Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Was hättet ihr euch gewünscht zu wissen, bevor ihr von zu Hause ausgezogen seid?

Hey ihr.
Ich habe in letzter Zeit das Gefühl, dass viele sich vor dem Schritt "von zu Hause ausziehen" drücken, weil es a) so ultrabequem bei Mutti ist und b) viele gar keinen Plan vom Leben da draußen haben.
Dem würde ich gerne mit einem Projekt entgegengehen.

Deswegen richte ich mich an alle, die es geschafft haben von zu Hause ausziehen zu können und im Nachhinein feststellen, wo Punkte waren von denen ihnen vorher nie irgendjemand was gesagt hat, was aber unbedingt notwendig war und sie erst schmerzlich selbst erfahren mussten.

Ich bin richtig gespannt auf eure Antworten!

Ps.: Mir hat vorher z.B. niemand gesagt, dass es eine echte emotionale Herausforderung ist, plötzlich allein zu sein und durchaus ein Jahr dauern kann, bis man sich in seiner neuen Umgebung wirklich zu Hause fühlt.
Auch war ich ein bisschen überfordert von den Versicherungen, welche man braucht und welche nicht. So Sachen wie putzen und waschen habe ich teilweise von Mama noch schnell mitbekommen, teilweise einfach ausprobiert, und beim kochen experimentiere ich sowieso sehr gern.

von Lauferin am 19.02.2018 um 18:28 Uhr
Wenn ich mich richtig errinere, hatte ich da emotional keine Probleme. Ich konnte schließlich zu jeder Zeit wieder zu meinen Eltern, Abendessen oder übernachten. Kochen und waschen fiel mir nicht schwer. Als ich ausgezogen bin, bin ich schnell viel ordentlicher geworden, es war niemand mehr da, um mir nachzuräumen oder putzen. Was mir als Problem in Erinnerung geblieben ist, sind die ganzen Kosten, die plötzlich auf mir zugekommen sind und die ganzen Briefe, von Banken, Ämtern, Versicherung etc.
von Likuh am 21.02.2018 um 11:31 Uhr
Danke für deinen Input! ☺
von Svenja91 am 16.03.2018 um 16:01 Uhr
Bei mir gab es da eigentlich überhaupt nichts. Ich bin ziemlich gut damit klar gekommen. Allerdings bin ich auch in eine WG gezogen - war also nicht allein und bezüglich der Versicherungen usw. konnte ich mich immer an meine Eltern wenden, wenn ich etwas nicht wusste.
von Basti83 am 30.04.2018 um 11:48 Uhr
Wie ich die Autobatterie wechsel. Ich bin neulich fast zusammengebrochen :(
von Caddy.McCartney am 20.08.2018 um 08:01 Uhr
dass eingetuppertes essen von mama immer noch wahnsinnig toll ist.
monatsende es nicht das teure volvic-wasser, sondern einfach das aus der leitung geht. und dass wäscheklammern eine anschaffung fürs leben sind :D

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich