HomepageForenLifestyle-ForumIch kann nicht schwimmen! Das setzt meine Schule aber vorraus!

Ich kann nicht schwimmen! Das setzt meine Schule aber vorraus!

Leila24am 28.06.2010 um 21:01 Uhr

Hallo,
ich bin jetzt fast 16 und kann nicht schwimmen. Meine Eltern hatten immer total Angst mich ins Wasser zu lassen, weil es schon mal einen tragischen Schwimmunfall in unserer Familie gab. Ich war bis jetzt total selten im Schwimmbad und habe mir selbst das “nicht zu ertrinken” beigebracht. Meine Schwimmtechnik (wenn man das so nennen kann) geht in Richtung Kraulen. Leider kann ich damit nur 25m weit schwimmen und bin danach total k.o. Bei dem normalen Dauerschwimmen gehe ich unter. Ich bin noch nicht einmal Seepferdchen-tauglich.
Zu meinem Problem:
Im kommenden Schuljahr geht es anstatt dem klassischen Sportunterricht ins Schwimmbad. Dabei werden Dauerschwimmen (was ich noch nicht einmal ansatzweise beherrsche) und Schnellschwimmen benotet. Ich habe schon ein bisschen rumgefragt und es sieht danach aus, dass alle aus meiner Klasse die “normale” Schwimmtechnik beherrschen. Meine Lehrerin sieht da keine Gnade und meint sogar, dass wenn wir unsere Tage haben, ins Wasser sollen.
Der Schwimmunterricht startet direkt nach den Ferien, also im August. Wir verreisen mit unserer ganzen Familie die ganzen Ferien und ich werde da ganz bestimmt nicht in einen Schwimmkurs gehen, weil es dort wo wir hinfahren gar kein Schwimmbad in der Region gibt. Ich habe keine Ahnung wie ich von diesem Schwimmunterricht befreit werden kann. Ich habe keinen Arzt, der mir einen Atest geben kann (es wird auch kein Chlor verwendet und sonstige Allergien habe ich nicht). Jetzt hoffe ich noch, dass mir meine Eltern eine Entschuldigung schreiben werden oder so… Das ist dann aber total feige und ich wette, dass meine Lehrerin das nicht akzeptiert. Klar, ich kann sie offen auf meine Situation aufmerksam machen, aber dann sagt sie, ich soll in den Ferien schwimmen lernen.
HILFE! Seht ihr da einen Ausweg, sich vom Schwimmunterricht zu befreien???

Nutzer­antworten



  • von MaraElise am 23.07.2010 um 11:45 Uhr

    naja hätten sie dir schwimmen beigebracht oder es beibringen lassen, ist es ja für dich von vorteil denn dann kannst du dich über wasser halten und gehst nicht nach 25 m unter…

    ich kann schwimmen, aber nicht sonderlich gut… Ich hab zb. höhenangst und trau mich grad mal vom Einer zu springen. Kopfsprung kann ich auch nicht, tauchen nur mit Nase zuhalten…

    Mein Tipp, geh doch mal im Hallenbad vorbei und Frag einen der Bademeister nach einen Schwimmkurs, jetzt ist im Hallenbad nicht so viel los und dann kannst du es dort unter aufsicht lernen…

    Aber schämen muss du dich nicht, man ist nie zu alt um etwas zu lernen!!!

  • von Quadifa am 23.07.2010 um 11:34 Uhr

    Also, ich bin am Meer großgeworden, ich konnte mit vier Jahren glaub ich schwimmen. Daher fällt es mir schwer mir vorzustellen, dass es Menschen gibt, die nicht schwimmen können.

    Als wir damals schwimmen in der Schule hatten, war auch ein M;ädchen in der Klasse dabei, die nicht schwimmen konnte. Der Lehrer ist total toll auf sie eingegangen und am Ende hatte sie sogar Bronze gemacht.
    Also, Liebes, Arschbacken zusammen kneifen, mit der Lehrerin reden, schwimmen lernen.

    Was ist denn eigentlich das Problem während der Periode schwimmen zu gehen?

  • von Wackele am 22.07.2010 um 23:11 Uhr

    Was soll das denn bitte von deinen Eltern?
    Fahrrad fahren ist da ja noch um einiges gefährlicher.
    Überleg dir mal wenn du in irgendeiner Situation ins Wasser fällst und nicht schwimmen kannst, dann ist es ja logisch das du ertrinkst.
    Ich habe lange Zeit im Verein geschwommen und außer einem Krampf kann dir ja im Wasser eigentlich nichts passieren. Was dann gefährliche wäre wenn du in einem Fluss oder eben einem unbekannten Gewässer schwimmen würdest.
    Also, denk dran, LEBEN IST LEBENSGEFÄHRLICH.
    Und lass es dir nicht entgehen richtig schwimmen zu können, es ist TOLL!!!

  • von himbeereis am 29.06.2010 um 19:04 Uhr

    ganz ehrlich, ich verstehe deine eltern nicht. natürlich ist das der unfall in , deiner familie, aber gerade wenn du nicht schwimmen kannst, bist du gefährdet. was ist denn , wenn du irgendwann mal ins wasser fällst?
    ich würde dir raten ganz schnell einen schwimmkurs zu machen!
    (ich hab auch nur das seepferdchen, hatte danach keine lust mehr weiter zu machen ;D)
    viele grüße

  • von Leila24 am 29.06.2010 um 18:50 Uhr

    Vielen lieben Dank! Die zahlreichen Antworten haben mich beruhigt. Ich war deswegen total verzweifelt, aber nun denke ich, dass ich an erster Stelle mit meiner Lehrerin reden sollte. Ich werde mir dann auch eine Entschuldigung von meinen Eltern schreiben lassen (der Tipp mit der psychologischen Entschudigung ist prima 😉 Ihr habt vollkommen Recht: Keiner kann mich dazu zwingen, ins Wasser zu gehen, wobei ich nicht schwimmen kann!
    Wahrscheinlich werde ich es jetzt auch bald lernen wollen, wobei ich ja noch nie Angst davor hatte, aber meine Eltern da immer so eine Blockade hatten mich ins Schwimmbad zu schicken. Aber spätestens wenn ich 18 bin, kann mich ja keiner mehr davon abhalten, ins Schwimmbad zu gehen 🙂
    Danke nochmal!

  • von KiraSmiling am 28.06.2010 um 21:27 Uhr

    am besten redest du mit deiner lehrerin.

  • von blauefee1976 am 28.06.2010 um 21:25 Uhr

    Ich würde auch zuerst mich entschuldigen lassen, aber dann schwimmen lernen.
    Du wirst vielleicht mal in einen Situation geraten, wo es sicher von voreilt ist , schwimmen zu können.
    Z.B: Ausflug am Schiff.

    Und schwimmen ist gar nicht so schwer.

  • von ShiningAngel am 28.06.2010 um 21:10 Uhr

    naja also erstens wenn du deine tage hast gehst du nicht ins wasser das geht schon mal gar nicht. und wegen dem schwimmen sie können dich nicht dazu zwingen ich hab das schwimmen zwar auch erst spät gelernt…weil meine letern eben auch angst hatten weil meine tante auch schon ertrunken ist aber wir hatten dnn schwimmunterricht in der schule da hab ich es gelernt und..sie können dich doch nicht zwingen zum schwimmen, na wo gibt es denn sowas?!dann sagst du deinen eltern das sie zu der lehrerin persönlich hingehen soll…ich weiß es ist peinlich…aber du kannst dann sagen das du in der zeit wo die anderen schwimmen deinen schwimmkurs da machst und so wenigstens das seepferdchen kriegst…ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig helfen…

  • von criystallica am 28.06.2010 um 21:07 Uhr

    bei uns war auch einmal ein mädchen, das nicht schwimmen konnte. damit war sie immer vom unterricht entschuldingt, wobei man sie immer drängte, sie solle schwimmen lernen…… geh doch mit einer freundin in ein schwimmbad, es gibt ya nichtschwimmerbecken, wo Du es lernen kannst oder auch einen schwimmkurs belegen 😉

  • von Tears am 28.06.2010 um 21:07 Uhr

    Also zum einen, deine Lehrerin darf keine von euch ZWINGEN ins Wasser zu gehen wenn ihr eure Tage habt. Denn damit wäre ja verbunden, dass ihr Tampons benutzt und das tut ja auch nicht jeder.
    Zum andern kann sie dich genauso wenig zwingen deswegen schwimmen zu lernen und in deutschen Schulen ist es nunmal nicht vorraussetzung schwimmen zu können.
    Lass wir was von deinen Eltern schreiben (dürfte ja kein Problem sein, wenn sie es dir nie beibringen wollten) und wenn die Lehrerin Probleme macht kannst du ein Psychologisches Gutachten bringen und das ist Wasserdicht und MUSS anerkannt werden 😉

Ähnliche Diskussionen

Lieblingsfach in der Schule? Antwort

EllieGoulding am 07.06.2015 um 12:47 Uhr
Hey 🙂 bestimmt wurde diese Frage schon öfter gestellt, aber mich interessiert einfach, welche eure Lieblingsfächer sind/waren. Vlt auch eine kurze Begründung von wegen euch liegt das Fach oder sowas Ich freue mich...

schwimmen mit tampon? Antwort

Schoppsi am 26.08.2010 um 20:57 Uhr
hallo mädels, ich bin für morgen zum schwimmen verabredet, hab aber meine tage bekommen. wie lange kann ich einen tampon drin lassen? muss ich öfter wechseln als normal? ich hab gehört der würde sich mit wasser...