HomepageForenMamiBaby besprechen-hat Jemand das schon mal gemacht?

Baby besprechen-hat Jemand das schon mal gemacht?

kallemamaam 02.05.2011 um 20:59 Uhr

Ich hab meinen 1.Sohn als Baby damals besprechen lassen,Neurodermitis-mit Erfolg!
Ich bin jetzt total angenervt und am Ende,das merken auch die Freunde rundum und fragen schon warum ich nicht mehr so gut drauf bin wie vor dem Kind.Mein Baby macht mich seitdem er 9Wochen alt ist nachts wahnsinnig.Ich dachte es wird irgendwann endlich mal besser,aber im Gegenteil,es wird immer verrückter.Er schläft nieeeee 2Stunden am Stück,noch nieee und er ist 6Monate alt.Ich verlange ja kein Durchschlafen,aber wenn man nie 2Stunden am Stück Schlaf hat(meist 1Stunde am Stück),ist man irgendwann total leer.Mein Mann ist schon zu meinem Großen ins Zimmer gezogen,der muß arbeiten und hält das nicht mehr aus,soweit ist es schon.Hab schon mal Paracetamolzäpfchen gegeben um zu gucken ob ihm was weh tut,die Nacht war genau so bekloppt.
Immer jammert er obwohl er müde ist,tröstet man ihn nicht- schreit er wie Irre und das kann er Stunden,also, das bringt nichts.Er braucht den Nuckel ständig,meine Hand…Hab ihn neben mir in seinem Bett,dann bei mir im Bett,hatte ihn schon bei sich im Zimmer,alles ausprobiert,nirgends war es besser.
Am Tag schläft er gut und nicht zu viel.
Meine beste Freundin hat mit mir die Nase voll und will jetzt mit mir und dem Kleinen zum Besprechen,sie sagte schlimmer kanns nicht werden-hat sie wohl Recht.Was meint ihr dazu?
Satt ist er übrigens,er ist dick und rund und heult ja schon 1 Stunde nach dem zu Bett gehen,wo er gerade was bekam.

So,nun hab ich mir mal den Kummer runter geschrieben!Mir graults schon wieder vorm zu Bett gehen.

Nutzer­antworten



  • von lilith1983 am 03.10.2011 um 09:51 Uhr

    🙁 oh je – ich wünsche dir viel Kraft, auch wenn ich nicht weiß, was da helfen kann außer abwarten

  • von Jonasmama2009 am 27.05.2011 um 08:48 Uhr

    hallo!
    ich war gestern mit meinem Sohn( 1,5 jahre)
    beim Besprechen und was soll ich sagen ich hatte eine sehr angenehme Nacht!
    Er schläft ruhiger und selbst ich habe sehr ruhig geschlafen!
    Heute morgen fühle ich mich zwar sehr platt aber wenn es schon nach ein mal Besprechen besser geworden ist nehme ich das in Kauf!!
    ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Kleinen!!!!LG

  • von Mamaconda am 03.05.2011 um 09:25 Uhr

    Versuch mal mit dem Kleinen zum Osteopathen zu gehen. Das hilft vielen Babys und Kleinkindern, weil sie ja noch nicht sagen bzw. zeigen können, wo der Schuh drückt. Oftmals liegt viel Schreier an einem verspannten Rücken oder nem eingeklemmten Nerv.

    Drück die Daumen, dass es besser widr! 😉

    LG

  • von kallemama am 03.05.2011 um 08:15 Uhr

    Danke euch für die Tips.Natürlich hatten wir wieder ne schlimme Nacht,obwohl ich ihn in mein Bett geholt habe und er Mama direkt neben sich hat.
    Pucken?Ich dachte da ist er schon zu alt für?Kann ich ja mal versuchen,inzwischen mach ich alles,was helfen könnte.
    Chamomilla hab ich in Form von Viburcolzäpfchen gegeben,brachte leider bei ihm nix.
    Mit dem Kinderarzt sprach ich bereits,die meinte ein Schreikind wäre ausgeschlossen,da er ja tagsüber wirklich ein friedliches Kind ist,ich kann mich echt nicht beschweren.Und sie meinte das wäre alles normal,er will sich vergewissern ob Mama noch da ist nachts.Naja,frag mich wielange er sich noch vergewissern will?!
    Zum Osteopathen war ich auch schon,der ruckste an ihm rum,die Nacht danach war schlimmer dennje und dann bin ich nicht mehr dahin.
    Das Buch mit schlafen lernen:da hab ich solche Angst vor,mit dem weinen lassen.Mein Sohn muß zur Schule,der hört alles.
    Vor meinen Nachbarn schäme ich mich,die denken auch was für ne Rabenmutter ich bin,wenn er weint.Er ist auch soooo laut beim weinen und steigert sich da rein,das bricht mir das Herz!
    Naja,ich probier das Besprechen mal,paß natürlich auf das sie ihm da nix an Tinkturen einflößen.
    Ansonsten wird er ja wohl spätestens mit 18,wenn er die 1.Freundin mit nach Hause bringt,nicht mehr nach Mama weinen 😉

    Danke nochmal allen!

