HomepageForenLifestyle-ForumSuche Tipps für lange Haare / zur Haarschonung

Suche Tipps für lange Haare / zur Haarschonung

kadlam 20.09.2012 um 17:49 Uhr

Hallo,
ich möchte meine Haare gerne lang wachsen lassen und hätte gerne ein paar tolle Tipps von euch wie ich das anstellen kann. Also könnt ihr mir ein gutes Shampoo empfehlen, soll ich die Haare eher offen tragen oder zusammen? Und so weiter und so fort.
Bei diesem Langhaarnetzwerk hab ich mal vorbeigeschaut, finde das aber ziemlich unübersichtlich und jedes 2. Wort ist irgendeine Abkürzung die ich nicht kenne! 😀
Achso ich habe glatte, dünne Haare falls das wichtig ist.

Ich freue mich über eure Tipps!

Nutzer­antworten



  • von MrsManou am 25.09.2012 um 08:58 Uhr

    Naja, wenn man geschwitzt hat, die Haare aber nicht fettig sind, reicht es auch durchaus, nur mit Wasser auszuspülen, schließlich ist Schweiß wasserlöslich und der unangenehme Geruch entsteht erst durch Bakterien, die den Schweiß zersetzen. Diese findet man aber eher unter den Achseln als am Kopf. 😉

    Und im Sommer gibt`s Ausnahmen, klar. Es lässt sich halt nicht immer vermeiden, dass die Haare nass werden. Solange man sie aber sonst gut pflegt, ist das nicht unbedingt schlimm. Schau, ich fäbre meine Haare verbotenerweise sogar, aber da ich sie sonst gut pflege, sind sie trotzdem schön. Etwas trocken an den Spitzen manchmal, aber sonst weich und glänzend.

    In Schwimmbäder gehe ich eh nicht gerne, da ich es irgendwie eklig finde und da das Chlor meine Haut und meine Haare ziemlich austrocknet. Da ich mir die Haare blond färbe, laufe ich dank Chlor obendrein noch in Gefahr, einen Grünstich zu bekommen. Ich gehe lieber in Seen schwimmen. Meistens bleiben meine Haare dabei aber relativ trocken, da ich nicht mehr so viel tauche und herumtobe wie als Kind. ;-)+

    Aber wenn`s doch mal passiert, gehen sie trotzdem nicht gleich kaputt.

    Nur eins darfst du nicht machen, weder nach der Wäsche noch nach dem Schwimmen: Haare trockenrubbeln. Das macht sie kaputt. Drück sie einfach vorsichtig aus, wickle dir einen Handtuchturban oder lass sie einfach so trocknen.

  • von Alextchu am 24.09.2012 um 21:31 Uhr

    Ich wasche mein Haar täglich. Schampoo und Spülung benutz ich aber jeden vierten tag 🙂 Eben weil ich tagsüber schwitze oder weil mein Haar einfach nicht gut liegt. Mir ist aufgefallen, dass dann mein haar auch besser aussieht. wenn ich mein haar täglich mit wasser nicht waschen würde, müsste am dritten tag schon das schampoo her 😀
    wie weit ist denn rossman von die entfernt? ich hab hier auch keinen in der nöhe und muss extra nach ffm fahren. Und wenn ich da mal shoppe, kauf ich einen kleinen vorrat 🙂
    Was ich auch noch mache ist immer zwischen den marken wechseln. Mal alterra, alverde, sante. dann fetten sie bei mir nicht so schnell nach. zu mindestens habe ich das gefühl, dass es so ist 😀

  • von kadl am 24.09.2012 um 21:21 Uhr

    Rossmann gibt es bei uns nicht.
    Wie macht ihr das denn mit dam Haare waschen? Denn im Sommer wenn ich schwitze oder nach dem Sport freue ich mich als, komplett unter die Dusche zu stehen, denn der Kopf ist ja auch verschwitzt. Und wie macht ihr das generell im Sommer?Geht ihr dann nur einmal pro Woche an Baggersee bzw. ins Schwimmbad oder wie? 🙂

  • von MrsManou am 24.09.2012 um 20:39 Uhr

    Ich finde Alterra (Rossmann) sehr gut. Die Kur von denen tut meinen Haaren nach wie vor am besten. Du kannst in Sachen Shampoo aber auch mal die Babyshampoos von den dm-Eigenmarken ausprobieren, die sind auch sehr mild. Oder Sante ist auch gut, allerdings etwas teurer. Hier schwärmen viele auch von Heymountain (gibt`s nur im Internet), das ist ebenfalls nicht günstig, ich hab`s noch nicht ausprobiert, war mir dann doch zu teuer, wenn ich günstige Alternativen hab, die ebenso gut wirken.

    Mit Alverde hab ich persönlich auch eher schlechte Erfahrungen gemacht. Kann am Alkohol liegen, der in den Produkten oftmals gleich an zweiter Stelle in der Inhaltsstoffliste steht, das heißt, dass ziemlich viel davon enthalten ist und das trocknet die Haare natürlich aus.

    Ach ja: Hin und wieder kannst du neben der kalten Rinse (Haare nach dem Waschen mit kaltem Wasser spülen) auch eine saure Rinse mit Essig oder Zitronensäure machen (Rezepte bei Google), soll die Haare auch schön glänzend machen. Manche schwören drauf, bei mir hat`s aber eher wenig gebracht. Ich bleib bei der kalten Rinse und beim Kokosöl. 😉

  • von Froschkoenigin2 am 24.09.2012 um 20:26 Uhr

    http://kupferzopf.com/

    auf der seite findest du super anleitungen zu haarschonenden frisuren, außerdem noch infos zur haarpflege 😉

  • von Alextchu am 24.09.2012 um 20:16 Uhr

    Rossmann hat auch eine nk-hausmarke. Und sonst kannst du sante ausprobieren oder dir in Reformhaus ein schampoo holen 🙂

  • von kadl am 24.09.2012 um 17:35 Uhr

    Ich hab mal das von Alverde ausprobiert, hat mir aber gar nicht gefallen :/

  • von kadl am 24.09.2012 um 17:35 Uhr

    Cool, vielen lieben danke MrsManou! 🙂
    Von welcher Marke nimmst du denn dein silikonfreies Shampoo?

  • von MrsManou am 20.09.2012 um 21:45 Uhr


    – nach dem Waschen ins handtuchtrockene Haar Öl machen, prinzipiell eignet sich jedes Öl, aber spezielles Haaröl z.B. das Kokosöl von Logona finde ich persönlich am besten (auch hier darauf achten, dass keine Silikone enthalten sind, sonst bringen die restlichen silifreien Produkte auch nichts). Öl sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit im Haar eingeschlossen wird.”

    In die Spitzen, meinte ich. Die richtige Dosierung musst du selbst herausfinden, nimm lieber erst einmal zu wenig als zu viel, denn sonst sehen sie fettig aus. 😉

  • von MrsManou am 20.09.2012 um 21:44 Uhr

    Ach, und für sämtliche Frisuren gibt`s super Anleitungen im Internet. Französischer Zopf ist ganz einfach, erfordert nur etwas Übung. Aber selbst ich habe ihn nach einigen Malen hinbekommen und ich bin da wirklich nicht besonders talentiert. Jetzt kriege sogar ich ihn perfekt hin und zwar blind. 😉

  • von MrsManou am 20.09.2012 um 21:42 Uhr

    – nur silikonfreie Pflegeprodukte verwenden, am besten nur Naturkosmetik oder wenigstens mit milden Tensiden (du musst selbst herausfinden, was deinen Haaren am besten tut, jedes Haar ist anders und somit muss auch die Pflege individuell sein). Wenn du erst noch umsteigen musst, mach dich darauf gefasst, dass es eine ganze Weile dauert, bis du Erfolge merkst, es kann auch sein, dass deine Haare in der ersten Zeit erst noch richtig strohig werden, denn es dauert Monate, bis alle Silikone aus den Haaren raus sind und wenn man umsteigt, werden erst einmal die ganzen Schäden sichtbar, die bis dato zugekleistert waren.

    – möglichst selten waschen (natürlich sollst du trotzdem nicht mit fettigen Haaren herumlaufen, auch wenn das EIGENTLICH das beste für die Haare ist, was man ihnen gönnen kann, das Fett dient nämlich als Haarpflege) – auf jeden Fall NICHT täglich

    – wenn du wäschst, nur den Ansatz shampoonieren, das herablaufende Wasser reinigt die restlichen Haare genug, wenn du alles shampoonierst, trocknet das nur unnötig aus

    – bei jeder Wäsche eine Spülung, hin und wieder eine Kur verwenden (kann man durchaus auch mal über Nach einwirken lassen, macht die Haare superweich)

    – möglichst kühl waschen, heißes Wasser trocknet mehr aus, nach der Wäsche am besten eiskalt spülen, das legt die äußere Schuppenschicht des Haares an, was für mehr Glanz sorgt

    – regelmäßig die Spitzen schneiden, etwa 1x im Monat ca. 1 cm !!! Manche müssen das auch nicht ganz so oft machen, aber ganz drumherum kommt man nicht, wenn man “gesunde” Haare haben möchte

    – nach dem Waschen ins handtuchtrockene Haar Öl machen, prinzipiell eignet sich jedes Öl, aber spezielles Haaröl z.B. das Kokosöl von Logona finde ich persönlich am besten (auch hier darauf achten, dass keine Silikone enthalten sind, sonst bringen die restlichen silifreien Produkte auch nichts). Öl sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit im Haar eingeschlossen wird.

    – haarschonende Bürsten und Kämme (aus Holz!) verwenden (normale Bürsten und Kämme aus Plastik haben Kanten, die die Haare aufrauen), eine Wildschweinborste pflegt zusätzlich, da sie Öl oder das natürliche Körperfett über die Haare verteilt und ebenfalls dafür sorgt, dass sich die äußere Schuppenschicht anlegt

    – haarschonende Zopfgummis, Spangen usw. verwenden, das heißt, welche nehmen, die kein Metall an sich haben

    – möglichst oft haarschonende Frisuren tragen, das heißt, Haare flechten, zum Dutt binden usw. (auch nachts, da sie durch die Reibung am Kopfkissen strapaziert werden), Haare möglichst selten offen tragen

    – Nicht färben, föhnen oder glätten! Wenn du unbedingt föhnen willst, dann nur kalt und immer nur in Wuchsrichtung, niemals dagegen, das raut die Schuppenschicht wieder auf, was die Haare strohig und glanzlos erscheinen lässt, an der Luft trocknen lassen ist am besten

    – Vorsichtig kämmen und bürsten! Immer von unten nach oben hocharbeiten, das heißt, nicht einfach von oben nach unten durchreißen, sondern Stück für Stück die Knoten vorsichtig entwirren, gerade nach dem Waschen sind Haare besonders empfindlich

    usw. usw. usw.

    Richtige Haarpflege ist aufwendig, muss aber nicht teuer sein. Kokosöl hält ewig, Kämme und Bürsten kauft man sich (wenn überhaupt) alle paar Jahre mal neu und außerdem macht es mir Spaß, meine Haare zu pflegen. Wer eine schöne Mähne haben will, muss sich halt auch darum kümmern, nicht alle sind von Natur aus mit strapazierfähigen, unempfindlichen Haaren gesegnet. 😉

  • von kadl am 20.09.2012 um 20:36 Uhr

    ja das mit dem flechten ist so ein Ding, ich kann nur normal flechten (und das schon echt nur sehr bescheiden :D) also so franzosenzopf geht gar nicht

  • von hanuta89 am 20.09.2012 um 20:01 Uhr

    flechten soll ganz gut sein. bei haargummies solltest du darauf achten, dass da kein metallding dran ist. davon brechen die haare. dellen sind ja nicht schlimm, aber wenn du die haare offen trägst, kämmst du sie automatisch öfter durch
    auf keinen fall föhnen, glätten etc.
    ich benutz auch ein shampoo von balea. das repair shampoo und die spülung.

  • von kadl am 20.09.2012 um 19:56 Uhr

    Okay danke schonmal. Aber ich versteh nicht so ganz, warum es schonender für die Haare sein soll sie zusammenzubinden, denn wenn ich zB ein Pferdeschwanz mach, dann bekommen die ja so ne Delle… ?-)

  • von emelie_erdbeere am 20.09.2012 um 19:45 Uhr

    ich bin zwar keine expertin und auch grade dabei sie lang wachsen zu lassen aber ich versuch mal dir zu helfen^^

    deine haare solltest du möglichst zusammenbinden um sie zu schonen, nicht all zu oft waschen und sie dananch nicht föhnen sondern luftrocknen lassen.
    shampoo benutz ich welches von balea (oil repair) ohne silikone

  • von kadl am 20.09.2012 um 18:15 Uhr

    ?

Ähnliche Diskussionen

Wohnsitz ummelden ohne Personalausweis? Antwort

summer_breeze am 06.09.2010 um 13:18 Uhr
Hallo ihr Lieben! Ich bin am Wochenende umgezogen und muss in den nächsten Tagen meinen Wohnsitz ummelden. Ich hab aber blöderweise bei dem ganzen Umzugsstress meinen Personalausweis verloren. Brauche ich den...

Mottoideen für eine betriebliche Weihnachtsfeier Antwort

glammy am 02.10.2009 um 12:36 Uhr
Hallo Ihr Lieben, ich bräuchte mal dringend Eure Hilfe. Wir planen in unserer Firma eine Weihanchtsfeier - dazu haben sich ein kleiner Kreis von Personen zusammengeschlossen, um die Feier für die Firma zu...