HomepageForenLifestyle-ForumHilfe – ich will umziehen!

Hilfe – ich will umziehen!

inuyakiam 16.01.2013 um 12:09 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe heute irgendwie einige Fragen an euch, ich weiß.

Und zwar erstmal die “Eckdaten”, damit ihr euch ein Bild machen könnt.

– ich wohne seit September bzw. Oktober 2011 mit meinem Freund in unserer jetzigen Wohnung

– Wohnung liegt im 5. Stock ohne Aufzug

– ich bin noch in der Ausbildung, wir haben also nicht soo viel Geld

– ich lerne in 1 Jahr aus (will verkürzen) und werde danach für mind. 1/2 Jahr übernommen, wahrscheinlich aber 1-2 Jahre

– wenn ich nicht weiter übernommen werde, wollen wir evtl. in meine Heimat zurück ziehen (400 km weit weg)

– ich bin stark übergewichtig

Und nun zum Punkt… ich will hier nicht mehr wohnen! Es war einfach eine sch*** Entscheidung damals in den 5. Stock zu ziehen! Das würde ich NIE mehr machen!!
Ich schaffe die 5 Stöcke nicht ohne kurze Pause(n) und mal ein paar Einkäufe etc. hochtragen ist echt blöd. Außerdem stelle ich fest, dass ich ungern nachmittags nochmal rausgehe weil es mir davor graut, den ganzen Mist wieder hochzulaufen.

Das spricht ja alles für nen Umzug. Aber dagegen spricht: Vielleicht wohnen wir nur noch 2 Jahre hier in der Gegend, wir hätten kaum Leute bis garkeine die uns bei nem Umzug helfen könnten, wir können unsere Genossenschaftsanteile nur im Sommer ausgezahlt bekommen… wäre es da die Mühe und das Geld wirklich wert??

Andererseits würde es für mich echt mehr Lebensqualität bedeuten, hier nicht mehr jeden Tag mehrmals hochhecheln zu müssen. Das klingt total bescheuert – ist aber so.

Ich bin einfach immer wieder in dieser Zwickmühle und schaue ab und an nach Wohnungen.
Allerdings würde ich dann gerne von Halle weg, da ich hier nicht bleiben will FALLS wir doch dauerhaft hier bleiben. Und dann in 2 Jahren wieder umzuziehen wäre blöd.
Wo genau ich hin wollen würde weiß ich allerdings auch nicht..kenne mich hier nicht soo gut aus.

Ach mensch, ich würde so gerne. Aber die Kosten, die Mühen…. 🙁

Was würdet ihr machen? Noch die paar Jahre in den sauren Apfel beißen oder etwas investieren um sich auch die relativ kurze Zeit noch besser zu fühlen?

Danke schonmal 🙂

Nutzer­antworten



  • von kleineMiezex3 am 01.02.2013 um 19:21 Uhr

    Uhh, jemand aus meiner nähe 🙂 wenn ihr beiden euch so unwohl fühlt dann spart ne weile und dann könnt ihr doch umziehen 🙂

  • von missesnice am 16.01.2013 um 23:14 Uhr

    Nicht böse gemeint, aber ich find dich irgendwie ein bisschen sehr bequem.Die gefällt die Wohnung nicht, weil du soviel laufen musst (ich wohn übrigens im 4ten Stock ohne Fahrstuhl und muss immer alle Einkäufe alleine da hochschleppen.) und überhaupt und generell, umziehen ist aber auch doof, die Mühe, – die Kosten: das wäre ein Faktor zu sagen ne machen wir nicht!- und keiner der euch so wirklich helfen würde..Klingt für mich alles ziemlich lahm.Ich bin seit ich mit 18 ausgezogen bin auf mich gestellt, hab 4 Umzüge alleine auf die Reihe gekriegt (mit jeweils 2 oder 3 Freunden zu helfen- Und oft nur Mädels)und kann das ehrlich einfach nicht verstehen, wie man sich da so selbst im Weg stehen kann.

