HomepageForenLifestyle-ForumRechtlich gegen Khadi vorgehen?

Rechtlich gegen Khadi vorgehen?

juicyBerryam 19.10.2011 um 20:52 Uhr

hallo Mädels,

ich hatte mal in nem vorigen thread berichtet, dass bei mir ein khadi-paket ankam, ohne, dass ich es vor bezahlt hatte.
Zahlmethode war Vorkasse.
Und wenn man die VORkasse wählt, dann muss man normalerweise vorher zahlen, bevor das Paket ankommt. Und wenn man innerhalb einer bestimmten Zeit nicht zahlt, dann wird die Bestellung gelöscht.

So. ich wollte die Bestellung nicht mehr. Hab auch nciht VORgezahlt.
Nach einer Woche kam trotzdem n Päckchen bei mir an.
AHA, dacht ich mir.
Zurückschicken tu ich s ganz sicher nicht, weil ich die Versandkosten zahlen müsste. PECH, dann hab ich s behalten.
Tja.. wohl eher Pech für mich 😀 weil heute ein Brief von Khadi ankam, wo drin stand, dass bei der normalen durchsuchung aufgefallen sei, ich hätte noch die Rechnung offen. Ich solle es bitte innerhalb von 10 Tagen zahlen. Wenn nicht, wird ein Anwalt kontaktiert und mir würden Kossten von 80€ entstehen.

Hää? Irgendwie merkwürdig sofort mit dem Anwalt zu drohen, findet ihr nicht? Normalerweise ist man da netter…
Kommt mir alles sehr nach einem gut durchdachten Plan..

naja.. jz überleg ich, ob ich mir nicht rechtliche Hilfe holen soll?
Meint ihr, ich hätte eine Chance?
Schließlich bin ich wirklich im Recht!

Was meint ihr Mädels?

Nutzer­antworten



  • von Kaffeetantchen am 19.06.2013 um 16:48 Uhr

    Hab bei khadi schon eine ähnliche Geschichte gehört. Was hast Du unternommen?

  • von Erdbi am 20.10.2011 um 15:58 Uhr

    War bei meiner Mutter auch mal so! Eigentlich ist es nicht drin Fehler gewesen sondern der Fehler von der post! Hast du was unterschrieben das du das Paket angenommen hast? Wenn nein kann dir niemand nachweisen das du es hast 😉
    Du hättest es aber zurückgeben müssen rechtlich gesehen!

  • von onickl am 20.10.2011 um 09:57 Uhr

    Wenn es dir wirklich um die Portokosten gegangen wär, hättest du das Paket schlichtweg nicht annehmen brauchen!

  • von AudyCan am 20.10.2011 um 09:11 Uhr

    Wenn du das eh nicht mehr wolltest, wieso hast du es dann überhaupt vom Postboten angenommen? ?-) “Zurück an Absender” und gut ist, hätte der Postbote wieder mitgenommen, fertig. Kein Aufwand außer ein, zwie Sätze mit dem Postboten wechseln zu müssen. Ganz ehrlich, ich glaube, du machst das aus Trotz und tief in dir drin weißt du ganz genau, dass wir Recht haben – du hättest dich drum kümmern müssen, nicht weil es NETT von dir gewesen wäre, sondern weil es deine PFLICHT ist. Und tut mir Leid, versuchen zu wollen ein päckchen ohne bezahlen behalten zu wollen, das man sowieso nicht will, ist für mich nicht der versuch das wirtschaftlichste aus der Situation rauszuholen! Was hab ich denn davon, wenn ich die Sachen eh nicht will?! Nichts, eben.

  • von Feelia am 19.10.2011 um 23:59 Uhr

    tja ich hab halt die hoffnung,dass einige irgendwann doch noch dazu lernen…^^
    und was hat das mit schlaumeier zu tun?!ich nutz schlicht mein hirn-sollte jeder tun.

  • von Hotbrowny am 19.10.2011 um 23:12 Uhr

    Also ich kann dich schon verstehen. Ich würds auch nicht einsehen mich darum zu kümmern wenn andere Fehler machen, vor allem wenn bei mir dann evtl. kosten oder Zeitaufwand entstehen. Wär mir auch zu blöd. Aber naja ich hätte an deiner Stelle wohl auch dort angerufen, um keinen Ärger zu bekommen. Aber dass ich für den Rückversand oder so selbst aufkommen muss hätte ich auch nicht eingesehen. Aber da es nun jetzt mal so blöd gelaufen ist, würde ich das einfach mit denen klären, weil ein Anwalt wäre wirklich teurer.

  • von MissAnalena am 19.10.2011 um 22:59 Uhr

    Ja, nur wenn sie gar nicht auf ihre Fehler aufmerksam gemacht werden, weil du kein Wörtchen von dir gibst, aber dafür lieber kackendreist das Paket behältst? Sorry, aber deine Logik soll man ma verstehn..

    allein schon “das ist ein Unternehmen oder sonstwas” %-)

  • von juicyBerry am 19.10.2011 um 22:43 Uhr

    hää
    ja, feelia.. wer hält dich denn auf dich von hier abzumelden?
    Wenn s dir nicht gefällt, dann kannste ja gehen, nech 😉

    Schließlich ist es ein öffentliches Forum, wo eine Meinung wie deine Schnuppe ist ^^ Von sowas nährt sich diese Seite!!

    Gott ey.. dann öffne dir dein eigenes Schlaumeier-Forum 😀

    MissAnnalena:
    Versteh du nicht das Prinzip?
    Ich glaub du brauchst mir hier nichts von Fehlern der Menschen zu erzählen..
    Wär s ne Privatperson etc. würd ich da ganz anders handeln.
    Das ist ein Unternehmen oder sonstwas und da müssen die halt zu ihren Fehlern stehen und mir nicht mit rechtlichen blabla drohen. Das gleiche kann ich auch mit ihnen machen.

    Und das ist auch der Grund, weshalb ich bei solchen wirtschaftlichen Sachen immer versuche das beste für much rauszuholen. Weil sie s genauso tun würden. Es schadet ja keiner Person. Sondern der Firma..
    tja, dann sollen sie sich mal ne neue Firmenphilosophie ausdenken!

    Find s eher ne Frechheit von ihenn mir mit sowas zu drohen, anstatt sich zu entschuldigen oder sonstwas.. schließlich steht in meiner rECHNUNG, die mit dem paket zusammen kam, auch VORKASSE. Und dann die Rechnung.. hä?? da stand nichts davon, dass ich es bezahlen soll.

    Aber jz ist es eh gegessen.. ich werd mich morgen weiter darum kümmern.
    Hiermit ist die Diskussion beendet.

    Und nochmal danke an alle, die mir hilfreich und konstruktiv geantwortet haben! =)

  • von Feelia am 19.10.2011 um 22:22 Uhr

    gott wie dämlich.-_-denken hätt geholfen….kann den anderen nur zu 100% zustimmen!
    aber gut,HIER in der EL wundert mich ja eh bald gar nix mehr.was es für leute gibt ey.würds mir einer erzählen,ich würds ihm nicht glauben!

  • von jullileinchen am 19.10.2011 um 22:04 Uhr

    logisch denken kannste nicht… zählen auch nicht… wenn du da irgendwie rechtlich vorgehen willst, werden die dich so zur schnecke machen… schließlich hast DU die ware angenommen und nicht bezahlt! du hast quasi was geklaut! verstehstes jetzt???

  • von schokocarry am 19.10.2011 um 22:04 Uhr

    ich mach mir die welt, widde widde wie sie mir gefällt!

  • von MissAnalena am 19.10.2011 um 22:00 Uhr

    Ja, wir haben es verstanden. Auch schon beim ersten Mal. Ich finds trotzdem ignorant wie sau! Jeder kann Fehler machen, dein Verhalten ist schlicht und einfach unreif und dämlich.

    Und du willst mir nicht erzählen, dass ein Telefonat große Mühe macht?

  • von Mewchen am 19.10.2011 um 21:56 Uhr

    Naja wenn die Post heute gekommen ist, bist du doch noch voll in der Frist für nen Widerruf

  • von juicyBerry am 19.10.2011 um 21:55 Uhr

    Nochmal für alle:

    1. Ich habe die Vorkasse gewählt. Eben, weil man die Möglichkeit hat es nicht zu bezahlen um so die Bestellung zu stornieren. Hab nicht bezahlt. Paket kam an.

