HomepageForenLifestyle-ForumWie bestrafe ich meinen Hund, wenn er in die Wohnung macht?

Wie bestrafe ich meinen Hund, wenn er in die Wohnung macht?

MadmoiselleRoseam 08.08.2010 um 19:08 Uhr

Hey Mädels,

der Hund von meinem Liebsten ist schon seit er ein Welpe war in der Familie. Wir gehen auch oft genug mit ihm raus. Trotzdem macht er noch gern in die Wohnung. Ich weiß nun auch nicht mehr recht ein und aus. Reicht es mit ihm zu schimpfen?!

Bitte um Ratschläge

Nutzer­antworten



  • von RockabillyBabe am 09.08.2010 um 18:20 Uhr

    das mit dem “in den urin stubsen/tauchen/tunken” ist total überholt und sogar schädlich für den hund!
    ich habe etliche erziehungsbücher gelesen (und ich habe noch keinen hund!) und überall wurde davon abgeraten, sogar davor gewarnt.

    wenn du ihn direkt dabei erwischt kurz (!) schimpfen.
    für draußen erledigen ausgiebig loben.

    allgemein halte ich nichts von erziehung durch “bestrafen”!

  • von Sonninchen am 09.08.2010 um 18:10 Uhr

    Ich glaub ihr seid nicht mehr ganz sauber! Den Hund mit der Schnauze reindrücken-ich glaubs nicht! Ihr habt echt null Ahnung von Hundeerziehung! Wo habt ihr diese Sachen her??!!
    So bringt das gar nix! Kauf dir mal lieber ein gescheites Hunde-Erziehungsbuch! Es gibt auch ein ganz tolles Buch, das heißt glaub “Erziehungsmythenirrtümer aufgeklärt” irgendwie so. Da ist ganz schön beschrieben, was an diesen Mythen alles falsch ist und warum.

  • von jambalaya am 09.08.2010 um 18:00 Uhr

    Naja, mir tun die Tiere Leid deren Besitzer so einen Mist machen. Ich jedenfalls würd es bei meinen Tieren nie übers Herz bringen…

  • von MadmoiselleRose am 08.08.2010 um 23:08 Uhr

    Danke Mädels 🙂 Mein Freund und ich habens gemacht und es schien so, als hätte er ein schlechtes Gewissen.

  • von meggiW89 am 08.08.2010 um 22:01 Uhr

    ich hatte bereits 3 hunde (einen hab ich im moment), und alle wurden mit der “schnauze-rein-und-anschrei-methode” erzogen, und ALLE wurden stubenrein, einfach öffter raus gehen und loben wenn er was draußen gemacht hat. meiner kriegt n leckerlie wenn er was draußen gemacht hat. seiddem freut er sich aufs gassi gehen, macht dann sofort pipi und rest und freut sich auf die belohnung, und in die wohnung pinkeln gibts nicht mehr. ich muss dazu sagen ich habe meinen hund seit 2 jahren, habe ihn bekommen da war er 7 und NICHT stubenrein, und mit diesen methoden war er es nach weniger als 3 monaten 😉

  • von oOLyOo am 08.08.2010 um 21:28 Uhr

    Du darfst den HUnd nur dann bestrafen, wenn du ihn gerade erwischt wie er seine “Tat” begeht. Und mit betrafen meine ich nicht mit der schauze in die pisse reintunken, es reicht vollkommen aus wenn du deutlich “NEIN” mit tiefer Stimme sagst. Wie schon geschrieben, musst du deinen hund loben, sobald er sich draußen löst.

    Außerdem können Hunde erst ca. ab dem 5 Monat richtig stubenrein werden, denn erst da können sie ihre BLase voll kontzrolieren. Klar gibt es welche die es früher oder auch später können, dass kommt auf den hund an.

