HomepageForenLifestyle-ForumMein hund hat eine dicke schwellung unter dem Auge!

Mein hund hat eine dicke schwellung unter dem Auge!

BiixBiiam 15.02.2012 um 18:09 Uhr

Hallo , das ist jetzt sehr dringen , ich habe gerade gemerckt das mein Hund eine sehr dicke schwellung unter seinem auge hat , dass das Auge schon halb zudrückt , heute mittag hatte er es noch nicht und zum tierarzt gehts heute nicht mehr da es schon zuspät ist . Er ist schon sehr alt und auch krank aber wirkt noch sehr gesund trotz aber vielen tumoren . Kennt ihr ein Mittel womit die Schwellung weggeht ? Habe ziemliche angst das meine mutter morgen ohne in nachhause kommt weil er so schon ziemlich krank ist , ich habe gehört das Tee nicht gerade die beste lösung sein soll Bitte um rat ! Danke

Nutzer­antworten



  • von Feelia am 16.02.2012 um 12:42 Uhr

    sag mal wie veranwortungslos bist du?!SOFORT zum tierarzt!es gibt notfallsprechstunden!keine dummen asreden,du bist zu 100% für ihn verantwortlich!-_-
    einigen leuten sollte tierhaltung verboten werden!
    und nein,du darfst nicht selber da rangehen!is doch klar.

  • von mietzzz am 15.02.2012 um 21:57 Uhr

    ich würde auch den tiernozdienst anrufen wenns ihm sehr schlecht geht…und vllt eine beutel kamille drauf legen ab und zu.und aller spätesdens gehts morgen füh zum doc.ich drück die daumen…

    🙂

  • von Kaentra am 15.02.2012 um 21:34 Uhr

    wenn er schon viele tumoren hat, kann das “ding” unter seinem auge auch einer sein. bei unserem hund war es ähnlich. die haben sich auch immer mehr über den körper verteilt bis sie irgendwann aufgeplatzt sind. da es unserem noch gut ging haben wir es ein paar tage lang alle 30minuten neu verbunden, aber irgendwann war dass der blutverlust zu hoch und wir mussten ihn einschläfern lassen =(

    ich will nicht sagen, dass es sowas sein MUSS, aber es kann natürlich möglich sein. bereite dich schonmal darauf vor

Ähnliche Diskussionen

Wegen jeder Kleinigkeit gleich zum Arzt/ ins Krankenhaus? Antwort

Meine_Herrin am 18.05.2012 um 17:49 Uhr
Ich selbst bin ein Mensch, der den Arzt so gut es geht meidet. Ich habe keine Abneigung gegen diesen Berufsstand, aber solange es nicht absolut notwendig ist, kriegen mich keine 10 Pferde dahin. Meinen Mann habe ich...