das Vertrauen einmal verloren haben, kann es sein, dass wir es nie mehr zurückgewinnen. In Wahrheit wissen wir natürlich nie, wem wir vertrauen können. Die, die uns am Nächsten stehen, können uns betrügen. Und völlig fremde können uns zu Hilfe eilen. Am Ende beschließen die meisten Menschen nur sich selbst zu vertrauen. Denn dies ist die einfachste Art, sich vor Verbrennungen zu schützen.”

    von Mary Alice Young von Desperate Housewives

  • von Klangkarussell am 08.10.2012 um 18:26 Uhr

    „Lass Dir von niemanden je einreden, dass Du was nicht kannst. Auch nicht von mir. Ok? Wenn Du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere was nicht können, wollen sie dir immer einreden dass du es auch nicht kannst. Wenn Du was willst, dann mach es. Basta.“

    Aus dem Film “Das Streben nach Glück”

  • von Teffi7 am 08.10.2012 um 18:22 Uhr

    “Du siehst mich und leidest”

    Jesus von Texas, DBC Pierre

  • von maoamii am 08.10.2012 um 18:21 Uhr

    hm bin nich so gut in zitate, aber eins weiß ich noch aus der schulzeit aus faust, von mephistopheles: “ich kann nicht alles wissen, aber ich kann mir einiges erahnen””

  • von Klangkarussell am 08.10.2012 um 18:19 Uhr

    “Wenn wir ganz und gar aufgehört haben, Kinder zu sein, dann sind wir schon tot.”

    “Niemand schien zu merken, daß er, indem er Zeit sparte, in Wirklichkeit etwas ganz anderes sparte. Keiner wollte wahrhaben, daß sein Leben immer gleichförmiger und immer kälter wurde. Deutlich zu fühlen bekamen es die Kinder, denn auch für sie hatte jetzt keiner mehr Zeit. Aber Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.
    Und je mehr die Menschen daran sparten, desto weniger hatten sie.”

    Beides aus “Momo” von Michael Ende

  • von MrsDaveGrohl am 08.10.2012 um 18:17 Uhr

    life`s a piece of shit, when you look at it.

  • von lisalein1994 am 08.10.2012 um 18:06 Uhr

    “Beziehungen funktionieren nicht wie im Fernsehn, oder wie im Kino. Kriegen sich die beiden, oder nicht und dann klappt es und sie sind ein Leben lang glücklich. Schwachsinn! 9 von 10 Beziehungen scheitern, weil die Leute nicht zusammenpassen und die hälfte der Ehen, die dann noch entstehen werden wieder geschieden. Und trotzdem hat mich das nicht zum Zyniker gemacht, das ist nicht wahr.
    Nein. Ich glaube schon das die Liebe hauptsächlich dazu dient, das die Menschen sich teure Pralinen schenken können und in manchen Kulturen vielleicht auch Hühner. Sie Können mich gern für `nen Arsch halten, aber ich glaube das stimmt wirklich. Mein Fazit ist, auch 2 Menschen, die füreinander bestimmt sind müssen diesen Mist durchmachen, der feine Unterschied ist, sie lassen
    sich davon nicht fertig machen. Einer von den Beiden wird immer den Mut finden für die Beziehung zu Kämpfen und wenn die Sache wirklich stimmt und die Beiden viel Glück haben, wird einer von ihnen das richtige sagen.”

    aus scrubs, ein zitat von dr cox 🙂