  • von gokulino am 03.05.2011 um 07:55 Uhr

    hallo, meine große hat mich damals auch fast in den wahnsinn getrieben. sie wollte tagsüber nicht schlafen, und nachts hat sie mich jede stunde geweckt. nachdem sie dann 6 monate alt war, bin ich halbtags wieder arbeiten gegangen. mir fiel dermaßen die decke zu hause auf den kopf, ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten. und siehe da, was machte sie? sie schlief tagsüber mal ein paar stunden, wärend ich arbeiten war. ich habe die welt nicht mehr verstanden. sobald ich nicht in ihrer nähe war, war das schlafen kein problem mehr. ich habe sie dann, wärend ich arbeiten war, bei meiner mutter gelassen und habe sie meistens abends von meinem mann zu bett bringen lassen (in ihr eigenes zimmer). sobald ich sie dann wieder ins bett gebracht habe, terror. habe mir dann auch das buch “jedes kind kann schlafen lernen” geholt. und siehe da, nach ein paar wochen funktionierte das auch ohne probleme. natürlich bin ich auch oft aus ihrem zimmer raus, weil ich einfach nicht mehr konnte. bin dann raus aus dem haus, und habe nur noch geweint. ich denke mal, es liegt auch einfach etwas daran, dass man selber etwas unzufrieden ist, und das überträgt sich nun mal auch aufs kind. hoffe, dass es bald besser bei euch läuft.

  • von sabefejumo am 02.05.2011 um 23:02 Uhr

    ich hätte auch noch ein Buchtipp: “Warum Babies weinen”. hier sind einige Ursachen warum Babies weinen beschrieben und was am besten hilft.
    Ich wünsche dir viel Kraft und viel Glück!

  • von Chantii am 02.05.2011 um 22:33 Uhr

    Hallo!
    Du tust mir echt leid!
    Meine Kleine hat manchmal auch solche Phasen und deswegen hat meine Mutter mir das Buch “Auch ein Kind kann schlafen lernen” empfohlen.
    Das hat wohl schon vielen geholfen.
    Viel Glück!

  • von twex am 02.05.2011 um 22:15 Uhr

    Das mit dem Besprechen kenn ich nicht, da kann ich dir leider nicht direkt weiterhelfen. …. hab grad mal nachgelesen… dies wird eig nur bei Kindern gemacht, wenn sie Neurodermitis haben, sonst ist der Erfolg eher gar nicht zu verzeichnen, laut verschiedenen Erfahrungen.
    Wir hatten am Anfang auch so unsere Probleme mit dem Kleinen … hat die ganze Zeit geweint…Ist es nur nachts so bei euch, wenn ihr ihn schlafen legt?
    Wir hatten ihn dann gepuckt, nachdem ich 3 Tage nonstop wach war und ich ein Buch geschenkt bekommen hatte, das heißt “das glücklichste Baby der Welt”
    So ist es beim Schlafen wirklich besser geworden, so dass er inzwischen ganz ohne Pucken schläft….
    Vielleicht hilft dir das. Ansonsten wünsch ich euch viel viel Kraft

  • von GeteiltesHerz am 02.05.2011 um 21:44 Uhr

    hast du ihm schon mal Chamomilla D12 Globuli zu Nacht gegeben? Und ein Lavendelduftkissen? Ich würde auch mal zum Osteophaten gehen. Man das ist ja schon Terror. Auch wenn er es ja nicht mit Absicht macht. Und hast du schon mal versucht zu Pucken? LG

  • von mamisaby am 02.05.2011 um 21:15 Uhr

    oh ha du tust mir leid, kann mir gut vorstellen das du echt am ende bist. also ich hab mal von einem schlaflabor gehört. da können sie glaube ich ganz genau untersuchen wie das schlafverhalten von deinem kind ist und wissen am besten was man dann machen kann… ich würde mich einfach mal infomieren.

    wünsche dir alles gute und hoffe es wird bald besser =) LG saby

Ähnliche Diskussionen

Wer hat Erfahrung mit Wunschkaiserschnitt?? Wer hat es gemacht?? Antwort

xselmax am 28.01.2011 um 14:53 Uhr
Ich habe mich für einen Wunschkaiserschnitt entschieden und würde gerne von den anderen Mamis erfahren, welche Erfahrungen sie damit gemacht haben. Positive und Negative. Hab lange überlegt, aber er soll es sein, der...

Was hast Du nach der Schwangerschaft mit Deiner Umstandsmode gemacht? Antwort

desired-Team am 15.05.2012 um 13:44 Uhr
Während der Schwangerschaft kommt irgendwann der Tag, an dem Dein Babybauch nicht mehr in Deine normale Kleidung hineinpasst. Dann wird es Zeit für Umstandsmode. Hosen, Oberteile, Kleider. Mittlerweile bekommt man...