    ps:hab grad keine Zeit gehabt die Kommis zu lesen.- Falls du da also schon irgendwas erläuterst, wasich nich berücksichtige, nehm ich eventl was zurück^^

  • von inuyaki am 16.01.2013 um 22:01 Uhr

    Das passt zwar hier nicht rein.. aber darf ich fragen warum du nach Japan gezogen bist, nezumine? 🙂

    @MissEistee: Ja, das stimmt schon. Ich gucke halt immer öfter nach Wohnungen. Aber so der richtige Entschluss ist noch nicht gefallen, eben aus Scheu der Aufwendungen/Kosten. Ich denke wir werden uns da demnächst nochmal ausführlich drüber unterhalten und alles abwägen.

  • von MissEistee am 16.01.2013 um 21:37 Uhr

    wenns mir wo nicht gefällt und ich echt ernsthaft längere zeit an einen umzug denke (vorausgesetzt ich kanns mir auch leisten) wirds wohl früher oder später darauf hinauslaufen. wenn ich mich nicht wohlfühle bringts ja auch nichts und für zwei jahre umzuziehen ist doch ok? manch andere ziehen öfter um^^

  • von missbrown am 16.01.2013 um 15:27 Uhr

    hey, also wenn du dich unwohl fühlst – zieht um!!!

    Wohne nun seit 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen und das nun in der 3.Wohnung. Von der ersten in die 2. Wohnung mussten wir umziehen weil wir in eine andere Gegend gezogen sind. Und von der 2. in die 3. war eben auch weil wir uns dort nicht wohl gefühlt haben. Nun fühlen wir uns richtig wohl und dafür würde ich es auf jeden Fall wieder machen 😉 Da sind 2 jahre schon eine lange Zeit wenn man sich 2 jahre total unwohl fühlt.
    Also verschwendet keine zeit mehr 😉 Viel Glückdas ihr etwas schönes findet 🙂

  • von inuyaki am 16.01.2013 um 15:24 Uhr

    @nezumine: ohhh, Japan! Meine Schwester studiert Japanisch/Wirtschaft und ist derzeit auch wieder ein Jahr dort. Wo wohnst du denn, so grob gesagt? 😉

  • von inuyaki am 16.01.2013 um 14:02 Uhr

    Nö, steht für mich überhaupt nicht fest und sollte reichlich gut überlegt sein.

  • von persephone100 am 16.01.2013 um 13:58 Uhr

    Du klingst so, als hättest du dich eh schon für einen Umzug entschieden.
    Ich wohne auch im vierten Stock, aber ich schränke doch deshalb meine Lebensqualität nicht ein, weil ich keinen Bock auf Treppenlaufen habe. ?-)
    Das finde ich äußerst seltsam von dir und ziemlich übertrieben.
    Wenn ihr Katzen habt, solltest du doppelt und dreifach überlegen, ob ihr denen in kurzer Zeit zwei Umzüge aufhalsen wollt. 😎

  • von inuyaki am 16.01.2013 um 13:46 Uhr

    Danke erstmal für eure Meinungen.

    “Leisten” könnten wir es uns schon, es ist eben die Frage ob es das wert ist. Es ist einfach ne verdammt schwere Entscheidung und irgendwie halt ein Zwiespalt.

    Was würde ein Umzug kosten?! Wir bräuchten nen Transporter (kriegen wir aber über meinen Vater recht günstig) und evtl. nen paar Leute zum tragen helfen (gibt ja z. B. auch Studenten die das machen für ein wenig Geld). Streichen/Tapezieren müssten wir hier wahrscheinlich nicht, nur Tapeten abreißen. Hatten die Wohnung selbst als “Rohbau” übernommen – es war nix hier drinnen. Tapeten müssten so oder so eh ab, weil die Katzen ihre Spuren hinterlassen haben.

