Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

3 Monate nach Geburt immer noch ekliges Gefühl

Liebe Mamis,

ich muss mal wieder was fragen...
Marlenas Geburt ist morgen genau 12 Wochen her.
Und mir ist gerade in den letzten 2-3 Wochen immer wieder richtig eklig. Eigtl ist das seit der Geburt nicht weggegangen, aber ich hab das Gefühl es wird wieder schlimmer... Bei der FA war ich bereits, zur Nachsorge, die meinte nur meine Nähte sähen top aus und ich dürfe nicht vergessen dass mein Körper Höchstleistungen vollbracht hätte...das weiß ich ja auch aber diese "Schmerzen" sind so eigentümlich und meist geht es mir jetzt abends sogar richtig schlecht.

ich beschreib mal...
Seit der Geburt habe ich so ein Gefühl im Bauch als würden Organe fehlen, es wäre also zu viel Platz und die anderen Organe würden rumpurzeln... seehr eklig. Seit 3 Tagen pocht auch die Hauptschlagader im Bauch fast ohne Unterlass. Dann habe ich immer und immer wieder Probleme beim Luftholen, als wäre meine Lunge zu klein und ich kann nicht richtig tief einatmen...als würd ein Elefant auf meiner Brust sitzen.
Seit 3-4 Tagen ist mir abends richtig körperlich elend (wie nach einer schweren grippe oder so), gestern kamen dann auch noch Koordinationsschwierigkeiten und GLeichgewichtsstörungen dazu, was natürlich mit Baby auf dem Arm keine gute Kombi ist.

Mein Mann macht sich saumäßige Sorgen, aber ich weiß halt nciht, immerhin stimmt es ja, dass die Geburt "gerade mal" 3 Monate her ist....darf man ja auch nicht vergessen.

Ich weiß jetzt nicht ob ich nicht total übertreibe und mein Köprer einfach noch Zeit braucht oder ob ich noch zu einem anderen Arzt sollte...
Meine FA ist wie gesagt der Meinung, dass das normal ist, daher bin ich so verunsichert.

Aber die BEschwerden werden momentan ja immer schlimmer anstatt besser..
vielleicht hatte eine von euch die gleichen Symptome nach der Geburt und kann mich (bzw meinen Mann) beruhigen?

von Angelsbaby89 am 20.09.2013 um 11:25 Uhr
Hoffe jmd weiß Bescheid..
von kgfs1909 am 20.09.2013 um 12:01 Uhr
Hmm ich an deiner Stelle würde das mal abklären lassen! Das klingt auf jeden Fall nicht normal, zumindest ich hatte sowas nie. Grade mit Gleichgewichtsstörungen und Kordinationsschwierigkeiten.. Klar ist ne Geburt eine Megaleistung für den Körper, aber nach 3 Monaten dürfte es schon wieder aufwärts gehen.

Wie ist denn dein Wochenfluss verlaufen? Und hat sich deine Gebärmutter gut zurückgebildet? Hast du viel Blut verloren bei der Geburt? Eventuell Eisenmangel?
(ich habe nach der Geburt Eisentabletten bekommen, weil ich wohl ziemlich viel Blut verloren hatte. Habe aber nichts davon gemerkt..)
Wie gehts dir mit Marlena - bist du glücklich? Oder hast du noch manchmal sowas wie beim Baby Blues?

Also wie gesagt, für mich klingt es nicht normal und ich würde dir raten, es abchecken zu lassen!
Viel Glück und gute Besserung :-)

von Angelsbaby89 am 20.09.2013 um 12:09 Uhr
Mein Wochenfluss ist super gelaufen und die Rückbildung der Gebärmutter war auch sehr gut - die Ärzte haben sogar bissl gestutzt, nachts die Geburt und nachmittags haben sie die GM abgetastet - fast wieder Normalstand.

Babyblues hatte ich so gar nicht eigtl, ich hab am 3. Tag nach der Heimkehr mal Panik gekriegt und geheult, aber seitdem ist alles toll und Marlena macht es uns ja so leicht, sie lacht viel und ist aktiv und fröhlich, schläft (noch) supergut...

Sind auch jeden Abend früh im Bett und schlafen alle... DAs hab ich natürlich auch überlegt, ob ich nicht einfach nur erschöpft bin oder viell. doch seelisch angegriffen - aber ganz ehrlich, ich war (seelisch) noch nie so entspannt wie seit Marlena da ist. Wäre das körperliche nicht, wäre ich wohl durchgehend entspannt...

Ich werde nochmal bei einem anderen FA anrufen und mal wegen einem Ultraschall fragen, laut meiner FÄ brauchte ich sowas ja nicht..

von Jessie87 am 20.09.2013 um 13:07 Uhr
Hey Liebes,
ehrlich gesagt kenne ich dieses Gefühl auch nur von den ersten 3-4 Wochen. Wenn es hoch kommt ging das so lange.
Jetzt bei Jonah war`s weniger schlimm als damals bei Levin. Allerdings hatte ich keine Koordinationsprobleme, dafür aber schon das Problem mit dem Gleichgewicht. Hab ich jetzt auch noch ab und zu.
Bitte geh noch einmal zu einem anderen Arzt, ich finde das wirklich sehr merkwürdig und kann deinen Mann wirklich sehr gut verstehen. Ich an seiner stelle würde mir auch sorgen machen.
Vor allem, wenn es dir abends körperlich so schlecht geht.
Auch das Problem mit der Luft finde ich besorgniserregend.
Ich will dir keine Angst machen, merke Grade das meine Antwort sich ein bisschen so anhört, ich will dir nur Mut zusprechen noch einen anderen Arzt auf zu suchen, denn du übertreibst sicher nicht!
Oh man, ich wünsche dir wirklich gute Besserung und bitte halte uns doch auf dem Laufenden!
LG Jessie, Levin und Jonah
von Snoopy1981 am 20.09.2013 um 13:47 Uhr
Hallo Du! Also das Problem mit dem Luft holen kenne ich. Allerdings von meiner meiner Vormamazeit. Bei mir lag es an Verspannungen in der Brustwirbelsäule. Hatte dann auch Herzrasen und weil ich mich dann immeetwas reingesteigert habe kamen auch Koordinationsprobleme dazu weil ich immer wieder versucht hab tief einzuatmen und dabei fast hyperventiliert habe. Habe das heut auch noch ab und zu (Verspannungen im Rücken bleiben mit Kind ja nicht aus ;-). Da ich aber weiß woher es kommt mache ich dann Entspannungsübungen und es wird besser mit dem Luft holen. Ich hoffe ich konnte dich etwas beruhigen. Würde aber trotzdem noch zu einem anderen Arzt gehen. Und vielleicht nicht unbedingt ein FA. Wünsche gute Besserung und schick dir liebe Grüße
von luluMearz13 am 20.09.2013 um 14:22 Uhr
Also bei mir ist es ja fast 6 Monate her und das Gefühl kenne ich gar nicht. Nach meinem KS hatte ich zwar Schmerzen wegen dem Schnitt aber mehr nicht. Komisch! Normal klingt das für mich nicht
von carola1967 am 20.09.2013 um 14:26 Uhr
Wie ist denn der Blutdruck??
von Kekepania am 20.09.2013 um 14:37 Uhr
Blutdruck würde ich auch mal checken lassen.
Hast du sonstwas mit dem Herzen oder der Blutgerinnung?
Ansonsten könnte es von der Wirbelsäule kommen. Nicht richtig Luft kriegen und die Übelkeit und so, vielleicht ist ein Wirbel ausgerenkt.
Mein Mann hatte das neulich auch, er ist dann ins Krankenhaus und die haben ihn krachend eingerenkt.
Dass es im Bauch anders ist, kenne ich. Auch heute (18 Monate her) fühlt es sich nicht so an, wie vorher.
Auch meine Rektusdiastase ist noch deutlich tastbar.
Mein Beckenboden ist auch (trotz Rückbildung) viel schlaffer.
Jetzt habe ich wieder angefangen, Sport zu machen und das Körpergefühl ist deutlich besser.
Stillst du? Deine Hormone könnten auch für Schwindel und so zuständig sein...
Aber wenn du dir zu sehr Sorgen machst, dann geh doch mal zum Hausarzt, statt zu deiner FÄ, der kann dich im Notfall ja weiterüberweisen.
von heglam am 20.09.2013 um 16:57 Uhr
Hallo,

direkt nach der Geburt hatte ich das nicht. Aber gerade das mit der Luft kenne ich gerade nur zu gut. Ich habe auch so Kribbeln in Armen und Beinen manchmal. Hatte ich auch völlig verrückt gemacht und war beim Arzt. Es konnte nichts gefunden werden, vermutlich kommt das von der Halswirbelsäule und Brustkorb, ich bin da wahrscheinlich völlig verspannt. Das nächtliche Stillen, ständig das Kind rumtragen...das ist kein Rücken gewöhnt. Vll liegt es bei dir auch da dran. Aber um deine Sorgen aus dem Weg zu räumen, kannst du ja einfach noch mal zu einem (anderen) Arzt gehen. Dann macht man sich nicht so kirre!

von hexe0712 am 20.09.2013 um 17:49 Uhr
Das klingt, als hättest du von der Schwangerschaft und Geburt noch derbe Blockaden. Das ist nämlich nicht nur bei den Babys Thema, sondern auch bei den Mamas. Lass dich mal vom Osteopathen wieder "zurecht rücken". Ich war auch vor Kurzem und hab die Blockaden lösen lassen. Ich hatte zwar nicht so akute Beschwerden wie du, aber ich fühle mich seit der Behandlung einfach insgesamt besser. Sogar das Problem mit den ständigen Milchstaus ist weg - das könnte zwar auch Zufall sein, aber ich möchte da gern dran glauben. ;)
von MucKiii1951987 am 21.09.2013 um 13:59 Uhr
Das mit dem atmen kenn ich auch, dass liegt aber glaub ich daran, dass der bauch weg ist und der Druck nicht mehr vorhanden. Ich hatte das auch ne ganze Zeit, war recht unangenehm.

Das andere hatte ich auch nicht. Aber allein das du koordinationsSchwierigkeiten hast, würde mich schon verunsichern! Würde auch mal dringend den Blutdruck kontrollieren lassen und vielleicht mal einen Termi beim Neurologen?! Bei solchen Sachen besteht i.d.R immer Abklärungsbedarf.
Lg

von MucKiii1951987 am 21.09.2013 um 14:04 Uhr
ach sorry, jetzt hab ich das mit dem atmen erst richtig verstanden. Wenn du das Gefühl hast, dein brustorb ist zu eng bzw drückt sodass du meinst nicht genügend Luft zu bekommen, kann das auch von der Wirbelsäule sein. Aber deine Symptome sind zusammen betrachtet Recht unspezifisch und könnten alles oder auch garnichts sein. Gehe mal zu deinem Hausarzt oder wenn`s zu arg wird, ins Krankenhaus. Das du dich zusätzlich noch verrückt machst, verschlimmert das ganze automatisch und ich denk ihr macht euch schon genug sorgen. Gehe lieber auf Nummer sicher!
Hoffe es ist nichts All zu schlimmes!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich