HomepageForenLifestyle-Forummein leben ist so schrecklich langweilig…!

mein leben ist so schrecklich langweilig…!

Teabiam 18.03.2012 um 15:48 Uhr

Hey ihr Mäuse;)

Ich weiß zur zeit wirklich nicht was mit mir los ist.. Mein Leben ist so schrecklich langweilig und nie passiert etwas!
Montags – freitags, immer das selbe! Aufstehen, Schule, Nach hause, lernen, fernsehn, schlafen.
Am Wochenende hock ich auch immer nur daheim rum….
Es ist alles so langweilig.
Meine 2 Freundinnen haben Beziehungen, viele freunde und immer etwas zu erzählen. Ich hin gegen kann nur zu hören.
Ich gehe irgendwie unter!
Ich habe keine Hobbies und alleine weggehen will ich auch nicht mehr. Egal wie gut gelaunt ich war, ich hab bis jetzt noch nie jemanden getroffen oder so……..

Versteht mich jemand?

Nutzer­antworten



  • von einsam_fliegen am 21.03.2012 um 18:02 Uhr

    Hallo Teabi,
    ich kenne dieses Gefühl. Ich hatte auch so eine Phase, recht lang sogar und teilweise falle ich wieder zurück in dieses Schema.
    Du hast für jeden Vorschlag eine Ausrede, oh ja die kenne ich (zu teuer, kann dann nicht, bin nicht der Typ für…). Aber jetzt hör mal auf damit!!!!!

    Beiss dir in den Arsch und geh raus, anfangs mag es dich vielleicht Überwindung kosten, aber dann geht es von Mal zu Mal immer besser und du wirst glücklicher. Geh ins Schwimmbad, Fahrradfahren, Spazieren, Ferienkurse, setzt dich in ein Kaffee und beobachte die Leute… Egal was, Hauptsache du kommst aus deinen vier Wänden raus und gesellst dich unter Menschen. Mach deine Leben und dein Wohlbefinden nicht von anderen (Freunden) abhängig. Der Jahreszeit Wechsel kommt dir genau gelegen, geh raus in die Sonne und an die frische Luft!
    Kein wenn und aber, mach es einfach und überzeuge dich selber vom positiven Nebeneffekt. 😀

    Viel Spass

  • von missesnice am 18.03.2012 um 17:48 Uhr

    hahahaha!!solche Tage hab ich alle paar Monate mal.Das sind meine Trotzkopf-Tage.Ich wache morgens auf und finde alles doof.-Von vorne bis hinten.Sachen die mir eigentlich Spaß machen finde ich dann auch doof.Vorschläge von anderen sind doof, ich selbst bin doof und ungefähr wieder auf dem Niveau eines fünfjährigen Mädchens das grad Window-Colour, Fimo, Tuschen und Perlenarmbänder knüpfen probiert hat und alles am Ende doof fand xD^^
    Gott sei Dank verwandel ich mich nach so einem Tag wieder in mein normales Ich, dass da sagt- Langeweile macht man sich…
    Ich hab bis ich 19 war auch in sonem Dorf gewohnt und war in keinem Verein*oho!*Komischerweise hab ich aber trotzdem alles mögliche getan…Ich hab viel gemalt, geschrieben,war viel draußen, hab gelesen…
    Wenn ich sone Stressuni woche hab inzw, wo ich denk alles versinkt im Grau schaff ich mir Akzente- Einen Tag Beautytag,einen Tag in alten Fotos stöbern…,einen Tag umräumen oder stundenlang in Büchern nach schönen Sätzen suchen..Ab und an überkommt mich der Wahnsinn und ich probiere Fitness-Dvds(eine Woche mit vollem Elan und dann…well^^)Wenn meine Freunde am We keine Zeit haben koche ich bewusst für mich,versuche neue Dinge zu kochen(Kochbücher kaufen, Kochprojekte starten:))…Nun,Ich muss gestehen, außer Ballett hab ich noch kein “Hobby” durchgezogen.Aber mir wirds auch nich langweilig.Bis halt auf meine Trotzkopf-Tage…^^

  • von Dakota am 18.03.2012 um 17:12 Uhr

    Auf die Idee, Sport zu machen (zu joggen) bist du also vorher nicht gekommen? Dann belastet dich die Langweile scheinbar ja nicht sooo gravierend. Ich hab auch mal Phasen, in denen ich mich langweile. Dann räum ich halt mein Zimmer um, kombiniere irgendwelche Klamotten, geh spazieren, fotographiere, höre stundenlang Musik, treib mich in irgendwelche Foren rum, trete Vereinen bei, lerne Instrumente usw.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Eltern dich bei Vereinskosten gar nicht finanziell unterstützen. Meine Eltern zahlen mir seit Jahren so “Freizeitsachen”, besonders Sport. Ich hab bisher folgendes gemacht: Tanzen (Stepaerobic, Jazz, Standarttänze), Schwimmen im Verein, Reiten, Klavier spielen………..

  • von Theanou am 18.03.2012 um 16:59 Uhr

    In der Kirche ist man auch ohne gläubig zu sein willkommen, Teabi.
    Und Hexenkränzchen war auf dein – wie du meinst – Fastnachtstreiben bezogen worauf du keinen Bock hast. Ich hatte gedacht, du spielst auf irgendwelche okkulten Jugendliche an, die meinen sie könnten Zaubern.
    Offenbar gehört es aber in deiner Gegend zur Kultur, der du dich verschließt. Wieso eigentlich? Weil Fastnacht uncool ist? Ich lebe im Norden, da ignorieren wir Karneval ^^.
    Und ich bin auch in einer Kleinstadt groß geworden – da war 1 x im Jahr Schützenfest, 1x im Jahr – als Briten und Niederländer noch dort stationiert waren – Britisch-deutsch-Niederländische Woche das war es! In die Kreisstadt fuhr zwar jede Stunde ein Bus, aber der letzte zurück fuhr dort um 18.20 oder so ab!
    Ansonsten bist du sicher nicht der einzige junge Mensch deines Alters in dem Dorf. Frag doch mal bei den anderen an (der Vorteil eines kleinen Ortes ist ja oft, dass man einander doch eher kennt), ob sie nicht Lust zu etwas gemeinsamem hätten, was man gemeinsam aufbauen kann. Ein Malkurs, eine Schreibwerkstatt, vielleicht tut ihr Jugendlichen euch auch einfach mal zusammen und organisiert ein Dorffest, dass die Dorfgemeinschaft enger zusammen bringt und vielleicht dann mit immer größerer Beteiligung Spaß und Freude für jeden bringt und eventuell bald ein fester Bestandteil eures Dorflebens ist?

  • von Teabi am 18.03.2012 um 16:45 Uhr

    waho BOsusi:D Danke! der erste sinnvolle vorschlag. Sobald meine erkältung weg ist, geh ich joggen.

  • von Teabi am 18.03.2012 um 16:34 Uhr

    kann sein.
    Ich bin dann mal beim psychater.

  • von Teabi am 18.03.2012 um 16:29 Uhr

    weil der bus nur alle 2 stunden fährt (am wochenende nur vormittags) und der letzte aus der stadt zurück um halb 7.

  • von AniRasmussen am 18.03.2012 um 16:28 Uhr

    Ich habe meine Jugend auch in einem kleinen Dorf verbracht (knapp 600 Einwohner, zweimal am Tag eine Busverbindung in die Nachbarorte, nächste größere Stadt in knapp 30km-Entfernung). Doch allein dieses kleine Nest hatte beispielsweise sieben Vereine, in denen man sich betätigen konnte: verschiedene Chöre, Radfahrverein, Landjugend etc.
    Es wäre doch äußerst traurig, wenn ich das einzig lebendige Beispiel dafür sein soll, dass man das Provinzleben überstehen kann. Es wird dir bei Zeiten etwas einfallen.

  • von Teabi am 18.03.2012 um 16:27 Uhr

    hexenkränzchen? was ist das denn?
    also ne hexenzunft hat was mit fasnacht zu tun.
    Ich bin nicht gläubig.
    Ne Bibliothekskarte hab ich, die Bibliothek liegt aber in der stadt weißt.

