Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Wie erfolgreich mit dem Rauchen aufhören? Erfahrungen?

Hallo miteinander!
Dass Rauchen ungesund ist und schlecht für die eigene Gesundheit sowie für die Mitmenschen weiß jeder, auch jene, die noch weiterrauchen. Nun bin ich selbst schon in einem Alter, in dem ich auch merke, dass die täglichen Zigaretten Schaden an meinem Körper nehmen. Das beginnt bei den kleinen Falten und dem schweren Atmen bei Ausdauersport. Und bevor es komplett zu spät für mich ist und sich meine Zähne und Finger und Zehen verfärben, möchte ich mit dem Rauchen aufhören.

Einfach von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhören, schaffe ich weder psychisch noch körperlich. Das habe ich schon probiert, aber dafür ist meine Sucht schon zu ausgebreitet. Jetzt habe ich mir überlegt vielleicht so ein Niktotinpflaster oder so aus der Apotheke zu holen, damit ich nicht zu sehr von den Entzugserscheinungen betroffen bin, aber trotzdem meine Haut und meine Lunge etwas schonen kann. Die Frage ist doch aber, ob diese denn auch so helfen, wie ichs mir vor stelle.

Wer von euch hat denn schon erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört? Haben so Sachen wie Nikotinpflaster bei euch gut geholfen oder war das raus geschmissenes Geld? Welche Methode habt ihr benutzt um euch das Rauchen abzugewöhnen? Ich würde mich wirklich sehr über hilfreiche Tipps freuen!

Mehr zum Thema Rauchen aufhören findest du hier: Rauchen aufhören: 8 Tipps zum Gewicht halten!

von Dawson am 20.11.2017 um 15:56 Uhr
versuche es mit ner e zigarette. hab vor 3 wochen erfolgreich mit rauchen aufgehört.
es ist billiger und belastet die lunge nicht so.
meine erfahrung ist, das ich meine lunge mittlerweile wieder belastbar ist.
gehe am besten in nen shop in deiner nähe und lasse dich beraten.
ich habe, nach dem ich einen absoluten fehlkauf hatte, mir nach beratung die ego aio gekauft von joyetech. bin ganz zufrieden. wenn du beratung brauchst, gibts bei youtube den kanal liquidhimmel. der typ is sehr symphatisch, labert zwar viel, aber ich höre ihm gerne zu.
nikotin pflaster und sowas hilft nicht, weil du das halten und ziehen einer kippe brauchst.
ich kann es nur sehr empfehlen.
es gibt verschiedene nikotin stärken.
ich habe vorher 8mg geraucht. das ist mir beim liquid aber zuviel. bin auf 1-3 runter. irgendwann kann man dann 0mg nehmen udn so kommt man dann langsam ganz davon weg.
von anthonietta am 20.11.2017 um 23:14 Uhr
Also das kann und darf ja auch jeder für sich entscheiden, wie er denn aufhört und wenn du bereits sagst dir ist ein langsames Reduzieren lieber, dann mach es doch so, lass dich da nicht aufhalten, dann sind auf jeden Fall die Entzugserscheinungen nicht so intensiv. Das habe ich auch so hinter mich gebracht, ich habe aber zusätzlich noch Smoksan+ eingenommen, das hat es auch gleindert und ich hatte ncht so das Verlangen und dann so jede Woche eben eine Reduzierung und im Nu wars nur mehr eine, dann wars kurz eine Überwindung auch diese wegzulassen, aber letztlich hat es mir gut getan. Stärke braucht man eben.
von Marma am 30.11.2017 um 21:27 Uhr
Vielen Dank für eure Antworten!! Schön sich mit ehemaligen Rauchern auszutauschen, denn der Großteil meines Umfeldes ist entweder überzeugter Nichtraucher oder überzeugter Raucher haha

Ob eine e Zigarette was für mich wäre weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich glaube so richtig gewöhne ich es mir vielleicht doch nicht ab, wenn ich einfach was anderes rauche.. Hmm was haltet ihr eigentlich von so Nikotinersatzprodukten? Oder komm ich da mit der e Zigarette aufs selbe?

das Präparat habe ich auch schon gegoogelt aber wie nimmt man das ein? Vor dem Rauchen am Tag? Oder nimmt man das erst wenn man komplett mit dem Rauchen aufhören will?