    Und noch einen tipp: geht mit ihm mehrmals am tag immer ca. 10-15 min runter, so lernt er es schneller, als wenn ihr nur morgens, mittags abens geht und ihn bestraft, wenn es mal im wohnzimmer passiert…

  • von sekhmet am 08.08.2010 um 20:31 Uhr

    richtig @ jambalaya und züchtet sich im schlimmsten fall nen beisser hin oder nen hund der kein vertrauen zu seinem besitzer mehr hat

  • von jambalaya am 08.08.2010 um 20:27 Uhr

    Das Tier mit dem Gesicht in seinen Urin zu drücken geht ja wohl mal gar nicht. Und mittlerweile dürfte, nach allen Tiertrainersendungen die sonstwo liefen, klar sein dass das eher einen Schaden verursachen kann, woraufhin erst recht in die Wohnung gemacht wird. Woher soll das Tier wissen warum man es in seine Ausscheidung drückt? So ein Quatsch. Damit stört man höchstens noch das Verhältnis zwischen sich und seinem Tier wenn man Pech hat.
    Ich würde auch mal abklären lassen, ob bei eurem Hund gesundheitlich alles in Ordnung ist. Und ansonsten immer ausgiebig loben wenn er im Freien gepinkelt hat. Wirklich immer! Am besten mit Leckerli^^
    Wenn er in die Wohnung gemacht hat, sollte man nur mit ihm schimpfen wenn man ihn auf frischer Tat ertappt. Macht man das später, kann der Hund keinen Zusamenhang mehr herstellen und weiß nicht warum geschimpft wird. Ein entschiedenes “NEIN” oder “PFUI”, und die wissen was gemeint ist.
    Und wie schon gesagt wurde, auf die Vorzeichen achten. Wenn er unruhig wird, gleich rausgehen und loben wenn er draussen gemacht hat.
    Seid ihr vielleicht auch tagsüber zu lang weg?

  • von sekhmet am 08.08.2010 um 20:08 Uhr

    also irgendwo reintunken würd ich ihn sicher nicht. er würde sowieso nicht verstehen wieso jetzt auf einmal das was er schon immer tut falsch sein sollte
    scheint als würde da in der erziehung was im argen liegen oder es ist ein gesundheitliches problem. das würd ich zuerst abklären lassen. wenn da alles ok ist würd ich mir mal ein gutes buch zum thema hundeerziehung zulegen.
    allerdings dürfte es schwer sein nem hund der ein verhalten zeigt seit er ein welpe ist, im höheren alter wieder abzugewöhnen. jedenfalls um einiges schwerer, als wenn man von anfang an konsequent gewesen wäre

  • von meinsmarti am 08.08.2010 um 19:55 Uhr

    naja da du sagst “seit er ein welpe war” gehe ich davon aus das er jetzt älter ist ……wahrscheinlich wurde ihm nie stubenreinheit beigebracht als welpe….vlt versucht ihr es mal immer wenn er ansetzt in der wohnung zu pinkeln ihn ganz schnell in den garten/straße zu bringen und ihn dann zu loben wenn er draußen pinkelt ………falls er schon in die wohnung gemacht hat bringt ihn trotzdem raus und lobt ihn da……….zu schimpfen reicht nicht weil er nicht so recht weiß warum er denn ausgeschimpft wird weil er es ja von klein auf kennt in die wohnung zu pinkeln……..es kann natürlich auch sein, das er ne blasenschwäche hat und er deswegen nicht mehr halten kann habt ihr schon einen tierarzt gefragt ? ….auf jedenfall solltet ihr ihn immer loben wenn er draußen gemacht hat damit er merkt das draußen richtig ist …..und vlt solltet ihr mit ihm auch jede stunde kurz in den garten/ vor die tür gehen damit er da pinkelt

Ähnliche Diskussionen

Neue Wohnung und Katze weg 🙁 Antwort

mauzimau am 10.02.2011 um 10:22 Uhr
Hallo Mädels! Bin grad ziemlich am Boden zerstört 🙁 Vor 3 Wochen bin ich umgezogen, ca. 20km von meiner alten Wohnung weg. Ich hab einen recht jungen Kater. Er ist Freigänger aber ich wollte ihn erstmal nicht...

welches haustier in 1-raum-wohnung? Antwort

Mausi1201 am 10.05.2011 um 14:51 Uhr
huhu mädels ich würde mir gerne ein haustier zulegen, denn ich fühle mich immer ziemlich einsam wenn ich nach hause komme und hätte denn halt gerne jemanden da 😉 am liebsten hätte ich ja eine katze geholt, da ich...