    2. Ich hab s behalten, weil ich es nicht einsehe mir solche Mühe für deren Fehler zu machen.
    Schließlich sieht man ja, wie viel Kundenkulanz sie haben!!
    hallo.. ich eine Käuferin.. und die die Verkäufer… ICH hab gar nichts zu tun, wenn ihnen Fehler unterlaufen!!!

    4. Ich muss keine Anwaltskosten zahlen. Auch keine Mahnkosten. SOndern die ganz normalen Kosten, die ich eh bezahlen hätte müssen.
    Das andere Geld nur, wenn ich (es sind doch noch nur 4 ! tage zeit) es bis zum 21. nicht zahle. Post ist heute gekommen.

  • von MissAnalena am 19.10.2011 um 21:45 Uhr

    Sowas regt mich echt auf -.- Wenn wir hier alle das gleiche sagen, meinste nicht, dass wir Recht haben? Du kannst doch nicht echt so ignorant sein und das Paket einfach behalten ohne zu bezahlen, nur weil die nen Fehler gemacht haben?
    Vor allem, dann noch so beschränkt und stur zu sein! Ruf doch da einfach an und klär das mit denen. Kannst denen ja auch sagen, dass du das mitm Anwalt nicht in Ordnung findest, aber dann gleich so?
    Man kann sich echt Probleme machen, wo keine sind! Hätteste das Paket zurückgeschickt, wären das wie viel – 4,99 Euro? – gewesen (wobei man da vllt. auch noch hätte verhandeln können, wenn man reif genug für sowas wäre). So bezahlste jetzt die Anwaltskosten – Glückwunsch.

    So, genug ausgekotzt.

  • von Mewchen am 19.10.2011 um 21:45 Uhr

    hm tut mir leid, hab grad noch mal gegoogelt, aber was anderes als das grad eben kann ich dir nicht empfehlen

  • von BarbieOnSpeed am 19.10.2011 um 21:45 Uhr

    wow, wie kann man nur so hohl sein und tatsächlich denken, dass das nie auffallen wird? wahnsinn, wie weltfremd du bist. und dann noch sagen “ist doch nicht MEIN problem, wenn bei denen was schief läuft”… selbst schuld!

  • von LadyBlaBla am 19.10.2011 um 21:44 Uhr

    1. glaube ich weniger, dass du vollkommen im recht bist.
    2. kriegst du für die 80 € wahrscheinlich grad mal n brief beim anwalt, soll heissen das kostet dich im endeffekt doch vielmehr als wenn du dich mit denen so einigst.

    alles andere wurde bereits gesagt.

  • von schokocarry am 19.10.2011 um 21:43 Uhr

    ich denke manche sind einfach nur von deiner uneinsichtigkeit verwundert. du hast was, was dir nicht gehört und unternimmst nichts, es wieder zurück zuschicken, noch es zu bezahlen.

    wenn du irgendwo arbeitest und es bezahlt ein kunde seine ware nicht, fändest du das sicher auch daneben. und so wie du handeln wohl mehrere leute. jetzt stell dir mal vor, es geht hier um den lohn von anderen leuten (die werden jetzt wegen deiner bestellung nicht am hungertuch nagen, nur um es dir mal ein wenig verständlich zu machen)

  • von juicyBerry am 19.10.2011 um 21:42 Uhr

    ja, die AGB s lese ich mir gleich durch.

    Scheißee.. ich hab grad in meinem Postfach nachgeschaut und nirgends eine E-mail von Khadi entdecken können.

    Häääääää??
    Alle anderen sind da.. nur keine von Khadi.
    GAR KEINE.
    Und ich hab eine bekommen !!

    hmm…

  • von PeachyCream am 19.10.2011 um 21:41 Uhr

    ich will dich nicht angreifen aber wenn du jetzt gegen diese firma vorgehst bringt es dir rein gar nichts..du hast auf vorkasse geklickt..du hast nicht bezahlt aber die sachen dennoch behalten das ist verboten..ich hab dir damals schon gesagt das du es bezahlen oder zurück schicken sollst 🙂 denn wenn man irgendwas nicht bezahlt von dem man in Besitz ist kommen immer Mahnkosten auf einen zu irgendwann…deswegen ruf da an und versuch mit denen ne Ratenzahlung zu vereinbaren..!! denn zahlen musst du es so oder so!!

  • von hanuta89 am 19.10.2011 um 21:41 Uhr

    soll ich dir nen anwalt empfehlen? der wird sich freuen ;-D

  • von Mewchen am 19.10.2011 um 21:39 Uhr

    Ja ok, hast ja recht, aber bei sowas kann ichs einfach nicht lassen =P

    Also, was du tun kannst. Wenn du das Päckchen noch nicht geöffnet hast, bzw, die Verpackung in der sich die Ware befindet, nicht aufgerissen hast, kannst du morgen dort mal anrufen und halt anfragen, ob es möglich wäre das Päckchen jetzt noch zurückzuschicken. Wenn es sich nicht um verderbliche Ware handelt, die du bestellt oder eben auch nicht bestellt hast, ist ihnen ja kein bleibender Schaden entstanden. Und wenn sie kulant sind, nehmen sie das Päckchen an und lassen die Sache auf sich beruhen.
    Ansonsten kannst du glaub ich einen Wideruf innerhalb einer bestimmten Frist nach Erhalt des Briefes schreiben. Dann schickst du das Päckchen zurück und lässt dir das von der Post belegen. Ich mein, könnte ja auch sein dass du vergessen hast, dass es noch irgendwo bei dir rumsteht.
    Vll machst du noch Fotos vom unbeschadeten Zustand des Päckchens/ der Verpackung, damit du das als Beweis in der Rückhand hast und die dir nicht unterstellen können, du hättest das Päckchen geöffnet.
    Die Versandkosten hättest du dir glaub ich damals zurückerstatten lassen können, aber da es ja auf einem Versäumnis deinerseits beruht wirst du die wohl übernehmen müssen. Aber das ist doch immer noch besser als 80 Euronen zu berappen.
    Wenn es also über den Weg der Kommunikation nicht klappt, kannst du ja dann über rechtliche Schritte nachdenken

  • von juicyBerry am 19.10.2011 um 21:37 Uhr

    naja.

    DANKE an die, die mir hilfreich waren. Die sich angesprochen fühlen sind gemeint =).
    Vielen Dank.
    Ich werd mir morgen erstmal noch ein paar andere Meinungen dazu holen und dann gucken, wie ich daran geehn werde

  • von hanuta89 am 19.10.2011 um 21:36 Uhr

    du willst es einfach nicht verstehen!!!! in den agb stehen deine rechte und deine PFLICHTEN.

    es wäre nicht nett gewesen, sondern es wäre deine pflicht gewesen

  • von juicyBerry am 19.10.2011 um 21:34 Uhr

    Ich hab s behalten, weil es doch nicht MEINE Sache ist, dass denen ein Fehler passiert.
    WARUM sollte ich mich um deren Sachen kümmern?

    Gott.. klar, das wär NETT von mir gewesen.
    Wär aber auch NETT von denen, wenn sie s mir gr nicht geschickt hätten und mir sowas gespart hätten.
    Wär auch NETT, wenn sie nett gedroht hätten. haben sie aber nicht.

  • von hanuta89 am 19.10.2011 um 21:33 Uhr

    du hast rechtlich gesehen keine chance!!! ich hab 4 jahre für nen anwalt gearbeitet, der auf so etwas spezialisiert sind.

    was ist an unseren kommentaren schwer zu verstehen?

  • von juicyBerry am 19.10.2011 um 21:29 Uhr

    Und manche von euch tun ja so, als seien sie die Schlauheit in Person.
    Meie Güte, eyy..

    könntet ihr eure Kommentare, mit denen ich eh nichts anfangen kann gleich lassen?
    Ich hab euch ja nicht gefragt, wie ihr meine Reaktionen findet SONDERN wie ihr meint, wie meine Chancen rechtliche Scritte einzugehen, stehen!!