von Dawson am 30.11.2017 um 22:17 Uhr
eine e zigarette ist ein gerät, was der zigarette sehr ähnlich ist. sie ist handlich und gibt nikotin ab. es ist fast wie ein tabak mit fruchtgeschmack zu rauchen, nur das du kein tabak geschmack und gestank hast. es gibt aber auch tabak liquids.
du rauchst damit weiter, hast aber keine negativen effekte.
du musst auch gar nciht ganz aufhören.
ich kann allerdings sagen das die meisten schon nach dem ersten gebrauch nie wieder eine zigarette angerührt haben.
wäre bei mir auch der fall gewesen, aber ich woltle erstens meine angefangene schachtel nicht weg werfen und zweitens, war mein erstes liquid zu stark vom nikotingehalt, das es sehr kratze im hals und ich etwas vorsichtiger an die sache ran ging. samstag nachmittag gekauft, montag komplett umgestiegen.
sagen wir du schaffst 1 tag nur mit der ezigarette, ist es zu 80% wahrscheinlich, das wenn du dir eine richtige anzündest, diese überhaupt nciht mehr schmeckt.
von anthonietta am 30.11.2017 um 23:40 Uhr
Marma, das liefgt ganz bei dir, letzltich kannst du das natürliche Mittel zum einen zuführen wenn gerade dabei bist deinen Rauchkonsum zu reduzieren, dann ist das schon mal gut weil es dich beruhigt und mit Nährstoffen versorgt, oder eben wenn du aufgehört hast dass die Folgen nicht ganz so schlimm sind, was ja oftmals so ist. So oder so eine gute Sache wie die entwöhnung auch besser klappen kann.
von Marma am 08.12.2017 um 21:09 Uhr
Vielen Dank für eure Antworten. Glaubt ihr denn, dass ich beides zusammen benutzen kann oder denkt ihr, dass ich mich da für eine Variante entscheiden muss?
Wobei ich dabei sagen muss, dass mein eigentliches Ziel wäre komplett rauchfrei und lastenfrei zu werden!
von anthonietta am 22.12.2017 um 12:07 Uhr
Das weiß ich nicht, das würde ich in der Apotheke erfragen, wie gesagt schau dir mal das Smoksan an, das wirkt auch gleich bei der Einnahme und beruhigt auf jeden Fall, wenn du es aber natürlich länger nimmst, dann ist der Wirkstoffkomplex noch besser angesiedelt, das hilft auch über lange Strecken auf jeden Fall.
von Marma am 30.12.2017 um 01:30 Uhr
Vielen Dank nochmal für deine Antwort. Ich war deswegen auch schon in der Apotheke und habe nachgefragt und die Apothekerin meinte, dass man die Kapseln ruhig während E-Zigaretten oder Nikotinersatzprodukten nehmen kann. Sogar während dem Rauchen kann man schon anfangen die Kapseln einzunehmen. Denn durch die natürlichen Inhaltsstoffe wird die Wirkung nach und nach aufgebaut. Deswegen ist E-Zigarette auch kein Problem. Sie meinte aber auch, dass man auf ähnliche Handlungen trotzdem verzichten sollte, damit man es sich besser abgewöhnt.

Ich bin schon sehr gespannt. Ich habe mir das jetzt fest fürs neue Jahr vorgenommen und werde endlich rauchfrei!

von anthonietta am 31.12.2017 um 01:17 Uhr
Freut mich sehr zu hören, dass du dir wirklich Gedanken machst und den Vorsatz umsetzen willst, das ist auf jeden Fall eine gute Entscheidung ich kann dir auch verraten, dass auch schon eine Kapseleinnahme wirklich auch schon den Drang wieder unterdrücken kann, also es lohnt sich definitiv dies zu probieren.
von fring am 08.01.2018 um 13:23 Uhr
Ich habe mir vor ca. einem Monat eine e-Zigarette gekauft und seitdem rauche ich die normalen Zigaretten kaum...also nur 3-4 Zigaretten am Tag und ab und zu mal dampfen. Und mir gefällts voll! Bis jetzt funktionierts wunderbar :)
von Eepoi9E am 07.05.2018 um 10:21 Uhr
Ich habe 8 Jahre lange geraucht und muss sagen die ersten 3 Wochen waren für mich wie die Hölle. Kopfsache ist dabei sehr entscheidend, da du immer mit Situationen konfrontiert wirst, wo du eine Zigarette rauchen musst. Ich würde dir eine Tätigkeit empfehlen, die dich vom rauchen ablenkt.
von Norbi am 17.01.2019 um 15:10 Uhr
Hast du schon einmal Nikotinkaugummis versucht? Oder Pflaster? Bekommt man bei derer Internatpotheke https://www.servusapotheke.at/internetapotheke
Versuchen kannst du es ja mal du hast nichts zum verlierern!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich