Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ist es krankhaft wenn man ständig Action will?

Ich wende mich mit der Frage an ein Forum weil ich wirklich keine Ahnung hab wer mir diese Frage beantworten kann.
Ich bin 17 Jahre alt wohne auf dem Land und habe leider nur einen kleinen Freundeskreis da ich nicht so schnell mit Menschen warm werde. Ich hab aber auch immer das Bedürfnis nach Action. Ich will, dass immer etwas los ist. Ich bin richtig aggessiv und schlecht gelaunt wenn ich nichts "Tolles" oder "Besonderes" zutun habe. Ich möchte Freitags und Samstags ausgehen die Welt sehen und so und kann es jetzt schon schwer ertragen hier vorm PC zu sitzen und das hier zu schreiben.

Leider habe ich dafür aber die falschen Freunde. Die gammeln lieber den ganzen Tag vorm Laptop Fernseher Playstation etc und wollen Abends oder Tagsüber nie etwas machen. Disco? Fehlanzeige. Schwimmbad? Fehlanzeige. Beautyday? Fehlanzeige. Alles andere? AUCH FEHLANZEIGE!!!

Jetzt frage ich mich ob es von mir unnormal ist, dass ich ständig etwas tolles machen will. Ich will in Bars etwas Sekt trinken. Ich will mal in eine Sauna. ich will in einen Freizeitpark. Ich will mein Leben einfach mit etwas ausfüllen und das klappt einfach nicht. Und wenn wir dann etwas gemacht haben bin ich ganz schnell wieder down.

Es ist wie als würde ich Drogen nehmen oder so. Wenn ich am feiern bin unter Menschen bin gehts mir fabelhaft sobald wir zuhause sind und ich in diesem blöden Kaff sitze bin ich wieder total down fühle mich schlecht und teilweise richtig depressiv weil ich einfach nichts "Tolles" zutun habe.

Jetzt meine Frage. Kann so etwas krankhaft sein oder ist es das schon bei mir? Gibt es eine Störung bei der ein Mensch immer unter Strom stehen muss um sein Leben wertvoll oder ausgefüllt zu finden?
Wäre schön wenn ich ein paar Antworten bekommen würde :-) Danke schön!

von Bienchen2009 am 22.03.2014 um 15:38 Uhr
Bist du denn glücklich mit dir wenn du allein bist?
Kannst du allein sein? Oder wird dir alleine schnell langweilig?
Falls du merkst, dass du nicht allein sein kannst würde ich mir Gedanken machen warum das so sein könnte.
Versuchst du vielleicht mit der vielen Action vor irgendwas zu fliehen?

Nicht falsch verstehen, es gibt durchaus Menschen die mehr Action brauchen als andere, das ist normal.
Nur kommt es bei manchen Menschen vor, dass sie diese Action BRAUCHEN, aus verschiedenen Gründen.

Manche können sich nicht selbst beschäftigen
Manche ruhen nicht genug in sich selbst
Manche fühlen sich nutzlos wenn sie nichts "sinnvolles" tun
Manche haben ein bisschen Angst vorm allein sein
...

Ich bin eher ein ruhiger Mensch, ich könnte auch 3 Studen einfach nur da liegen, meine Ruhe genießen, nachdenken, ich hab überhaupt kein Problem damit mit selbst zu beschäftigen. Ich finde nichts was ich mache "sinnlos".

Du musst einfach schauen, ob es bei dir ein normaler Drang nach Spaß ist, oder ob du damit etwas verstecken/ verdrängen willst.

von HoneyKiss am 22.03.2014 um 19:32 Uhr
Andererseits kann dir auch einfach die Abwechslung fehlen. Tagein tagaus das Gleiche zu machen und nie wirklich wegzugehen, würde mir auch die Decke auf den Kopf fallen lassen. Bis zu einem gewissen Grad ist so gut wie alles normal ... zumal du sowieso in einem Alter bist, in dem man in der Regel neue Dinge erleben will und heiß auf`s Leben ist. So ging es mir mit 17/18.
Und logisch, dass es dir beim Feiern richtig gut geht. Würdest du aber jedes Wochenende so derb weggehen, die Woche über von früh bis abends arbeiten und zwischendurch einen Freizeitpark besuchen, andere Städte besichtigen, auf Festivals gehen etc., dann sehnst du dich mit Sicherheit auch wieder nach den ruhigen Stunden in deinem Dorf.
Es ist halt schwierig ne gute Balance zu finden (letztendlich auch eine Geldfrage). Ich meine aber, dass bei dir alles normal ist.
von minix am 22.03.2014 um 19:51 Uhr
ich bin auch so. ich brauche immer action oder dinge die ich erledigen kann. wenn das nicht so ist gehts mir schlecht. wir sind z.b. gerade umgezogen. es ging mir prima die ganzen wochen wo wir geplant und gemacht haben. jetzt ist die wohnung fast fertig, es fehlen nur mehr kleinigkeiten und ich werde langsam schon wieder unruhig und unausstehlich.

früher wurde ich auch immer richtig wütend wenn keiner mit mir party machen wollte. ich kann dir garnicht sagen ob es krankhaft ist, aber auf dauer ist es sehr kräftezehrend. diese ständige up and down zwischen anspannung/stress/action und depri, unruhig und unzufrieden sein.

es gibt halt menschen die brauchen was zu tun, andere eher weniger. wenn es aber beginnt dich zu belasten würd ich schon mal zu nem therapeuten schauen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich