HomepageForenLifestyle-Forumgünstige und gute automarke?

günstige und gute automarke?

powergirl_kathiam 04.06.2012 um 20:32 Uhr

hallöchen ihr lieben, ich möchte mir demnächst mein erstes eigenes auto kaufen, muss aber ziemlich auf mein budget achten, da ich noch in die schule gehe und noch keinen nebenjob hab. deshalb werde ich mir auch einen gebrauchtwagen zulegen. kann mir jemand eine gute automarke sagen, die einigermaßen günstig in der versicherung und im sprit ist und sich trotzdem gut fahren lässt? und hat jmand erfahrungen mit autos? ich kenn mich da leider nicht wirklich aus… danke 🙂

Nutzer­antworten



  • von Ed_Hardy_Fan82 am 18.09.2014 um 12:06 Uhr

    Günstige Automarken sind vor allem Automarken aus Japan, oder? Heißt es nicht, dass sie da immer die Autos von VW und Audi nachbauen, nur günstiger. Also die günstigen Automarken, die mir jetzt adhoc einfallen sind Toyota, Fiat und Skoda.

  • von Juju_81 am 05.06.2012 um 21:35 Uhr

    Ich arbeite in der Automobilindustrie im VT / LO und ich würde sagen, mit Toyota machst du nichts verkehrt. Die haben die wenigsten Rückrufe und haben ein gutes Verschleißverhalten. Ich selbst fahre einen Mazda seit 7 Jahre und hatte bisher (außer Verschleißteile) noch nichts dran.

  • von Elke_Muenchen am 05.06.2012 um 14:58 Uhr

    @Sarina: das ist nicht immer der Fall. Man kann ja heutzutage so gut wie alles im Internet bestellen. Es sei denn, es muss ein Ami-Schlitten sein. 😉

  • von Elke_Muenchen am 05.06.2012 um 14:56 Uhr

    “meine Mama hat einen Golf mit dem ich oft fahre”.. ach? Aber der läuft 1. auf deine Mutter und nicht auf dich und 2. sind solche Wägen der absolute Nonsens für Einsteiger, da ein Golf z.B. ein typisches Auto ist, was sehr oft geklaut wird. Ergo, hoch in der Versicherung liegt.

    Welche Versicherung du wählst “Powergirl”, da schaust du am besten im Internet, im Vergleichsrechner, probierst einmal durch.

    Abraten würde ich dir von Autos wie Ford Ka. Meine jüngste Tochter hat seit 3 Jahren einen, war seit dem 5x in der Werkstatt wegen Kleinkram, an den die Werkstatt schlecht dran kam, da der Motorraum so eng und verbaut ist.

    Nimm am besten zum Autokauf jemanden mit, der nicht nur Ahnung von Preisen hat, sondern auch von der Technik.

    In meiner Werkstatt hieß es mal, man hat mit Mazda, Kia usw. und generell die asiatischen Marken recht wenig Probleme bzw. diese kommen selten in die Werkstatt. Finger weg hingegen von Ford (den Kleinwagen), Fiat.

  • von Meine_Herrin am 05.06.2012 um 14:44 Uhr

    Nicht unbedingt Sarina, ich zahle nicht mehr als mein Kumpel, der einen VW fährt.

  • von Sarina_x3 am 05.06.2012 um 14:11 Uhr

    Bei ausländischen Automarken sind die Ersatzteile meist viel teurer 😉 Bei der Anschaffung sind sie meist recht günstig… Das musst du abwägen ^^

  • von FannyKind am 05.06.2012 um 13:31 Uhr

    Ich würde dir von einem deutschen Auto abraten, da stimmt einfach das Preis-Leistungsverhältnis nicht mehr. Da bist mit einer asiatischen Automarke schon besser bedient. Diese sind auch mittlerweile qualitativ hochwertig.
    Bei der Versicherung würde ich auch unbedingt einen Preisvergleich machen, es gibt auch hier welche, die sich gerne ihren Namen bezahlen lassen. Versuche auch die Versicherung auf deinen Namen laufen zu lassen. Das wird zwar am Anfang teurer, aber du sinkst schneller mit den Prozenten, was dir irgendwann zugute kommen wird. Da spreche ich aus Erfahrung. Da der Trend zu kleinen, verbrauchsarmen Autos geht, sind diese dementsprechend preislich auch angepasst worden. Das geht so ab 10.000€ für einen Neuwagen los, das ist dann aber auch die absolute Holzklasse.
    Ich fahre seit zwei Jahren einen Mitsubishi Colt, mittlere Austattung von Ende 2006 und dann über 1500km im Monat und er läuft und läuft…

  • von Emmylou am 05.06.2012 um 13:02 Uhr

    bei irgendeiner asiatischen automarke geben die doch 7 jahre garantie … kia, toyota oder sowas. das ist schonmal viel wert, finde ich.

    ich selbst habe mir mit 20 nen 5er golf kombi gekauft und fahre auf der versicherung meiner mutter. es läuft also auf ihren namen als Zweitwagen – vielleicht hilft dir das auch was? frag doch mal deine eltern, ob sie das machen würden. ich zahle meinen eltern dann den betrag immer zurück.

  • von Annika91 am 05.06.2012 um 12:29 Uhr

    Achja mir fällt noch was ein 😉 wenn du dann doch unbedingt nen Golf o.ä haben willst dann würde ich schauen einen selten verkauften Motor zu nehmen ( z.b. Golf v mit 75ps ) denn die sind in der Versicherung relativ günstig.

  • von Annika91 am 05.06.2012 um 12:25 Uhr

    ,radläufen und unter den Tür und Windschutzscheiben Dichtungen. Ganz ohne Rost wirst du sicher keinen finden aber dann kannst du wenigstens versuchen das minimal zu halten. Musste meinen auch ein paar mal schweißen 😀 aber hab halt nen 3er Fiesta der ist ja schon etwas älter und der 4er hat glaub ich nicht mehr so extreme rostprobleme.

  • von Annika91 am 05.06.2012 um 12:22 Uhr

    Mein erstes Auto ist ein ( mittlerweile 17 Jahre alter ) Ford Fiesta ( leider nur noch bis morgen 🙁 dann kommt mein neuer )…

    Hab ihn jetzt 4 Jahre gefahren und bis auf Kleinigkeiten ( verschleißteile, einmal war die Bremse fest und einen Satz neue reifen) hab ich nichts investieren müssen. Allerdings hab ich auch 90% der Reparaturen selbst durchgeführt ( was eben bei Fahrzeugen in dem alter noch geht ). Hab 60 ps und war damit nie untermotorisiert da der Wagen nur 800 kg wiegt ( vgl: der aktuelle Polo wiegt ca 1200kg und da kommt man mit 60 ps dann nicht mehr richtig voran. In der Versicherung ist er auch günstig, da die meisten leider dem Rost oder der abwarakprämie zum Opfer gefallen sind. Denke mal wenn du vllt nach einem Fiesta 4 ( JBS ) schaust wirst du was günstiges und gutes finden. Oder wie wäre es mit nem Ford ka? Nach vw würde ich nicht so gucken, denn die sind zwar gut aber in der Versicherung teuer weil die viel gefahren werden. Opel Corsa ist eigentlich auch ein solides Auto dass doch nicht so schnell im stichlässt wenn du dir keine bastelbude kaufst.

    Achja noch zum Fiesta und ka: wenn du dich dafür entscheidest musst du aufjedenfall nach Rost gucken, vorallem an den schwellern

  • von Girl_next_Door am 05.06.2012 um 12:15 Uhr

    “Gute” definiert jeder anders, man kann mit jeder Marke Probleme bekommen. VW an sich steht ja für gute Qualität (wobei auch hier nix garantiert is…), ist allerdings in der Anschaffung und Versicherung im Vergleich zu anderen Marken relativ teuer (wird eben gern von vielen Fahranfängern gefahren).
    Ich würde dir zu nem Skoda Fabia, nem Fiat Punto oder nem Seat Ibiza raten.