    Wir haben eigentlich keine Möbel, die nicht auch in eine andere Wohnung passen würden. Die Wohnungen hier sind eigentlich eh alle fast gleich geschnitten (Wohnblöcke halt).

    Gründe aus dem Haus hier wegzuziehen wären: Treppen nerven extrem uns BEIDE, jeden morgen Nachbarn zu haben die ausm Fenster kot***, evtl. bessere/schönere Gegend haben

    Gründe hierzubleiben: Unklarheit wie lange wir noch hier in der Gegend bleiben, Kosten

    Alles ummelden finde ich jetzt nicht so tragisch…

    Hier wurde auch eine Wohnung im 1. Stock frei, allerdings waren wir zu spät. Das wäre optimal gewesen. Leider ist aber nicht absehbar dass hier weiter unten bald was frei wird.

  • von minix am 16.01.2013 um 13:16 Uhr

    ich wohn auch im 5. stock, bin zwar nicht übergewichtig aber alles andere als fit (asthma, bandscheiben, knieprobleme usw) und ich schaff es auch zu fuß bis nach oben. das ist halt einfach die innere einstellung, ich denk beim treppensteigen nicht dran wie weit ich noch habe, ich denk einfach an irgendwas anderes und geh rauf. also DAS ist für mich absolut kein grund zum umziehen und wär mir der ganze stress einfach nicht wert, überhaupt wenn gar nicht klar ist ob man überhaupt für immer bleibt.

  • von Saby am 16.01.2013 um 13:09 Uhr

    Kann mich lucy nur anschließen. Wenn ihr innerhalb von 2 Jahren 2 mal umziehen wollt, mit allem Aufwand (Wohnung suchen, passen die Möbel ?, alles ummelden, sich einleben etc.), dann sucht nach etwas. Ich würde es wahrscheinlich nicht, denn ich bin nicht der Typ, der gerne oft umzieht.

  • von Knautschzone am 16.01.2013 um 13:01 Uhr

    “Mir geht es auch garnicht darum die Treppen besser zu schaffen oder abzunehmen (bis ich so fit bin und so viel abgenommen habe, bis ich das besser schaffe ist meine Ausbildung 5 mal zu Ende), sondern ob wirs wagen sollten und nochmal umziehen, weil ich damit einfach glücklicher wäre bzw. WIR.”

    Bisher war aber von dir NUR davon die rede,also das das Treppensteigen dir stark zu schaffen macht und da hilft es nunmal nur die eigene ausdauer/fitness auszubauen bzw. abzunehmen.

    Was gäbe es denn sonst noch für gründe für dich?

  • von lucy_18 am 16.01.2013 um 12:58 Uhr

    Naja wenn ihr beide umziehen wollt und euch das leisten könnt dann macht das doch. Ich persönclih würde noch warten bis ich sicher weiss wie`s in Zukunft weitergeht, aber ist ja euer Leben, ihr müsst wissen ob ihr evt zweimal hintereinander umziehen wollt oder nicht.

  • von inuyaki am 16.01.2013 um 12:38 Uhr

    also um das mal klarzustellen: mein Freund ist schlank und ihn nervt und stört es genauso wie mich.

    Die Treppen schneller laufen? No Go! Bin jedes mal froh wenn ich oben bin und wieder “entspannt” bin.

    Ich kenne einige Leute, die schlank sind, fit, und sagen würden sie wären nie so hoch gezogen weil es einfach ätzend ist.

    Mir geht es auch garnicht darum die Treppen besser zu schaffen oder abzunehmen (bis ich so fit bin und so viel abgenommen habe, bis ich das besser schaffe ist meine Ausbildung 5 mal zu Ende), sondern ob wirs wagen sollten und nochmal umziehen, weil ich damit einfach glücklicher wäre bzw. WIR.
    (von dem Assi-Haus gegenüber mal abgesehen was zwar auch stört, aber nicht ausschlaggebend ist).

    Na klar werde ich im Fitness gut betreut. Crosstrainer eignet sich aber garnicht, wegen den Knien. Ich fahre Fahrrad und Geräte.

    Ich habe dem Fitnesstrainer auch das Treppen-Problem geschildert aber er meinte, dass Treppen steigen nochmal n Zacken schärfer ist als was ich dort mache quasi und eigentlich auch nicht soo gut für mich ist.

  • von lucy_18 am 16.01.2013 um 12:30 Uhr

    Deine Lebensqualität wird sich automatisch verbessern, wenn du abnimmst. Deswegen umziehen halte ich für Schwachsinn. Ausserdem, wenn ihr in zwei Jahren eh wieder umzieht, da würde ich noch warten und erst eine neue Wohnung suchen wenn klar ist wohin.

    Im Fitnessstudio wirst du hoffentlich gut betreut. Für Ausdauer eignen sich Crosstrainer, aber vorallem Schwimmen! Das ist gelenkschonend, ein gutes Ganzkörper- und gleichzeitig Ausdauertraining. Und wenn du das mit dem Sport und der Ernährung durchziehst wirst du schon in einigen Wochen eine Verbesserung spüren und dir wird es keine so grosse Mühe mehr machen die Treppen hochzusteigen.

  • von Knautschzone am 16.01.2013 um 12:30 Uhr

    Das waren nur beispiele, in welcher reihenfolge (das eine erst später, weil es jetzt noch zu sehr die gelenke belasten würde und das andere jetzt, weil es machbar wäre) bleibt dir überlassen.

    Hab nun auch das mit dem Ernährung umstellen und ins Fitnessstudio gehen in nem anderen beitrag von dir gelesen.
    Das ist doch schon mal ein sehr guter anfang(ich wünsch dir dafür natürlich viel erfolg) und grade wenn man starkes übergewicht hat (vielleicht auch schon über jahre hinweg) dauert es eine weile, bis man ein wenig gewicht verliert bzw. sich die gelenke an den regelmäßigen sport gewöhnen.

    Aber deswegen umziehen würde ich mir trotzdem nochmal überlegen. ABer letztendlich entscheidest ja eh du und was für dich persönlich am besten wäre 🙂

  • von Miss_sO am 16.01.2013 um 12:29 Uhr

    Also mich würde das eher motivieren die Treppenstufen irgendwann ohne Pausenund Hecheln hochzukommen! Ich würde es auch immer wieder versuchen schneller und schneller zu schaffen. Das würde dir bestimmt gut tun…

  • von inuyaki am 16.01.2013 um 12:22 Uhr

    ich gehe bereits ins Fitnessstudio. Ich hatte auch gedacht, dass sich das mit der Zeit gibt und man sich dran gewöhnt – ist aber einfach nicht so.

    Aber dass du mir mit starkem Übergewicht zu joggen und treppensteigen rätst… naja, da weiß ich dass das nicht gut für meine Gelenke ist.

  • von inuyaki am 16.01.2013 um 12:20 Uhr

    push

  • von Knautschzone am 16.01.2013 um 12:20 Uhr

    “Andererseits würde es für mich echt mehr Lebensqualität bedeuten, hier nicht mehr jeden Tag mehrmals hochhecheln zu müssen. Das klingt total bescheuert – ist aber so.”

    Wenn dir schon ein “paar” treppenstufen so zu schaffen machen, solltest du dir eher mal gedanken drüber machen, ob es nicht besser für deine Lebensqualität wäre, etwas für deine Fitness/ausdauer zu tun(joggen, treppensteigen(!), fitnessstudio,schwimmen, usw.).
    Denn daran liegt das Problem und deswegen sollte man nicht zwingend umziehen,macht in meinen augen keinen sinn.
    zumal ihr eventuell eh nochmal in 2 Jahren umziehen wollt, da kommen ja doppelte (unnötige) kosten auf euch zu.