HomepageForenLifestyle-ForumDie erste eigene Wohnung

Die erste eigene Wohnung

Sarah6990am 26.07.2010 um 01:02 Uhr

Wann hattet ihr eure erste eigene Wohnung, also in welchem Alter?
Wie groß war sie und wie teuer?
Habt ihr alleine oder in einer WG gewohnt?
Berichtet bitte mal von euren Erfahrungen, ich werde wohl im Herbst ausziehen und überlege, ob ich mit einer Freundin zusammen ziehen soll, oder alleine und rechne hin und her, was das Geld angeht.
Wie viel braucht ihr zum Leben?
Hattet ihr eine Art Startkapital für Möbel und ähnliches, oder habt ihr alles aus euren “Jugendzimmern”mitgenommen?

Nutzer­antworten



  • von Nona1 am 26.07.2010 um 12:50 Uhr

    Hallo Sarah 6990,

    es kommt doch wohl eher mehr darauf an, was du dir so an Wohnlage, Ausstattung vorstellst! Daran mußt du deine Kosten ausmachen. Kaution is tin den meisten Fällen immer zu entrichten und das sind zwischen 2-3 Monatsmieten (Kaltmiete versteht sich). Dann vorab beim Strom und evtl. Gasanbieter nachfragen, was so an Kosten im Monat dafür aufkommen. Oft wirst du auf die Agschlagszahlungen vom vorherigen Mieter der Wohnung eingestuft! Da ich nicht weiß, in welchem Teil der BRD zu wohnst, kann ich nur von den Praktiken hie rim Saarland reden. Also, ich habe mich vor 12 Monaten aus meiner 72 qm 2 ZKB Wohnung verabschieden müssen, da sie mir mit 540 Euro Miete incl. Nk zu teuer wurde als Single, dazu kamen die hohen Spritkosten wegen des Fahrwegs zur Arbeit. Lebe nun in 52 qm 2ZKB und spare satte 350 Euro im Monat an Miete incl Nk und Sprit. Dafür hab ich erst mal ordentlich an Renovierungsarbeiten und Kosten gehabt und bin kurz vor der endgültigen Fertigstellung. Neue Möbel waren auch noch fällig, also alles in allem hat der ganze Umzug bisher 600 Euro aus meinem Budget gekostet. Also wirklich vorher genau fragen bei Wohnungsbesichtigungen und so, was da alles kommt an Kosten und dann zu hause mit dem Budget abgleichen.

    LG Nona1

  • von Desty am 26.07.2010 um 12:18 Uhr

    Ich hab seit ich 16 bin eine eigene Wohnung (für meinen Sohn und mich). Meine erste hatte 75m² und hat 430 warm gekostet.
    Unsere jetzige hat 55m² und kostet 380 warm. Reicht vollkommen aus.
    Ich hatte damals etwas über 1200€ auf meinem Sparbuch und bekam vom Arbeitsamt noch Erstausstattungsgeld.
    War nicht viel, aber für qualitativ eher schlechtere Möbel hat es gereicht.

    Was die Lebensunterhaltskosten angeht kann ich dir nicht viel sagen, da ich eben alles für zwei/drei(+Freund) bezahle.
    Generell solltest du ca. 100€ für Strom+Telefon/TV/Internet rechnen und mind. 150€ für Essen.

    Für den Umzug kannst du je nachdem wohin du ziehst mit mindestens 500€ rechnen. Transporter, Verpackungsmaterial, Helfer, Verpflegung, Spritkosten, TV/Internet, Herd anschließen lassen usw.
    Am teuersten sind die kleinen Dinge.

  • von MaraElise am 26.07.2010 um 12:01 Uhr

    Ich abin mit 19 in meine erste eigene Wohnung gezogen. 52 qm (2 Zimmer Küche Bad und Garten) hat 350 € warm gekostet…
    ich hatte überhaupt kein Startkapital sondern entweder alles aus meinem Jugendzimmer mit genommen oder einige sachen noch von meinen Eltern bekommen…

  • von BarbieOnSpeed am 26.07.2010 um 11:58 Uhr

    ich war 20. ich bin zu meinem freund gezogen und er hatte schon alles an möbeln.