    Also.. entweder ihr habt Anworten zu DIESEM Thema oder keine.

    Gott ey… -.- wie nervig ich sowas immer finde.
    Ja, ihr seid toll. Ja, ihr seid die Allewissenden. Glücklich? ^^

  • von hanuta89 am 19.10.2011 um 21:28 Uhr

    klar hast du einen fehler gemacht:
    du bist den kaufvertrag eingegangen und so deren AGB akzeptiert!!!!! lies sie dir mal durch, dann findest du deinen fehler

  • von AudyCan am 19.10.2011 um 21:27 Uhr

    Jep, deine eigenen Anwaltskosten werden 80€ locker übersteigen^^ Was ich mich aber frage: Wenn du dieSachen nicht behalten wolltest und die ja auch nach eigener Aussage noch gar nicgt benutzt hast, wieso hast du das nicht direkt mit der Firma geklärt, sondern die Sachen behalten? Würde mich persönlich nerven sowas rumstehen zu haben…

  • von SuicideSquad am 19.10.2011 um 21:25 Uhr

    Also 1. bist du einen Kaufvertrag eingegangen in dem Moment als du das Ding bestellt hast. Die zahlungsmethode spielt für dich eigl keine Rolle, beide Vertragspartner müssen ihre Pflicht erfüllen, du hast das nicht getan und das Ding sogar noch einfahc behalten.
    ich finde dein verhalten unmöglich und ich bezweifle das du irgendwelche Chancen hättest. In welcher Form auch? Aus welchem grund willst du gerichtlich gegen die Vorgehen? Weil sie dir so pöööse gedroht haben?

    Kulanz ist wie das wort shcon sagt keine selbstverständlichkeit, weiß also nicht warum du da so drauf herumreitest.

    meld dich lieber mal da, erklär die Situation und siehe was passiert.

  • von juicyBerry am 19.10.2011 um 21:25 Uhr

    also nee ^^

    Ein Fehler von mir sehe ich nirgendswo ^^.
    Ja, okay. vllt hätt ich da wirklich in kotankt mit denen kommen sollen..

    aber hallo? Warum muss ich mich denn um deren Fehler kümmern?
    Hätten die doch aufpassen müssen. Schließlich ist es deren Ware.

    Ich ruf morgen an. Hör mir an, was die am Telefon für eine Erklärung haben. Wenn s mir nicht passt hol ich mir rechtlichen Rat, erstmal.

  • von hanuta89 am 19.10.2011 um 21:21 Uhr

    zu einem prozess wird es bestimmt nicht kommen. du gehst zu einem anwalt, den DU bezahlen musst und der einigt sich außergerichtlich mit deren anwälten. wegen so etwas wird kein prozess geführt. du musst auf jeden fall was bezahlen…

    ja man hätte es einfach sofort zurückschicken sollen… auch bei denen arbeiten nur menschen, die auch mal fehler machen….

  • von Goldmariie am 19.10.2011 um 21:19 Uhr

    Alter das ist jetzt nicht dein ernst? Du bist wohl nicht die hellste Birne im läuchter -.-

  • von jullileinchen am 19.10.2011 um 21:18 Uhr

    anrufen und dann entweder das zeug zurückschicken oder bezahlen 😉

  • von juicyBerry am 19.10.2011 um 21:15 Uhr

    ich hab s nicht benutzt.
    ich hab eig. drauf gewartet, bis sie mir post schicken.. 😀

    ja, jz isses geschehen.
    aber WIE man mir droht, ist schon eine sache für sich.

    Wo bleibt da die Kundenkulanz? versteh ich erhlich gesagt nicht..
    deswegen kommt mit das wirklich verdächtig vor.
    Und nein.. verklickt hab ich mich nicht. ich hab die zahlungsm,ethode noch sehr klar in erinnerrung und auch wie ich drauf klickte.
    werd das gleich auch in meiner mail, die sie vor einer bestellung schicken nochmal überprüfen.

    also.. n bisschen verarscht fühl ich mcih schon. schließlich bin ich nicht dafür vberantwortlich, was sie mit ihren produkten anstellen.

    ich bin fest davon überzeugt auch einen anwalt zu kontaktieren.
    sowas lass ich mir wirklich nicht gefallen.

    Das steht in dem Brief:

    bei der Durchsuchung unserer Unterlagen ist und aufgefallen, dass unsere Rechnung vom (Datum des Versands, nicht der Bestellung) noch nicht beglichen ist.

    Wir bitten Sie, den betrag bis zum …… auszugleichen.

    Zahlungseingänge bis ….. sind berücksichtigt.
    Sollten Sie diese Frist nicht wiederum (?) verstreichen lassen, werden wir die Sache unserem Anwalt übergeben, Dann entsehen ( aha.. doch nur, wenn ich den prozess verlieren würde 😀 ) zusätzliche Kosten von 80 Euro.

    Viel Geld ist das ja nicht grad.. Vllt sollte ich das Risiko eingehen.. ?

  • von MissAnalena am 19.10.2011 um 21:15 Uhr

    Also normale erwachsene Menschen klären sowas. Ein Griff zum Telefon und die Sache wär gegessen. Muss man da jetzt so´n Geschiss draus machen?

  • von schokocarry am 19.10.2011 um 21:14 Uhr

    *anwalt

  • von schokocarry am 19.10.2011 um 21:14 Uhr

    ich weiß nicht wie das läuft mit vorkasse, aber du kannst doch nicht einfach das paket behalten und nichts dafür bezahlen. da ist es normal dass die gleich den anwalft einschalten.
    nun sieh zu wie du jetzt am besten handeln sollst, entweder du schickst alles zurück (falls das noch geht) und bezahlst den versand oder du musst eben das geld überweisen bevor du die strafe bezahlen musst

  • von Goldmariie am 19.10.2011 um 21:11 Uhr

    Stimmet mewchen absolut zu! Ist doch klar das du zahlen musst! Mann Ey -.-

  • von Mewchen am 19.10.2011 um 21:06 Uhr

    Ich kann mich noch dunkel an deinen letzten Thread diesbezüglich erinnern und dass ich gesagt habe, dass es bei der jährlichen Überprüfung auffallen würde^^
    Du hast das Paket sicherlich geöffnet und benutzt. Laut Gesetz bist du verpflichtet es dann zu bezahlen, da du es nicht getan hast, haben sie jetzt das Recht, von dir das Geld einzufordern.
    Tja, dumm gelaufen. Ich denke dein Anwalt wird dir da nicht helfen können.
    WAr doch abzusehen… Du hast ja sicher auch den Empfang des päckchens bestätigt als du es bekommen hast. Damit haben sie schriftlich, dass es an dich überreicht wurde. Und da du es nicht zurückgeschickt hast, mussten sie von einer Nutzung deinerseits ausgehen. Ergo, du darfst zahlen.
    Nächstes mal vorher nachdenken, bevor man was klaut

  • von Dina1411 am 19.10.2011 um 21:01 Uhr

    den Kundenservice an*

  • von Dina1411 am 19.10.2011 um 21:00 Uhr

    Ruf da mal einfach an oder schreib den Kundenservice..vielleicht hast du dich bei der Wahl der Zahlungsmethode verklinkt und nicht gemerkt ?! Wenn du wirklich Vorkasse gewählt hast, dann wäre es wohl günstiger gewesen die Versandkosten zu übernehmen – die Retoure ist eigentlich immer kostenlos, egal was für eine Zahlungsart man wählt – als die Rechnung+Mahnung zu bezahlen…und das Paket ist Eigentum des Verkäufers solange der Käufer es nicht bezahlt hat, außer es ist nicht in AGB`s erwähnt

  • von FauleErdbeere am 19.10.2011 um 20:57 Uhr

    Versteh nich warum du da nicht einfach angerufen hast und die Sache erklärt hast. Hättest das Palet wahrscheinlich einfach nur zurück schicken müssen (was mit den Versandkosten ist, hätte man auch klären können) und gut ist. Naja ich würde mich da einfach melden und fragen wie ihr euch jetzt einigt.

  • von juicyBerry am 19.10.2011 um 20:52 Uhr

    hmm… Habt ihr mal ähnliche Erfahrungen gemacht?