HomepageForenLifestyle-ForumBürgschaft bei Wohnungsmietung?

Bürgschaft bei Wohnungsmietung?

Betty91am 23.01.2011 um 23:57 Uhr

Einen schönen Abend Mädels, es geht um folgendes:

Mein Freund wohnt noch bei seinen Eltern und möchte nun ausziehen. (Ich wohne auch noch bei meinen Eltern und habe deswegen keine Ahnung was das folgende angeht). Jetzt ist es so das er sich sehr für eine Wohnung interessiert die von der Baugenossenschaft vermietet wird. Leider hat mein Freund ein paar negative Einträge bei der Schufa (Handy-Vertragsschulden und Autoschulden) und denkt das er die Wohnung nicht bekommt durch diese negativen Einträge. Nun ist meine Frage ob ich evtl. für ihn bürgen könnte. Geht so etwas bei Miete?

Danke schon mal für eure Antworten

LG Betty

Nutzer­antworten



  • von Sternchen20 am 24.01.2011 um 12:01 Uhr

    Übernimm ja nicht die Mietbürgschaft! Sowas kann wirklich richtig in die Hose gehen!

  • von Shozai am 24.01.2011 um 11:58 Uhr

    Mach das nicht. Das kann dir unter Umständen noch lange nach hängen.

  • von Nanonna am 24.01.2011 um 10:06 Uhr

    Letzlich interessiert den Vermieter, ob schon mal Mietschulden entstanden sind. Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen, bürge niemals für irgendjemanden, auch nicht wenn es dein Freund ist!

  • von Prinncesz am 24.01.2011 um 09:57 Uhr

    Bürg nich!!!

  • von Purzelmaus87 am 24.01.2011 um 09:49 Uhr

    NIEMALS für jemanden bürgen!!!!!!!

  • von SerenaEvans am 24.01.2011 um 09:36 Uhr

    Bitte, bitte bürge nicht für deinen Freund.
    Soetwas geht zu oft schlecht aus.
    Er muss selbst die Konsequenzen für sein früheres Verhalten tragen.

  • von ashanti187 am 24.01.2011 um 09:23 Uhr

    ich würde NIE bürgen!!! nicht mal für meinen freund… und das mit den handyschulden ist auch so ne sache… wie kann man sich da nicht unter kontrolle halten?! es gibt nichts schlimmeres, als schulden zu machen…. lass das mit dem bürgen! wenn er dich liebt, akzeptiert er es!!! zum schluss bist du nämlich die gearschte!!!

  • von noreen21 am 24.01.2011 um 01:13 Uhr

    da geb ich jule recht

  • von Juleee88 am 24.01.2011 um 00:48 Uhr

    das wäre wohl das dümmste was du machen kannst. nicht das ich sagen will das dein freund scheisse ist kann ich ja auch gar nicht beurteilen. aber auch du kannst ja nie wissen was mal ist und dann musst du für ihn gerade stehen und hast am ende vielleicht auch noch schulden.

  • von keks3891 am 24.01.2011 um 00:43 Uhr

    Ich schließe mich Cyraneika an. Generell geht das mit einer Mietbürgschaft. So etwas wird öfter von Mietern verlangt, gerade wenn junge Leute, vor allem Studenten ohne geregeltes Einkommen, in ihre erste Wohnung ziehen. Normalerweise bürgen dann eigentlich die Eltern. Ich würde dir auch nicht empfehlen, für ihn zu bürgen. Wie schon gesagt, wenn er die Miete nicht mehr zahlt, bist du in der Pflicht. Und dann hast du, wenn es ganz schlecht läuft (was ich dir natürlich nicht wünsche), die Miete für deinen Ex zu zahlen.
    Wenn er ein gutes Verhältnis zu seinen Eltern hat, soll er die bitten, für ihn zu bürgen.

  • von Betty91 am 24.01.2011 um 00:20 Uhr

    nein, wir möchten nicht zusammen ziehen..vorerst noch nicht.

    Ja da könntest du recht haben, wäre wohl besser wenn das seine eltern übernehmen würden 🙂

  • von Cyraneika am 24.01.2011 um 00:14 Uhr

    ja, das geht. meine mutter bürgt auch für die miete meiner jetzigen wohnung. allerdings musst du dann dein einkommen nachweisen. wollt ihr denn zusammen ziehen? generell wäre ich sehr vorsichtig mit bürgschaften, denn wenn ihr euch mal streitet und er nicht zahlt musst du es bezahlen. vielleicht fragt er da lieber seine eltern…

Ähnliche Diskussionen

Wie Mitbewohnerin loswerden?? Antwort

Hotbrowny am 18.10.2011 um 15:20 Uhr
Hey Mädels. Ich hatte ja schon mal einen Beitrag zu meiner Mitbewohnerin, die mich ziemlich nervt gepostet und nun hab ich beschlossen, dass das einfach keinen Zweck mehr hat. Zum einen würde ich das Zimmer gerne noch...

Ummelden bei Übergangswohnung nötig? Antwort

Seiko am 09.11.2013 um 12:02 Uhr
Hallo Mädels, ich hoff ihr könnt mir da helfen. Ich beginne bald eine Ausbildung und muss dazu von zu Hause ausziehen, weil zwischen Zuhause und Ausbildungsstätte 400km liegen. Ich möchte die ersten 1-2 Monate zu...