HomepageForenMamiAngst dem Chef was zu sagen, wie soll ich es anstellen.

Angst dem Chef was zu sagen, wie soll ich es anstellen.

saleonieam 05.09.2011 um 17:05 Uhr

Ich bin mehr oder weniger ungeplant Schwanger geworden, also geplant war es schon aber erst in 1 Jahr. Jetz bin ich in der 13 Woche und in einer Woche habe ich meinen Festvertrag. ich habe echt ein schlechtes Gewissen zum Chef zu gehen. ich bin die einzigste Mitarbeiterin. Was soll ich nur machen. Klar für den Chef sieht es so aus als wenn ich es darauf angelegt habe. Wie soll ich es sagen? Ach Chef übrings ich bin Schwanger. Ahhhhh ich habe so ne Angst davor wie er Reagiert. Und vorallem trüb die Angst davor die Freude auf die Schwangerschaft.

Nutzer­antworten



  • von nadine_1980 am 14.09.2011 um 15:41 Uhr

    hallo leute: GeteiltesHerz hat vollkommen recht.sobald man vom FA mitgeteilt bekommt das man schwanger ist,muß oder ist man eigentlich verpflichtet dem arbeitgeber bescheid zu geben.macht man es nicht und bekommt in der zeit einen neuen vertrag,sprich höheren posten oder vertragsverlängerung oder festeinstellung oder wie auch immer,ist der vertrag SOFORT hinfällig.und das größte übel,dein chef darf dich dann auch in der schwangerschaft,fristlos kündigen wegen arglistige Täuschung.da kann hier jeder versuchen dir mut zu machen,aber das einzigste was du tun mußt ist vor vertrags unterschrift,deinem chef alles zu sagen.kenne die situation aus eigener erfahrung und mein schwager ist anwalt für arbeitsrecht.dann viel glück beim gespräch und denk bitte daran,ehrlichkeit hält am längsten. lg

  • von LinaundAlex am 05.09.2011 um 20:56 Uhr

    Ich würde trotzdem versuchen mit deinem Chef zun reden so wie Momlove gemeint hat

  • von LinaundAlex am 05.09.2011 um 20:55 Uhr

    Also ich bin damals mit meiner Tochter in der Ausbildung schwanger geworden und habe sogar weil ich eigentlich eine Festanstellung wollte noch verschwaigen das ich schwanger bin habe ich aber nicht machen können da ich in der Altenpflege verpflichten bin eine schwangerschaft bis zum 5 Monat zu sagen ( Oh Ton Anwalt )

  • von mamamia2011 am 05.09.2011 um 20:19 Uhr

    hey,

    also bei mir war das so. ich hab mich um eine ausbildungsstelle beworben und habe den vertrag unterschrieben und hab dann mit einem eq angefangen. erst nachdem ich den vertrag unterschrieben habe hab ich erfahren das ich schwanger bin.
    ich hab auch am anfang gar nichts auf der arbeit gesagt, hab auch selten direkten kontakt zu meinem chef.
    irgendwann ist es dann aus mir raus gesprudelt und ich hab es der filialleitung erzähl, die es dann an den chef weiter geleietet hat und zaaaaack… wurd das eq abgebrochen und ich hab ne einstellungs auf 400 euro basis bekommen und die ausbildung wird auf nächstes jahr verschoben. hmm mal schaun ob er sein wort hält 😀

  • von NickiundDirk am 05.09.2011 um 20:04 Uhr

    Hi, es ist keine Pflicht die Schwangerschaft mitzuteilen. Es ist total unrelevant seit wann man es weiss. Klar, ob es moralisch toll ist es zu verschweigen ist natürlich eine andere Sache. Dein Arbeitgeber hat den Anspruch jemand befristet einzusetzen, solange du im Mutterschutz/Elternzeit bis. Er hat dadurch also keine Nachteile. Geld muss er ja in der Elternzeit nicht für dich zahlen. Wenn du es ihm jetzt sagst, kann er den Vertrag einfach auslaufen lassen und du stehst mit leeren Händen da. Schwierige Frage, das musst du mit dir ausmachen. Ich würd das so machen wie Momlove es geschrieben hat. Viel Glück Nicole + Zwerg 23+1

  • von GeteiltesHerz am 05.09.2011 um 18:33 Uhr

    Wenn du deine SS verschweigst, und der Vertrag kommt zu stande, ist es arglistige Täuschung und du verlierst den Kündigungsschutz trotz Schwangerschaft. Bekommt dein Chef das raus (und im Mutterpass steht das Ausstellungsdatum) kommst du in Teufels Küche.

    Und ja es wird wieder welche geben, die meinen: Nein in der SS bist du unkündbar!!!
    Aber es gibt Grundsatzurteile in denen steht, dass man im Falle einer SS diese verschweigt, obwohl sie offiziell bekannt ist, um Vertragsverlängerungen oder Festanstellungen ect. zu erhalten, die Verträge hinfällig sind, und man trotz SS fristlos gekündigt werden kann.

    Ich würde es ihm sagen. Sofort!!!
    LG Maren

  • von Momlove2007 am 05.09.2011 um 18:01 Uhr

    Hallo, das ist ´ne Zwickmühle. Du müsstest deinem Chef das jetzt nicht sagen und bekämst den Festvertrag. Aber dann hast du ein schlechtes Gewissen, weil du denkst, du hast ihn irgendwie über´s Ohr gehauen. Also, ich würde mich mal informieren, wie da die rechtliche Lage aussieht. Könnte er die Festanstellung ablehnen, wenn er erfährt, dass du schwanger bist? Auf jeden Fall würde ich ihm schnell was sagen- vor der Vertragsverlängerung und drauf vertrauen, dass er dir das zu Gute hält. Wenn du ihm das nach der Vertragsverlängerung sagst, dann ist das schon ein Vertrauensbruch und eure Zusammenarbeit wird bestimmt dadurch belastet. Such doch einfach das Gespräch mit ihm und sag´ wie´s ist. Dann bist du ehrlich und hast es auch hinter dir und weißt, woran du bist. Wünsche dir viel Glück und dass alles gut klappt!

  • von Katze1981 am 05.09.2011 um 17:46 Uhr

    Hallo Saleonie,

    kurze Frage. Würde dein Vertrag in einer Woche auslaufen und Du darauf hin einen Festvertrag erhalten?

Ähnliche Diskussionen

ungeplant schwanger und mein mann will das kind nicht Antwort

summer12 am 29.10.2011 um 10:06 Uhr
hallo. ich bin 31 und in der 6 wo. schwanger. wir haben schon 2 jungs( 3 und 5). als ich den test vor zwei tagen machte hat mein mann total toll reagiert. er hat gegrinst und es total gelassen genommen, ich war...

Heute ist der Tag ....doch es kann noch kommen Antwort

meineliebe am 26.09.2011 um 20:42 Uhr
Hallo ihr Lieben , heute ist Montag und heute sollte meine Periode kommen. Mit Freude kann ich berichten,dass sie noch nicht da ist.. Doch zu früh möchte ich mich auch nicht freuen ,denn sie kann ja noch kommen....