  • von Meine_Herrin am 05.06.2012 um 12:15 Uhr

    Wir selbst fahren seit vielen Jahren nur noch Kia und sind sehr zufrieden. Vorallem stimmt das Preis-Leistungs-Verhältniss. Ich fahre mit einen niedrigen Durchschnitt und meine Versicherung ist auch niedrig.

    Von einen VW Golf würde ich aufgrund der hohen Versicherung bei jungen Fahrern abraten. Den fährt halt gern die Jugend und das nutzen die Versicherungen.

  • von Caoimhe am 05.06.2012 um 12:13 Uhr

    Mein erstes Auto war bzw ist immernoch ein VW Fox. Ich mag ihn, er ist klein, die Anschaffung war nicht teuer und er verbraucht wenig.
    Ich muss sagen es gibt schönere Autos, aber immerhin ist er erst von 2006 und damit recht neu

  • von WildAngel am 05.06.2012 um 12:09 Uhr

    Mein erstes Auto, das ich auch jetzt noch fahre ist ein Suzuki Swift. Ich liebe ihn über alles, er war sehr günstig in der Anschaffung und braucht nur sehr wenig Sprit. Ich finde er hat für das Geld mehr zu bieten als bspw. ein VW in der Preisklasse.

  • von cheechee am 05.06.2012 um 10:16 Uhr

    ich würde nen polo oder golf nehmen. liegt aber auch daran, dass ich niemals ein nicht-deutsches auto fahren würde. meine mama hat einen polo, mit dem ich auch oft fahre und der ist wirklich gaaaanz toll.

  • von DoMundo am 05.06.2012 um 09:57 Uhr

    Ich hatte mal einen Toyota Aygo. Der war super!! Ich hatte ihn damals als Neuwagen, aber mittlerweile sollte es den auch gebraucht geben. Der ist recht günstig, verbraucht nicht viel und Versicherung war auch okay.

  • von KiteKat am 05.06.2012 um 09:50 Uhr

    Eine bestimmte Automarke kann ich dir jetzt nicht empfehlen. aber aufgrund deiner Kriterien wird es wohl ein Kleinwagen mit wenig PS werden.
    wie: Opel Corsa, Ford Ka oder Fiesta, VW Polo, Seat Ibiza, Mitsubishi Colt, Nissan Micra, Honda Civic usw….

    hab hier eine für dich wohl intressante Liste gefunden:
    http://www.autosieger.de/modules.php?op=modload&name=Sections&file=index&req=viewarticle&artid=37&page=1

    und dann schau dich mal um, in der Zeitung oder im Internet auf den diversen Gebrauchtwagenseiten. Pick dir ein Paar Modelle raus die dir zusagen und dann google mal nach Foren zu diesen Modellen.

    Darin findest du dann wichtige Erfahrungsberichte, welche Maken das Auto hat, was bei welchen Kilometerstand zu tauschen, wo sind seine Schwachstellen usw…

Ähnliche Diskussionen

günstige kastration in berlin gesucht ^^ Antwort

jaymagi am 17.09.2010 um 10:49 Uhr
hallo desired-Mädels, in ca 2 mon. muss ich meine zwei kater kastrieren lassen.mein tierarzt möchte aber 50 euro dafür ...das find ich zu viel für zip zap ab. ein bekannter hat gesagt das bei seinem TA das gleiche...

Helm geklaut 🙁 Antwort

Wuermchenpups am 27.08.2010 um 14:59 Uhr
Hey Mädels, mir ist gestern was ziemlich blödes passiert. Ich komm aus der Schule und hab mich drauf gefreut mich auf meinen roller zu schwingen und nach Hause zu fahren. Ich öffne also mein Helmfach und weg ist...