HomepageForenLifestyle-ForumIch will nicht mehr rauchen – schaffe es aber nicht

Ich will nicht mehr rauchen – schaffe es aber nicht

skybabe242am 09.07.2011 um 14:30 Uhr

Auch wenn das Thema schon das ein oder andere Mal angesprochen wurde…:
Ich war bis vor vier Wochen sehr starke Raucherin. Ich habe starkt reduziert – momentan sind es noch 2-4 Stück am Tag, je nachdem wie der Tag läuft. Zusätzlich habe ich mir Nikotin Kaugummis gekauft.
Der Wille ganz aufzuhören ist an sich da – aber mir fehlt irgendwie der letzte Kick…
An alle die es geschafft haben: was habt ihr gegen die Entzugssymptome gemacht?? Dieses “ständig an die Zigaretten denken”, die Gewichtzunahme (bei mir sind es schon knapp über 3 Kilo, trotz das ich verstärkt Sport treibe) usw.
Und habt ihr es von jetzt auf nacher geschafft oder übers reduzieren??
Freue mich über jede Antwort!!! Danke!!

Nutzer­antworten



  • von Alinchen007 am 17.02.2014 um 16:50 Uhr

    Und…hast du heute aufgehört? Versuch es einfach immer wieder irgendwann klappt es. Man kann nicht immer stark sein..:/ Ich habe mit Hypnose zum Nichtrauchen aufgehört, so ne Selbsthypnose. Das war das erste mal wo ich nach sehr langer Zeit nicht wieder rückfällig wurde. Habe sehr viel ausprobiert..mehrere Selbsthypnosen, Kaugummis, Akupunktur ..jede Menge, wenn dich das heute noch interessiert, meld dich bei mir 🙂

  • von ObsidianWhisper am 27.06.2012 um 18:24 Uhr

    ach nein -.- wieso das denn? wars ohne nicht schöner?^^

  • von skybabe242 am 24.06.2012 um 12:19 Uhr

    Hallo zusammen!
    10 Monate war ich rauchfrei und hab leider wieder angefangen… Ärgert mich ganz schön… Hoffe ich komme bald wieder an den Punkt an dem es mich anekelt!!

  • von skybabe242 am 10.07.2011 um 16:03 Uhr

    Hey danke, hätte nicht so schnell mit so vielen Antworten gerechnet.. Und der ein oder andere Tip ist wirklich nicht schlecht!
    Habe nun auch noch das Buch von Allen Carr, “Endlich Nichtraucher!” angefangen. Je mehr ich lese desto unangenehmer wird es, wenn ich so über meine Raucherzeit nachdenke… Und umso bescheuerter fühlt es sich an, wenn ich mir dann doch eine Zigarette anmache.. Ich bin auf dem besten Weg – das muß doch einfach klappen!!!!

  • von Clauditta am 09.07.2011 um 18:08 Uhr

    Ich habe vor über 2 Jahren mit dem vom Arzt verschrieben Medikament “Champix” aufgehört! Seit dem habe ich nie wieder eine Zigarette angefasst und heute auch noch eine extreme Abscheu gegen diesen Stink-Rauch. Mir hat`s geholfen!

  • von ObsidianWhisper am 09.07.2011 um 15:44 Uhr

    Kaugummi allgemein ist schon gut, weil du dann was im Mund hast…
    n Kumpel ist mal wochenlang mit nem Zahnstocher im Mund rumgelaufen, er meinte das sieht albern aus, aber wenn er dann wegen dem Rauchen früher altert und gesundheitlich aufm Tierpunkt is is das noch alberner, und wenn ihm das hilft läuft er eben mit Zahnstocher rum. fand ich gut!
    vllt hilft dir das auch? ich denk, die meisten, die selber schon mal versucht haben aufzuhören werden das verstehn… xD

  • von CardiacPain am 09.07.2011 um 15:00 Uhr

    ja das kann gut sein…. lass die zigaretten doch einfach heute mal weg. jedes mal wenn du eine rauchen willst dann schiebst du es eine stunde auf. und nach der stunde denkste dir “ach, die eine stunde war gar nicht so schlimm. dann schaffe ich bestimmt auch noch eine stunde”… das hat mir anfangs auch geholfen. sowas erfordert sehr viel selbstdisziplinn. ich wünsche dir viel erfolg 😉

  • von skybabe242 am 09.07.2011 um 14:56 Uhr

    Der innere Schweinehund ist aber so groß! Und vermutlich hast Du Recht – man muß es zu 100% wollen, ich bin wohl aktuell erst bei 98%.. 🙁

  • von CardiacPain am 09.07.2011 um 14:53 Uhr

    also entzugserscheinungen hat man ja eigentlich nur psychisch. schon nach einem tag ohne rauchen, hast du das nikotin komplett abgebaut und der körper verlangt nichts mehr.

    bei mir war es so, dass ich es WIRKLICH nicht mehr wollte. und dann hab ich einfach nicht mehr geraucht. hatte keine lust mehr darauf. und ich denke, dass dies der entscheidende punkt ist: du musst es zu 100 % wollen!!! und klar nimmt man im schlimmsten fall erstmal zu aber ich hab auch damals gleichzeitig meine ernährung umgestellt…

    also wenn du tatsächlich aufhören willst dann musst du deinen inneren schweinehund besiegen.

Ähnliche Diskussionen

Heimlich Rauchen Antwort

KittyKat0803 am 08.02.2012 um 08:41 Uhr
Hey 🙂 Also, ich befinde mich in so nem kleinen Dilemma :/ Mein Freund hat es immer gehasst, wenn ich geraucht habe und mich so irgendwann dazu gebracht "aufzuhören". Eher dazu gedrängt, weil es ständig Stress...

rauchen verheimlichen: etwas erfahrungsaustausch Antwort

kiska1 am 04.07.2012 um 13:08 Uhr
hey mädels ich musste gerade über früher nachdenken als ich mit 15 angefangen habe zu rauchen und wie ich das verheimlicht habe. da war von deo in die haare sprühen über ständig kaugummi kauen und sogar labello auf...