    8000 euro startkapital brauchst du schon, wenn du noch keine möbel hast. allein eine küche kostet schon mind. 2000 euro mit geräten.

    die wohnung ist 59 qm groß und kostet 390 euro warm. das bezahlt mein freund und ich zahle das essen, ca. 250-300 euro im monat für uns 2.

  • von binesummsumm am 26.07.2010 um 11:28 Uhr

    ich bin mit 18 ausgezogen. meine 30 quadratmeter dachgeschosswohnung bewohnte ich allein und hab 171 euro miete bezahlt + 30 euro heizung und 40 euro strom.
    ich hatte kein starkapital und habe mir so nach und nach meine einrichtung gekauft, wovon heute nur noch der kühlschrank lebt^^…wenn ich genauer drüber nachdenke, sollte ich mir mal einen neuen kaufen…der ist schon zu alt 🙂

  • von Claudia1212 am 26.07.2010 um 11:20 Uhr

    ich bin mit 19 ausgezogen… mit meinem freund in eine 60m2 wohnung um € 600,– mit allem drum und dran… dann noch für essen ca. 150 – 200,– … da kommt schon was zusammen!
    also besser wär du ziehst erst mal mit deiner freundin zusammen…

  • von BEBIQ90 am 26.07.2010 um 11:18 Uhr

    Ich bin mit 19 mit meinem Freund zusammen gezogen. Unsere Wohnung hat 60 m² und kostet warm ca. 470€. Dazu kommt noch Internet, Handyverträge usw. Für Essen, trinken, haushaltsmittel geben wir so ca. 300 € im Monat aus. Dazu kommen natürlich noch Fahrtkosten….
    Ich würde dir raten, mit deiner Freundin zusammen zu ziehen, ist besser wenn man sich die Kosten teilt 😀

  • von Sternchen20 am 26.07.2010 um 11:11 Uhr

    Ich bin mit 21 mit meinem Freund zusammen gezogen. Unsere Wohnung hat 73 m² und kostet mit allen Nebenkosten und Tiefgaragenstellplatz 910 Euro. Für Essen, Trinken, Haushaltmittel pipapo geben wir ungefähr 300 bis 350 Euro aus. Wir haben ziemlich viel neugekauft und eigentlich nur ganz wenige Sachen von zuhause mitgenommen.

  • von beezieh am 26.07.2010 um 11:02 Uhr

    Ich zieh übermorgen aus^^ Naja freu mich schon end aufs renovieren und streichen Aber es wird ziemlich stressig.
    Für die EInrichtung und Kaution und Provision… haben wir knapp 7000 Euro ausgegeben aber ich finde, dass ist nicht soviel wenn man bedenkt, was wir alles gekauft haben. Neuen Fernsehen, eine Küche, eine Couch, ein Wasserbett usw…

    Ich habe alles gezahlt und mit meinem Freund ausgemacht, dass ich 7Monate dafür keine Miete zahlen muss.

    Und sonst müssen wir halt jetzt sparen

  • von die_rufus_90 am 26.07.2010 um 09:59 Uhr

    ich weiß nich ob das zählt…
    ich habe meine eigene wohnung in dem haus meiner mutter, ich kaufe selber ein, koche selber, wasche selber, also im grunde zählt es doch, oder?

    ich war fast 18 und mein freund 19, meine mama hat 200 euro im monat bekommen, das deckt alle nebenkosten mit strom und heizung ab.
    dazu kommen ca. 150 euro an essen im monat dazu…

    ich würde dir raten mit deiner freundin zusammen zu ziehen, es ist einfacher, da man die aufgaben teilen kann, das macht alles einfacher.
    allerdings muss man auch kompromisse eingehen…

  • von maifee am 26.07.2010 um 09:53 Uhr

    ich bin im September 2008 (da war ich 19) in eine wg (mit mir 2 leute) gezogen. Mein Anteil (warm + Inet und telefon etc) war 180 Euro.
    Zum Glück war alles möbliert und auch die Küche vollständig eingerichtet mit geschirr znd co.

    Diesen Monat bin ich mit meinem Freund zusammen gezogen.
    Möbel sind die aus meinem und seinem Jungendzimmer zusammengemixt.
    In den 2 Jahren WG-Leben habe ich mir nebenbei So geschirr und co nach und nach angeschafft, so war musste ich nciht alles aufeinmal bezahlen, so tat es nicht so weh 😀
    Nun bezahlen wir 330 warm plus ca. 45 Euro Strom für 2 Zimmer

  • von amrei am 26.07.2010 um 09:36 Uhr

    Ich bin mit 20 ausgezogen und habe erst in einem Wohnheim gewohnt. 12 qm mit Gemeinschaftsbad und -küche für 160 im Monat. Die Möbel wären drin. Die Ausstattung war nicht grade berauschend…

  • von Faye am 26.07.2010 um 09:25 Uhr

    Ich bin letztes Jahr mit 19 ausgezogen in ein Studentenwohnheim (Kostet Pauschal Strom, Wasser, Internet 160 €). Allerdings ziehn wir, mein Freund und ich, bald um. Sind dann 65 qm für 382 € warm und Wasser und Strom kommt da noch dazu.

    Wir nehmen Möbel mit (Sofa, Sessel, Schreibtisch). Allerdings mussten wir uns eine Küche kaufen und ein neues Bett und einen Schrank brauchen wir auch noch und sicher noch viele Dinge mehr, die ich noch vergessen hab. Geschirr, Töpfe etc. haben wir von der Verwandtschaft bekommen. Dann hat man zwar ein uneinheitliches Service, aber das ist mir relativ schnuppe…

  • von JeanneDarc66 am 26.07.2010 um 08:33 Uhr

    Ohje – also ich bin heute 44 und ich hatte mit ungefaehr 22 oder so meine eigene Wohnung – und ich hatte nichts aber auich gar nichts ausser das was ich auf dem Leib trug – allerdings bin ich da wohl auch ein Sonderfall,
    meine Wohnung sah damals so aus dass es ein ausgebauter Speicher war ohne Dusche (fuer die musste man extra zahlen) und das Klo teilte ich mir mit 2 andren – wenn einer laut hustete bin ich im Bett senkrecht gestanden, gross war sie 14qm und dafuer hab ich damals 250 DM im Monat bezahlt – strom etc.kamen natuerlich noch mal extra dazu.
    Miete heute zahle ich fuer 64qm 540 Euro -ebenso natuerlich – Nebenkosten nochmal obendrauf.
    also mit 1500 im Monat komm ich insgesamt so in etwa einigermassen hin -allerdings brauch ich auch nicht viel.

Ähnliche Diskussionen

Geschenkidee für die erste eigene Wohnung? Antwort

Supersiss am 07.03.2012 um 11:27 Uhr
Hey Mädels! Meine beste Freundin ist vor kurzen mit ihrem Freund zusammen in die erste eigene Wohnung gezogen. Demnächst steht die Einweihungsparty an und nun bin ich auf der Suche nach einem passenden Geschenk!...

Eigene Wohnung - was habt ihr für Ausgaben? Antwort

sunset90 am 12.09.2011 um 15:06 Uhr
Hallo ihr Lieben! Wollte mal nachhorchen, wer sich hier eine eigene Wohnung finanziert? Wieviel zahlt ihr Miete? Was kommt monatlich noch alles dabei? Vor allem was gibt ihr ca. fürs Essen & Trinken aus?...