  • von Theanou am 18.03.2012 um 16:21 Uhr

    OmG!
    klasse… man zahlt für alles 90 oder mehr Euro und alles andere sind Hexenzünfte? Klasse Einstellung, Herzchen!
    Ich kann mich ChiaraFay nur anschließen: Such dir ein Hobby!
    Und wenn dir “Arbeit” fehlt, versuch es mal beim neuen Bundesfreiwilligendienst (da gibt es sogar etwas Geld für und Anerkennung dazu!). Ansonsten – wenn du irgendwie mal sowas wie Taufe hattest, kannst du dich auch ehrenamtlich in der Kirche engagieren! Und hey, ob du es glaubst oder nicht, das ist kein Hexenkränzchen und das kostet nichts – außer etwas Zeit… WOW! Im Handarbeitskränzchen – das hat so gut wie jede Kirche, könntest du von den Damen vielleicht sogar noch was nützliches wie Socken oder Handschuhe stricken lernen. Klar, die Damen sind etwas betagter, vielleicht sehen sie auch etwas hutzelhexig aus, aber keine Sorge, sie werden dir schon keine Zaubertränke unterjubeln!
    Gut, kann natürlich sein, dass du keine Zeit opfern willst etc… weil deine Zeit total kostbar ist.
    Lesen ist auch ein dankbares Hobby – da bist du mit dir allein, besorgst dir eine Büchereikarte und kannst dann jeden Tag in die Bibliothek gehen und / oder dir Bücher mit nach Hause nehmen (sind vielleicht 20 Euro für 365 Tage, die du da investieren musst, in die Bibliothekskarte).
    Auch ein täglicher Spaziergang wäre möglich. Dabei lernt man auch Leute kennen; oder nimm einen Block und Bleistifte mit, setz dich jetzt wo es wärmer wird irgendwo hin und male etwas interessantes was du so siehst!

    Ich verstehe echt nicht, wie jemandem wirklich langweilig sein kann!

  • von Teabi am 18.03.2012 um 16:21 Uhr

    eine stadt die 20km entfernt ist. Aber eine schreckliche busverbindung.

  • von Teabi am 18.03.2012 um 16:17 Uhr

    Ich wohn in einem kleinen dorf & hier gibts leider nicht so viel…..
    Wahrscheinlich bin ich einfach ein faules, unsympathisches stück.

  • von Teabi am 18.03.2012 um 16:15 Uhr

    ich hab mich sehr wohl schlau gemacht xD
    Und ja, ein Tanzkurs kostet 90euro,
    Ich war auch schon bei vielen schnupperstunden….

    Mensch leute 😀

  • von BinnyWinny am 18.03.2012 um 16:15 Uhr

    Es gibt doch auch so viele kostenlose Möglichkeiten, um neue Leute kennenzulernen, ich hab paar Jahre lang am Schülerlabor teilgenommen, war einmal wöchentlich, die Sachen, die wir gemacht haben, waren vielleicht nicht immer so bahnbrechend, aber die Leute dort waren echt nett und ich hab mich mit vielen angefreundet, mit denen ich immer noch etwas unternehme.
    Man hat auch dann eine Teilnehmerurkunde bekommen (die Schule hats jedenfalls gefreut *g*)
    Was weiß ich! Es gibt so viele Möglichkeiten, ich würd gern noch mehr machen, aber leider habe ich keinen 48-h-Tag, das ist mein einziges Hindernis, Langeweile kenne ich eigentlich gar nicht^^
    Trau dich einfach! 😉

  • von AniRasmussen am 18.03.2012 um 16:14 Uhr

    Das ist eben der Alltag. Sich wiederholende Muster, Wege und Betätigungen.
    Man muss sich nichts vormachen: der Alltag ist bei allen unspektakulär, austauschbar und unmaßgeblich.

    Unterm Strich sind nicht der langweilige Alltag oder die Banalität des menschlichen Seins ein Problem, sondern das unnötige Grübeln darüber. Lenk dich davon ab und du wirst irgendwann selbst merken, dass keiner tagtäglich die Welt rettet.

  • von Teabi am 18.03.2012 um 16:02 Uhr

    ich weiß nicht. Natürlich gibts Vereine, aber ich hab nicht wirklich lust für einen Tanzkurs 90euro zu zahlen & irgendeiner Hexenzunft beizutreten auch nicht

  • von missmad90 am 18.03.2012 um 16:01 Uhr

    bin auch der meinung, dass es immer eine sache ist was man daraus macht.
    kannst doch alles mögliche machen

Ähnliche Diskussionen

Langweilig, aber trotzdem keine Lust auf irgendwas? Antwort

Motte2 am 03.10.2009 um 16:12 Uhr
Hallo ihr Lieben. Kennt ihr das, wenn euch totaaal langweilig ist, aber trotzdem keine Lust habt irgenwas zu machen? Ich müsste eigentlich mal meine Wohnung ein bisschen aufräumen und sauber machen. Hat in letzter...

Sonntag meistens langweilig, was macht ihr? Antwort

noreen21 am 21.11.2010 um 07:45 Uhr
Mein Freund und ich schauen meist fernseh, oder sind im internett. Habt ihr paar Tipps was wir tun können, damit es dann doch nicht so langweilig ist. ich freue mich auf eure antworten, bin hier schon einige...