HomepageForenLifestyle-ForumKomisches, schwammiges Gefühl im Kopf…Hat jmd. Erfahrung damit?

Komisches, schwammiges Gefühl im Kopf…Hat jmd. Erfahrung damit?

Engelchen0509am 21.10.2012 um 13:51 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich weiß das der Beitrag nicht ganz hier rein passt aber ich suche Leute die vllt die selben Erfahrungen gemacht haben und mir vllt ein bssn weiter helfen können..
Also seit 1,5 Wochen habe ich jetzt so ein komisches schwammiges gefühl im kopf. Es fing alles an damit das ich dacht ich hab Kreislaufprobleme. Ich war in der Uni und hatte plötzlich Herzrasen, Schweißausbrüche und dazu noch ne Panikattacke gleich umzufallen. Nach 2 std hatte sich das dann beruhigt. Seit dem habe ich aber permanent dieses Gefühl im Kopf als ob ich auf Watte gehe. Es nervt mich richtig und natürlich mache ich mir immer mehr Gedanken darüber was es sein könnte.
Leider bestärkt es aber das gefühl noch mehr :-/
Am Freitag war ich beim Arzt. Der hat Blut abgneommen und beim EKG war alles in Ordnung. Beim HNO Arzt wird jetzt noch ein Gleichgweichtssinn Test gemacht.
Ich habe immer mehr das gefühl das es von der Psyche kommt-obwohl ich nicht weiß wodurch.
Kennt das jmd? Hat jmd ähnliche Probleme und hat vllt Tipps. Langsam fängt es wirklich an meine Leben zu beeinflussen.. Ich mache mir jeden Tag Gedanken darüber, auch wie es ist wenn ich dann zu Uni gehe oder wenn ich unterwegs bin..Im moment überlege ich wirklich immer 2mal ob ich iwo hin soll oder nicht.
Vllt kann mir ja jmd helfen!
Liebe grüße

Mehr zum Thema Kreislaufprobleme findest du hier: Kreislaufprobleme: Was tun?

Nutzer­antworten



  • von Engelchen0509 am 21.10.2012 um 15:48 Uhr

    Gut ich werde das meinem Arzt auch nochmal sagen weil so genau hab ich es dann doch nicht gemacht. Ist vllt besser.
    Aber vielen vielen Dank dafür das ist schonmal ein große hilfe!

  • von Angelsbaby89 am 21.10.2012 um 14:27 Uhr

    Kenn ich, die Angst, wenn man nicht weiß, WAS man hat und sich dann alles ausmalt. Vor allem, weil bei mir ein jahr lang keiner wusste, was ich habe und die unterschiedlichsten und abstrusesten Dinge diagnostiziert werden.
    Damit musst du unbedingt aufhören, auch wenn das schwer abzustellen ist. Aber wenns wirklich eine Panikstörung ist, verschlimmert dies noch deine Attacken.

    Also, tief durchatmen, bei mir war es, als wir wussten, WAS es ist, leicht zu behandeln und nun lebe ich seit ca. 3 Jahren total angstfrei 🙂

  • von Engelchen0509 am 21.10.2012 um 14:10 Uhr

    Danke!!
    Also ich diese Panikattacke hatte hab ich auch musik gehört und mich versucht mit meinem Handy zu beschäftigen und immer tief geatmet. Das mit dem Neurologen wollte ich morgen wenn ich beim Arzt wegen den Blutwerten anrufe mit ihm abklären. Das dauert ja meistens bis man nen Termin bekommt.
    Hast du auch das du dir immer wieder ausmalst das was du nicht alles für Krankeheiten hast. Ich hab zb panische angst davor das ich nen schlaganfall bekomme das ich mir gestern so oft in den arm gekniffen habe weil ich angst hab das er taub ist das ich richtig eblaue flcecke davon habe. Ich fühl mich selbst schon wie so ne psychobraut >_<

  • von Angelsbaby89 am 21.10.2012 um 13:57 Uhr

    Ja kenne ich. Ich hatte über 2 Jahre hinweg Probleme mit einer Panikstörung und das Gefühl, das du beschreibst, ist genau das, das ich auch empfunden habe. Ich würde dir raten, nicht nur zum HNO-Arzt zu gehen, sondern auch zum Neurologen.

    Und wenn sich mein Verdacht bestätigen sollte, dann solltest du natürlich auch einen Therapeuten zu Rate ziehen.

    Wenn in der Zwischenzeit wieder eine Panikattacke aufkommen sollte, dann such dir irgendetwas extrem vertrautes, an dem du dich festhalten kannst. Ich habe immer meinen MP3-Player eingeschaltet und mein Lieblingslied auf volle Lautstärke gedreht. UND – bloß nicht die Augen zumachen, auch wenn das einem immer geraten wird. Setz dich hin und zwing dich selbst, an das Schönste zu denken, das dir je passiert ist.

    Du kannst auch ausprobieren, ob es besser wird, wenn du den Kopf in speziellen Haltungen hältst. Mir hats immer geholfen, nach links unten zu schauen.

    Hab noch mehr solcher Tipps, wenn sich das bestätigen sollte, kannste mich gern anschreiben, vielleicht helfen sie dir ja auch.

Ähnliche Diskussionen

Ohne BH unbequemes gefühl Antwort

Jimmy99 am 25.02.2018 um 00:40 Uhr
Erstmal verzeihung falls es das falsche Forum ist, ich wusste nicht wo ich es schreiben soll, also zu meiner Frage Ich fühle mich wie die einzigste Frau die es ohne Sport bh unbequem findet, andere mögen es ohne, bei...

Erfahrung mit Boxen? Antwort

Discomaus am 13.03.2009 um 09:56 Uhr
Hallo ihr Lieben! Hat jemand von Euch Erfahrung mit Boxen gemacht? Das ist ja eigentlich keine frauentypische Sportart, aber ich habe gehört, dass es ein prima Ausdauertraining sein soll und Muskeln aufbaut. Davor hab...